Elektro-Triage: Wie würdet Ihr entscheiden?

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 30 5 2024  02:52:38      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Umfrage : Elektro-Triage: Wie würdet Ihr entscheiden?
Sie sind nicht eingeloggt ! Nur eingeloggte Benutzer können abstimmen.

Autor
Elektro-Triage: Wie würdet Ihr entscheiden?

    







BID = 736701

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen
 

  


Manche kennen das vielleicht: Ihr seid zu Besuch bei Verwandten oder Freunden im fernen Ausland, man kennt Euch als "Techniker" und bittet Euch, doch "'mal eben" ein elektrisches Problemchen zu richten.

Was Ihr vorfindet, ist mit "katastrophalem Großpfusch" noch sehr zurückhaltend beschrieben. In 'D' wäre die Entscheidung klar: Alles zurück auf Anfang.

Anderswo hast Du die Wahl:
1. Das Allerschlimmste verhüten (also: die gewünschte Funktion irgendwie herbeibasteln, bevor es ein Anderer tut; dabei die gröbsten Fehler beseitigen)
2. Den "Nazi" spielen und alles irreversibel stilllegen: "Entspricht nicht unseren Vorschriften, muß alles weg!"
3. Den Kopf in den Sand stecken: "Ich kann ohne Messmittel und Werkzeug hier nix machen".
4. ??? Eure Ideen.

Ich habe mich meist für 1 oder 3 entschieden, aber immer mit sehr schlechtem Gefühl. Gibt es weitere Alternativen? Wie entscheidet Ihr?

Viele Grüße, Simon



BID = 736722

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Bin zum Glück selten in solch einer üblen Situation.

Aber als das so war (im Rumänien der Vor-EU-Zeit, kurz nach Ceausescu) hab ich Var. 1) umgesetzt.

Wären aber gewisse absolute Mindestvoraussetzungen nicht gegeben gewesen (daß ich innert einer Tagesreise doch noch Diazed-Patronen aufteiben konnte, um die ganzen geflickten Stromkreis- und Hauptsicherungen zu ersetzen), wäre nur noch Var. 3) in Frage gekommen.

BID = 736760

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

Ich habe mich auch wie Sam2 entschieden.
Aber auch nur unter der Voraussetzung, dass ICH mit der hinterlassenen Situation leben kann.
Bevor ich weiteren Pfusch hinterliese würde ich die Finger weglassen.
Und ich gehöre ganz bestimmt nicht zu denen die jede Steckdose nach dem Umklemmen nachgemessen haben wollen...

powersupply

[ Diese Nachricht wurde geändert von: powersupply am 28 Dez 2010 20:46 ]

BID = 737084

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen

Dank Euch beiden für Euren Beitrag. Aus der regen Beteiligung wage ich zu schließen, daß die Anderen ähnlicher Ansicht sind. Eine wirklich zufriedenstellende Lösung scheint es eben leider nicht zu geben.

Kommt gut in's Neue Jahr! Simon

BID = 737088

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Och, die Leute dort waren schon SEHR zufrieden...!

BID = 737092

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen

Das kenn' ich auch, Sam2. Der Haken ist nur: In wirklich aufrichtiger Dankbarkeit wird man sich an Dich (oder mich) erinnern, wenn das jeweilige Elektro-Gebilde für den (absehbaren) nächsten Zwischenfall sorgt oder auch komplett kollabiert. Wer hat denn da zuletzt dran gearbeitet???

Alles Gute für 2011! Simon

BID = 737101

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36063
Wohnort: Recklinghausen

Dann haben die Besitzer der Installation halt Pech gehabt. Man hat dich schließlich darum gebeten, da was zu ändern bzw. verbessern. Zaubern geht halt nicht.

Man muß sich aber auch damit abfinden, daß nicht in allen Ländern so viel Wert auf Sicherheit gelegt wird, wie bei uns. Und dazu muß man nicht mal weit reisen.

Ich wäre daher auch für die Variante 1, das beste aus den vorhandenen und beschaffbaren Teilen machen.

2 ist keine Alternative. Wenn der "pingelige Deutsche" weg ist, wird das ganze eh wieder irgendwie in Betrieb genommen.

3 ist zwar das einfachste, hilft aber auch nicht wirklich.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 737137

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen

Sehe ich genauso, Mr. Ed. Es kann aber auch vorkommen (um die anfängliche Fragestellung ein wenig zu variieren), daß die Initative von Dir ausgeht, weil Du furchterregende Dinge siehst, die zwar irgendwie funktionieren, aber...

...ein aktuelles Beispiel: die Weihnachtskrippe der Großeltern meiner Frau. Ort der Handlung ist eine Wohnung in Südeuropa, Bewohner sind der 87-jährige Großvater (noch recht fit), seine um 10 Jahre jüngere Frau (Alzheimer im Endstadium) und eine osteuropäische Pflegerin fast ohne landesübliche Sprachkenntnisse, weil sie die Weihnachtsvertreterin einer anderen osteuropäischen Pflegerin ist.

Und dann ist da die kleine Weihnachtskrippe aus Holz und Stroh, in die besagter Großvater ein 40-Watt-Halogenleuchtmittel hineingebastelt hat.

Scusate, die Krippenbeleuchtung habe ich stillgelegt; das Konstrukt war sogar der Pflegekraft "irgendwie unheimlich". In solchen Momenten wird dann klar, daß der liebe Großvater doch ein paar Worte deutsch spricht, Ihr könnt Euch denken, welche.

Es ist eben die schwierige Gratwanderung zwischen Verantwortung und "mir doch egal". Leben, eben.

Macht es gut! Simon


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181376756   Heute : 273    Gestern : 5696    Online : 262        30.5.2024    2:52
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0905349254608