Wie berührungslos Wasserstand (Abstand Wasser zu Sensor) messen ?

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Wie berührungslos Wasserstand (Abstand Wasser zu Sensor) messen ?
Suche nach: sensor (4796)

    










BID = 165410

Sheridan

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wien-Österreich
 

  


Hallo Leute,

ich möchte von einem Wasserbehälter den Wasserstand messen.

Die Messung muß berührungslos sein und oben am Behälter
angebracht werden.

Die folgende Skizze soll das verdeutlichen:

       +---------  Messvorrichtung berührungslos
  |    |    |
  |         |  max. Wasserstand = 100% (10 cm Höhe)
  |         |
  |         |
  |~~~~~~~~~|  aktueller Wasserstand = zB 40% Höhe (4 cm) 
  |*********|
  |*********|
  +---------+  min. Wasserstand = 0% (0 cm Höhe)


Es genügt mir zu wissen, wie weit die Wasserobefläche vom Sensor entfernt ist. D.h. am Ausgang vom Sensor soll eine Spannung geliefert werden, die Auskunft über die Höhe gibt.

Das ganze soll dann an einem A/D Wandler angeschlossen werden und der PC soll zB bei 10% Wasserstand eine Warnung ausgeben.

Für A/D Wandler habe ich schon genug Schaltungen, aber ich finde keine für eine berühungslose Abstandsmessung (Material = Wasser) für eine Weite von 0 bis 20 cm.

Wie würdert ihr so etwas lösen?

Danke und

LG,
Sheridan




BID = 165419

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3484

 

  

Abhängig von der Messspanne einen Ultraschall-Sensor oder einen Kapazitiven nehmen.
Mit googeln solltest Du weiterkommen, als erste Orientierung kannst Du auch bei RS oder Farnell reinschauen.
Gruß, Rafikus








BID = 165422

Sheridan

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wien-Österreich

Hallo,

danke für deinen Tipp.

Habe bei conrad.at einen Distanzsensor auf optischer Basis gefunden.

DISTANZ-SENSOR GP2D120
Artikel-Nr.: 185336 - HL
um €27,54

Hoffentlich funktioniert der auch für Wasser, den der würde eine nich lineare Spannung liefern. Ideal für den A/D Wandler

Was meinst du dazu?

BID = 165511

Leon79

Gelegenheitsposter



Beiträge: 77
Zur Homepage von Leon79

Hi
baue mir grad für meine Wasserzisterne eine Füllstandsmessung mit Ultraschalllaufzeitmessung. mit den Sensoren vom Conrad funct das super.
www.icplan.de der beschäftigt sich genauer mit solchen Messungen gibt auch schaltpläne zum downloaden.

der µC kann ja dann den Wert an deine Parallele SChnittstellen übertragen oder seriell.

mfg
Leo

_________________
"Krieg ist Frieden", "Freiheit ist Sklaverei" und "Unwissenheit ist Stärke"

BID = 165535

Leon79

Gelegenheitsposter



Beiträge: 77
Zur Homepage von Leon79

-doppelte Mail entfernt-

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 28 Mär 2005 11:14 ]

BID = 165544

Sheridan

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wien-Österreich

Hallo,

danke für eure Hinweise.

Dort lese ich aber gerade, dass der Sensor für größere Entfernungen gedacht ist.

Ich suche aber eine Lösung für kleine Messbereich, da mein Behälter max. 10 cm hoch ist, wenn überhaupt.

4 cm min. Abstand sind eigentlich auch schon zu viel, da ich den Sensor nicht so hoch aufbauen kann, wie bei der Zisterne.

Hintergrund: Ich will von einer Kaffeemaschine (Nespresso fürs Büro) den Wasserstand messen und wenn ein Minimalstand erreicht ist, eine Email verschicken.

Daher benötige ich einen Sensor der von 0 bis 10 cm messen kann.

Andere Frage: Eigentlich brauche ich nur den Sensor, oder? Der wird mit Spannung versorgt und liefert an Vout eine nicht lineare Spannung entsprechend dem Abstand.

Dann brauche ich an Vout nur mehr einen A/D Wandler anschließen, oder?

Danke

BID = 165610

Ltof

Inventar



Beiträge: 8247
Wohnort: Hommingberg

Der GP2D120 wird beim Messen auf Wasser höchstwahrscheinlich Probleme haben. Wenn Du ihn auf einen kleinen Schwimmer messen lässt, sollte es damit gehen. Wenn der Schwimmer geführt ist, schwimmt er auch nicht weg. Ein Edelstahl-Draht scheint mir geeignet zu sein.

Hast Du vor, die ganze Mimik in der Maschine verschwinden zu lassen?

Irgendwie abgefahren - Kaffeemaschine mit E-Mail.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 165662

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5254
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Besonders der Einbau des MAilclients in die Kaffeemaschine wäre interessant

Ich würd als Sensor einfach 2 Golddrähte benutzen und mit ner Frequenz rangehen um eine Elektrolyse zu verhindern, also einen ganz simplen Feuchtigkeitsdetektor. Um zu mailen ist ja schliesslich uninteressant wie hoch das Wasser nun noch steht sondern ob der Grenzwert erreicht wurde oder nicht. Andere Sensoren in so kleinem Umfeld einzusetzen dürfte doch den Rahmen sprengen. Einzig kapazitiv könnte es noch gehen, nur sind auch hier die Änderungen sehr gering und mit entsprechendem Aufwand in der Aufarbeitung verbunden.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 165833

Sheridan

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wien-Österreich

Hallo Poster,

@ltof: Einen Schwimmer will ich eigentlich vermeiden. Schaut erstens komisch aus (erinnerit irgendwie an eine WC Spülung und zweitens will ich dadurch die Garantie bzw. Support der Kaffemaschine nicht beeinträchtigen und es soll das Wasser ohne Probleme gewechselt werden können, da der Behälter rausnehmbar ist.

@Her Masters Voice und @itof:
Die Email wird dadurch geschickt, dass ich die Spannung des Sensors an einen A/D Wandler schicke und über meinen Firmenrechner wird bei erreichen eines Schwellwertes eine Email an einige Personen geschickt, dass sie das Wasser nachfüllen sollen. In der Endversion soll drinnen stehen, wer das tun soll (über eine Datenbank und Zufallsgenerator - d.h. ich komme nie dran )

So, damit wäre der gesamte Versuch beschrieben, fehlt nur mehr der BERÜHRUNGSLOSE Sensor.

Danke und

LG


BID = 165874

cgm

Gesprächig

Beiträge: 175

berührungslos wird schwierig werden.
kaffeemaschinen die schon ne messung drinnen haben, benutzen einen schwimmer (ein magnet), welches dann einen reed kontakt schalten läßt.

BID = 165879

Sheridan

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wien-Österreich

Hallo,

und wie schaut das mit Laufzeitmessung eines Lichtstrahls aus (ist zwar nicht mehr berührungslos, aber ohne Mechanik)?

Im Behälter der Kaffeemaschine ist ein Rohr eingebaut und über Lichtrefletkionen zeigt ein roter Lichtstrahl (Laser oder LED?) den Wasserstand an.

Soetwas müßte doch auch elektronisch machbar sein, oder?

Danke und

LG

BID = 165884

Nukeman

Schriftsteller



Beiträge: 754
Wohnort: bei Kleve

Hi Sheridan,

ich glaube nicht, dass das mit der Laufzeitmessung von
Licht hinhauen wird, das ist einfach viiel zu schnell

Wie wäre es mit einer oder mehreren Lichtschranke(n),durch
die Kanne, quasi parallel zur Wasser/Kaffeeoberfläche ?
(dann am besten immer ordentlich starken Kaffee kochen )
Sender und Empfänger links bzw. rechts neben die Kanne.

Oder habe ich den Aufbau falsch erfasst ?

Gruss,
Stefan

BID = 165975

Sheridan

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wien-Österreich

Hallo,

Im Behälter selbst kann ich leider keine Teile montieren, wegen der Garantie und so weiter. Ich kann höchsten am Deckel bzw. einem selbstgebauten Behälter des Behältes einen Sensor montieren.

Um dir die Umgebungsbedingung besser vorstellen zu können, hier der Link zu dem Foto der Nespresso Kaffeemaschine:
http://www.nespresso.com/precom/sim......html

In der Mitte kommt der Kafeetab rein und rechts ist der Wasserbehälter, wo vorne nur ein Rohr ist, wo über einen Lichtstrahl der Stand angezeigt wird.

D.h. ich kann nur am Behälter oben einen Sensor montieren, wenn ich dafür einen eigenen Deckel bastle.

Hoffe, die Aufgabenstellung ist jetzt klarer geworden.

LG

BID = 165978

Ltof

Inventar



Beiträge: 8247
Wohnort: Hommingberg


Zitat :

...und wie schaut das mit Laufzeitmessung eines Lichtstrahls aus (ist zwar nicht mehr berührungslos, aber ohne Mechanik)?
...


Das vergiss mal ganz schnell. Bevor Du einen solchen Sensor zum Laufen bringst, kannst Du Dir zehntausend Kaffeemaschinen zerbasteln und neu kaufen. Außerdem hätte der dieselben optischen Probleme wie der GP2D120. Das Problem ist die spiegelnde Oberfläche des Wassers. Du hast eventuell eine Totalreflektion bzw. gar keine. Ultraschall ist da schon besser geeignet.

Da der GPD recht preiswert ist, ist ein Fehlversuch nicht zu kostspielig.

Probier es einfach mal aus.

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 166684

cgm

Gesprächig

Beiträge: 175

hab zufällig das hier gefunden:
http://www.atx-netzteil.de/wasserstands_sensor_m_lm1830.htm

weiß zwar nicht wie es funktioinert, aber villeicht hilfts dir.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151643889   Heute : 14679    Gestern : 18056    Online : 188        3.4.2020    21:25
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.226238012314