Spannungswächter einstellen

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 7 2024  10:44:53      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik


Autor
Spannungswächter einstellen

    







BID = 854825

mfeske

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57
Wohnort: Berlin
ICQ Status  
 

  


Hallo zusammen,

ich habe in meinem Auto eine Standheizung. Im letzten Jahr hatte ich das problem, das diese teilweise die Batterie entleert hat. Ich habe mich dieses Jahr entschlossen einen Spannungswächter zu verbauen. Alles schon erledigt. Jedoch ist die Einstellmöglichkeit nur sehr grob. Meine Idee wäre jetzt ein Multimeter am Ausgnag anszuschliessen und zwischen batterie und Spannungswächter ein Poti, da ich leider kein regelbares Netzteil habe. Wäre das der richtige Weg für die Justierung? Könnt Ihr mir eine Bestellnummer von reichelt.de geben die dafür geeignet wäre?

Gruß
Micha

_________________

BID = 854828

Murray

Inventar



Beiträge: 4745

 

  

Welcher Spannungswächter ist das?

BID = 854851

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich habe mich dieses Jahr entschlossen einen Spannungswächter zu verbauen
... und den Versicherungsschutz zu verlieren.

BID = 854959

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
mfeske hat am 29 Okt 2012 08:46 geschrieben :

ich habe in meinem Auto eine Standheizung. Im letzten Jahr hatte ich das problem, das diese teilweise die Batterie entleert hat.

Dann ist die Batterei entweder am Ende,viel zu klein,oder du fährst immer nur 3km um den Block.
Hab schon jahrelang ne Standheizung,und noch nie Probleme.Allerdings hab ich mir auch immer die größtmögliche Batterie eingebaut die unterzubringen war.Mit so nem Teil an Bord müssen Reserven sein,grad wenn oft nur Kurzstrecken gefahren werden.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 854989

mfeske

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57
Wohnort: Berlin
ICQ Status  

Hallo zusammen,

Wieso sollte ich durch den Spannungswächter meinen Versicherungsschutz verlieren?
Es handelt sich um diese Gerät http://www.kemo-electronic.de/de/Au.....C.php .

Naja der letzte Winter war hier schon ziemlich hart. Ein italienisches Auto ist in Berlin keine -30 Grad gewohnt da habe ich die Heizung auch mal zweimal eingeschaltet. Die größte verbaubare Batterie ist jetzt drin. ich hoffe ja das alles gut geht, aber ich möchte morgens nicht wieder da stehen und die Batterie ist leer oder der Diesel ist eingefroren.

Ich fahre morgens 35 Kilometer zur Arbeit, meine Frau mit ihrem allerdings immer recht kurze Strecken ( mobiler Tierarzt)

Vorsorge ist deshalb vielleicht besser als Nachsicht.

Hat den jetzt auch jemand einen Tipp?

Gruß
Micha

_________________

BID = 854992

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12698
Wohnort: Cottbus

Was schaltest du mit dem Teil denn weg?


Zitat :
und zwischen batterie und Spannungswächter ein Poti
Das geht nicht.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 854995

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 901
Wohnort: Mosbach


Zitat :
mfeske hat am 29 Okt 2012 20:15 geschrieben :

Vorsorge ist deshalb vielleicht besser als Nachsicht.

Da Standheizungen ca.20-50W El.Leisttung aufnehmen,kann man sich ungefär ausrechnen wie lange die Batterie hält.
Bei Kurzstreckenbetrieb im Winter sollte man aber vorsorglich immer mal das Ladegerät über Nacht dranhängen,das erhöht die Lebensdauer der Batterie.

P.s.:Mitlerweile hat auch fast jede Standheizung eine Abschaltung bei Unterspannung(Tiefenentladeschutz).

_________________
One Flash and you're Ash !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlock am 29 Okt 2012 20:28 ]

BID = 854996

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Das Teil ist trotzdem aus zwei Gründen Nonsens:

Erstens kannst du einer einmal angelaufenen Standheizung nicht einfach so den Saft abdrehen.Dann geht nämlich auch kein Nachlauf des Brennergebläses und der Wasserpumpe.
Ergo: Überhitzung und

Zweitens schaltet dein toller Wächter nach Wiederkehr der Spannung wieder ein.Was bedeuteten kann,das das Dingens die Heizung pausenlos an und abschalten will,weil die im Moment des anspringens doch ne Menge Strom brauchen und somit die Spannung kurzzeitig in den Keller geht.
Und auch das mag weder eine Webasto,noch eine Eberspächer...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 854997

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Sagt dir E-Nummer und allgemeine Betriebserlaubnis etwas? Wenn nicht erkundige dich mal, Was und Wie in ein Auto eingebaut werden darf.
Dein Kemo -Bausatz hat jedenfalls keine E-Nummer und darf im KFZ nicht verwendet werden, durch den Einbau erlischt die ABE und damit der Versicherungsschutz!
KFZ-Basteleien sind übrigens hier im Forum unerwünscht, deshalb wird wohl der Schlosser kommen und Hier zuschließen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 855011

mfeske

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57
Wohnort: Berlin
ICQ Status  

Okay ihr habt mich überzeugt. ich werde Ihn raus lassen. Meine Webasto (6 jahre) und von meiner Frau (1 jahr) hat aber vermutlich keinen tiefenentladungsschutz, sonst hätten wir im letzten Jahr nicht mit leerer Batterie da gestanden.

Ladegerät über Nacht funktioniert leider nicht, wir sind Laternenparker und von den Solargeräten habe ich auch nirgendwo was gutes gehört.

Der Schlosser muss nicht kommen, ich gebe auf

Gruß
Micha

_________________

BID = 855017

Murray

Inventar



Beiträge: 4745


Zitat :
Kleinspannung hat am 29 Okt 2012 20:25 geschrieben :

Erstens kannst du einer einmal angelaufenen Standheizung nicht einfach so den Saft abdrehen.Dann geht nämlich auch kein Nachlauf des Brennergebläses und der Wasserpumpe.
Ergo: Überhitzung und

Zweitens schaltet dein toller Wächter nach Wiederkehr der Spannung wieder ein.


Bei erstens kenne ich mich nicht aus, zweitens ist doch eher unwahrscheinlich bei 0,8V Hysterese.

Das mit dem von TE angedachten Vorwiderstand ist eine Notlösung, aber würde duchaus funktionieren.
Kommt aber auf den Ladestand des Akkus an und wo er die Abschaltschwelle legen will.
Z.B. bei Akku 13V und 12V Schwelle müßte ein 1 kOhm-Poti passen.

Multimeter kommt aber auch mit an den Eingang, an den Ausgang gar nichts. Umschaltung siehst du ja an der LED.

BID = 855018

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 901
Wohnort: Mosbach

Problem beim Tiefenentladeschutz ist:er schützt nur die Batterie vor Spannungen unter 10,8V,was aber dann nicht mehr zum starten reicht.
Evtl.könnte man mit dem Hersteller reden,ob er die Schaltschwelle etwas höher Programmiert.

Um die Batterie etwas zu schonen,sollte man auf Leistungsstarke Verbraucher achten,und sie ggf abschalten(bei Kurzstrecken).

_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 855157

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1623
Wohnort: Salzburg

eventuell könnte noch das vorschalten ein oder 2 Dioden in Durchlassrichtung die Standheizung bewegen früher mit dem Heizen aufzuhören.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181658939   Heute : 1110    Gestern : 5276    Online : 755        14.7.2024    10:44
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0585370063782