Scart auf Antenne des uralt-TVs?

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 7 2024  07:13:33      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Scart auf Antenne des uralt-TVs?
Suche nach: scart (2300) antenne (4425)

    







BID = 833057

mcmuffin

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: KH
 

  


Guten Abend,

ich hoffe ich packe den Thread nun auch in die richtige Rubrik
Also meine Omi hat in ihrem Schrebergarten einen älteren TV und ne Sat-Schüssel. Nun hat sie, auf meine Fernanleitung (ich wohne 500km weit entfernt und bin nur alle paar Wochen in der Heimat) einen neuen Digitalreceiver gekauft. Den wollte ich nun anschließen.
Alles soweit angeschlossen und am Ende dann den TV rumgedreht und was is denn das? Am TV selbst ist ein Antennenkabel, fest installiert, und sonst nichts! Der Receiver hat jedoch nur HDMI und Scart Anschlüsse.
Gibt es nun sowas wie ein Scart-auf-Antenne-Adapter? Hier im Forum habe ich ein ähnliches Thema gefunden bei dem es jedoch um eine GraKa ging, aus dem wurde ich nicht so richtig schlau.

Also bevor ich morgen den MediaMarkt bei der Suche auf den Kopf stelle wäre es super wenn mir jemand vorher sagen könnte ob sowas überhaupt geht.

Liebe Grüße und einen schönen Abend und schonmal vielen Dank für Atworte

BID = 833061

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

 

  

Gibt es, nennt sich Modulator....

_________________

BID = 833064

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Könntest ihm ja auch zeigen ,wie sowas in etwa aussieht
http://www.pollin.de/shop/dt/OTU4OD.....matic

In der örtlichen Schrottramschkiste der Omma nen gescheiten Fernguck besorgen gänge natürlich auch noch...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 833065

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Eine andere Alternative währe der Kauf eines passenden Receivers gewesen. Es gibt auch Modelle mit eingebautem Modulator.
http://www.pollin.de/shop/dt/MDk2OD......html
Das Antennenkabel wird aber nicht fest installiert sein, zumindestens nicht ab Werk.
Das ist maximal eine Pfuschlösung für abgerissene Antennenbuchsen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 833069

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Mr.Ed hat am  7 Jun 2012 23:10 geschrieben :

Eine andere Alternative währe der Kauf eines passenden Receivers gewesen.

Du sagst es!
Aber das hätte vorausgesetzt,das einer mitdenkt und die Omma den Fernguck mal hätte umdrehen lassen.
Die Enkelgeneration kann sich ja kaum noch vorstellen,das es vor HDMI und Scart noch (nur) was anderes gegeben hat...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 833071

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Manche TVs hatten eine fest montierte Antenne, deren Kabel aus dem Gerät kam und dann wieder in die Eingangsbuchse gesteckt wurde.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 833096

mcmuffin

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: KH

@Kleinspannung die Enkelgeneration ist schon 27Jahre und war auch schon vor 20Jahren, trotz des fehlenden Y-Chromosoms, durchaus im Stande dazu Atari, Intellivision, TurboGrafX 16 oder adere Gerätschaften an den TV per Antennenkabel anzuschließen
Und eine Frau von über 70Jahren werde ich sicher nicht bitten den großen und vor allem schweren TV umzudrehen um mir zu erklären was sie dort sieht oder nicht.

Danke @Trumbaschl Immerhin sollte ich ja auch wissen was ich mit meinen eigenen Augen gesehen habe.

Das Receiver- Modell hat ihr natürlich ein Verkäufer empfohlen weil es speziell für "Senioren" gemacht ist - wenig Knöpfe, XXL Fernbedienung mit wenig Schnickschnack und großer Schrift.

Ich werde heute mal schauen ob ich so einen Modulator finde und was die für verlangen. Als ich den Link geöffnet habe und den Preis gesehen habe war mein erster Gedanke nämlich auch "Trödler->anderer TV"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: mcmuffin am  8 Jun 2012 10:37 ]

BID = 833097

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Offtopic :
Wie heißt der Receiver denn?
Bei meiner extrem sehschwachen Oma wäre Bedarf vorhanden^^


_________________

BID = 833098

mcmuffin

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: KH


Zitat :
ElektroNicki hat am  8 Jun 2012 10:37 geschrieben :


Offtopic :
Wie heißt der Receiver denn?
Bei meiner extrem sehschwachen Oma wäre Bedarf vorhanden^^





Auswendig weiss ich es gerade gar nicht. Wenn ich später meine Runde drehe schaue ich mal und sag es dir dann

BID = 833106

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Pollin hat auch einen Modulator für 14,95 im Programm. Der würde auch funktionieren, ist aber aktuell nicht auf Lager. http://www.pollin.de/shop/dt/MDI4OT......html

Als Schnellösung, damit die Oma die EM nicht verpasst.
Schließe den alten Analogreceiver wieder an und schließe den Digitalreceiver an die Dekoderbuchse an. Je nach Modell muß die Dekoderfunktion dann noch aktiviert werden oder wird über die Schaltspannung automatisch aktiviert.

Auf diese Weise kannst du den Analogreceiver als Modulator mißbrauchen.

Ist die Sat-Antenne denn digitaltauglich? Sonst mußt du die auch noch umbauen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 833576

mcmuffin

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: KH


Guten Abend und erstmal sorry das meine Antwort so lange gedauert hat.

Also vorneweg gleich mal:
Der Receiver heißt GR026 von COMAG

Ich habe nun den alten Analogreceiver per Scart dazwischengeschalten. Also Analogreceiver -> Decoder.
Allerdings scheint sich hier nichts automatisch eingestellt zu haben. Bekomme immer die Meldung "Kein Signal". Mittlerweile habe ich immerhin das Bild des neuen Receivers und kann ins Menü!! Da habe ich aber keine Funktion die irgendwas mit "Decoder" zu tun hat gefunden :/ :/ Ich gehe davon aus das ich das bei dem neuen Receiver einstellen muss oder?

Ach und zur Sat-Schüssel: Die Schüssel an sich hängt schon ewig aber ich hab nen neuen LNB gekauft und drangebastelt. Reicht das?

BID = 833577

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Der Receiver heißt GR026 von COMAG

Das ist kein Receiver sondern die halbe Modellbezeichnung einer Fernbedienung.
Die gibt es in zwei Versionen ED1 und ED2. Die erste wird bei zwei bestimmten Receivern zusätzlich zur normalen Fernbedienung mitgeliefert, die ED2 gibt es als Zubehör zu anderen Receivern.


Zitat :
Allerdings scheint sich hier nichts automatisch eingestellt zu haben. Bekomme immer die Meldung "Kein Signal". Mittlerweile habe ich immerhin das Bild des neuen Receivers und kann ins Menü!!

Und nun denkst du bitte mal logisch nach...
Wenn du das Menü vom neuen Receiver sehen kannst, ist logischerwiese alles OK, zumindestens was die Benutzung des Analogreceivers als Modulator angeht. Sonst könntest du nämlich das Bild nicht sehen!
Daher brauchst du auch nichts umstellen und erst recht nicht im Menü des Digitalreceivers. Da gibt es logischerweise nämlich keine Anschlüsse für analoge Dekoder und bei der Entwicklung hat auch niemand daran gedacht, das jemand einen neuen Receiver mit Hilfe eines Analogreceivers an einen antiken Fernseher hängen will.

Wenn du die Sat-Antenne auch an den neuen Receiver angeschlossen hast, solltest du auch ein Bild haben. Vorrausgesetzt der LNB ist geeignet, die Schüssel richtig ausgerichtet, der LNB richtig montiert, die Leitung OK, und es sind keine weiteren Altteile (Multischalter, 22kHz Schalter) dazwischen.

Zitat :

ich hab nen neuen LNB gekauft und drangebastelt.

Was hast du da "gebastelt"? Entweder montiert man den richtig oder lässt es. Irgendwelche Bastellösungen sind nicht gerade ideal.
Der Schüssel ist es egal, ob die nun digitale oder analoge Programme reflektiert.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 10 Jun 2012 22:30 ]

BID = 833603

mcmuffin

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: KH

Sorry ich dachte der Receiver heißt so.
http://www.comag.de/de/pro.php?p=181 hier der Link und auch noch ein Bild.

Ja das alles soweit funktioniert habe ich ja schon anhand des Bildes gesehen. Ich dachte aber vielleicht liegt es daran das ich kein Signal bekomme, das da nun was zwischenhängt.

Zum LNB: Gebastelt im Sinne von "alten weg, neuen dran". Ich habe die Schrauben gelöst, den alten abgenommen, den neuen eingesetzt und die Halterung drangeschraubt und dann das Kabel aus dem alten LNB raus und in den neuen rein. Die Schüssel selbst is ziemlich fest montiert (ich konnte sie nicht bewegen) und ich denke nicht das ich da was verstellt habe. Dann hätte ich ja vermutlich auch ein Signal, aber halt ein schlechtes.
Er hat mir im Menü angezeigt die Signalstärke sei 54%.
Muss man denn die Satschüssel nun zwingend neu ausrichten?

BID = 833915

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ist denn wenigstens das LNB korrekt ausgerichtet?
Man sollte nicht mehr als eine Konponente gleichzeitig ersetzen, wenn man keine Meßmittel zur Verfügung hat!
Besser wäre gewesen, erst den neuen Receiver am alten LNB zum Laufen zu bringen und erst dann das LNB zu erneuern.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 834130

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Moinsen,

bei 54 db an 'ner alten 65er Großraumschüssel eher nicht. Hab auch von 'nem alten analogen 1,1er LNB auf einen modernen 0,3 er in Dicke-Tal-Technik umgebaut, Boah, ey, keine Silberfische mehr, selbst bei Weltuntergang draußen kann man noch fernsehen - und was für'n Bild auf dem Bildröhren-Fernseher! Dagegen kannst Du mir jedes LCD mit seinen zweidimensionalen, ausgeschnittenen Pappkameraden nackig vor'n Bauch hängen, da rührt sich gar nichts - wenn Du vor 40 Jahren sowas den Kunden im Vergleich zu 'nem Goya oder Spectra hättest andrehen wollen, wärst Du geteeert und gefedert worden!

Grüße

TAB

_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181663542   Heute : 567    Gestern : 5151    Online : 254        15.7.2024    7:13
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0802340507507