Zündmodul funktioniert nicht an StepUp-Regler?!

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 27 5 2024  17:07:12      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      


Autor
Zündmodul funktioniert nicht an StepUp-Regler?!
Suche nach: zündmodul (68)

    







BID = 1122607

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver
 

  


Hi Leute, ich hab wieder ein Problem, das mich beschäftigt.

Es geht im ein Steuergerät für Gaslaternen, bauähnlich, wie dieses hier.
https://www.kleinanzeigen.de/s-anze.....-1658

In diesem Steuergerät sind einige Funktionen zur Steuerung und Überwachung von Gaslaternen integriert. Dazu gehören ein "Dämmerungsschalter" zur Flammenüberwachung, ein zweiter Dämmerungsschalter zur tatsächlichen Steuerung, und die Ansteuerung für ein Hochspannungszündmodul.

Das Steuergerät auf Kleinanzeigen wird über ne Solarzelle mit Akku mit Strom versorgt, mein Steuergerät arbeitet dagegen mit 1,5V Monozelle/Batterie.
Nun bin ich aber nicht derjenige, der alle Jahr in 4m Höhe die Batterien tauschen will, und weiterhin will ich die Lampen auch von außen steuern, weshalb ich das ganze auf Kabelgebunden, und Stromversorgung aus 12V umrüsten wollte.
Um auf die 1,5V Versorgungsspannung zu kommen, hab ich mir die allseits angebotenen China StepUp-DC-Wandler geholt, die es in der Bucht gibt.
https://www.ebay.de/itm/172129113087
Und diese scheinen ein Problem mit den Zündmodulen zu haben!

Nutze ich die Zündmodule wie vorgesehen an der Batterie, bleibt die gemessene Versorgungsspannung am Modul nahezu unbeeindruckt.

Nutze ich die Dündmodule aber am StepUp-Regler, bricht die auf 1,5V eingestellte Versorgungsspannung ein. Beim schwarzen Zündmodul auf 0,9V, beim grünen Zündmodul sogar auf 0,6V. Damit arbeiten die Module aber nicht mehr!
An der Stromaufnahme sollte es nicht liegen, die Zündmodule verbrauchen im Betrieb unter 100mA, zumindest laut Stromaufnahme Labornetzteil.
Jetzt ist die Frage, woran liegts? Was kann ich ändern?
Wie gesagt, an der Batterie funktionieren die Teile einwandfrei.

MFG Andy








_________________
MFG Andy

BID = 1122608

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2475

 

  

Du willst von 12 auf 1,5V DC, richtig?
Dann ist ein Stepup die falsche Wahl, der erhöht ja die Spannung.
Zurück auf Anfang und einen entsprechenden Stepdown suchen, 1,8Volt sollte es von der Stange geben.

Onra

BID = 1122609

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Ja, ich will auf 1,5V, aber ich dachte, weil Einstellbar, wäre der OK.

Woran liegts, das DER NICHT geeignet ist? (Nur ums zu verstehen...)

_________________
MFG Andy

BID = 1122610

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12675
Wohnort: Cottbus

Dass sich diese Spannung überhaupt einstellen lässt, ist schon mal verwunderlich genug.

Du betreibst das Teil damit schlichtweg jenseits von Gut und Böse (den vorgesehenen Spezifikationen) und dann auch noch "falsch rum" und wunderst dich, dass es nicht funktioniert...



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1122612

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Hm... Also ich bin mir sicher, das das Teil damals, wo ichs bestellt hatte, für beide Richtungen angegeben wurde.

Aber gut, bestelln wir nochmal nen satz StepDOWN-Regler...

_________________
MFG Andy

BID = 1122613

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5236

Wie schon gesagt brauchst Du ein Buck-Regler (Step-Down). Alternativ ein Buck-Boost/SEPIC/…

Falls es dann immer noch nicht gehen sollte würde ich es mal mit ein paar großen Elkos am Ausgang probieren. Anfangen würde ich mit 1-2 mF (1000-2000 uF).

BID = 1122614

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Alles klar, werd ich testen. Ich hoffe, es ist wirklich so einfach...

_________________
MFG Andy

BID = 1122615

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Komando zurück...

Es IST ein StepDOWN verbaut!!! Es ist ein LM2596S.
Es ist diese Platine hier https://www.ebay.de/itm/325923621910

Wusste doch, ich hatte nen Stepdown gekauft.

Zum Thema Elko: Du siehst ja oben im Bild, das im Gehäuse nicht viel Platz ist. Wäre es mögl. nen Goldcap zu nutzen?

_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am 10 Mär 2024 20:14 ]

BID = 1122616

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12675
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Beim schwarzen Zündmodul auf 0,9V, beim grünen Zündmodul sogar auf 0,6V.
"Echte" Gleichspannung, also ohne Wechselanteil?



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1122617

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5236


Zitat : Corradodriver hat am 10 Mär 2024 20:12 geschrieben :

Zum Thema Elko:
Kannst Du zum Testen mal einen externen dranhängen?
Ist ja nicht gesichert, dass das überhaupt die richtige Lösung ist.

Zugang zu einem Oszi und ggf. Stromtastkopf hast Du nicht? Alternativ gehen auch 100 mOhm und ein normaler Tastkopf in der Masseleitung.

Beim Thema Super-Cap muss ich passen. Könnte aber ggf. zu viel für den DC/DC sein.

BID = 1122618

Murray

Inventar



Beiträge: 4709

Sozusagen der Einschaltstromstoss wird den zum Abschalten bringen.

Und vll "spielen" da 2 Schaltwandler miteinander.
Kann mir schlecht vorstellen dass die ICs da mit 1,5V arbeiten

edit:
Achso du meinst das schwarze Kästchen ... na das ist ja selbst ein Schaltwandler wie es aussieht
Wie wird das denn eingeschaltet?


BID = 1122619

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat :
Offroad GTI hat am 10 Mär 2024 20:38 geschrieben :


Zitat :
Beim schwarzen Zündmodul auf 0,9V, beim grünen Zündmodul sogar auf 0,6V.
"Echte" Gleichspannung, also ohne Wechselanteil?


Das kann ich nicht sagen, was da aus dem Stepdown wirklich raus kommt. Je nachdem, wie gut die Chinesen entwickelt haben.
Nen Ozzi hab ich leider nicht.


Zitat :
Und vll "spielen" da 2 Schaltwandler miteinander.
Kann mir schlecht vorstellen dass die ICs da mit 1,5V arbeiten


Das war auch mein Gedanke, das sich diese irgendwie beeinflussen.
Das schwarze Zündmodul lässt sich mit den 0,9V noch grad so zum Zünden zwingen, aber von der Frequenz her deutlich zu langsam und Funke zu schwach!
Beim Betrieb mit Batterie würde ich auf 5-10 Funken/Sek. tippen, bei Betrieb am Stepdown mit 1 Funken/Sek. Das grünliche Zündmodul arbeitet gar nicht mehr, da bricht die Spannung auch auf 0,6V ein.


Zitat :
Achso du meinst das schwarze Kästchen ... na das ist ja selbst ein Schaltwandler wie es aussieht
Wie wird das denn eingeschaltet?


Was meinst du?

_________________
MFG Andy

BID = 1122620

Murray

Inventar



Beiträge: 4709

Na die Spannung wird doch da nicht ständig anliegen oder?

BID = 1122621

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 901
Wohnort: Mosbach

Was ziehen denn die Module bei Batteriebetrieb und jetzt an Strom?
Spannungsmessung wurde an welchen Stellen vorgenommen (Klemmpunkte)?
Ansonsten würde ich empfehlen, die Trimmeranschlüsse, welcher auf output+ und output- gehen zu trennen und direkt an den Verbraucher anzuschliesen. Dies hat den Großen Vorteil, dass die ohnehin schon geringe Spannung nicht auch noch durch einen hohen Strom an der Peripherie abfällt.
Spannung könnte man bestimmt auch unbedenklich auf 1,7-1,8V hochdrehen aber vermutlich wird das Problem durch den Umbau behoben sein.

_________________
One Flash and you're Ash !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlock am 10 Mär 2024 22:11 ]

BID = 1122625

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Das Zündmodul wird vom Steuergerät gesteuert... Das macht die interne Logik.
Ich "beschei*e" nur die Logik, indem ich sage, es ist Hell oder Dunkel. Rest macht das STG allein.


Zitat :
Spannungsmessung wurde an welchen Stellen vorgenommen (Klemmpunkte)?


Gemessen wurde direkt am Zündmodul UND an der Stromquelle. (Batterie/DC-Wandler)
Wenn das gesammte Steuergerät am DC-Wandler hängt, arbeitet die Schaltung mit den eingestellten 1,5V. In dem Augenblick, wo das Steuergerät das Zündmodul aktiviert, bricht die Spannung zusammen. Ist das Zündmodul vom Steuergerät abgeklemmt, bricht die Spannung nicht zusammen, und es liegen die vollen 1,5V am Schaltausgang an.
Wird das ganze mit Batterie getestet, bricht die Spannung NICHT zusammen.
Der Fehler liegt für mich deshalb im Zusammenspiel zwischen Zündmodul und DC-Wandler.


Zitat :
Ansonsten würde ich empfehlen, die Trimmeranschlüsse, welcher auf output+ und output- gehen zu trennen und direkt an den Verbraucher anzuschliesen. Dies hat den Großen Vorteil, dass die ohnehin schon geringe Spannung nicht auch noch durch einen hohen Strom an der Peripherie abfällt.


Was für Trimmeranschlüsse? Was fürn Trimmer?


Zitat :
Spannung könnte man bestimmt auch unbedenklich auf 1,7-1,8V hochdrehen aber vermutlich wird das Problem durch den Umbau behoben sein.

Über diese Brücke möchte ich nicht gehen, dafür ist mein Lagerbestand an Steuergeräten zu gering!


Zitat :
Was ziehen denn die Module bei Batteriebetrieb und jetzt an Strom?

Hab jetzt nur das schwarze Zündmodul gemessen...
Aus Batterie gespeißt zieht es 320mA, aus Labornetzteil 300mA (Was ich aus minimal abweichenden Spannungen vermuten würde...) und aus dem DC-Wandler sinds 80-90mA. Auch bei direkten Betrieb des Zündmoduls am DC-Wandler bricht die spannung zusammen. Liegt also nicht am Steuergerät.

Ich würde behaupten, die Spannung kommt aus dem Stepdown nicht so sauber raus, wie aus Batterie/Labornetzteil, und in irgendeiner Form beeinflussen sich die Arbeitsfrequenzen von Zündmodul und Stepdown, was zu nem falschen Regelverhalten des Stepdown führt. Anders kann ichs mir grad nicht erklären.


_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am 11 Mär 2024  8:08 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181362533   Heute : 3398    Gestern : 5828    Online : 363        27.5.2024    17:07
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0545048713684