Selbstbauplotter Elektronik Hilfe benötigt

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Selbstbauplotter Elektronik Hilfe benötigt
Suche nach: elektronik (23760)

    










BID = 962064

danwoh

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  



Guten Abend

ich bin gerade dabei, einen Selbstbauplotter zu realisieren. Leider bin ich was das Thema Elektronik angeht noch ziemlich unerfahren. Die Software steht soweit am PC mit C++ und die Signale werden analog über eine Meilhaus-Karte mit +5V/-5V ausgegeben. Auch die Mechanik ist bereits fertig. Die Ansteuerung soll ohne Mikrocontroller erfolgen.

Die Elektronik soll zwei von diesen Schrittmotoren ansteuern. http://www.pollin.de/shop/dt/NTE0OT......html
Umsetzen werde ich die Elektronik auf einem Steckbrett.
Leider kann ich mir noch nicht so recht vorstellen, wie ein passender Schaltplan bzw. Verdrahtungsplan dazu ausschauen könnte. Für ein paar Denkanstöße wäre ich euch sehr dankbar! (:

Gruß

Danwoh

BID = 962069

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
und die Signale werden analog über eine Meilhaus-Karte mit +5V/-5V ausgegeben.
Was willst du bei einem Plotter mit Analogsignalen und dann auch noch in Verbindung mit Schrittmotoren (die digitale Ansteuerung praktisch auf der Strin zu stehen haben)

Apropos Schrittmotor, für die Kollegen gibt es natürlich ferige Treiber.
Der berühmt berüchtigte L298 bspw. Für einen Motor <1A genügt er auch. Behalte aber dennoch die Temperatur des Kühlkörpers während eines Testlaufes im Auge, nur zur Sicherheit.


Zitat :
Umsetzen werde ich die Elektronik auf einem Steckbrett.
Zum Testen ganz o.k.
Aber der richtige Aufbau sollte nicht auf einem Steckbrett erfolgen.





_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 962074

danwoh

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Die analoge Ansteuerung wurde mir leider vorgegeben.
Deswegen kann ich auch keine fertigen Treiber verwenden, sondern es muss alles erarbeitet werden.

Das Steckbrett ist nur zum testen gedacht. Aber ich wäre schon sehr froh wenn ichs im Laufe der Woche so weit schaffe.

BID = 962079

Ltof

Inventar



Beiträge: 8715
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
danwoh hat am 27 Mai 2015 16:57 geschrieben :

Die Ansteuerung soll ohne Mikrocontroller erfolgen.

Dann muss die Meilhaus-Karte auch in den Fundus zurück! Da ist nämlich auch ein µC drin.

Bist Du sicher, dass Du das mit Schrittmotoren machen sollst?

Analogsignal zu Schrittmotoren ohne Treiberbausteine und son Zeugs ist nämlich ziemlich sportlich.

Analogsignal zu "normalen" Motoren ist deutlich übersichtlicher; mit oder ohne Rückkopplung. Ohne Rückkopplung könnte der Plotter etwas krakelig malen, weil er nur Geschwindigkeitsinformationen bekäme; würde aber gehen. Mit Rückkopplung (Poti) gibst Du Positionen vor, die er anfahren soll.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 962080

danwoh

Gerade angekommen


Beiträge: 5

also verboten wurde es uns nicht die µC zu verwenden, aber wie ich einen Schaltplan mit einem L297 und L298 vorgelegt habe, meinte der Professor es macht eher weniger Sinn diese bei einer analogen Ansteuerung zu verwenden.

Schrittmotoren sollen wir aufjedenfall verwenden. Warscheinlich um die Vorgabe auf einen Zentel Millimeter genau zeichnen zu können zu verwirklichen.

Die Karte hat übrigens 4 Ausgänge also zwei pro Motor können verwendet werden.

So wie ich es verstanden habe muss die Elektronik die Spannung und die Stromstärke verstärken. Leider fehlt mir da bis jetzt noch irgendeine Idee wie ich das ganze angehen könnte. Auch im Internet hab ich nichts vergleichbares dazu gefunden


BID = 962082

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus


Zitat :
meinte der Professor es macht eher weniger Sinn diese bei einer analogen Ansteuerung zu verwenden.
Das stimmt, nur liegt hier schon der grundlegende Fehler in der analogen Steuerung selbst.


Zitat :
So wie ich es verstanden habe muss die Elektronik die Spannung und die Stromstärke verstärken. Leider fehlt mir da bis jetzt noch irgendeine Idee wie ich das ganze angehen könnte
Du kannst keine analoge Spannung an einen Schrittmotor anlegen (kannst schon, nur dreht er sich dann nicht ), sondern nur gepulste, und zwar in einer vorgegebenen Sequenz, Spannungen.

Hatte ich zunächst übersehen...

Zitat :
Die Software steht soweit am PC mit C++ und die Signale werden analog über eine Meilhaus-Karte mit +5V/-5V ausgegeben. Auch die Mechanik ist bereits fertig. Die Ansteuerung soll ohne Mikrocontroller erfolgen.
Wo ist hier wohl der Fehler




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 962084

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17198

Dann frage doch mal deinen Professor wie man einen Schrittmotor analog ansteuert!
Für einen Plotter brauchst du einzelne Schritte und die Anzahl der Schritte ergibt den Weg ! Ob der Motor nun rechtsherum dreht oder linksherum ist dabei nur für die Richtung in die er sich bewegt von Interesse. Wenn du nun den Motor analog ansteuern willst benötigst du einen Analog zu Digitalkonverter und musst dabei vergleichen ob der Motor an der Sollstelle angekommen ist!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 962093

Ltof

Inventar



Beiträge: 8715
Wohnort: Hommingberg

Das geht schon auch anders.

Mit acht Transistoren könnte das was werden...

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 962211

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Wie hast du die Mechanik realisiert?

BID = 962218

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die analoge Ansteuerung wurde mir leider vorgegeben.

Wozu soll der Selbstbau gut sein, reiner Zeitvertreib?
Wenn dein Prof einen funktionierenden x-y-Recorder braucht, soll er sich einen kaufen.
http://www.ebay.de/itm/Hewlett-Pack.....b24f4
http://www.ebay.de/itm/Good-working.....21149
http://www.ebay.de/itm/Good-working.....d4ed5
http://www.ebay.de/itm/Agilent-HP-7.....3a672
http://www.ebay.de/itm/HP-7015A-X-Y.....1bebf


BID = 963528

danwoh

Gerade angekommen


Beiträge: 5

hab jetzt nochmal einige Gespräche mit meinen Professor gehabt. Bin mittlerweile soweit gekommen
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - up.picr.de
weiß aber noch nicht ob das ganze funktionieren kann.
Die mechanik wurde mit Hilfe eines alten Druckers umgesetzt.

Danke euch für die ganzen Antworten!

BID = 963533

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus

Lade das Bild bitte hier noch.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 963535

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17198

Oh Herr lass Hirn regnen https://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 963536

danwoh

Gerade angekommen


Beiträge: 5

ok habs bearbeitet war vorher nur zu groß (:




edit: natürlich in 4 Facher ausführung

[ Diese Nachricht wurde geändert von: danwoh am 16 Jun 2015 18:40 ]

BID = 963537

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus

Die untere Diode ist verpolt. Dass der PNP Transistor keinen Basisanschluss hat ist ja offensichtlich.
Wozu der OPV gut sein soll, wisst ihr wohl selbst nicht, was?



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161816211   Heute : 12846    Gestern : 18111    Online : 477        28.10.2021    19:05
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0787839889526