Satellitenfernsehen: Hardware und Installation

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  13:38:59      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Satellitenfernsehen: Hardware und Installation
Suche nach: satellitenfernsehen (19)

    







BID = 992272

NutellaPur

Gerade angekommen


Beiträge: 11
 

  


Hallo zusammen,

ich plane für unser neues Zuhause Satellitenfernsehen anstatt eines Kabelanschluss zu installieren. Benötige ich außer Parabolantenne und Satellitenreceiver sonst noch etwas? Gibt es Empfehlungen für die Hardware - könntet ihr mir ein paar Links zusenden?

Ist die Installation von Satellitenfernsehen von mir als Laien ausführbar oder sollte ich eine Firma damit beauftragen?

Vielen Dank!

BID = 992284

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Ob du weitere Teile brauchst, hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab.
Kabel, Stecker, Wand- oder Dachhalter, Erdung usw. fehlen in deiner Aufzählung schonmal. Und das LNB ist ebenfalls von dir vergessen worden. Welches du brauchst, hängt wiederrum von der Anzahl der Teilnehmer und dem restlichen Aufbau der Anlage ab.

Ob die Installation von dir durchführbar ist, mußt du dir selbst beantworten. Inwieweit du dich auf einem Dach sicher fühlst, weißt nur du selbst.
Zur Installation ist ein Sat-Meßgerät mehr als hilfreich.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 992287

Benche

Gelegenheitsposter



Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg

Genau, guck als erstes mal wohin deine Schüssel hin ausgerichtet werden müsste, dann kannst du beurteilen wo sie überhaupt angebracht werden muss.
Sie muss ja nicht immer unbedingt oben auf dem Dach angebracht werden.

BID = 992289

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon


Zitat :
NutellaPur hat am  6 Jun 2016 08:13 geschrieben :

Hallo zusammen,
...Benötige ich außer Parabolantenne und Satellitenreceiver sonst noch etwas?

Ja! Wie Mr.Ed schon schrub braucht es für für eine Sat.- Antennenanlage ein bisschen mehr als Parabolspiegel und Receiver.

Deshalb erstmal ein paar Fragen an Dich:

- Wie viele Empfangsstellen sollen eingerichtet werden?
- Wo soll die Antenne installiert werden: An der Hauswand, auf dem Balkon oder auf dem Dach? OK! Ja! im Garten geht es auch...
- Falls die Antenne oberhalb des Daches gebaut werden soll, dann brauchst Du einen Antennenmasten oder Dachhalter mit Montage.- und Abdichtungsmaterial, Erdung, Erdungsmaterial...

Fragen über Fragen... Aber ohne mehr Input Deinerseits wirst Du auch nur sehr vage Antworten bekommen. Keiner hier kennt bis jetzt Deine Wohnverhältnisse...



Zitat :

Gibt es Empfehlungen für die Hardware - könntet ihr mir ein paar Links zusenden?


Von mir nicht! Lass Dich in einem Fachbetrieb (nix Blödmarkt oder Ebay )ausführlich beraten und kaufe das Material auch dort an Ort und Stelle. Auch wenn die Gerätschaften im Internet auf den ersten Blick billiger erscheinen....


Zitat :

Ist die Installation von Satellitenfernsehen von mir als Laien ausführbar oder sollte ich eine Firma damit beauftragen?


Ja! Es ist möglich, aber nur wenn Du auch die passenden handwerklichen Fähigkeiten (z.B.: Löcher bohren und wieder dauerhaft abdichten, Masten oder Wandhalter befestigen, Antenne einjustieren die Kabel verlegen....etc.... ) für dieses Projekt hast. Sobald Du an Deinen eigenen Fähigkeiten zweifelst, ja spätestens dann ist eine Beauftragung einer FachFirma notwendig!

Tachy



_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.

BID = 992290

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Wenn es zur Zeit mehr als eine Antennendose gibt kommt noch die Frage wie die Leitungen liegen.
Von Dose zu Dose oder im Stern von einem Verteiler ?

Wie sieht es aus mit Aufnehmen und eine andere Sendung ansehen aus?

Dann braucht man meist gleich 2 Leitungen oder Unicable.

Satellitenreceiver als Twin oder TV mit internen Receiver


BID = 992293

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon


Zitat :
123abc hat am  6 Jun 2016 17:44 geschrieben :

Wenn es zur Zeit mehr als eine Antennendose gibt kommt noch die Frage wie die Leitungen liegen.
Von Dose zu Dose oder im Stern von einem Verteiler ?

Wie sieht es aus mit Aufnehmen und eine andere Sendung ansehen aus?

Dann braucht man meist gleich 2 Leitungen oder Unicable.

Satellitenreceiver als Twin oder TV mit internen Receiver



Die Frage von 123abc ist sehr ernst zu nehmen!
Kabelanlagen werden in der Regel in "Baumstruktur" erstellt.
D.h.: es gibt eine Stammleitung von welcher weitere Leitungen abgezweigt werden (können).

Sat.- Anlagen werden üblicherweise in Sternstruktur gebaut.
D.h.: Jeder Receiver braucht sein eigenes Antennenkabel, sternförmig verteilt, von einer zentralen Stelle (Multiswitch) aus.

_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.

BID = 992294

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg


Zitat :
D.h.: Jeder Receiver braucht sein eigenes Antennenkabel, sternförmig verteilt, von einer zentralen Stelle (Multiswitch) aus.

Nicht ganz richtig, bei Unikabel ist es egal.
Man muss aber vorher wissen was man wie macht.

BID = 992299

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon


Zitat :
Nicht ganz richtig, bei Unikabel ist es egal.
Man muss aber vorher wissen was man wie macht.



Ja! Natürlich haste Recht! Nur beim TE bin ich mir noch nicht so ganz sicher...

_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.

BID = 992311

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Zum Material kann ich auch nur zu Markenprodukten aus dem Fachhandel raten.
Vor ein paar Jahren habe ich mal dieses Bild hier hochgeladen. Eine 60er Baumartkschüssel (mit LNB) und eine ähnlich teure Markenschüssel (ohne LNB), mit LNB also etwas teurer, im Vergleich. Die Unterschiede sind deutlich sichtbar.

Bei der Baumarktschüssel die Flügelmuttern wegdenken, die waren nicht dabei, nur normale. Die Markenantenne hatte welche dabei. Das schwarze am Arm gehört da ebenfalls nicht hin, war so griffiger. Für den damaligen Einsatzzweck (Fußball auf einer Party gucken), hat sie gereicht. Sowas auf's Dach zu bauen ist sinnlos, das Ding ist beim nächsten größeren Sturm weg.
So ein ähnliches Teil habe ich einmal montiert, und 3 Tage später (nach Kyrill) die Reste davon wieder demontiert. Die dann montierte Markenschüssel steht bis heute auf dem Dach.



Welche der beiden Antenne einfacher zu montieren ist, sich bei Sturm nicht verstellt und nach dem Sturm noch an Ort und Stelle ist, dürft ihr entscheiden.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 992316

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

Servus!


Zitat :
Zum Material kann ich auch nur zu Markenprodukten aus dem Fachhandel raten.


Kann ich nur bestätigen! Unsere Schüssel hängt seit 26 Jahren (!) felsenfest an der Wand, weder Sturm noch sonstwas konnte diese irgendwie verstellen oder gar beschädigen. Die Schrauben rosten, aber sonst immer noch top. Hersteller MASPRO (kennt die noch jemand?) mit zusätzlichen Verstrebungen am LNB-Arm dran. Da kann der Wind gehen, wie er will - die Schüssel samt LNB steht bombenfest!
Die dazugehörigen Receiver sind nicht mehr da, die hat eine Überspannung vor vielen Jahren mal dahingerafft. Außerdem würden die dank Analog-Abschaltung eh nix mehr liefern. Auch der LNB wurde mal getauscht wegen dieses Grundes.

Da wenn ich mir bei Freunden und Bekannten ihre "Baumarkt-Schüsseln" dagegen anschaue, dann läuft's mir eiskalt den Rücken herunter.

Gruß
stego

_________________

BID = 992325

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Meine 88er Triax steht nun seit ziemlich genau 13 Jahren auf dem Dach, aufgebaut als die BBC die Verschlüsselung aufgehoben hat. Die Größe war damals geraten da niemand Erfahrung mit dem Empfang des UK-Beams auf 28,2° hatte. Reicht übrigens dicke aus, was aber auch am Wohnort liegt.
Triax wurde es, weil der Großhändler damals Kathrein/Astro, Technisat und Triax hatte und nur Triax frei einstellbare Multifeedhalter mit 10° Abstand im Programm hatte. Heute, mit den viele Satshops, ist das einfacher.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 992354

NutellaPur

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Hallo zusammen und danke erst einmal für die vielen Antworten mit den zahlreichen Informationen.

Hier noch unsere (zukünftige) Wohnsituation:
- Einfamilienhaus, also nur eine Familie und Installation der Schüssel frei wählbar
- Anschluss von nur einem Fernseher

Nach euren ganze Hinweisen werde ich die Installation von einem Fachbetrieb durchführen lassen. Damit ich nicht ganz unwissend in den Fachhandel gehe, habe ich noch ein paar Fragen:
* Können die Anschlussverteilung zu den Receivern/Fernsehern nachträglich erweitert werden oder muss dies vorher schon bedacht werden?
* Welchen Durchmesser sollte die Parabolantenne mindestens und maximal haben?
* Ist eine Wand- oder eine Dachhalterung besser?
* Habt ihr eine Empfehlung für die Marke (bis jetzt habt ihr gute Erfahrungen mit Triax, Maspro)?

BID = 992366

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
* Können die Anschlussverteilung zu den Receivern/Fernsehern nachträglich erweitert werden oder muss dies vorher schon bedacht werden?

Nein, bzw. nur mit Aufwand, nachgezogenen Leitungen usw. Wenn du nur für einen Fernseher planst, ist das von vornherein Unsinn. Sinnvoller ist mindestens ein Anschluss pro Kinder bzw. Schlafzimmer und mindestens zwei im Wohnzimmer.


Zitat :
* Welchen Durchmesser sollte die Parabolantenne mindestens und maximal haben?

Für Mehrteilnehmeranlagen mindestens 80cm, Maximalgröße hängt vom Geldbeutel und der Grundstücksgröße ab.


Zitat :
* Ist eine Wand- oder eine Dachhalterung besser?

Das hängt von den Gegebenheiten ab. Viele Leute wollen die Antenne aus optischen Gründen nicht an der Hauswand haben. Die Montage dort ist auch nicht immer möglich, schließlich brauchst du freie Sicht auf den Satelliten. Wenn da Bäume im Weg sind, gibt es keinen Empfang.


Zitat :
* Habt ihr eine Empfehlung für die Marke (bis jetzt habt ihr gute Erfahrungen mit Triax, Maspro)?

Maspro gibt es nicht mehr neu, Triax ist OK, Hirschmann und Gibertini kann ich auch empfehlen. Kathrein, Technisat sind sehr gut, aber teurer.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 992373

Ronnie1958

Schreibmaschine



Beiträge: 1343
Wohnort: Taunusstein

Was den Anschluss von "nur einem" Fernseher angeht wäre ich vorsichtig. Bei Kindern ändern sich die Ansprüche, wenn sie älter werden. Die wollen sich dann auch mal zurückziehen, etwas gemeinsam mit Freunden gucken usw. Außerdem sollte man sich die Möglichkeit nicht nehmen, bei mindestens einem Standort auch etwas aufzeichnen zu können, während man was Anderes ansieht. Also TV-Gerät mit eigenem Tuner (Stand der Technik) plus Sat-Receiver zur Aufzeichnung via USB oder eben zwei Sat-Receiver. Folglich führen da schon mal zwei Leitungen hin.

Desweiteren sollte zu jedem weiterem Wohnraum mindestens eine Leitung führen. Da diese Leitungen sowieso in Leerrohre eingezogen werden, ist auch die Frage beantwortet, ob man das nachträglich erweitern kann. Lieber von vornherein zwei Leerrohre zu viel als eines zu wenig.

Die Montage auf dem Dach hat den Vorteil, dass es einen kaum juckt, wenn der Nachbar in Blickrichtung der Schüssel einen Baum pflanzt Der Standort sollte sich in der Nähe eines Fensters befinden. Als wir hier Schneegestöber mit Westwind hatten, war ich einer der Wenigen, die ihre Schüssel freifegen konnten. Bei der Montage an der Wand muss man heutzutage darauf achten, eine geeignete Halterung auszuwählen, die je nach Art der Außendämmung den Druck auf diese durchs Anziehen der Schrauben sicher verteilt. Am besten früh genug den Bauleiter fragen oder, falls schon bekannt, den, der die Fassade herstellt.


Ronnie

EDIT: Mr. Ed war vor mir fertig, daher gleich lautende Empfehlungen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ronnie1958 am  7 Jun 2016 15:40 ]

BID = 992385

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Mit einem Anschluß habe ich mal angefangen.

Es geht schneller als man den denkt das man doch etwas mehr braucht.

Der erste teuere Umbau ging zu einem normalen Multischalter.

Etwas später muste dann doch Unikabel her da ich nicht wieder alles aufreißen wollte.

Nun langt der 8er Unikabelmultischalter gerade aus gerade aus.

Auch wenn wirklich nur ein Anschluß benötigt wird, bereite die Leitungen so vor das eine Erweiterung ohne große Baumaßnahmen möglich ist.

Aus meiner sicht ist der beste Platz das Garagendach.(wenn den flach und mit Südsicht)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 123abc am  7 Jun 2016 18:44 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180918617   Heute : 3514    Gestern : 9237    Online : 728        18.4.2024    13:38
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0483939647675