Staubsauger zerschießt Hifi Geräte ?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Staubsauger zerschießt Hifi Geräte ?
Suche nach: staubsauger (1396) hifi (3050)

    










BID = 462436

Burnstone

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Hallo Forum,

mir sind letzte Woche mein Videoplayer und mein DVD-Player abgeraucht.
Denke das bei beiden das Netzteil kaputt ist.
Bei der Ursachenforschung ist mir aufgefallen, dass der neue Staubsauger im Wohnzimmer in Betrieb genommen werden musste, da er ein kürzeres Kabel als der alte hat.
Weiß nicht ob das von Relevanz ist, hier aber mal eine genauere Beschreibung:
In der Wand befinden sich 2 Steckdosen, an denen 2 Steckdosenleisten hängen. Der Staubsauger wurde an einer der Steckdosenleisten, an der auch der DVD-Player angeschlossen ist, betrieben. Der Videoplayer ist an der anderen Steckdosenleiste angeschlossen. TV Gerät und Verstärker sind noch heil...

Frage:
Ist es wahrscheinlich, dass BEIDE Geräte durch die hohen Einschaltströme des Staubsaugers kaputt gegangen sind, obwohl die Geräte an verschiedenen Steckdosen hängen?

Kann man sowas vermeiden? (durch Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz?)

Im übrigen ist es schon das 3. Gerät, das mir an der Steckdose kaputt gegangen ist. Gibt es hierfür eine mögliche Erklärung? Oder ist das jetzt mehr so ins blaue gefragt?

Könnten auch die Mieter über mir Schuld sein, wenn sie mit ihren 2000W Geräten arbeiten? oder sind die Stromkreise getrennt?

Danke schonmal für eure Antworten.

Burnstone



BID = 462443

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34523
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Das wird nicht an dem Staubsauger liegen. Die Spannung bricht im Einschaltmoment kurz ein, das macht sie aber zigmal am Tag auch so.
Auch die Mieter über dir oder die Steckdosenleiste sind daran nicht schuld, die Geräte sind einfach kaputtgegangen.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 462459

Burnstone

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
..die Geräte sind einfach kaputtgegangen.


Das wäre aber sehr unwahrscheinlich, dass zwei Geräte zum gleichen Zeitpunkt ein Netzgerätdefekt aufweisen.
Stromausfall war hier übrigens auch nicht, so dass die Geräte einfach nicht wieder anlaufen...

Ist es technisch nicht möglich, dass ein Staubsauger andere Geräte durch hohe Spannung/hohen Strom zerstört?

BID = 462462

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5712

Nimm die beiden Geräte mal vom Netz, also Stecker ziehen. Warte 10 min. und stecke sie wieder an. Berichte, ob beide wieder ihren Dienst tun oder nicht.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 462482

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Wieviel haben diese Steckdosenleisten gekostet?

Wie alt waren der Videoplayer und der DVD-Player?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  7 Okt 2007 21:22 ]

BID = 462484

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5712

Ich dacht, die wollte er erst kaufen...

Zitat :
Kann man sowas vermeiden? (durch Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz?)


_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 462485

Burnstone

Gerade angekommen


Beiträge: 12

noch immer kaputt

mich interessiert einfach mal, ob ich hier einen bösen Geist in der Wand hab, der meine Geräte zerschießt und ob ich gegen den vorgehen kann ?

Im übrigen muss ich häufig Glühbirnen einer Stehlampe (ebenfalls im Wohnzimmer) wechseln, die gerne mal alle drei zusammen hops gehen.
Lampe hängt an Zeitschaltuhr, vielleicht hängt es damit (ebenfalls hohe Einschaltströme ) zusammen?

Auf jeden Fall hab ich so das Gefühl, dass hier was stark am schwanken ist, fragt sich nur wieso das so ist...



@sam2:
Steckdosenleiste mit Schutz hab ich nicht, dacht das wär ne Lsg

Video: 7Jahre (aber besser als was man heutzutage bekommt)
DVD: unter 2Jahre (wohl keine Garantie wg Firmwareänderung)


BID = 462486

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5712

Hast du ein Umspannwerk in deiner Nähe?

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 462491

Lumo

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Am Besten wendest Du Dich an Deinen Vermieter (sofern Du nicht selbst Eigentümer der Wohnung bist), evtl. liegt eine Nullleiterunterbrechung vor, welche zur Verschiebung des Nullpunktes führt und somit für Überspannungen sorgt, welche Deine Geräte zerschiessen.
Das kann auch gefährlich werden, ich will keine Panik machen, aber warte nicht zu lange.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lumo am  7 Okt 2007 21:45 ]

BID = 462492

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13650
Wohnort: 37081 Göttingen

Nicht lachen, die Frage ist ernst gemeint!
Hast Du ein Kind in der pubertät, oder ist Deine Frau (oder Du) unter starkem Streß?
Bei uns ist es z.B. meine Frau, die in bestimmten Sttreßsituationen die Glühlampen und technische Geräte sterben läßt.
Gruß
Peter

BID = 462495

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Der ist gut! Von solch einem Phänomen habe ich noch nie etwas gehört!

BID = 462502

Burnstone

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Erstmal danke für eure antworten.

@ Jornbyte
nicht das ich wüsste. wie nah ist in der Nähe. Denk das nächste ist 7-10km weg


@ Lumo
also am besten Elektriker beauftragen?
wodurch kann denn eine Nullleiterunterbrechung zustande kommen?


@ Otiffany
naja, unser Streß wird sich aber nicht über die Fernbedienung ausbreiten. Die besagte Stehlampe hängt übrigens nicht an einer Zeitschaltuhr, sondern an einer Funksteckdose...
sind hier Probleme bekannt?

Versuch ja immer noch aus einem von euch rauszubekommen, wie hohe Einschaltströme entstehen können und ob diese Schade verursachen.


Nochmals danke


BID = 462506

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5712


Zitat :
Denk das nächste ist 7-10km weg

Das ist Nah.
Ich hatte einen ähnlichen Fall über lange Zeit. Jedes mal, wenn die umgeschaltet haben, ist ein VCR gestorben (Netzteilschaden). Der kurze Spannungseinbruch sorgte für ein Fehlverhalten des selbigen.
Die mussten Zahlen, da eine Messdokumentation von meiner Seite über Tag und Uhrzeit es belegen konnte. Abhilfe schaffte nur eine USV, die gestellt wurde.
Ich hoffe, das du nicht davon betroffen bist.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 462534

Burnstone

Gerade angekommen


Beiträge: 12

denke nicht, dass das der Fall ist.

Das Umspannwerk, was ich meinte, ist denk ich keins, da doch sehr klein. Wohl eher ne Schaltanlage oder so..

Außerdem wohn ich in einem Komplex, in dem ich sicherlich nicht der einzige wäre, wo Stimmungs.. eh Spannungsschwankungen sind, die es auf Hifi abgesehen haben



BID = 462543

Teletrabi

Schreibmaschine



Beiträge: 2317
Wohnort: Auf Anfrage...

Hast du ein Multimeter zur Hand? Steck mal besonders elektronikhaltige Geräte aus und mess dann mal (vorsichtig!) die Spannung in der Steckdose. Anschließend einen größeren Verbraucher (Staubsauger, Heizlüfter) zuschalten (möglichst nicht gleich volle Leistung) und bei laufendem Verbraucher wieder messen. Hast du eine nennenswerte Spannungsänderung (>10V)?

Waren Videorekorder und DVD-Player irgendwie miteinander verbunden? Hängen deren Steckdosen auf der gleichen Sicherung?

Zeitgleich an Überspannung sterbende Geräte könnte Richtung PEN-Bruch gehen... Allerdings sollte beim Parallelbetrieb zum Staubsauger a nder gleichen LEiste auf dieser Phase die Spannugn eher zusammenbrechen als sich überhöhen - oder wurde ggf. gleichzeitig noch ein anderer, größerer Verbraucher geschaltet?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162437709   Heute : 2887    Gestern : 20432    Online : 530        30.11.2021    7:51
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0592360496521