Stutzmaschine mit Rasenmäher - Teil 2 (Finale)

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  00:40:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Stutzmaschine mit Rasenmäher - Teil 2 (Finale)

    







BID = 973621

evil76

Gerade angekommen


Beiträge: 18
 

  


Hallo an alle,

da der alte Thread geschlossen wurde siehe:

Stutzmaschine mit Rasenmäher (alte Thread)

wollte ich nun das fast fertige Projekt vorstellen!


















Es gibt insgesamt 7 Motoren, die alle über eine handliche Kabelfernbedienung gesteuert werden.



Motor 1 = Mäher hin+her fahren, 24V 480W
Motor 2 = Gestell fahren (Antriebsrad) links, 24V 240W
Motor 3 = Gestell fahren (Antriebsrad) rechts, 24V 240W
Motor 4 = Höhenverstellung Gestell links, 12V 120W
Motor 5 = Höhenverstellung Gestell rechts, 12V 120W
Motor 6 = Höhenverstellung Antriebsrad links, 12V 120W
Motor 7 = Höhenverstellung Antriebsrad rechts, 12V 120W

Die drei 24V Motoren lassen sich stufenlos rechts/links von 0-100% über einen Encoder regeln.

Die 12V Motoren werden über Relais angesteuert.

Es gibt 4 Magnetschalter:

Stop links
Bremse links
Bremse rechts
Stop rechts

Das Gestell wurde von einer Maschinenbau Firma zusammengebaut. Die gesamte Elektronik wurde ebenfalls von einer Firma gebaut u. programmiert. Verwendet wurde dazu ein Arduino Mega der in der Kabelfernbedienung integriert ist. Der Sketch läuft derzeit in der Testphase. Es können alle Motoren angesteuert werden inkl. PWM bis auf Motor 6+7 die erst nachträglich integriert wurden sind u. somit im Sketch noch nicht vorhanden sind. Die ersten Tests waren recht vielversprechend.
Es läuft alles soweit, jedoch sind die Spindelgetriebemotoren etwas schwach auf der Brust. So das eine kleine Änderung gemacht werden muss. Diese werden in Zukunft mit 24V betrieben anstatt 12V. Das stellt kein Problem dar, da diese ohnehin für 12V u. 24V Betrieb ausgelegt sind. Diese
Reserve mussten wir vorhalten. Als noch nicht alle Komponenten verbaut waren reichten noch 12V aus. Bei 24V sollen diese laut Datenblatt bis zu 150Kg schaffen. Habe das nun vorab mit einem Netzteil getestet u. voila es funktioniert! Nach Abschluss der Testphase sollte das ganze auch im Automatik-Modus funktionieren. Das heisst am Anfang des Beetes drücke ich auf Start u. am Ende des Beetes schaltet die Stutzmaschine selbstständig wieder ab. Soweit die Theorie...
Das setzt nat. voraus das die Beete zu 100% abgezogen sind u. das noch eine Absauganlage angebaut wird die aber bereits schon vorgesehen ist.
Das Projekt insgesamt war eine echte Herausforderung, weil das Gestell in der Breite variabel sein sollte zw. ca. 4,20m - 6,10m. Das heisst die Kabel mussten ebenfalls variabel sein. Hinzu kam das die Einheit mit dem Rasenmäher leicht entnehmbar sein muss, da das Messer häufig geschärft u. desinfiziert werden muss. Ende gut alles gut...
Wenn der sketch fertig ist (Automatik-Modus+Motor 6+7) u. das Gestell noch etwas Farbe gesehen hat dann kann der Spass beginnen
Werde die tage Fotos machen von der fertigen Verkabelung. Es ist nicht besonders hübsch anzuschauen, aber es funktioniert.
Danke nochmal an alle die sich Gedanken gemacht haben zu meinem Projekt. Auch wenn das meiste davon leider nicht zur Anwendung kam, so hat es doch geholfen.

Gruss

Der Gartenmann




BID = 973629

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
wollte ich nun das fast fertige Projekt vorstellen!
Das freut mich. Besonders, dass jetzt konkret etwas daraus geworden ist.
Gewöhnlich hören wir ja nichts mehr von den Fragestellern und schon gar nicht nach so langer Zeit.


Zitat :
Motor 1 = Mäher hin+her fahren, 24V 480W
Motor 2 = Gestell fahren (Antriebsrad) links, 24V 240W
Motor 3 = Gestell fahren (Antriebsrad) rechts, 24V 240W
Motor 4 = Höhenverstellung Gestell links, 12V 120W
Motor 5 = Höhenverstellung Gestell rechts, 12V 120W
Motor 6 = Höhenverstellung Antriebsrad links, 12V 120W
Motor 7 = Höhenverstellung Antriebsrad rechts, 12V 120W
Wie hast du denn jetzt die Stromversorgung des Mähers gelöst?

BID = 973687

evil76

Gerade angekommen


Beiträge: 18

@Perl

Das ist genau der Punkt! Mir ist leider auch aufgefallen das man von vielen Projekten etc. nie wieder etwas hört. Das scheint in vielen Foren der Fall zu sein u. bezieht sich nicht speziell auf dieses Forum. Dafür gibt es sicherlich die verschiedensten Gründe. Insgesamt aber sehr schade wie ich finde...

Das Netzteil ist ein Meanwell DRT-480-24

Netzteil

Dieses ist für alle drei 24V Motoren zuständig. Das ist kein Problem da entweder das Gestell fährt (vor/zurück) o. der Rasenmäher fährt (hin/her).
Scheint nach bisherigen Kenntnisstand vollkommen ausreichend zu sein.
Werde die tage nochmal Fotos machen, da die geposteten Fotos schon etwas älter sind u. nicht den aktuellen Stand zeigen.

BID = 973696

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dieses ist für alle drei 24V Motoren zuständig.
Dass es für die Positionierungsmotore ausreicht, will ich ja gerne glauben, aber wie treibst du den Rasenmäher an?
Der Motor für den Mähbalken schluckt doch locker 1kW und beim Anlaufen auch mehr.

BID = 973726

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12656
Wohnort: Cottbus


Offtopic :

Zitat :
Mir ist leider auch aufgefallen das man von vielen Projekten etc. nie wieder etwas hört.
Oft hört man schon nach der anfänglichen Fragestellung nichts mehr vom Frager. Da fragt man sich auch, was bei denen vorgeht...



Zitat :
Auch wenn das meiste davon leider nicht zur Anwendung kam, so hat es doch geholfen.
Eben darum geht es ja. Fragst du zehn Leute zu einem Projekt bekommst du zehn Ideen.


Zitat :
Das heisst am Anfang des Beetes drücke ich auf Start u. am Ende des Beetes schaltet die Stutzmaschine selbstständig wieder ab. Soweit die Theorie...
Fehlen deswegen noch die Endschalter auf den diversen Achsen, oder habe ich sie übersehen?


Zitat :
Das heisst die Kabel mussten ebenfalls variabel sein.
Dafür gibt es ja Schleppketten.

P.S.: Schöne Bilder. Aber in einem Elektronikforum interessiert der Inhalt des Schaltschrankes mehr, als sein Äußeres



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 10 Nov 2015 17:01 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180942041   Heute : 218    Gestern : 9174    Online : 432        21.4.2024    0:40
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.104921102524