Potentiometer überwachen für Industrielle Prüfvorrichtung

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  23:18:46      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Potentiometer überwachen für Industrielle Prüfvorrichtung
Suche nach: potentiometer (903)

    







BID = 815478

Geuggis

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Eschenz
 

  


Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum und begrüsse euch mal herzlich

zu meinem Problem... ich habe nur die minimalste ahnung von Elektrotechnik ich befinde mich in meiner ausbildung zum Techniker Maschinenbau und für meine Diplomarbeit habe ich unter anderem folgende Problemstellung zu lösen:

Bild eingefügt

Potentiometer überwachen:
Ich möchte ein Potentiometer überwachen, so dass ich bemerke, wenn der Anschluss „W“(Schleifer) mit „A“ oder „B“ vertauscht wurde.

Das Grundprinzip basiert darauf, dass der Wiederstand zwischen Anschluss1 und Schleifer + Anschluss2 und Schleifer jeweils den Nennwiederstand des Potentiometers ergibt.
RAW + RBW = RMax

Wenn der Anschluss „W“ nun vertauscht wurde, setzt sich der Wiederstand aus RAW + RAB = RMax + RX zusammen.
Der gesamtwiederstand, wenn man beide Kanäle nun in Serie schalten würde, würde also beim falsch angeschlossenen Potentiometer zwischen RMax und 2x RMax liegen.
In unserem Konkreten Fall zwischen 10kΩ und 20kΩ.
Wenn der Wiederstand nun grösser als 12kΩ ist (2kΩ wegen 20% Tolleranzabweichung der Potentiometer), soll eine Summer uns warnen, dass der Potentiometer Falsch angelötet wurde.

Bei meinen Recherchen auf Google kam ich zu der Erkenntnis, dass diese Aufgabe mit einer Schmitt Trigger Schaltung oder einem J-FED Transistor lösbar ist.
Es sollte ein Schalter sein, der immer blockiert, ausser wenn der Gate-Strom unter 2mA fällt, dann sollte Strom durch einen Summer fliessen.

Am besten wäre es, wenn wir eine Schaltung für eine Platine entwickeln könnten. Auf der Platine haben wir die drei Anschlüsse des Potentiometers sowie einen Plus und einen Minuspol mit 24V/7A.

BID = 815481

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

 

  


Zitat :
Das Grundprinzip basiert darauf, dass der Wiederstand zwischen Anschluss1 und Schleifer + Anschluss2 und Schleifer jeweils den Nennwiederstand des Potentiometers ergibt.


Das gilt aber nur, wenn der Schleifer nicht gerade in einer Endstellung ist.
Da gilt nämlich RGes+0=RGes, auch bei einem Falsch angeschlossenem Potentiometer.

Du solltest Das Bild hier auf den Server hochladen. Die Bereitschaft zu helfen fällt, wenn man für die Ansicht noch irgendwelchen Links nachgehen muss.


Das ganze Problem erübrigt sich aber, da Du nach Wiederständen fragst.
Da kann man auch gleich die Antwort "42" geben.

Rafikus

BID = 815485

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

Kleine Korrekturen für den Techniker:

Wiederstand -> Widerstand
Tolleranzabweichung -> Toleranz
J-FED -> J-FET

Den restlichen Text darfst Du selbst korrigieren.

Kleiner Tip zu Deiner Problemstellung:
Nimm ein Potentiometer und ein Ohmmeter zur Hand und überprüfe Deine Meinung noch einmal.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 16 Feb 2012 11:57 ]

BID = 815486

Geuggis

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Eschenz

Hallo Rafikus, da der Potentiometer immer verstellt wird, wenn er an dieser Vorrichtung angeschlossen ist, kommt es ja nur kurzzeitig zu dem Fall "RGes+0=RGes". Wir hören beim verstellen ja dann trotzdem den Summer und sind gewarnt, dass der Poti falsch angelötet worden ist.

BID = 815492

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

Das Potentiometer als Spannungsteiler schalten und einen analogen Spannungsmesser als Anzeige verwenden. Dann sieht man auch, ob bei Drehung nach rechts auch die Spannung steigt oder fällt.

Optisch, einfach, nervt nicht durch überflüssiges Gejaule, jedem in der Handhabung verständlich, preiswert .....

Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, wie Du die Addition in einem dynamischen System mit einfachen Mitteln bewerkstelligen willst. Ich habe mir aber auch nicht besonders viele Gedanken darüber gemacht.

Rafikus

P.s. Das Bild hast Du immer noch nicht geschafft hier einzubinden. Ich glaube, ich antworte nicht mehr.

BID = 815500

Geuggis

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Eschenz

Hallo zusammen und erst mal danke für eure Antworten...

Also diese Schaltung soll dafür sorgen, dass der Mitarbeiter, welcher bei unseren Produkten die Potentiometer auf den richtigen Wert einstellt, sofort bemerkt, wenn ein Potentiometer falsch angelötet wurde.
Weil er die Potentiometer ja einstellt, haben wir schon ein Multimeter zwischen Anschluss A und dem Schleiferkontakt...
Jedoch würde er ja nun nicht sehen, wenn der zweite Widerstandskanal (also im vertauschten Fall A-B)10kΩ hat.

Sehr wichtig für die Wahl des Summers anstelle einer Optischen anzeige, ist auch, dass die Anzeige beim hundertsten Potentiometer auch mal übersehen werden kann. Beim Nervigen Summen sollte dass nicht der Fall sein.

Da ich mein Wissen nun eher in der Mechanik als in der Elektrotechnik habe, wäre ich froh wenn jemand mir sagen kann, ob das Ganze denn so möglich ist, wie ich mir es vorstelle. Wenn ihr noch andere Ideen habt, bin ich ebenfalls sehr dankbar.

@Rafikus: Das Bild wollte ich einbinden, habe aber keine Editierfunktion für meinen Post gefunden.

BID = 815509

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

Kein Bild - keine Antwort.

Mittlerweile hast Du den dritten Beitrag geschrieben und immer noch kein Bild.

BID = 815516

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Jedoch würde er ja nun nicht sehen, wenn der zweite Widerstandskanal (also im vertauschten Fall A-B)10kΩ hat.
Ich weiß immer noch nicht so recht, wie du dir das vorstellst.
Ein Multimeter ans Poti klemmen ist ja das eine, aber die Erkennung, ob die Anschlüsse vertauscht sind, ist nicht ganz so einfach.

Edit:
Zitat :
Das Bild wollte ich einbinden, habe aber keine Editierfunktion für meinen Post gefunden.
Da ist sie. (Funktioniert aber nur innerhalb 30min nach absenden des Eintrages)


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 16 Feb 2012 15:09 ]

BID = 815523

Murray

Inventar



Beiträge: 4745


Zitat :
Geuggis hat am 16 Feb 2012 10:19 geschrieben :


Wenn der Anschluss „W“ nun vertauscht wurde, setzt sich der Wiederstand aus RAW + RAB = RMax + RX zusammen.
Der gesamtwiederstand, wenn man beide Kanäle nun in Serie schalten würde, würde also beim falsch angeschlossenen Potentiometer zwischen RMax und 2x RMax liegen.
In unserem Konkreten Fall zwischen 10kΩ und 20kΩ.
Wenn der Wiederstand nun grösser als 12kΩ ist (2kΩ wegen 20% Tolleranzabweichung der Potentiometer), soll eine Summer uns warnen, dass der Potentiometer Falsch angelötet wurde.


Ich verstehe nur Bahnhof.
Was soll RX sein?
RMax ist also das Poti mit 10k.
Dann kannst du das noch so falsch anschließen, da bekommst du doch nie mehr als 10k, egal ob zwischen A-W, A-B oder W-B

Zeig mal das Schaltbild....

BID = 815525

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

@Murray:
Genau das meinte ich. Deshalb der Wink mit dem Nachmessen.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 815535

Geuggis

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Eschenz

Hallo Zusammen,
also ich habe mir die ganze Problemstellung nochmals durch den Kopf gehen lassen und muss mich für die etwas umständliche erklärung entschuldigen...

Eine Serieschaltung der Wiederstände zwischen A und W sowie W und B ist ja garnicht möglich. Aber da wir zwischen A und W ja immer ein Multimeter zum einstellen der Potentiometer haben, ist dies ja auch garnicht nötig.

Das einzige Szenario das überwacht werden muss, ist wenn der Kanal A mit W vertauscht wird, da wir dann auf dem Potentiometer immernoch den Richtigen Widerstand haben, jedoch auf dem zweiten Kanal, der dann A und B verbindet, ein Wiederstand von 10kΩ haben.

Kann ich jetzt ,z.B. mit einer Batterie, einem Summer und einem J-FET, eine Schaltung bauen, die mir ein aukustisches Signal gibt, wenn der Widerstand auf dem zweiten Kanal 10kΩ. Wenn der Wiederstand zwischen 0-9500Ω beträgt, soll kein Signal zu hören sein.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Geuggis am 16 Feb 2012 16:39 ]

BID = 815543

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

Der Hinweis mit dem Spannungsteiler ist doch schon gefallen.
Jetzt musst Du nur mal an der Zeichnung die dazugehörigen Spannungswerte eintragen und überlegen was Du am Besten VERGLEICHEN könntest

powersupply

BID = 815559

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

In Deiner Zeichnung fehlen diese ominösen Angaben "A", "W" und "B".
Potentiometer haben keine Kanäle, es sind einfach Anschlüsse.
Da Du runde Teile zeichnest, werden das dann die Anschlüsse für Linksanschlag und Rechtsanschlag sein.
Entscheide Dich doch endlich, ob Du über Wiederstände oder Widerstände schreibst, das sind doch zwei ganz unterschiedliche Ausdrücke.

Sollen die Potentiometer in der Schaltung eingestellt werden, welche diese Überprüfung ermöglichen soll?

Das ist doch ganz einfach.
Man nehme eine Gleichspannungsquelle, schliesse daran das Potentiometer als Spannungsteiler an. Mit einem Zeiger-Spannungsmesser wird die Spannung am Schleifer abgegriffen.

Bei der Einstellung muss dann nur noch darauf geachtet werden, ob bei Rechtsdrehung die angezeigte Spannung steigt (man kann den Anschluss auch so wählen, dass es eben bei Linksdrehung richtig ist).
Hat der Einsteller also den richtigen Sollwert, mit der richtigen Drehrichtung, eingestellt ist das Potentiometer fertig und man hat die Gewißheit, dass die Anschlüsse stimmen.

Hat der Einsteller zwar den Richtigen Wert einstellen können, aber mit der falschen Drehrichtung, ist die Beschaltung falsch.

Konnte der Wert nicht eingestellt werden, dann ist das Potentiometer ebenfalls falsch angeschlossen.

Eine zusätzliche Überprüfung mit einem Widerstandsmessgerät kann entfallen.

Rafikus

BID = 815589

Murray

Inventar



Beiträge: 4745


Zitat :
Geuggis hat am 16 Feb 2012 16:17 geschrieben :

.... wenn der Widerstand auf dem zweiten Kanal 10kΩ. Wenn der Wiederstand zwischen 0-9500Ω beträgt, soll kein Signal zu hören sein.


So wie du das denkst klappt das nur meist nicht weil meist noch irgendwas parallel dazu geschaltet ist. Alleine nur das Poti ist das ja nicht wie du hier in deinen Bildern "malst".
Wenn du wenigstens eine Schaltungsauszug rausrücken würdest könnte man vll. zu einem Ergebnis kommen, aber so doch nicht.

PS: Wieso gehört das zu deiner Diplomarbeit wenn das nicht dein Fachgebiet ist und du eh keine Ahnung davon hast?

BID = 815612

k0riz0n

Stammposter



Beiträge: 266
Zur Homepage von k0riz0n

Wie wird das Poti denn verbaut?
Ist es mit einzelnen Drähten verlötet sodass ein Vertauschen möglich ist?

_________________
Infoportal Regensburg | http://www.korizon.de | Meine Projekte auf bastelimperium.de


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181703779   Heute : 5192    Gestern : 5370    Online : 468        22.7.2024    23:18
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0496900081635