Wie gefährlich sind Stromunfälle mit 230 V ?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  07:46:16      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Wie gefährlich sind Stromunfälle mit 230 V ?

    







BID = 790440

Miuta

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: München
 

  


Hallo!

Als unwissender Leser wollte ich mal die Experten hier im Forum fragen, wie gefährlich eigentlich ein durch Körperschluss entstehender Stromunfall ist. Auch, wenn z.B. an bestimmter Stelle ein PEN-Leiter in einem TN-System unterbrochen wird und an dem Gehäuse von einem Verbrauchsmittel der Schutzklasse I, wie z.B. Waschmaschine, dann die Spannung eines Außenleiters gegen Erde von 230 V anliegt?

Normalerweise müsste man doch nur einen leichten Schlag bekommen, wenn überhaupt, selbst ohne FI. Ich spiele dabei auf den Gesamtwiderstand (Körperwiderstand, Standortwiderstand, Fehlerwiderstand, etc.) an.

Das gilt zum Beispiel auch, wenn man die Phase in einer Steckdose berührt. Solange man nicht mit der anderen Hand den Neutral- bzw- Schutzleiter oder einen gut geerdeten Gegenstand, wie Heizung etc. anfasst, dürfte doch eigentlich nicht viel passieren.

Mir geht es auch um den Beitrag hier.

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

Hier hat es erst den Heizungsmonteur richtig erwischt, weil er den Stromkreis voll geschlossen hat.

Aber wie gefährlich sind die 230 V für jemanden im Haushalt, der z.B. auf einem Parkett oder Laminat steht? Vielleicht sogar noch Schuhe an hat?

Gruß,
Stefan

BID = 790445

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Aber wie gefährlich sind die 230 V für jemanden im Haushalt, der z.B. auf einem Parkett oder Laminat steht? Vielleicht sogar noch Schuhe an hat?
Wenn diese Isolation die Spannung auch aushält, ist das relativ ungefährlich, da dann nur ein kapazitiver Verschiebungsstrom fliesst.
Der Wert ist nicht genau anzugeben, da er auch von der Körpergröße und von der Anwesenheit von weiteren Leitern in der Umgebung (z.B. Stahlbeton) und deren Abstand abhängt.
Ich rechne mit einer Kapazität von etwa 500pF gegen die Umgebung.
Bei 50Hz ergibt das einen Scheinwiderstand von 6,3 MOhm und daraus folgt, dass bei 230V ungefährliche 36µA fliessen.



Folgendes schreibt Wiki für Gleichspannungen, die als elektrostatische Aufladung des Menschen die aktuelle Mikroelektronik bedrohen:

Zitat :
HBM – Human Body Model [Bearbeiten]

Dies ist historisch das älteste Modell, ausgehend von der Entladung eines menschlichen Körpers, weniger als 40 kV. Der menschliche Körper hat eine typische Kapazität von ca. 100 pF bis 300 pF und einen elektrischen Widerstand R von rund 1500 Ω (Hautwiderstand, Funkenstrecke). Bei Aufladung auf z.B. 10 kV werden 10 mJ als Energie gespeichert und die Ladung beträgt 2 µC. Die Anstiegszeit der Entladungs-Flanke ist im Nanosekundenbereich, Stromspitzen bis 20 A bei Fingerspitzenentladung. Abgesehen von der Historie kann man im HBM den möglichen Fall ausgeformt sehen, dass eine bestimmte Kapazität durch einen recht großen, ohmschen Widerstand entladen wird. Der Strom ist daher allein durch den Widerstand bestimmt und nicht durch parasitäre Kapazitäten und Induktivitäten, die Kurvenform ist gut gedämpft und oszilliert nicht. HBM-Aufbauten sind daher heute sehr gut reproduzierbar.

BID = 790469

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Beim Schutz geht man von der schlimmsten möglichen Konstellation aus und das ist eben kein trockener Boden oder isolierter Standpunkt sondern eben eine volle Durchströmung des Körpers. Wechselspannungen über 50 V können (müssen aber nicht ) tödlich sein. Außer vom Strom hängt die Wirkung auch noch von der Zeit ab und der körperlichen Verfassung.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 790552

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
Als unwissender Leser wollte ich mal die Experten hier im Forum fragen, wie gefährlich eigentlich ein durch Körperschluss entstehender Stromunfall ist.

Potentiell tödlich.


Zitat :
Normalerweise müsste man doch nur einen leichten Schlag bekommen, wenn überhaupt, selbst ohne FI.

Auch ein nur leichter Schlag führt zu unkontrollierbaren Muskelkontraktionen. Wenn man Glück hat, reißt man die Hand weg. Mit weniger Glück fällt man von der Leiter. Bei viel Pech verkrampft man sich und kann das elektrisierende Teil nicht mehr loslassen...


Zitat :
Ich spiele dabei auf den Gesamtwiderstand (Körperwiderstand, Standortwiderstand, Fehlerwiderstand, etc.) an.

Fehlerwiderstand ist da meist nahe Null. Körperinnenwiderstand ist sehr gering, entscheidend ist der Hautwiderstand an den Berührstellen. Und der sinkt dann ganz schnell, wenn man verkrampft...


Zitat :
Das gilt zum Beispiel auch, wenn man die Phase in einer Steckdose berührt. Solange man nicht mit der anderen Hand den Neutral- bzw- Schutzleiter oder einen gut geerdeten Gegenstand, wie Heizung etc. anfasst, dürfte doch eigentlich nicht viel passieren.

Vorsicht: Oft führt die unwillkürliche Bewegung dazu, daß man doch noch einen besser leitenden geerdeten Gegenstand (z.B. Mauerwerk) berührt.


Zitat :
Aber wie gefährlich sind die 230 V für jemanden im Haushalt, der z.B. auf einem Parkett oder Laminat steht? Vielleicht sogar noch Schuhe an hat?

Parkett oder Laminat wären vorteilhaft, ebenso trockener Teppich- oder Kunststoffboden.
Aber Waschmaschinen z.B. stehen gerne in Räumen mit Fliesen- opder Betonboden. Und werden auch mal mit feuchten Händen bedient...


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  8 Okt 2011 22:29 ]

BID = 790556

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Offtopic :
Ich staune, dass ich noch lebe, so viel hat mein Körper elektrisch schon mitgemacht.
Naja, ich rauche nicht... dann bekomm ich den Herzinfarkt halt davon, ist mir lieber als jahrelanges Krebs-Siechtum, das in den letzten 3 Jahren 5 nette Bekannte von mir das Leben gekostet hat (letztens kam wieder jemand dazu )
Wenn der Tod so banal wird, verliert er irgendwie seinen Schrecken...


_________________

BID = 790621

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Also bis jetzt hab Ich noch jede Berührung ohne Schäden
überlebt und das waren einige.
Einige benutzen halt sowas
http://de.wikipedia.org/wiki/Erotische_Elektrostimulation
und der Elektriker benutzt gleich die Steckdose

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 790624

QuirinO

Schreibmaschine



Beiträge: 2205
Wohnort: Behringersdorf
Zur Homepage von QuirinO ICQ Status  


Offtopic :
Niveaulimbo! Wer kommt tiefer?

BID = 790630

Miuta

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: München


Zitat :
prinz. hat am  9 Okt 2011 12:11 geschrieben :

Also bis jetzt hab Ich noch jede Berührung ohne Schäden
überlebt und das waren einige.


Deshalb auch meine Frage. Ein Freund hat bereits zweimal Bekanntschaft mit 230 V gemacht, immer folgenlos.

Das erste Mal war er im Krankenhaus, weil seine Frau ihn dazu gedrängt hatte. Dort blieb er über Nacht, wegen Messung von Herzrythmusstörungen.

Es war aber alles ok und er durfte tags darauf gehen.

Er meinte, der Schlag wäre deutlich spürbar gewesen, aber nur sehr kurz.

Beide Male stand er auf Parkett oder Laminat.

BID = 790639

QuirinO

Schreibmaschine



Beiträge: 2205
Wohnort: Behringersdorf
Zur Homepage von QuirinO ICQ Status  

Man sollte die Gefahr auf keinen Fall unterschätzen. Man kann auch 10 Autounfälle haben und nur ein paar Schürfwunden, dann läuft einmal was falsch und schon ist man Tot. -> Die Umstände sind ausschlaggebend. Deshalb fahr ich auch immer in einem verkehrssicheren Wagen und angeschnallt.

BID = 790644

Miuta

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: München


Zitat :
QuirinO hat am  9 Okt 2011 13:29 geschrieben :

Man sollte die Gefahr auf keinen Fall unterschätzen.


Schon klar. Mir ging es bei dem Thread auch nicht darum die Sicherheitsvorschriften im Umgang mit Strom zu ignorieren. 230 V Wechselstrom sind potentiell tödlich und da sollte man auch keine Risiken eingehen.

Es ging mir nur darum das potentiell tödlich doch stark von den Umständen abhängt.

Gerade die damaligen FI-Vorschriften für Badezimmer kommen nicht von ungefähr.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Miuta am  9 Okt 2011 13:59 ]

BID = 790685

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Und die heutigen für alle Steckdosenkreise bis 20 A auch nicht.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 790807

sub205

Schriftsteller



Beiträge: 915
Wohnort: Gründau


Zitat :
prinz. hat am  9 Okt 2011 12:11 geschrieben :

Also bis jetzt hab Ich noch jede Berührung ohne Schäden
überlebt und das waren einige.
Einige benutzen halt sowas
http://de.wikipedia.org/wiki/Erotische_Elektrostimulation
und der Elektriker benutzt gleich die Steckdose


Meinst du dieses vortreffliche Exemplar zum Beweise von Darwins Theorie der natürlichen Selektion?

http://www.omfg.to/watch/2836-penis-in-der-steckdose/

BID = 790822

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Aua das tut ja richtig weh
Also Ich hab immer die Finger genommen

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 790851

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9094
Wohnort: Alpenrepublik


Offtopic :
Post 22 zu dem Link ist einfach genial. Ich muss meinen Job überdenken....

Zitat: Ihr Genies...ne Steckdose hat n Plus- und n Minuspol. Der Strom fließt nur durch die Spitze, nicht durch seinen Schwanz und auch nicht in den Boden, weil das ein Umweg wäre. Höchstens der Schrei ist gefaked. Ich denke der Typ wusste, dass ihm nichts passiert.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 790922

Miuta

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: München


Zitat :
nabruxas hat am 10 Okt 2011 16:19 geschrieben :

Post 22 zu dem Link ist einfach genial. Ich muss meinen Job überdenken....


Im Netz trifft man zu allen möglichen Themen selbsternannte Experten. Egal ob Strom, Eurokrise oder Atomkraft. Manchmal ist es zum Lachen, manchmal eher zum Weinen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180907273   Heute : 1396    Gestern : 10707    Online : 363        17.4.2024    7:46
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0727250576019