Fast kein Einloggen mehr mit Fritz!Box 7270 über WLAN möglich

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  08:09:26      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router


Autor
Fast kein Einloggen mehr mit Fritz!Box 7270 über WLAN möglich
Suche nach: wlan (1835)

    







BID = 718727

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)
 

  


Liebe Forenkollegen,

ich habe ein Problem mit meiner Fritz!Box Fon WLAN 7270. Die Box wurde übrigens über eBay gekauft.
Seit ich vor einigen Tagen das aktuelle Firmware-Update installiert habe, ist die automatische Verbindung über WLAN nahezu unmöglich.
Wir haben zwei Laptops, beide verbinden sich nur noch mit dem WLAN, wenn man sich unmittelbar vor den Router stellt (etwa 1-2 m Entfernung).
Auch der Aufruf des "Drahtlos-Verbindungsmanagers" und manueller Verbindungsversuch funktionieren nicht.
Ist jedoch ein PC bereits verbunden, funktioniert die Verbindung des zweiten wie früher gewohnt.

Hier noch ein paar Daten:
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2 Firmware-Version 54.04.86
Gerät hängt im Keller an der Wand, direkt an der Treppe.
Außerdem: ISDN-Telefon-Anschluß an Fritzbox, daran angeschlossen ein DECT-Telefon und ein analoges Fax.
WLAN ist mit WPA2 verschlüsselt, das Paßwort besteht aus 63 Buchstaben und Sonderzeichen wie Klammern.

Der eine Laptop steht meist im Erdgeschoß, etwa 5 m entfernt. OS: Win XP Media Center
Der andere Laptop steht meist im 1. Stock. OS: Win XP

Ein ähnliches Verhalten hatte ich schon einmal, als ich versuchsweise die Labor-Firmware installiert hatte. Auch nachdem ich wieder ein downgrade auf die ursprüngliche Firmware durchgeführt hatte, bestand das Problem noch einige Zeit weiter und verschwand irgendwann von selbst.

Achja, die Empfangsfeldstärke ist laut "Drahtlos-Verbindungsmanager" sehr gut / 5 Balken.

Hat jemand einen Rat für mich?


_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 718734

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 995
Wohnort: Nordkreis Celle

 

  

Spuckt dir da vielleicht eine Energiesparoption a la "WLAN-Sendeleistung bei keiner Gegenstelle reduzieren" in die Suppe? Oder eine Zeitssteuerung, die dir das WLAN abschaltet?

_________________
Mitglied in der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung von dem Genitiv"
Silbentrennung ist toll, auch wenn das Auge was anderes draus macht:
Messer-
gebnisse und Erbin-
formationen.

BID = 718765

ronki1

Schriftsteller



Beiträge: 689
Wohnort: Halle / Saale

Hallo 2N3055,

ein Bekannter von mir hatte die gleichen Probleme und der meinte, die Box hat Schwächen bei der Synchronisation des DSL-Signals bei schwächeren Pegel, speziell bei hohen DSL-Speeds.

Er ist dann auf den Speedport W700V umgestiegen.

Lösche doch mal die aktuelle WLAN Verbindung am Laptop und richte sie neu ein, vielleicht hilft das.

VG,
Ron


BID = 718781

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

@Sonnenlichtverweigerer : Danke, aber die Energiesparoptionen habe ich abgeschaltet.
Zeitsteuerung ist ebenfalls inaktiv, im übrigen tritt das zu jeder Tages- und Nachtzeit auf.

@ronki1: Nach dem DSL-Pegel muß ich mal schauen. Ich hab´ allerdings nur einen 2048 kbit/s-Anschluß. Die 2 MBit werden allerdings sehr stabil erreicht und sogar leicht überschritten.
Die WLAN-Verbindung habe ich auch schon neu eingerichtet, erfolglos.


Offtopic :
Das ist ziemlich nervig, jedesmal den eingeschalteten Laptop auf dem Arm balancierend in den Keller rennen zu müssen, nur damit sich der PC ins WLAN einloggen kann. Normalerweise steht die Kiste ohne Akku bei uns rum.


Vor längerer Zeit hatte ich schon mal festgestellt, daß WPA2-Paßwörter, die Zahlen enthalten, auch Verbindungsprobleme machen. Aber ich habe auch schon ABCD ... XYZ erfolglos ausprobiert.

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 2N3055 am  6 Okt 2010 12:00 ]

BID = 719697

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas


Zitat :
2N3055 hat am  5 Okt 2010 23:22 geschrieben :

...
Achja, die Empfangsfeldstärke ist laut "Drahtlos-Verbindungsmanager" sehr gut / 5 Balken...


Das kann auch bei Win sehr schlecht bedeuten.

Das ist kein Scherz, habe ich schon mehrfach erlebt. Das Phänomen tritt dann auf, wenn das Signal praktisch im Rauschen liegt. Es scheint ein Umschaltproblem zu sein bezüglich Bezugspunkt Rauschen.
Wenn der Router im Keller ist und Du im ersten Stock bist, ist kein gutes Signal zu erwarten. Bei mir sieht es ähnlich aus, der Kasten ist ebenfalls im Keller. Ich bekomme nur eine brauchbare Verbindung, wenn eine einfache Richtantenne rechnerseitig angeschlossen ist.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 719811

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

Hallo dl2jas,

die Fritz!Box hängt im Keller, das ist richtig, praktisch am Fuß der Kellertreppe.
Der PC steht im Zimmer gegenüber der Kellertür im Erdgeschoß, nicht im 1. OG.

Also etwa so:

. . . Tür. .Tür . (Holztüren, 1 * mit Glasfüllung)
. . . .│ . . │
PC. .│ . . │
. . . .└──┴┐
. . . . . . . . └─┐
. . . . . . . . . . └─┐
. . . . . . . . . . . . └─┐.........FB
. . . . . . . . . . . . . . └─┐
. . . . . . . . . . . . . . . . └─┐
. . . . . . . . . . . . . . . . . . └─┐
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . └─┐

Vor allem aber: Vor dem Firmware-Update hatte ich immer Verbindung, beide Geräte waren an den gleichen Standorten. Meistens war sogar noch eine Verbindung im 2. Stock möglich, man mußte dort aber den Laptop etwas ausrichten.

Vor der Fritz!Box war ein Router von 3Com im Einsatz, mit etwa gleicher Reichweite. Der flog nur raus, weil die WPA2-Verschlüsselung nicht zum Laufen zu bringen war.

Ich habe vorgestern den Treiber der WLAN-Karte aktualisiert; unmittelbar danach stand sofort eine einwandfreie WLAN-Verbindung.
Gestern dann:
Es ging schon wieder gar nichts mehr.

AVM konnte bisher auch nicht weiterhelfen .

2N3055

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 720229

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Ich würde mal mit Netstumbler überprüfen, wie die Signalqualität ist.

Hintergedanke, einige WLAN-Kästen verändern die Sendeleistung und arbeiten mit Diversity. Was die Boxen vom Fritz machen, weiß ich nicht. Eventuell ist ja da der Hund begraben, daß die Verbindungsqualität ungeahnt sehr stark schwankt.
Interessant dürfte auch noch Kismet sein, was passiv den Datenverkehr überwacht.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 723755

Mecke

Gesprächig



Beiträge: 152

Ich weiß ja nicht ob das Problem noch besteht.
Aber wenn doch dann probiere mal folgendes:
In der Benutzer Oberfläche die Option WLAN aufrufen und dann Funkkanal und dann bei Störeinflüsse einblenden ein häckchen rein. Kann sein das der Funkkanal überlagert wird.
Wenn dieses so ist dann anderen Kanal auswählen und den gleichen dann auch bei den PC bzw. Labtop einstellen.
"Sendeleistung automatisch auf den tatsächlichen Bedarf verringern" dort bitte den Hacken raus und auf 100% stellen.
Bevor du diese Sachen machst, musst du natürlich auf "Funkkanal-Einstellungen anpassen" einstellen.

_________________
Demokratie kann nur der ausleben, der das Geld hat.

BID = 725087

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

So, ich war einige Zeit ver"dienst"reist.

Ja, das Problem besteht immer noch (Probleme lösen sich nie von selbst in Luft auf).

Die Option "Sendeleistung automatisch auf den tatsächlichen Bedarf verringern" ist sowieso aus, denn "auf die Dauer hilft nur Power!". Hier aber nicht.

In der Benutzeroberfläche wird bei "Funkkanal und Störeinflüsse einblenden" nichts angezeigt. Die Option soll bei einer FB 7270 v2 auch nicht richtig funktionieren, habe ich irgendwo gelesen, erst ab v3.

Ich habe ein Tool von Toshiba, das alle WLANs in der Umgebung auf einer Art Radarschirm darstellt. Alle anderen arbeiten auf Kanal 1, 6, 7 oder 11. Meinen Kanal 3 habe ich für mich allein.

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 728423

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

Lösung gefunden:

Letztes Wochenende war es soweit : Ich hatte ich die Schnauze gestrichen voll , immer in den Keller rennen zu müssen .
Ich habe die Fritzbox von der Wand gerissen, alle Strippen raus und die Box auf den Boden fallen lassen. Dann habe ich sie wieder angeschlossen.
Der Rechner hatte sofort Verbindung über WLAN, obwohl er oben stand.


Seitdem funktionuckelt das WLAN so, wie ich mir das vorstelle.

So, jetzt fehlt nur noch Primus v. Quack, damit er mir ein paar spendiert.

@dl2jas: Auf der letzten CHIP-DVD war ein schönes Tool, das zeigt auch alle empfangbaren WLANs mit Feldstärke und graphischem Schrieb, inSSIDer 2.0.


_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 728500

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Jetzt weiß ich wieder, warum ich Netgear mag. Zwei WLANs von denen und beide, als einzige, WPA2-verschlüsselt .

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 728503

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Zwei WLANs von denen und beide, als einzige, WPA2-verschlüsselt

Alles nur Einstellungssache.

ciao Maris


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371773   Heute : 978    Gestern : 5462    Online : 381        29.5.2024    8:09
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0734801292419