Filmtipp "Sonnenalle"

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  20:00:27      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Filmtipp "Sonnenalle"

    







BID = 809108

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken
 

  


Nur zu empfehlen !

*KLICK MICH*


Zitat :
Sonnenallee ist ein deutscher Spielfilm von Leander Haußmann aus dem Jahr 1999. Die Komödie thematisiert das Leben Ost-Berliner Jugendlicher im Angesicht der Berliner Mauer in den 1970er Jahren. Der Titel des Films bezieht sich auf die gleichnamige Straße in Berlin. Am südlichen Ende der Sonnenallee befand sich während der deutschen Teilung ein Grenzübergang zwischen West- und Ost-Berlin.

Das Drehbuch wurde gemeinsam von Thomas Brussig, Detlev Buck und Leander Haußmann entwickelt. Brussigs Roman Am kürzeren Ende der Sonnenallee erschien im selben Jahr. Bis 2003 sahen in Deutschland mehr als 2,6 Mio. Kinobesucher den Film.


Es hat ewig gedauert bis ich den Link wiederhatte

_________________

BID = 809112

QuirinO

Schreibmaschine



Beiträge: 2205
Wohnort: Behringersdorf
Zur Homepage von QuirinO ICQ Status  

 

  

Joah der ist ganz lustig, aber ich glaube noch lustiger ist, wenn man die Ost-Referenzen auch versteht...

BID = 809116

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
QuirinO hat am  9 Jan 2012 21:58 geschrieben :

aber ich glaube noch lustiger ist, wenn man die Ost-Referenzen auch versteht...

Du sagst es.
Der gemeine "Wessi" versteht doch vieles von dem gezeigten gar nicht,ganz einfach weil den meisten die Hintergründe fehlen.Und wenn man sie als gelernter DDR-Bürger kennt,dann ist der Film eigentlich nicht mehr lustig.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 809120

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

Nuja ich bin kein Ossi und auch etwas zu Jung um des zu verstehn

Aber den Film find ich gut !

_________________

BID = 809138

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Ich bin mit dem Film zufrieden, immerhin fährt der "Klassenfeind" ein Auto mit Recklinghäuser Kennzeichen


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 809151

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Ganz besonders befremdlich wirkt der Film auf einen, der sowohl die Original-Location als auch die wirklichen Dreh-Orte kennt.
Okay, ich gebe zu, da gehöre ich wohl zu dem allergeringsten Prozentsatz der Zuschauer.

Durch sowohl geschäftsmäßigen als auch privaten Kontakt mit verschiedensten Menschen aus Ost-Berlin ab 1989 habe ich auch relativ interessanten Einblick in Alltag und Leben der Leute vor dem Mauerfall gewinnen können.
Die Dreharbeiten zu "Sonnenallee" 10 Jahre später stellten sowohl in der Örtlichkeit, als auch in der Handlung nur Fragmente und Zerrbilder dar, wenngleich vieles auch "authentisch" wiedergegeben wurde.
Insoweit stimmen mir "Wessi" übrigens auch befreundete "Ossis" zu; wir haben verschiedene Filme durchsprochen.
Favorit bei den "Ossis" war übrigens einstimmig: "Good Bye Lenin"! Darin fanden die meisten die authentischsten Szenen und Charaktere am besten wiedergegeben.

Soviel von einem "Wessi", der sofort mit dem "Aufplatzen der Mauer" intensive berufliche und private Kontakte zu "Ossis" aufnahm und bis heute, wo sich mittlerweile alles bunt vermengt hat, pflegt...!

Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 809152

QuirinO

Schreibmaschine



Beiträge: 2205
Wohnort: Behringersdorf
Zur Homepage von QuirinO ICQ Status  

Mir fällt gerade auf, dass ich bei meinem Kommentar "Good bye Lenin" mit "Sonnenallee" verwechselt habe...

BID = 809154

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Ach, echt...?

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 809164

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
Favorit bei den "Ossis" war übrigens einstimmig: "Good Bye Lenin"! Darin fanden die meisten die authentischsten Szenen und Charaktere am besten wiedergegeben.

Interessant, meine Verwandten (Raum Stendal) haben das genau umegekehrt gesehen. Wir haben uns im Sommer wieder einmal über das Thema unterhalten und die einhellige Meinung war: Good Bye Lenin ist lustig, aber Sonnenallee ist ein Volltreffer und gibt die damalige Situation eventuell leicht überzeichnet aber ziemlich richtig wieder.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 809168

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Ich habe beide gesehen
Sonnenallee ist etwas lustiger aber meines Erachtens eher um des Lachens willen zusammengestellt worden, dann noch ein paar wiederkehrende Nebencharaktere um den Film anspruchsvoll wirken zu lassen... naja, wers mag -.-
Good Bye Lenin fand ich besser... wenngleich ich mich an den Inhalt kaum noch erinnern kann :/
Das Leben der Anderen scheint mir noch interessanter, der Film hat aber noch nicht den Weg zu mir gefunden...

_________________

BID = 809281

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Also der letztgenannte erscheint mir da doch etwas anspruchsvoller.
Ist dann natürlich nix mehr für Kinder

_________________

BID = 809284

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat :
Trumbaschl hat am 10 Jan 2012 00:50 geschrieben :

Interessant, meine Verwandten (Raum Stendal) haben das genau umgekehrt gesehen. Wir haben uns im Sommer wieder einmal über das Thema unterhalten und die einhellige Meinung war: Good Bye Lenin ist lustig, aber Sonnenallee ist ein Volltreffer und gibt die damalige Situation eventuell leicht überzeichnet aber ziemlich richtig wieder.


Die "damalige Zeit" war allerdings jeweils eine andere, nicht direkt vergleichbare Epoche!
Bei "Good Bye Lenin" war es genau die "Wendezeit" um 1989, während "Sonnenallee" rund 15 Jahre früher spielte, so um 1974 herum!

Ferner scheint mir die Neigung der "damals dort lebenden", entweder den einen oder den anderen Film authentischer zu finden,
stark vom Alter der befragten "Ossis" abzuhängen.
Darf ich fragen, wie alt Deine Verwandten in der Altmark in etwa sind?


Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 809287

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Offtopic :
Der Sonnenallee-Protagonist erinnert mich ein bisschen an dl2jas



_________________

BID = 809347

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
Tom-Driver hat am 10 Jan 2012 19:18 geschrieben :


Ferner scheint mir die Neigung der "damals dort lebenden", entweder den einen oder den anderen Film authentischer zu finden,
stark vom Alter der befragten "Ossis" abzuhängen.
Darf ich fragen, wie alt Deine Verwandten in der Altmark in etwa sind?

Um die 50. Deckt sich das mit deinen Erfahrungen? *g*

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 809349

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Beim ernsthaften Spielfilm ist übrigens auch Volker Michalowski AKA Zack zu sehen

_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 12 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181702985   Heute : 4397    Gestern : 5370    Online : 129        22.7.2024    20:00
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.341752052307