Wonungsverteilung in einen vernünftigen Zustand versetzten.

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Wonungsverteilung in einen vernünftigen Zustand versetzten.

Problem gelöst    










BID = 690951

ergster

Stammposter



Beiträge: 364
Wohnort: Nähe Dortmund
 

  


Hallo zusammen.

Da wir unseren alten Vermieter in die Pfeife rauchen können, ziehen wir mal wieder um, also gibt es einen neuen Verteiler.

Da gestern plötzlich unser neuer Vermieter vor uns stand, da er uns mitteilen wollte, dass er einen Bekannten der wohl E-Meister im Ruhestand ist, bestellt hat, da bei der Vormieterin angeblich immer irgendeine Sicherung ausgelöst hat, hab ich die Anlage mal genauer begutachtet.

Da schnell klar war, dass da mehr zu tun ist, habe ich das Einverständnis bekommen, anstelle seines Bekannten die Sache zu richten.
Da eben dieser auch den DÜWI LSS eingebaut hat, ist das wohl auch besser so.
Anschließend wird die Anlage durch einen Fachbetrieb geprüft.

Falls jemand von euch aus der Nähe von Dortmund ist und das gerne übernehmen würde, soll er sich bei mir melden.

Zunächst mal der Aufbau:

50A oder 63A Zählervorsicherung (ich nehme mal 50A an, da der untere Zähler unserer ist) --> Hauptschalter --> NEOZED Laststrenner mit 3x 35A in der UV --> 40A FI für alle Stromkreise --> 13 Stromkreise

1: Terrassenlicht + geschaltete Steckdose
2: Bad + 1 Flursteckdose
3: Wohnzimmer, Schlafzimmer + 1 Flursteckdose
4: Kinderzimmer
5: Küche
6: Flurlicht
7: Herd
8: Herd
9: Herd
10: DLH
11: DLH
12: DLH
13: Untertisch Warmwassergerät Küche
14: Trockner
15: Spülmaschine
16: find ich einfach nicht
17: Waschmaschine

Zu Sicherung 16 kann ich nur vermuten, dass in der Küche eine Steckdose dranhängt die unzugänglich hinter der EBK ist, oder die Leitung führt eben ins Nirvana. Diesen Stromkreis werde ich wohl einfach abklemmen.

Da ich es für durchaus möglich halte, dass meine Frau die Spülmaschine anwirft, dabei kocht und ich duschen gehe, finde ich die 35A in dem Lasttrenner nicht gerade Sinnvoll.

Gibt es eine Vorschrift, die diesen bei der vorhanden Installation verlangt?
Ich würde ihn gerne gegen einen 2. FI für die Wohnung ersetzten.

Das würde ich folgendermaßen Aufteilen:

FI1 40A:
Sicherungen
3 C13A
4 C13A
6 B10A
7 B20A
8 B20A
9 B20A

FI2 63A
Sicherungen
2 C13A
5 K16A
10 B25A
11 B25A
12 B25A
13 C13A
14 B16A
15 B16A
17 C13A

FI/LS C10A für den Terrassenstromkreis

Momentan ist der Herdanschluss mit B16 gesichert. Es liegt NYM 5X 2,5 mm in einer Mischung aus Verlegeart B2 und C. Länge max. 6m eher weniger. Diesen würde ich gerne auf 20A raufsichern, da meine Frau mit dem Gedanken spielt einen Riesenherd haben zu wollen.

Den DLH (21KW elektronisch geregelt) würde ich hingegen gerne auf 25A runter sichern, da aufgrund des Schadens sowieso neue LSS angebracht sind und zumindest ein Stück der 5X 4mm² auch in B2 liegt. In der Theorie muss ich schon ziemlich lange Duschen um einen B25 mit dem vorhandenen DLH zu werfen, ist das Praktisch auch so?

So, dann bin ich mal gespannt auch eure Antworten.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 18 Mai 2010 22:47 ]







[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 18 Mai 2010 22:59 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 18 Mai 2010 23:00 ]

BID = 690977

Teletrabi

Schreibmaschine



Beiträge: 2316
Wohnort: Auf Anfrage...

 

  

Nr 16:

Kühlschrank? Dachboden? Kellerabteil? Warmwasserpsicher unter Spülbecken? Mikrowelle oder separat angeschlossener Backofen? Telefon- oder Antennenanlage?








BID = 691007

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
ergster hat am 18 Mai 2010 22:39 geschrieben :

50A oder 63A Zählervorsicherung (ich nehme mal 50A an, da der untere Zähler unserer ist) --> Hauptschalter --> NEOZED Laststrenner


2 Schalter hintereinander macht für mich keinen Sinn und ist Geldmacherrei.


Zitat :

Da ich es für durchaus möglich halte, dass meine Frau die Spülmaschine anwirft, dabei kocht und ich duschen gehe, finde ich die 35A in dem Lasttrenner nicht gerade Sinnvoll.


Unsinn, das reicht dicke. Es gibt sogar Gegenden in denen gibbet nicht mehr als 35 A im HAK.



Zitat :

Gibt es eine Vorschrift, die diesen bei der vorhanden Installation verlangt?


Kann sein, es macht aber Sinn.


Zitat :

Ich würde ihn gerne gegen einen 2. FI für die Wohnung ersetzten.


Der käme dahinter.

Lutz

BID = 691012

ergster

Stammposter



Beiträge: 364
Wohnort: Nähe Dortmund

Irgendwie widersprichst du dir.

Den Lasttrenner in der UV halte ich, wie du, für Geldmacherei des damals ausführenden.
Weiter unten schreibst du, es könnte eine Vorschrift geben, das dieser dort sein muss und das es Sinn "macht". Welchen denn?

Und das ne Schmelzsicherung ne gute Portion überlast verträgt ist klar, aber 35A i.v.m. nem DLH? Und die verbauten B32 dürften wohl auch eher nicht Selektiv zu den GL 35A sein.

Und den 2. FI kann ich nicht hinter den Laststrenner setzten, denn wie man sieht ist die Verteilung ziemlich voll. Deshalb soll der ja entfallen.

@Teletrabi:

Die ist nicht für den Kühlsckrank, Dachboden zu der Wohnung gibts nicht, Keller hat ne eigene im Zählerschrank, WW Speicher unter der Spüle hab ich ja gefunden, Telefonanlage gibt es nicht, die Antennenanlage für alle 4 Parteien hängt auf dem Dachboden.

Da die Leitung dazu nach unten aus der UV gehend in den Leitungsschacht führt, wäre eine Steckdose die ich nicht finden kann, ohne die EBK auszubauen, dass wahrscheinlichste, aber das werde ich nicht machen.

Ich habe gestern auf alle Steckdosen und Schalter die ich gefunden habe mit dem Bleistift die Nummer der zugehörigen Sicherung draufgeschrieben, von daher habe ich auch keine vergessen die ich sehen kann.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 19 Mai 2010 7:24 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 19 Mai 2010 7:25 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 19 Mai 2010  7:27 ]

BID = 691025

kaidegen

Gesprächig



Beiträge: 170

Ich sehs schlecht, ist die PE Schiene hinter der N Schiene ? Ist die N Schiene in der Mitte getrennt, bzw. lässt diese sich trennen so dass man 2 seperate N Schienen hat ?

Und von was kommt der Schaden an den LSS des DLE ? sind das B32 Automaten ?

Aber weil es oben jmd erwähnte: Theoretisch (laut Kennlinien) sind neue LSS (Hager u. ABB) B32 bis zu einem Kurzschlussstrom von 800 A selektiv zu 35 A Schmelzsicherungen. Über 800 A Kurzschlussstrom sind aber in einer "gewöhnlichen" Wohngegend und Wohnungsinstallation selten anzutreffen oder ?
Wie sieht die praktische Erfahrung bezüglich Selektivität aus ?

Gruß Kai

[ Diese Nachricht wurde geändert von: kaidegen am 19 Mai 2010  9:52 ]

BID = 691034

ergster

Stammposter



Beiträge: 364
Wohnort: Nähe Dortmund

Ja, die PE Schiene ist hinter der N Schiene. Auf gleicher Ebene wie letztere gibt es aber über den DLH LS noch 5 freie N Klemmstellen die N -FI beschriftet sind. Diese würden mir ja reichen.

Es sind B32A für den DLH. Den Schaden kann ich nur vermuten.

Unser Vermieter sagte, irgendwann hat sein o.g. Bekannter einen angeblich defekten LS gegen das DÜWI Teil getauscht und an einem anderen LS eine Schraube festgezogen, da die zugehörige Klemmstelle lose war.
Entweder sah das damals schon so aus, oder der Schaden ist neu, weil der DÜWI LS etwas größer ist als die Möller und deshalb die Kammschine nicht mehr ganz in die Möller LS rein geht.

Und zu den 35A: Eigentlich ist es mir Wurscht, ich will den Lasttrenner eben gerne rauswerfen und an die Stelle einen 2. FI setzten. Ich will nur vorher sicher gehen ob es nicht irgendeine neuere Vorschrift gibt die verlangt, dass so ein Teil oder etwas vergleichbares da sein muss. Die meisten Wohungen die ich kenne, haben keine vergleichbare Abschaltmöglichkeit in der Verteilung.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 19 Mai 2010 11:37 ]

BID = 691037

kaidegen

Gesprächig



Beiträge: 170

Ja, also dass mit dem größeren Automaten ist absoluter Pfusch.

Hätte auch blöder ausgehen können.

Nun denn...

BID = 691039

djtongi

Stammposter



Beiträge: 257
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  

Nein verlangt wird das nicht... wurde wohl nur verbaut um die Wohnung auch im UV durch 1 Schalter spannungsfrei zu schalten... an sich nicht notwendig.

Allerdings ist der nächst-selektive überlastschutz dann die NH unter dem Zähler und ehrlichgesagt, würde ich da dann keine 50A drin lassen...

Also meine Meinung:
Neozed Lasttrenner unten im HV statt dem Schalter rein (wenn dus ganz modern haben willst, SLS für Hutschine)
ODER
die NHs unterm Zähler durch 35er (max 40er) ersetzen.

(wobei ich ersteres besser finde, da Neozed auch von Laie ersetzbar)

und DANN erst an die Stelle nen FI...

Normal siehts ja so aus, dass man im HAK irgendwas mit 50/63/80 drin hat, dann 40er SLS > 40er FI > LSS (ggf. 2. oder 3. FI mit weiteren einteilungen)

Man kann zwar schon einiges deuten aber mach mal bitte bei Gelegenheit noch n detailfoto in höherer Auflösung vom UV... sind die unteren LS zusammengebrückt oder haben die auch Drehstrom? Der FI momentan für gesamte LSS oder nur obere Reihe?

Und was zum Geier habt ihr dann im HAK, wenn schon Wohnparteien mit 63 abgesichert sind?!


Zitat :
Teletrabi hat am 18 Mai 2010 23:48 geschrieben :

Nr 16:

Kühlschrank? Dachboden? Kellerabteil? Warmwasserpsicher unter Spülbecken? Mikrowelle oder separat angeschlossener Backofen? Telefon- oder Antennenanlage?

evtl. Steuerspannung für den DLH?
kennst jemand der dir n leitungssucher mit Tonsignal leiht?


_________________
Elektroniker - Energie- & Gebäudetechnik
Elektrotechniker-Meister (fr. Informationstechnik)

Rechtschreibfehler & Sarkasmus sind kreatives/geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne Genehmigung nicht kopiert oder vervielfältigt werden

[ Diese Nachricht wurde geändert von: djtongi am 19 Mai 2010 12:31 ]

BID = 691051

ergster

Stammposter



Beiträge: 364
Wohnort: Nähe Dortmund

Schon mal gut zu wissen das der Lasttrenner nicht gebraucht wird.

Den Lasttrenner in den Zählerschrank zu bauen ist sicher nicht die schlechteste Idee, aber der Vorzählerbereich ist Verplomt und das wird mir dann doch zuviel Aufwand da freizuschalten.

Auch sehe ich nicht, was gegen die 63A spricht, in die Wohnungen führen 5X 16mm² und da die TAB ja inzwischen 63A verlangt ist das eigentlich in allen neuen Anlagen so, die ich bisher gesehen hab (nur eben mit SLS anstelle der NH). Und killen werden wir ne 50er oder 63er NH garantiert nicht.

Was im HAK ist weiß ich nicht, wird ber bei nem Haus mit 4 DLH etwas mehr sein. Reinschauen ist nicht so einfach, der ist von außerhalb des Hauses durch eine Klappe zugänglich für die ich mir erst einen Schlüssel bauen müsste.

Im EFH meiner Eltern, welches keine E Heizung oder DLH hat, sind 1976 schon 3X 80A in den HAK gekommen.

Wie ich im Öffnungspost beschrieben habe, hängen alle Stromkreise an dem vorhandenen FI, von daher ist das Argument der zentralen Abschaltmöglichkeit auf den Lasttrenner in diesem Fall nichtmal anwendbar.

Die Sicherungen neben dem FI hängen auf einem Außenleiter, ist aber ansich egal, da ich sowieso alles umsortieren muss.

Ne Steuerspannung hat der DLH nicht, ich hab die Abdeckung runter gehabt. Nach nem Leitungssucher müsste ich mal in der Firma fragen, hab ich auch schon dran gedacht, aber wichtig kann es nicht sein wenn alles ohne diesen Kreis funktioniert.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ergster am 19 Mai 2010 13:16 ]

BID = 691057

djtongi

Stammposter



Beiträge: 257
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  

es geht halt darum, da etwas selektivität reinzubringen...
Die NHs zu entfernen dürfte doch kein Problem darstellen. Da kommt nur der Fuzzy von den Stadtwerken vorbei und verplombt neu... du willst/musst das naher soweiso vom Fachbetrieb prüfen lassen, und der muss dazu auch erstmal spannungsfrei schalten...

Entweder ganz oder garnicht, sonst hättest gleich den B16-Bomber im Ruhestand rufen können


Im übrigen: Die TAB schreibt ledigleich vor, dass Wohnungen mit 63A Anfahrbar sein müssen! Nicht dass alle mit 63A Abgesichert werden.
und das geht, je nach Verlegeart, auch mit 5x10mm²!
http://www.wuest-electronic.de/Kabelbelastung.pdf
(seite 3, wobei die da von Dauerlast und Auslösevorrichtungen von 1,45fach von I ausgehen.. sprich B, C,... Automaten (SLS ist 1,05-1,2 fach)

Oft macht es mehr sinn, eine Wohnung deutlich geringer abzusichern, um selektivität zu haben. Wenn die Wohnung seither mit 3x35A Neozed funktionierte, tut es dann ein 40A SLS auf jeden Fall auch.

Zudem hast du dann gleich einen Überlastschutz für den FI
Und der Fall, dass jemand ein Bad füllt, den Herd mit allen Platten und Backröhre nutzt und dann noch die waschmaschine auf 95°c Kochwäsche läuft, ist ziehmlich gering.

_________________
Elektroniker - Energie- & Gebäudetechnik
Elektrotechniker-Meister (fr. Informationstechnik)

Rechtschreibfehler & Sarkasmus sind kreatives/geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne Genehmigung nicht kopiert oder vervielfältigt werden

[ Diese Nachricht wurde geändert von: djtongi am 19 Mai 2010 14:11 ]

BID = 693258

Dallas1980

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Deutschland

1. DüWi Schrott Bitte ENTFERNEN die sind ganz großer mist.
2. Wir hatten lange Zeit noch 3x25A Als Panzersicherung, und bei 2Backöfen die teilweise zugleich im Dauerbetrieb liefen ist in den knapp 20Jahren noch nie eine Sicherung geflogen. Seit kurzer Zeit haben wir 3x50A als Hauptsicherung.

Und dieser Schmorschaden

BID = 700937

ergster

Stammposter



Beiträge: 364
Wohnort: Nähe Dortmund

So, der Verteiler ist fertig, die unbekannte Zuordung für die eine Sicherung fand dann doch in Form einer Steckdose halb hinter dem Küchenschrank für den Kühlschrank und war auch genau dafür gedacht.

Hab halt überall geschaut aber nicht knapp unter er Decke

Bilder vom neuen gibts im Sicherungskastenfred.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 47 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151645334   Heute : 16125    Gestern : 18056    Online : 167        3.4.2020    23:34
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.19525384903