Zündmodul für Gaslaterne bauen...???

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 7 2024  19:46:43      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Zündmodul für Gaslaterne bauen...???
Suche nach: zündmodul (68) gaslaterne (26)

    







BID = 945822

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver
 

  


Hi Leute...

Einige Wochen und Monate sind rum. Neue "Flöhe" wurden mir ins Ohr gesetzt, neue Ideen sind gereift, und diese vollen jetzt realisiert werden.

Aktuelles Vorhaben....Gaslaterne.

Ich habe mir mit viel Glück im Internet eine Gaslaterne ergattern können.

Bild eingefügt

Diese ist jetzt soweit komplett, das einer Umrüstung/Betrieb mit Propangas als Terrassenbeleuchtung nix mehr im Wege steht.

Das Dumme ist, das diese Gaslaterne in ~3 bis 3,5m Höhe angebracht wird.
Diese Laterne ist nämlich so aufgebaut, das i.d.R. ständig eine Zündflamme brennt, und zum einschalten der Lampe an sich eine Gasdruckerhöhung notwendig ist. Lässt sich bei Betrieb aus der Flasche schlecht realisieren. Zum einen ließe sich die Zündflamme aus der Flasche nicht ewig beschicken...irgendwann is Flasche leer... Alternative wäre, jedes Mal, Flasche aufdrehen, Leiter anstellen, Lampe öffnen und von Hand zünden... Doof, Umständlich....und überhaupt...

Deshalb habe ich mir überlegt, die Lampe, bzw. die Pilotflamme elektrisch zu zünden.
Als Zünd"elektronik" hatte ich mir diese einfache Schaltung hier rausgesucht.

http://mosfetkiller.de/image.php?c=.....lan_1

Allerdings würde ich die Schaltung gern noch etwas anders nutzen.
Ich würde wollen, das diese Schaltung mit Dauerstrom 12V betrieben werden kann, und würde gern noch eine "Flammüberwachung" mit integrieren. Quasi das das Zündmodul solange zündet, bis die Flamme ordentlich brennt. Dann soll der Zündvorgang automatisch aufhören. Dann könnte man nämlich auch die Gasversorgung über ein Magnetventil steuern, das beim ungewollten verlöschen der Flamme auch die Gaszufuhr unterbricht.

Hat da wer nen Plan, obs da ggf. ne Fertiglösung gibt, oder ob man sich da was eigenes bauen muss? LowCost-Versionen wären da gern gesehn. Sie sollen aber schon der Sicherheit dienen.

Eins noch...Die ganze Schaltung soll später im Lampengehäuse eingebaut werden. Bisher hab ich aber noch keine Info, welche Temperaturen unter der Bakelithaube herschen. Das ganze sollte also vermutlich mögl. Temperaturstabil sein.

PS: Ich hoffe, das der Admin hier bezgl. der Forumregeln (Hochspannung) Milde walten lässt. Wenn nicht, dann nach dem Löschen wenigstens eine Rückmeldung per PM.

MFG Andy



_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am  7 Dez 2014 17:05 ]

BID = 945843

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Frag doch mal bei der Stadt Düsseldorf oder Mönchengladbach an. Die haben noch Gaslaternen im Einsatz und zumindestens in Mönchengladbach konnte man da ein Zündmodul mit 1 Monozelle sehen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 945846

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Bin ich schon am wirken.... Habe Kontakt zu www.progaslicht.de aufgenommen. Sieht auch vielversprechend aus. Allerdings gefällt mir die Variante mit der Batterie nicht, da diese mit einem Dämmerungsschalter arbeitet. Weiterhin wird die Lampe bei mir nicht täglich betrieben, sondern nur zu ausgewählten Zeiten. Und ich hab dann garantiert immer das Glück, das genau dann die Batterie leer ist, und ich keine neue da hab...(Murphys Gesetz)

Meine Idee war es, die Lampe später mit nem "Lichtschalter" zu steuern.

MFG Andy

_________________
MFG Andy

BID = 945847

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Ich muß mich noch korrigieren, daß mit dem Zündgerät war Willich, nicht Mönchengladbach.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 945851

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Diese ist jetzt soweit komplett, das einer Umrüstung/Betrieb mit Propangas als Terrassenbeleuchtung nix mehr im Wege steht.
Hast du denn überhaupt die passenden Glühstrümpfe?
Sonst kannst du dir die Arbeit sparen.

Außerdem sieht dieses Exemplar aus, als sei es noch mit dem Wasserstoff reichen Leuchtgas betrieben worden. Schon die Umrüstung auf Erdgas erforderte andere Düsen, und wenn du Propan verbrennen willst, wirst du nochmals andere Düsen brauchen.

Du solltest einmal ausprobieren, ob du mit Propan und den vorhandenen Glühstrümpfen (die altern im Betrieb) überhaupt eine akzeptable Leuchtwirkung erzielen kannst, bevor du dir unnütze Arbeit machst.

BID = 945856

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Auch da bin ich derzeit dran, @ Perl.

Die Lampe an sich ist früher mit Stadtgas gelaufen, und wurde ab 1984 mit Erdgas betrieben. Zumindest hier in Berlin.

Und da Propan einen ca. 5fachen Energiegehalt hat, hoffe ich, mit einem 5tel des üblichen Gasdrucks hinzukommen. Letztendlich lässt sich das aber wohl nur nach der "Try and Destroy-Methode" testen. Und das geht erst, wenn ich meinen regelbaren Gasdruckminderer aktivieren/komplettieren kann. Ne Düse hab ich in der Lampe bisher NICHT gefunden, einzig ein "Einlassventil", welches mit früheren Schwimmernadelventilen in Vergasern vergleichbar ist. Alternativ lässt sich aber noch die Luftzufuhr regeln.

Letztendlich aber alles bisher unwichtig, da man mir von Progaslicht bereits versichert hat, das ein Umbau und Betrieb mit Propangas möglich ist.
Originale Glühstrümpfe habe ich, und denen ist es selbst egal, mit welchem Gas sie befeuert werden. Testen werde ich das ganze aber erst, wenn die Lampe an Ort und Stelle hängt, denn einmal angezündet dürfen die Glühstrümpfe nicht mehr bewegt werden. Die zerfallen dann zu Asche. Und mit über 15,-€ das Stück ist mir das zu teuer.
Ggf. werd ich andere billigere "Testsocken" verwenden...

Derzeit gehts für mich darum, ne entsprechend attraktive Wandhalterung und Gasversorgung zu bauen. Zündmodul ist dann die Kür, will ich aber gleich mit einplanen...

Danke @ Mr. ED. Werd ich mal Googlen...

MFG Andy

_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am  7 Dez 2014 20:12 ]

BID = 945860

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1377
Wohnort: Berlin

Hallo
Warum nicht auf Handzündung umbauen , ist doch Kult mit der Stange

http://www.gaswerk-augsburg.de/fernzuendung.htm

MfG


BID = 945863

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Weil die Handzündung immer voraussetzt, das die kleine Pilotflamme dauerhaft leuchtet. Funktioniert nicht, wenn man mit ner Gasflasche arbeitet, es sei denn, man lässt die Flasche ständig offen, und tauscht diese alle Woche aus, weil die Zündflamme diese geleert hat.

Das was dort als Fernzündung deklariert wird, geschieht entweder über "Schaltuhr", welche alle 30 Tage aufgezogen werden muss, bzw. über Druckerhöhung. Aber diese schalten nur die vier Brenner zu. Die Pilotflamme MUSS dann immer brennen.

Das Dumme ist, das man zum zünden der Pilotflamme bisher IMMER hochklettern und die Lampe öffnen muss. Man kommt von außen nicht ran.


_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am  7 Dez 2014 20:28 ]

BID = 945867

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1377
Wohnort: Berlin

Eine Camping Gaslampe braucht auch keine Pilotflamme

Da die Lampe wohl ein von unten geschlossenses Glas hat, benutze doch eine der Zugösen um eine Pizo zündung auszulösen.

BID = 945868

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Genau. (Strömling war schneller...)

Eine Piezo-Zündung, wie sie jedes moderne Feuerzeug aufweist, wäre hier auch das Mittel meiner Wahl.
Die Gaszufuhr kann ja "von unten" - ebenerdig, an der Flasche, geöffnet werden, und mit dem Anzündstab betätigt man dann einen in der Leuchte optimal erreichbar angebauten Piezo-Zünder.
Sinnvollerweise erfolgt die Piezo-Betätigung über einen Hebel, um da oben nicht lange herumzielen zu müssen.

Damit wären alle Probleme gelöst, oder?

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 945878

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Hier mal ein Bild der Gaslaterne im Betrieb. Wenn Ihr mir jetzt verratet, wie ich den Piezo-Zündfunken von unten durch das 20mm Loch in Glas so dich an die Flamme bekomme, das auch nen Funken überspringt, und das, bevor sich das Gasgemisch da oben so ausbreitet, das mit das Glas nicht beim ersten Funken um die Ohren fliegt, dann können wir in diese Richtung weiter überlegen.

http://www.evgreiz.de/gaslaterne3.html

Wie gesagt, das Glas bekommt man nur geöffnet, wenn man hochklettert.

Abgesehn davon kenne ich Piezo-Zünder auch nur von Gasferuerzeugen. Und so richtig überzeugt hat mich die Technik nie....
Ganz ehrlich... die elektronische Zündung würde mir "subjektiv" mehr zusagen, da ich weiß, das man mit solch einer Auto-Zündspule auch nen ordentlichen Funken erzeugen kann.

Diese hätte dann nämlich wirklich noch den Vorteil, das diese hinter einander weg solange zündet, bis die Flamme brennt, und wenn sie ausgeht entweder automatisch nachzündet, oder die Gaszufuhr kappt.

Da kann man das ganze auch mal "unbeaufsichtigt" lassen.



_________________
MFG Andy

BID = 945879

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich gebe mal das Stichwort "Truma Wohnwagenheizung".

Gruß
Peter

BID = 945899

Ltof

Inventar



Beiträge: 9306
Wohnort: Hommingberg

Nicht nur Heizung - auch andere Camping-Gasverbraucher haben hübsche Zündmodule; z.B. die Elektrolux bzw. Dometic-Kühlschränke mit "elektronischer Wiederanzündung". Die Ventile mit Zündsicherung kann man gleich mitverwenden.

Die Zündmodule sind auch gebraucht nicht ganz billig, aber ungemein praktisch: sie zünden nämlich nur, wenn die Flamme erloschen ist.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 945935

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Und da Propan einen ca. 5fachen Energiegehalt hat, hoffe ich, mit einem 5tel des üblichen Gasdrucks hinzukommen
Das wird wohl nicht funktionieren, weil die richtige Menge Luft beigemischt werden muss um eine heiße Flamme zu erzeugen, und dieses Mischungsverhältnis ist vorwiegend konstruktiv festgelegt und weniger vom Gasdruck abhängig.


BID = 945937

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5264


Zitat : Corradodriver hat am  7 Dez 2014 21:21 geschrieben :
Abgesehn davon kenne ich Piezo-Zünder auch nur von Gasferuerzeugen. Und so richtig überzeugt hat mich die Technik nie....
Ich hatte einige Jahre in einem Haus gelebt, wo anfangs in jedem Raum ein eigener Gasofen montiert war.
Diese Zünder gibt es auch in "überzeugender" Qualität und ein paar Nummern größer: Piezozünder komplett mit Kabel und Zündkerze

Und wenn es was richtiges sein soll, sucht man danach: Piezozünder+Gasheizung

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  8 Dez 2014 14:29 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181678112   Heute : 4434    Gestern : 5332    Online : 627        17.7.2024    19:46
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.036162853241