IPAD/IPHONE Ladegerät - Lebensgefahr ?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  23:21:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches


Autor
IPAD/IPHONE Ladegerät - Lebensgefahr ?
Suche nach: ladegerät (3361)

    










BID = 1025696

nikonshooter62

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Darmstadt
 

  


Hallo zusammen,
vor mir liegt ein IPHONE/IPAD/ANDROID Ladegerät der Firma Anker 24W-2port USB Charger. https://goo.gl/ozAScx

Beim laden meines IPHONES ist mir aufgefallen, das es sich zeitweise nicht bedienen lässt und nicht auf Eingaben reagiert - diese Problem scheint aber häufiger aufzutreten.

Ich habe dann das Ladekabel vom IPHONE abgezogen und die Massefläche des Apple Lightning Steckers mit dem Oberarm berührt. Dabei habe ich einen deutlich spürbaren und unangenehmen Stromschlag bekommen.
Daraufhin habe ich mit dem Phasenprüfer auf Spannung getested und der leuchtete bei Kontakt mit der Massefläche des Steckers auf.
Jetzt habe ich mit dem Multimeter zwischen Massefläche und Schutzerde (Steckdose) gemessen: 120 Volt Wechselspannung.

Im Vergleich: Orginal IPHONE Apple Ladegerät: 27 Volt.

Daraufhin habe ich den Hersteller informiert und er hat ein Ersatzgerät geschickt. Ich habe an dem neuen Gerät gemessen und das gleiche Ergebnis.

Der Hersteller antwortet darauf wie folgt:
Unser Ingenieur hat Ihr Video nun gesichtet und ich möchte Ihnen hiermit gerne die Ergebnisse weiterleiten. Die Ursache des "AC 110V" Sachverhalts ist der sogenannte "Y" -Kondensator. Dieser "Y" -Kondensator ist für die elektromagnetische Störausstrahlung zuständig.
In der Tat kommt es zu einer Spannung, wie von Ihnen beschrieben. Der Kondensator-Leckstrom ist aber mit nur wenigen uA sehr klein und stellt kein Sicherheitsrisiko für den menschlichen Körper dar.
Unser Ingeniur hat dies skiziert, ich hänge Ihnen die Skize im Anhang an.

Bitte seien Sie versichert, dass uns bislang noch kein bedenklicher Vorfall zu unserem Ladegerät gemeldet wurde. Anker ist Marktführer bei USB Geräten und wir haben mittlerweile mehr als 20 Millionen zufriedener Kunden.
Wir legen sehr großen Wert auf Qualität und arbeiten an stetiger Qualitätsverbesserung. Sollte sich bei einem Produkt ein grundlegendes Qualitätsproblem herausstellen, würden wir einen Rückruf durchführen. Dies ist bei diesem Ladegerät nicht der Fall. Unsere Produkte sind alle CE zertifiziert und werden regelmäßig von verschiedenen Gesellschaften überprüft.


Der Anhang kommt vom Hersteller (sieht ziemlich unprofessionell aus....)

Frage in die Runde:
Ist das Ladegerät gefährlich ? Was passiert, wenn z.B. ein Kind den Stecker vom Ladekabel in den Mund nimmt ? Was ist zu tun ?

Ich freue mich auf Euer Feedback !

Danke und Gruss
Peter



BID = 1025698

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12615
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
sieht ziemlich unprofessionell aus
Ist halt eine Handskizze, und nicht jeder hat eine besonders schöne Handschrift.

Ziemlich professionell ist hingegen, dass sich der Hersteller die Mühe macht, eine derart qualifizierte Antwort zu geben


Zitat :
Ist das Ladegerät gefährlich ?
Nein.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 29 Aug 2017 14:51 ]

BID = 1025699

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1926
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

man kann den Leuten glauben, oder eben nicht.

Anker ist eine bekannte Firma. Apple auch.

Apple wird sicher sagen: "nur Originalladegerät verwenden..."

Für mich ist die Erklärung zum Y- Kondensator plausibel.

siehe auch hier

BID = 1025735

nikonshooter62

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Darmstadt

@Goetz:
Vielen Dank für Deine Antwort und für den Link zu der Dehner Seite.
Damit hat sich für mich dieses Thema erst einmal geklärt.
Dennoch - ich finde den "Berührstrom" unangenehm und werde das Gerät auch nicht mehr nutzen. Empfehlen kann ich das auch niemandem (obwohl es vielleicht auch Menschen gibt, denen das.... aber lassen wird das hier )

Gruss
Peter

BID = 1025740

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg

Interessanter als die Spannung ist der tatsächliche Berührstrom. Miss den mal gegen PE. 0,5 mA darf er sein, was schon sehr deutlich spürbar wäre. Sehr kleine Berührströme sind wünschenswert, aber nicht die Regel. Dafür gibt es teure Netzteile für Medizintechnik mit <10µA. Konventionelle (Stecker-)Trafonetzteile gibt es leider kaum noch. Für empfindliche Messaufbauten habe ich immer mal wieder Bedarf an Netzteilen mit Berührungsströmen <1µA.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1025744

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193

Kann/darf man ein Schutzklasse-II-Gerät auf ein Schutzklasse-I-Gerät umbauen oder spricht etwas dagegen?
(Gewährleistung und Produkthaftung mal ausgelassen, das ist mir klar.)

Wenn man wirklich so empfindlich ist, wäre das doch eine Option - wenn einem die deutlich größere Baugröße des Netzteils dann nicht stört.


Offtopic :
Oder nur einen USB-Zwischenstecker mit einem PE-Schukostecker auf dem Schirm nehmen? Dann bleibt die Garantie erstmal unberührt.

BID = 1025752

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg

Sicher kann man die Kleinspannungsseite an PE legen. Dem Netzteil darf das nichts ausmachen. Manchmal ist die "harte Erde" aber auch kontraproduktiv, z.B. bei manchen Messaufbauten oder durch Brummschleifen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1025755

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Unsere Produkte sind alle CE zertifiziert
Blah, blah!
Damit ist nix zertifiziert!
https://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung
Dieser Spruch besagt nur, dass der Verkäufer keine Ahnung von der Materie hat.

Die gemessenen 110V deuten alldings tatsächlich auf einen Y-Kondensator hin, wie in der Skizze angegeben.

Wenn du Bedenken hast, kannst du auch mal so prüfen, wie Ltof es beschriebn hat.
Dabei auch mal das Netzteil um 180° gedreht in die Steckdose stecken.
Auch wenn nur Ströme unter 1mA zu erwarten sind: Beginne anfangs stets in dem größten Meßbereich (meist 20A AC), sonst ist ein Meßgerät evtl. Schrott, falls doch ein Fehler vorliegt.


BID = 1025766

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Zitat :
Beim laden meines IPHONES ist mir aufgefallen, das es sich zeitweise nicht bedienen lässt und nicht auf Eingaben reagiert
Sofern der Effekt verschwindet, wenn du den Ladestecker oder Netzstecker des Ladegerätes ziehst, oder es bei Verwendung einer "schwebenden Stromquelle" wie einer Powerbank nicht passiert, ist auch das eine Folge der Verkopplung von Primär- und Sekundärseite bei Steckernetzteilen.
Und hier spielt nicht nur der Y-Kondensator eine Rolle, sondern auch der "Grad" der Kapazitiven Verkopplung von Primär- und Sekundärwicklung.


Zitat :
Sehr kleine Berührströme sind wünschenswert, aber nicht die Regel. Dafür gibt es teure Netzteile für Medizintechnik mit <10µA.
Diese haben dann auch erhöhte Ansprüche an die Isolierung der Wandlertransformatoren. - Und das "mehr" an Isolierung beim Wandlertrafo z.B. durch Zweikammer Wickel oder doppelte Isolierung der Sekundärwicklung führt u.a. zu verringerter kapazitiver Verkopplung, wodurch mit einem kleineren Y-Kondensator zur Entstörung gearbeitet werden kann, womit sich wiederum der Ableitstrom senken lässt.

Interessanter wäre wohl mal so ein Produkt BigClive-Style zu sezieren.
Was hilft geringer Ableitstrom, wenn die Trennung Pri-Sek am Ende vielleicht nur auf der Lackisolierung der CuL Drähte im Trafo allein ruht (oder auch nicht mehr)...
Oder der Y-Kondensator ein umgelabelter 50V Kerko ist...
Leiterbahnen Pri-Sek weniger als 0,3mm Abstand haben...


Zitat :
Anker ist eine bekannte Firma.
Sagte man auch über VW Porsche, Audi, GM ... Dennoch hält das diese "bekannten Firmen" nicht davon ab den Kunden zum Premiumpreis wissentlich minderwertige Ware mit gravierenden technischen Mängeln zu verkaufen.


Zitat :
Oder nur einen USB-Zwischenstecker mit einem PE-Schukostecker auf dem Schirm nehmen?
Wann hast du das letzte mal eine USB Anschlussleitung auseinander genommen und geschaut, ob ein Schirm vorhanden, und wenn ja überhaupt irgendwo angeschlossen ist?


Zitat :
Kann/darf man ein Schutzklasse-II-Gerät auf ein Schutzklasse-I-Gerät umbauen oder spricht etwas dagegen?
Wo ist da der Unterschied/Abgrenzung dazu, wenn z.B. der DVB-S-T-C-Receiver, VCR oder TV - allesamt mit Eurostecker oder sogar Steckernetzteil mit Eurostecker - an einen sauber installierten BK-SAT-Terr Anschluss gesteckt wird?


Zitat :
Wenn man wirklich so empfindlich ist, wäre das doch eine Option
Ach nee... Sollte die Netztrennung mal versagen knallt so doch nur noch halb so schön...
https://www.youtube.com/watch?v=3Hdn0MuCK_0
https://www.youtube.com/watch?v=bNoGCdX1IdQ
https://www.youtube.com/watch?v=tQK2Z0wRND0
https://www.youtube.com/watch?v=wqJnFhhPAis
https://www.youtube.com/watch?v=u8gPBehklkU
https://www.youtube.com/watch?v=zP3jnzlfgnQ

https://www.youtube.com/watch?v=uRe9w5PKmsE
https://www.youtube.com/watch?v=RvSX7JkYNZw
https://www.youtube.com/watch?v=W1_PYVTTYkU





BID = 1025779

nikonshooter62

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Darmstadt


Zitat :
Zitat: Interessanter wäre wohl mal so ein Produkt BigClive-Style zu sezieren.


Das stimmt. Wenn ich mir die Videos in Deinem Post ansehe dann wirds mir ganz anders.... schlimm was es da so alles gibt.

Wenn ich das Iphone vom Anker Ladegerät trenne dann lässt es sich wieder wunderbar bedienen...

Gruss
Peter

BID = 1025782

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Maou-Sama hat am 30 Aug 2017 12:32 geschrieben :

...

Zitat :
Anker ist eine bekannte Firma.
Sagte man auch über VW Porsche, Audi, GM ... Dennoch hält das diese "bekannten Firmen" nicht davon ab den Kunden zum Premiumpreis wissentlich minderwertige Ware mit gravierenden technischen Mängeln zu verkaufen.
....

Na und?
Die waren bekannt und sind jetzt noch bekannter.
Das ist gut fürs Geschäft!
Alte Roßtäuscher Weisheit: Ein schlechter Ruf ist besser als gar keiner!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 30 Aug 2017 16:02 ]

BID = 1025786

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat :
Maou-Sama hat am 30 Aug 2017 12:32 geschrieben :
> Oder nur einen USB-Zwischenstecker mit einem PE-Schukostecker auf dem Schirm nehmen?
Wann hast du das letzte mal eine USB Anschlussleitung auseinander genommen und geschaut, ob ein Schirm vorhanden, und wenn ja überhaupt irgendwo angeschlossen ist?
Guter Einwand. Sagen wollte ich, dass man die USB-Masse auf PE-Potential ziehen könnte.


Zitat :
> SK II -> SK I ???
Wo ist da der Unterschied/Abgrenzung dazu, wenn z.B. der DVB-S-T-C-Receiver, [...] an einen sauber installierten BK-SAT-Terr Anschluss gesteckt wird?
Deshalb frage ich ja. Bin doch nur ein versierter Bastler mit Halbwissen. Die VDE lese ich nicht.


Zitat :
Ach nee... Sollte die Netztrennung mal versagen knallt so doch nur noch halb so schön...
Videos
Ich weiß, bin ein blöder Spaßverderber und stolz darauf.

P.S.:
Die neueren Videos vom großen Schotten kenne ich soweit alle, vor allem die mit den rosafarbenen Geräten.


_________________
Don't Feed The Troll.

BID = 1025789

Murray

Inventar



Beiträge: 4640


Zitat :
BlackLight hat am 30 Aug 2017 10:24 geschrieben :
.
Wenn man wirklich so empfindlich ist, ...


Denke mal da ist man gerade empfindlich gegen sowas.
Kenne ich nämlich auch.
Hatte früher immer noch rechts neben meinem Arbeitsplatz einen Laptop stehen. Und jedes Mal wenn ich da aus Versehen mit der Oberarmbeuge dran gekommen bin habe ich schön eine geschossen bekommen.
Das Ding hat ja eigentlich Plastikgehäuse.
Keine Ahnung, muß wohl irgend eine Aufladung gewesen sein.
Wenn man den Laptop angefasst hat spürte man nichts

BID = 1026297

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7330

...da wendet man am besten die Schutzmassnahme Schutz durch Abstand an

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1032330

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken

Moin,

Schaltnetzteile schön und gut, aber es ist definitiv ein Trauerspiel, das heutzutage sowas für jeden Kleinkram eingesetzt wird.
Billig, Klein und sieht schick aus.
Dafür Kurzlebig, Netzstörend, Rundfunkstörend und teils gefährlich bzw. mit unangenehmen Nebenwirkungen.

Meiner Meinung nach, sollten solche Geräte nur als SKI ausgeführt werden dürfen, wobei die Sekundäre Masse geerdet wird.
So war es bei vielen Notebooks Standard. Bei Desktop PCs ist es Standard.
Mittlerweile wird ja leider wieder (fast) alles als SKII ausgeführt, sogar TV-Geräte mit großem Metallchassis.


Offtopic :
Thema Ruf und Abgasskandal...
Im Endeffekt wurde dadurch doch profitiert.
Erst ein großes Geschrei, anschließend bietet der Konzern eine Summe X, bei Verschrottung seines alten, möglicherweise noch guten und Fahrtauglichen KFZs, und Neukauf eines neuen Diesels.
Folge: Unnötig viele Autos werden verschrottet, mehr Gewinn als vorher.
Wenige Wochen später wieder eine Schellte... Der Konzernchef sagt aus, dass die Steuervorteile für den Diesel gestrichen und Benziner gefördert werden sollen...
Und der blöde kleine Mann zieht noch mit. Verrückte Welt!


_________________


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180238620   Heute : 17378    Gestern : 16379    Online : 325        25.2.2024    23:21
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0880851745605