Makita BL 1830 Li-Ionen Akku

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Fehlerspeicher Microcontroll

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 02 3 2024  04:21:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Sonstige Makita BL 1830 Li-Ionen Akku --- Fehlerspeicher Microcontroll
Suche nach Makita Akku

    







BID = 866100

helgoh

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Bayern
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Fehlerspeicher Microcontroll
Hersteller : Makita
Gerätetyp : BL 1830 Li-Ionen Akku
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo
bin neu hier im Forum, habe allerdings schon mehrmals gute Anleitungen und Tipps für diverse Reparaturen hier gefunden. Vielen Dank!

Nun habe ich das Problem mit dem Makita Li-Ionen Akku BL1830; 18v 3.0Ah neuster Bauart mit 10 Zellen Sony US18650V, elektronischem Laderegler, Microcontroller und Fehlerspeicher!? Eine Sony Zelle ist mir nach einem halben Jahr kaputtgegangen und da der Akku aus den USA importiert ist habe ich auch hier keine Garantie mehr. Habe nun die defekte Akkuzelle durch eine baugleiche ersetzt und erst jetzt festgestellt, daß die Steuerung den Fehler gespeichert hat und beim laden auf dem Makita Ladegerät immer der defekte Akku anzeigt wird. Der Ersatz oder resetten des Microcontrollers war auch vor zwei Jahren schon mal Thema hier - leider bisher ohne Lösung!?

Nun ist ja viel Zeit vergangen und in China und bei uns gibt es diverse Ersatzakkus für die 18v und 14v Makitas im Angebot, daher muß es doch eine entsprechende Trick geben einen Ersatzsteuerung einzubauen (polnischer Beitrag im Netz) oder einen Baugleiche neue Steuerungen für den Akku zu bekommen und den Fehlerspeicher so zu umgehen oder zu resetten. Es gibt auch ein englisches Yutube Akku-zerlege-Video unter BL1830. Auch das direkte Laden mit dem Balancer ist für mich nur eine Notlösung.

Da das ein wichtiges Thema für viele Interessenten sein wird, bitte ich Euch nochmals um Hilfe, Anregungen oder Vorschläge zur Reparatur der Akkus.

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 869108

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Und wo bekommst Du dann Vorschläge zur Reparatur des abgebrannten Hauses...?
An LiIon-Akkupacks bastelt man nicht herum. Punkt!

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 869112

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle


Zitat :
sam2 hat am 20 Jan 2013 10:18 geschrieben :

An LiIon-Akkupacks bastelt man nicht herum. Punkt!


Benzin brennt auch.
Und da macht auch keiner einen Hype drum!
Ich finde da sollte man immer ein wenig die Kirche im Dorf lassen. Wenns Dein privater Akku wärewürdest Du sicherlich auch mal schauen was geht. Die heute in den Akkumaschinen verwendete LiCoMn-Technik ist da bei weitem nicht mehr so empfindlich und es geht ja nur um das Wiederbeleben eines Controllers. Es ist sogar so, dass die Zellenhersteller in den Zellen unter dem Pluspol ein Abschaltelement drin ist das den Akku bei mutwilliger Überladung von der Außenwelt trennt.
Und ja, ich habs schon getestet!

Dummer Weise wird die Überwachung heutzutage nicht mehr nur analog realisiert sondern es ist immer auch ein kleiner Professor mit im Spiel der für eine Ordnungsgemäße Funktion erst einmal seinem Ladegerät bzw. seiner Maschine "sagen" muß, dass der Akkupack in Ordnung ist. Denn es gibt in den Maschinenpacks im Gegenteil zu den Laptopakkus, außer einer Schmelzsicherung, keine im Akku eingebaute Abschaltung mehr die den Akku vor Tiefentladung schützt.

Ich befürchte, dass Du beim Tausch der Zelle die Überwachungsplatine komplett von den Akkus getrennt hattest. Das wird sicherlich dazu geführt haben, dass Du den Controller in irgend einer Form zurücksetzen musst. Wenn nicht trenne ihn mal komplett vielleicht benötigt er ja auch ein "komplett Stromlos"
Schick mir mal per PN den polnischen Link. *immer interessiert bin*

powersupply

_________________
powersupply
Es gibt 10 Arten von Menschen. Solche die Binärtechnik verstehen und die anderen.

Edit: Was mich wundert, ist dass Du 18650 schreibst. Dann müssten ja jeweils zwei Stück parallel gewesen sein. Oder sind es gar 26650 eingebaut?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: powersupply am 20 Jan 2013 11:10 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: powersupply am 20 Jan 2013 11:10 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870018

helgoh

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Bayern

Hallo powersupply,

ich werde das mit dem kompletten abnehmen der Platine auch nochmal probieren.

Hier ein polnischer Beitrag:

http://www.google.de/imgres?q=bl183.....i:280

Ich habe noch einen älterer Beitrag bei der Konkurrenzplattform entdeckt:

http://www.google.de/imgres?q=Makit.....i:136

Eigentlich habe ich nur vorsichtig die Lötfahnen abgehebelt, den neuen Akku eingelegt und festgelötet.

Der Zahlencode der Sony 18650V mit 3,6V und ca.1500 mAh ist auch gut zu lesen, es sind immer zwei Zellen parallel.




Auch die Russen haben warscheinlich wieder einige Akku-Sprengversuche riskiert:

http://www.google.de/imgres?q=bl183.....i:280




Hier sind jetzt ein paar Bilder von dem original Makita BL1830 18V Li-ion Akku und einem günstigen Ersatzakku ca.40,-€





Die original Platine des BL 1830 mit dem Microcontroller und Fehlerspeicher:







Das ist der günstige Ersatzakku:




und hier noch die Unterseite der Platine:





ich hoffe Ihr kommt damit etwas weiter.
Viele Grüße
helgoh

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 870184

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

Die von google verhackstückelten links funktionieren allesamt nicht!
Du hast die wohl vom Übersetzer kopiert

Genauso wie deine Platinen aufgebaut sind kenne ichs auch. Die Batteriekontakte sind direkt rausgeführt und der Controller auf der Platine teilt dem Ladegerät mit wann beim Laden schluß ist. Genauso gehts bei der Kommunikation zum Schrauber.
Ob da jetzt ein Datenpaket oder nur ein Spannungspegel auf einem der Pins notwendig ist weis ich jetzt allerdings nicht!

powersupply


_________________
powersupply
Es gibt 10 Arten von Menschen. Solche die Binärtechnik verstehen und die anderen.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180316520   Heute : 936    Gestern : 15593    Online : 366        2.3.2024    4:21
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.889356136322