Regelung für Fussbodenheizung selbst erstellen

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 4 2024  19:58:33      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Regelung für Fussbodenheizung selbst erstellen
Suche nach: fussbodenheizung (67)

    







BID = 699734

schnitten

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Deutschlandsberg
 

  


Hallo,

ich bin gerade dabei, unser Eigenheim komplett zu sanieren. dabei wird auch flächendeckend eine FBH installiert. Nun beschäftige ich mich gerne mit Steuerungsproblemen und möchte die Steuerung für die FBH selbst machen. Dabei habe ich mir folgendes vorgestellt:

ich brächte ein paar Temperaturfühler, die mit der FBH im Estrich eingebaut werden. Diese sollten Daten liefern, die ich mittels PC auswerten kann. Über eine eigene Software möchte ich dann widerrum mittels I/O Karte die Stellventile der einzelnen Heizkreise ansteuern.

Was ich nun bräuchte wären Ideen, mit welchen Messfühlern und welchem zusätzlichen Equipment ich die Temperaturdaten in den PC bekomme, bzw. welche Stellventile man mittels zB I/O Karte ansteuern kann.

Natürlich wäre es nett, wenn das Ganze dann preislich auch attraktiver ist, als ca 8 programmierbare Thermostate eines etablierten Systems zu kaufen.


habt ihr da ein paar Ideen für mich?

danke
CHristian

BID = 699775

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Hallo Christian,

erstmal willkommen im Forum!


Was soll die Erfassung der Kerntemperatur des Estrichs bringen???
So können doch die einwirkenden Störgrößen nicht erfaßt werden.

Welchen Dämmmstandard wird das Gebäude besitzen?
Auf welche Vorlauftemperatur wird das System ausgelegt?

Ist eine Einzelraumregelung überhaupt sinnvoll?
Wozu soll sie dienen?

Es handelt sich hier übrigens um eine Regelungsaufgabe, die mit einer de facto reinen Steuerung (wie Du sie skizzierst) nicht lösbar ist.

Ein PC ist für derartige Aufgaben nicht sonderlich geeignet.
Ich kann auch nicht nachvollziehen, inwiefern das billiger werden könnte als eine konventionelle Ausführung.


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 699914

schnitten

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Deutschlandsberg

Hi,

das mit der Temperaturerfassung im Estrich (also ein Fühler parallel zu den FBH Rohren) wurde sowohl vom Elektriker als auch vom Installateur empfohlen. Dieser soll dazu dienen, die max. Temperatur des Bodens festzulegen, um Probleme mit Venen zu vermeiden. In Kombination mit ein paar Raumfühlern (für die Wohlfühltemperatur) sollte man genug Grunddaten für eine Regelung vorliegen haben.

Klar gibts dabei auch verschiedene Zonen. Das Badezimmer wird wärmer sein als der Wohnbereich, das Schlafzimmer kühler. Zonen, in denen man länger steht (zB Küche) sollten auch nicht zu hoch temperiert werden.

Ich verstehe nicht ganz, wieso ein PC das nicht schaffen sollte. Normalerweise machts ein kleiner µC, da wirds doch auch ein ausgewachsener PC schaffen. Dieser ist übrigens 24/7 im Einsatz und dient als Server für allen möglichen Schnickschnack im Haus.

Die Preisreduktion erhoffe ich mir, weil ich auf ein paar billige Sensoren nebst ev. einer I/O Karte für die Kommunikation ausweichen könnte.

Alternativ kosten programmierbare Thermostate schnell mal 150 € oder mehr. Bei ca 8 Kreisen geht das schnell ins Geld.

Und ausserdem reizt mich das Thema einfach...


BID = 699915

martin02

Stammposter



Beiträge: 496

Hi,
ich denke, da: Mikrocontroller findest du Ideen zum Thema.

I/O Karte ist eigentlich nicht nötig. Wenn ich unbedingt was per PC steuern wollte, würde ich das über den COM-Port machen. Daran einen Controller, der alles mögliche ansteuert oder ausliest. Per A/D Wandler lassen sich (auch billige) Sensoren anschließen. Am billigsten KTY... siehe Sprut.

Martin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: martin02 am  3 Jul 2010  0:38 ]

BID = 699925

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Leider läßt Du die mit Abstand wichtigsten Rückfragen unbeantwortet:

Welchen Dämmmstandard wird das Gebäude besitzen?
Auf welche Vorlauftemperatur wird das System ausgelegt?


Ich ergänze:
Gibt es schon eine detaillierte (also raumweise) Heizlastberechnung nach DIN EN 12831?

Erst wenn man diese Punkte kennt, kann man beurteilen, ob das Ammenmärchen der "dicken Beine" für Deinen Fall überhaupt relevant ist.

Hinweis:
Unterschiedliche Wunschtemperaturzonen (z.B. Bad wärmer gegenüber Wohnraum) erreicht man sinnvollerweise NICHT durch die Regelung, sondern stattdessen über einen verringerten Verlegeabstand (also höhere spezifische Heizleistung bei GLEICHEM Volumenstrom).

Das mit einer Regelung erzwingen zu wollen, ruiniert nicht nur den hydraulischen Abgleich, sondern führt vor allem zu einer unwirtschaftlichen Betriebsweise der Anlage!


Eine vernünftig konzipierte Niedertemperatur-Fußbodenheizungsanlage benötigt heutzutage (also in einem Gebäude mit angemessener Wärmedämmung) übrigens in den meisten Fällen überhaupt keine Einzelraumregelung! Stattdessen nutzt man den sog. Selbstregeleffekt.

Vielfach ist auch der Hilfsenergieaufwand für eine ERR größer als die mögliche Einsparung an Heizenergie...


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180979367   Heute : 7180    Gestern : 9324    Online : 455        24.4.2024    19:58
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0234951972961