Spannungsteiler als Behelfs-Pre-Out?

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  00:08:46      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Spannungsteiler als Behelfs-Pre-Out?
Suche nach: spannungsteiler (2693)

    







BID = 945359

Mr_Mxlptlk

Neu hier



Beiträge: 49
Wohnort: Bochum
 

  


Hallo,

da mein Vollverstärker keine Pre-Out-Buchsen hat und ich trotzdem gern einen Aktiv-Subwoofer anschließen möchte, muss ich die Spannung des verstärkten Signals so wandeln, dass die Eingangsstufe des Sub damit klarkommt. Bei meiner Recherche bin ich immer wieder über 'Spannungsteiler' gestolpert. Genau für meinen Zweck werden dort Widerstandsschaltungen gezeigt, die universell einsetzbar sein soll. Unter anderem bietet die Firma Teufel einen 'Spannungsreduzierer' an, der für knapp 8 Euro verkauft wird.

Und hier hört mein Verständnis auf: Ein solcher Teiler kann doch gar nicht universell einsetzbar sein, da die Ausgangsleistungen der Verstärker nun mal unterschiedlich sind. Es ist sicher ein Unterschied, ob ein Verstärker 20 oder 200 Watt Leistung bereitstellt. Somit müsste die Spannung entsprechend steigen und der 'Spannungsreduzierer' nach oben hin die Grätsche machen, da der Strom wohl zu hoch wird.

Das verstärkte Signal hat bei 50 W Leistung und 8 Ohm Last etwa eine Spannung von 20 Volt. Die Last am Eingang des Aktiv-Subs ist ja nun viel höher (gut 10 kOhm) - da müsste dann ja ein irrsinniger Strom fließen, wenn die Spannung reduziert wird.

Oder liege ich völlig/total falsch?
--
Danke vorab,
Tom

_________________
Tom

BID = 945360

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17431

 

  

Denk mal nach P=U*I Die Leistung ist nicht nur von der Spannung abhängig! und R= U:I was passiert wohl mit dem Strom wenn du an eine konstante Spannung einen größeren Widerstand anschließt!
Edit: Lesen und verstehen

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  2 Dez 2014 12:26 ]

BID = 945368

Mr_Mxlptlk

Neu hier



Beiträge: 49
Wohnort: Bochum

Sorry - ich weiß nicht worauf du hinauswillst. Die Frage ist ja, ob so ein Teil, wie es von Teufel angeboten wird, universell einsetzbar ist oder ob die Belastbarkeitsgrenze der Widerstände nicht irgendwann erreicht ist.

_________________
Tom

BID = 945370

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17431

Das Teil nennt sich Spannungsteiler nicht Leistungsteiler! Ob der Verstärker nun 5 W oder 5000W hat ist völlig uninteressant. Die Ausgangsspannung nicht der Ausgangsstrom des Verstärkers wird herunter geteilt!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 945373

Mr_Mxlptlk

Neu hier



Beiträge: 49
Wohnort: Bochum

Hm - heißt das, dass das Teil in jedem Fall (also: egal, wieviel Leistung der Verstärker bringt) die Eingangsstufe des Sub NICHT überfordert/übersteuert?

_________________
Tom

BID = 945374

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Mit der Ausgangsleistung steigt natürlich auch die Spannung. Daher kommst du irgendwann an einem Punkt, an dem der Eingang des Subwoofers möglicherweise übersteuert wird.


Zitat :
Das verstärkte Signal hat bei 50 W Leistung und 8 Ohm Last etwa eine Spannung von 20 Volt. Die Last am Eingang des Aktiv-Subs ist ja nun viel höher (gut 10 kOhm) - da müsste dann ja ein irrsinniger Strom fließen, wenn die Spannung reduziert wird.

Wie kommst du auf diesen Unsinn? Der Spannungsteiler kann entsprechend hochohmig ausgelegt werden, dann fließt kein irrsinnig hoher, sondern ein unheimlich kleiner Strom.

Leider macht teufel zu dem Teil keine technischen Angaben, daher hilft nur testen und evtl. zurücksenden.
Da du eh zwei davon brauchen wirst, kannst du auch den etwas besseren Adapter von denen nehmen, Der hat Pegelregler und es gibt sogar technische Daten dazu. Maximal 2x100W.

Für mehr hilft dir dann der professionelle Bereich weiter. Reichen die 3000W? http://www.thomann.de/de/behringer_ultradi_di600p.htm


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 945375

Mr_Mxlptlk

Neu hier



Beiträge: 49
Wohnort: Bochum


Zitat :
Wie kommst du auf diesen Unsinn?

Nun (hüstel) - Denkfehler
Ich befasse mich nicht zu häufig mit diesen Themen.

Danke für Deine Einschätzung zum Thema und für den Link. Ich denke mal, ich werde zu der teureren Lösung greifen.
--
Tom

_________________
Tom

BID = 945380

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Reicht denn ein Kanal? Normalerweise benötigt man diese Lösungen in Stereo. Oder ist das irgendein Surroundset mit passivem Subwoofer? Dann werden die Dinger von Teufel reichen.
Bei der DI-Box solltest du an passende Adapter denken, die Eingänge sind als unsymmetrische Klinke, der Ausgang als symmetrische XLR-Buchse ausgelegt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 945382

Mr_Mxlptlk

Neu hier



Beiträge: 49
Wohnort: Bochum

Nee, klar. Stereo brauchts schon. der Aktivsub macht daraus dann ein Summensignal. Aber der 'bessere' Adapter von Teufel kann ja Stereo. Ansonsten braucht man von der Kabelpeitsche 2 Stück.
--
Tom

_________________
Tom

BID = 945399

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 704
Wohnort: Unterfranken


Zitat :

Das verstärkte Signal hat bei 50 W Leistung und 8 Ohm Last etwa eine Spannung von 20 Volt. Die Last am Eingang des Aktiv-Subs ist ja nun viel höher (gut 10 kOhm) - da müsste dann ja ein irrsinniger Strom fließen, wenn die Spannung reduziert wird.

Hi,
Endverstärker benötigen üblicherweise so etwa 1V zur Vollausteuerung (zum genauen ausrechnen kannst du ja mal im Manual des Verstärkers nachschauen).

Wenn dein Vollverstärker also 20 V liefert, brauchst du einen 1:20 Spannungsteiler. (ungefähr)

Damit der Spannungsteiler (fast) unbelastet bleibt, nimm einen 1kOhm und einen 47 Ohm Widerstand und schalte in wie im Bild zu sehen zusammen.






_________________
Gruß
bluebyte

BID = 945419

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : Mr_Mxlptlk hat am  2 Dez 2014 11:57 geschrieben :
Ein solcher Teiler kann doch gar nicht universell einsetzbar sein, da die Ausgangsleistungen der Verstärker nun mal unterschiedlich sind.
An dem Ding von Teufel sind zwei Potis drin. Da kann man dran drehen.

BID = 945427

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Aber nur an der Stereoversion. Die Monoversion ist ein Stecker mit 2 offenen Aderenden.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 945440

Murray

Inventar



Beiträge: 4691

Da ist vll. auch nur ein Widerstand in Reihe drin.
Der Preis dafür ist ja nicht schlecht ...

BID = 945454

Mr_Mxlptlk

Neu hier



Beiträge: 49
Wohnort: Bochum


Zitat :
Damit der Spannungsteiler (fast) unbelastet bleibt, nimm einen 1kOhm und einen 47 Ohm Widerstand und schalte in wie im Bild zu sehen zusammen.

Wie hoch würdest du die Leistungsaufnahme der Widerstände dimensionieren? 0,5 W? 1 W?
--
Tom

_________________
Tom

BID = 945455

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1704
Wohnort: Liessow b SN

Kann man ausrechnen.
0,5 Watt reicht dicke.

_________________
mfg
Rasender Roland


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180941863   Heute : 39    Gestern : 9174    Online : 543        21.4.2024    0:08
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.067430973053