Miele Kochfeld Keramik Kochmulde Glaskeramikfeld  KM 6012 EDST/D

Reparaturtipps zum Fehler: Edelstahlrahmen bis 80°C heiß

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 19 7 2024  18:16:17      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder


Autor
Kochfeld Keramik Miele KM 6012 EDST/D --- Edelstahlrahmen bis 80°C heiß
Suche nach Kochfeld Miele

    







BID = 1108051

Chromagraph

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: 24111 Kiel
 

  


Geräteart : Glaskeramikfeld
Defekt : Edelstahlrahmen bis 80°C heiß
Hersteller : Miele
Gerätetyp : KM 6012 EDST/D
S - Nummer : 55/ 000176427892/ 213
FD - Nummer : 6910440
Typenschild Zeile 1 : U = 230 – 240 V
Typenschild Zeile 2 : P = 6,4 – 7,0 kW
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo zusammen,
wir haben neue Küchenmöbel und u.a. ein neues Miele Glaskeramikkochfeld KM 6012 EDST/D bekommen.
Vorher war ein fast baugleiches Kochfeld Miele KM 612 EDST verbaut.
Beide Kochfelder ist sehr ähnlich mit gleicher Kochstellengröße, ähnlicher Leistung und identischen Abmessungen. Der Einbauherd Miele H 4714E ist der alte geblieben.
Beide Kochfelder haben einen Edelstahlrahmen, der auf der Arbeitsplatte aufliegt.

Beim alten Kochfeld wurde dieser Rahmen ca. 40°C warm und beim neuen Kochfeld wird er jetzt bis zu 80°C heiß. Da ich Kochgeschirr und Köchin nicht mit ausgewechselt habe, gehe ich von einem identischen Anwenderverhalten aus.

Die Kochstellen sitzen unter der Glaskeramik an der richtigen Position und auch der Abstand zur Scheibe sieht korrekt aus. Mir fällt kein weiterer Fehler ein, der dieses brandheiße Verhalten produzieren könnte.

Weil ich die Ursache nicht finden konnte, habe ich mit einer FLIR-Thermokamera die Temperaturwerte dokumentiert und dem Miele-Service zugeleitet.


Der Werkskundendienst hat sich das Problem angesehen und lediglich die Position der Kochstellen überprüft und keinen Fehler entdecken können.
Im Gegenteil: Der Rahmen darf sich, so der Miele-Mitarbeiter, bis zu 70K über Umgebungstemperatur aufheizen. Also bei 20°C Raumtemperatur wäre eine Rahmentemperatur bis 90°C erlaubt. Eine Fehlfunktion könne man hier nicht feststellen und es wäre halt früher anders/besser gebaut und die heutigen Edelstahlrahmen dürften jetzt so heiß werden.
Der Kunde würde ja auch nicht direkt auf die heißen Kochstellen fassen und sollte daher den Rahmen zukünftig auch nicht mehr berühren.

Ich mag das gar nicht glauben. Es ist nun wirklich nicht ungewöhnlich, dass ein Kochlöffel oder ähnliches direkt neben dem Rahmen abgelegt wird. Beim Wiederaufnehmen kann es durchaus passieren, dass man den Rahmen berührt und sich verbrennt.

Kennt sich einer besser aus und weiß, wie man Abhilfe oder eine Verbesserung erzielen kann? Der Zustand ist so wirklich nicht komfortabel und schon gar nicht anwenderorientiert.
Gibt es Lösungen dazu?

Mit Grüßen aus Kiel von Roland.


Hier ein Probefoto direkt nach dem Einschalten. Im Kochbetrieb wird die Edelstahlleiste bis zu 80°C heiß.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Chromagraph am  2 Feb 2023 22:41 ]

BID = 1108053

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7113

 

  

Es sind 54°C. Du solltest dein Messgerät schon richtg ablesen.
Das neue Feld hat eine andere Materialzusammensetzung, daher diese Unterschiede.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1108057

Chromagraph

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: 24111 Kiel

Klar, das sind 54°C. Steht ja oben links neben dem Messfeld. Das war aber ein Foto aus der Serie wenige Sekunden nach dem Einschalten. Nach dem Kochen eines Gerichtes sind wir dann schnell bei über 80°C an der Leiste. Das hatte ich aber auch über dem Bild geschrieben. Wahrscheinlich aber zu klein.

Der Hinweis auf eine andere Materialzusammensetzung bezieht sich auf die Glaskeramik?
Dann würde der Umbau altes Feld und neue Scheibe genauso heiß werden. Schade!

Das Einzige, was meistens relativ schnell gebraucht aussieht ist halt die Oberfläche der Glaskeramik. Mein altes Kochfeld hat dort tatsächlich einen Aufdruck abgemahnter Begriff Schott. Das neue nicht. Also nicht von Schott vermutlich. Miele, das wäre schlecht. Zumindest bei elektrischen Kochfeldern, wo die Hitze von unten kommt. Bei Induktionsfeldern wäre am Rahmen vielleicht nur ein geringerer Temperaturanstieg bemerkbar, weil die Hitze im Topfboden entsteht und sich von dort durch die Keramik in Richtung Edelstahlrahmen zieht.

Gibt es noch irgendwo eine neue alte Scheibe zu kaufen? Also das "gute" Zeug. Woran könnte ich das erkennen? Nur am abgemahnter Begriff -Schriftzug? Dann würde ich sogar versuchen eine Ersatzscheibe zu bekommen. Ist als Ersatzteil vermutlich fast so teuer, wie ein ganzes Kochfeld. Aber egal, hat jemand noch NOS-Ware?

Danke Jornbyte für deine Antwort. Gruß Roland


BID = 1108058

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ist in den Kochfeldern evtl ein Lüfter drin, der bei dem Neuen nicht funktioniert oder vielleicht nicht angeschlossen ist?

BID = 1108060

driver_2

Moderator

Beiträge: 12139
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Gemäß Hersteller:

Die in der IEC60335-1 maximal erlaubte Bedienflächentemperatur auf Glaskeramiken liegt bei 45 Kelvin.
Für die Glaskeramik außerhalb der Bedienfläche gilt bei sachgemäßem Gebrauch kein Temperaturgrenzwert.
Beispiel: 45 Kelvin + Raumtemperatur = die maximal erlaubte Temperatur


Dafür gibt es ein spezielles genormtes Labor-Prüfprozedere.

Ich bin mir Sicher, daß Miele sich in Sicherheitsfragen NIEMALS in die Nesseln setzen wird, haben auch zB IMMER das Heizrelais bei Geschirrspülern außerhalb brennbarer Zonen oder stets doppelt gesichert, BSH hatte mit 5 Millionen potentiell brandgefährlicher Geschirrspüler zu tun, wo auch einige anfingen zu kokeln und brannten bis zum Küchenbrand (hier auch bei uns in der Nachbarschaft).





_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1108061

driver_2

Moderator

Beiträge: 12139
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Ähnlich wenn der Kunde kommt und sagt: Die Waschmaschine braucht mehr Wasser und Strom, was ich selbst belegen kann, da ich alle Waschungen verbrauchstechnisch in meiner Wäscherei erfasse und bei Einzelwaschungen von Gelegenheitskunden das dann eindeutig sehe.

Wer wissen will wie solche Verbrauchsermittlungen zustandekommen:

https://www.kotzbox.com/s/gjt63akok.....?dl=0

Alles im Labor, nicht zu Hause !



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

[ Diese Nachricht wurde geändert von: driver_2 am  3 Feb 2023  9:23 ]

BID = 1108062

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5264

Ist der Edelstahlramen blank?
Wurde der Emissionsgrad der FLIR entsprechend angepasst? Allgemein ist die Temperatur von IR-Spiegeln zu messen nicht trivial.
Alternativ soll auch Klebeband gut helfen. Oder mit einem Kontaktthermometer nachprüfen.

BID = 1108064

Chromagraph

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: 24111 Kiel

Driver_2 schrieb:


Zitat :
Gemäß Hersteller:

Die in der IEC60335-1 maximal erlaubte Bedienflächentemperatur auf Glaskeramiken liegt bei 45 Kelvin.
Für die Glaskeramik außerhalb der Bedienfläche gilt bei sachgemäßem Gebrauch kein Temperaturgrenzwert.
Beispiel: 45 Kelvin + Raumtemperatur = die maximal erlaubte Temperatur

Dafür gibt es ein spezielles genormtes Labor-Prüfprozedere.

Ich bin mir Sicher, daß Miele sich in Sicherheitsfragen NIEMALS in die Nesseln setzen wird.


Das liest sich im Servicebericht aber anders:





Das ist vom 93°C die Rede. Also doch Brandblasentemperatur...



BID = 1108066

driver_2

Moderator

Beiträge: 12139
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Ich weiß jetzt nicht wo das Problem ist wenn man den Löffel halt falsch ablegt und sich dann die Finger verbrennt dann legt man ihn woanders in Zukunft ab. Wir haben ein Gaskochfeld von Miele soll ich mich jetzt bei Miele beschweren weil die Flammen Spitze heißer ist als der Flammen Sockel? Beim Kochen wird es heiß das lernt schon ein kleines Kind dass man nicht hinfasst manchmal habe ich das Gefühl der Kunde sucht mit aller Gewalt irgendeinen Mangel nur damit er sich beschweren kann

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

EDIT: RSF korrigiert "...das lernt schon..." statt "...das Land schon..."

[ Diese Nachricht wurde geändert von: driver_2 am  3 Feb 2023 17:06 ]

BID = 1108067

taktgenerator

Schriftsteller



Beiträge: 906
Wohnort: Bayern


Zitat :
driver_2 hat am  3 Feb 2023 12:20 geschrieben :


Beim Kochen wird es heiß das Land schon ein kleines Kind dass man nicht hinfasst manchmal habe ich das Gefühl der Kunde sucht mit aller Gewalt irgendeinen Mangel nur damit er sich beschweren kann



Sehr gut, das sehe ich ebenso. Die Physik kann man halt auch nicht aushebeln.

BID = 1108070

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7113


Zitat :
Das ist vom 93°C die Rede. Also doch Brandblasentemperatur...

Die beginnt bei 60°C

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1108071

Chromagraph

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: 24111 Kiel


Zitat :
driver_2 hat am  3 Feb 2023 12:20 geschrieben :


Ich weiß jetzt nicht, wo das Problem ist;
manchmal habe ich das Gefühl der Kunde sucht mit aller Gewalt irgendeinen Mangel nur damit er sich beschweren kann.



Das tust du mir aber Unrecht!

Ich hatte tatsächlich nur gefragt, warum das alte Kochfeld am Edelstahlrahmen deutlich kälter bleibt und das (fast) baugleiche neue Kochfeld dort so heiß wird, das es unangenehm ist. Das ist doch eine akzeptable Frage. Es könnte doch durchaus ein Fehler beim Transport oder Einbau entstanden sein, der sich abstellen ließe.

Jornbyte hat das Problem aber schon benannt: Miele verwendet keine Glaskeramik von Schott mehr, sondern hat offensichtlich einen Lieferanten gefunden, der halt "anderes" Material verwendet.

Dass ich diese Auffälligkeit meinem Küchenmöbellieferanten melde und ein Servicemann zur Kontrolle kommt, ist doch keine Gewaltanwendung zur Durchsetzung von unberechtigten Mängeln.

Trotzdem danke für den Informationsgewinn aus euren Beiträgen.
Gruß aus Kiel von Roland.


BID = 1108074

driver_2

Moderator

Beiträge: 12139
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Jornbyte hat es richtig beschrieben:

Die Anzahl Kelvin (als Differenztemperatur) bezieht sich immer auf die örtliche Temperatur zusätzlich.
Jedes Gerät wird im Werk getestet, Miele hat 100% Bandendetest.

Ja, Du darfst fragen, wenn ich aber den Fragesteller im Kühlbereich sehe, der jedes neue Gerät zurückgehen (Wo bleibt da der Umweltschutz ?) läßt, weil er mit seinem wasweißichfeldwaldwiesenmeßgerät im Gefrierfach andere Werte ermittelt, als ihm recht und lieb sind, frage ich mich echt, ob manche Kunden nichts besseres zu tun haben.

Um es ganz klar auszudrücken: Weder Ihr technische Laien, noch wir Kundendiensttechniker vor Ort, können die gesetzgebungskonformen Prüfungen vor Ort beim Kunden nachbilden.

Es ist hier in der EU so vieles im Kleinklein gesetzlich geregelt, daß ich ganz sicher nicht dran glaube, daß die Hausgeräte "unsicher" sind.
Der Werkkundendienst hat es Dir ja für 130€ bestätigt.

Was ich für viel schlimmer erachte, daß der Deutsche billigsten Chinaplunder kauft und alleine letztes Jahr 15 000 000 Artikel wegen Gefahrenmängeln von den Behörden abgewiesen wurden.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1108076

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11124
Wohnort: Hamm / NRW

Es ist wichtig, das man Töpfe auf die Kochstelle stellt, die auch den passenden Durchmesser haben. Wenn ich eine Kochstelle mit 180mm Durchmesser habe und stelle eine 24er Topf drauf, komme ich halt näher an den Rahmen und die Strahlungswärme tut ihren Rest.

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

BID = 1108082

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der Werkkundendienst hat es Dir ja für 130€ bestätigt.
Der hat eine Messung "am Holz" im Arbeitsplattenauschschnitt gemacht oder berechnet.
Hast du Finger aus Holz, mit denen du unterhalb der Herdplatte herumfummelst?

93°C sind definitiv genug um sich die Pfoten zu verbrennen.
Es gibt ja auch noch Kinder.

Was immer auch Miele da verbaut haben mag, dies sind Aussagen des Herstellers von abgemahnter Begriff -Kochfeldern:

Zitat :
SCHOTT abgemahnter Begriff ® ist energieeffizient – die nur 4 mm dicke Kochfläche ist sehr hitzedurchlässig. Die Heizenergie gelangt nahezu ohne Wärmeverlust an das Kochgefäß. Auch entweicht relativ wenig Wärme zu den Seiten (geringe Wärmequerleitung).

SCHOTT abgemahnter Begriff ® ist sicher – aufgrund der geringen seitlichen Wärmeleitung werden nur die Kochzonen heiß, die restliche Oberfläche bleibt relativ kühl.

https://www.schott-ceran.com/de/ser.....a6636


Wenn man schon ein teures Original-Ersatzteil kauft, so darf man wohl erwarten, dass es wie der Vorgänger funktioniert - oder besser.
Gewöhnlich findet man in den Papieren auch eine Formel wie "Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, sind vorbehalten".

Technischer Fortschritt durch Rückschritt?




_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181686731   Heute : 2879    Gestern : 4771    Online : 116        19.7.2024    18:16
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,112116098404