Parallel-Seriell-Umschalter

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Parallel-Seriell-Umschalter
Suche nach: umschalter (1519)

    










BID = 994377

Albert249

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Ich grüße das Forum und mich beschäftigt eine Frage.


Gegeben sind zwei identische Stromquellen. diese sollen in Reihe aber auch parallel geschaltet werden können, je nach Bedarf.

Beim Tüfteln bin ich auf eine Schaltung gekommen, die nur einen Schalter benötigt. Erwartet hatte ich mindestens zwei. Und dieser eine Schalter ist nicht mal ein umschalter, sondern nur ein Ein-aus-Schalter.

Sagt mal, kann diese Schaltung funktionieren oder übersehe ich etwas? Beim Schließen des Schalters müsste der Strom statt über die Diode doch den Weg über die andere Batterie bevorzugen, oder nicht?

Viele Grüße
Albert





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Albert249 am 29 Jun 2016 15:40 ]

BID = 994378

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon

 

  

Hi

Ich habe mir erlaubt Deinen Schaltplan umzuzeichnen um Dir zu zeigen, was passiert, wenn der Schalter geschlossen ist.

Ist es jetzt für Dich klarer?

Allerdings habe ich vorausgesetzt dass Du weißt wie eine Diode funktioniert und Du auch weißt wie eine Reihen.- und eine Parallelschaltung funktioniert


Tachy





_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.








BID = 994385

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12177
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Beim Schließen des Schalters müsste der Strom statt über die Diode doch den Weg über die andere Batterie bevorzugen, oder nicht?
Ja. Es ist aber dennoch nicht sehr effizient, da in den Dioden einiges an Spannung verloren geht.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 994386

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1530
Wohnort: Salzburg

Bei 12V verursachen die ca. 1,4V Spannungsabfall an den Dioden schon einiges an Verlusten, die Frage wäre jetzt um welche Leistung und für welchen Zweck das ganze gut sein soll.

Außerdem: falls das Akkus sein sollten musst du dir Gedanken über die Ladung machen (am besten 2 getrennte Ladegeräte)

BID = 994387

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Gegeben sind zwei identische Stromquellen
Meinst du wirklich Stromquellen, dann wäre die Angabe 12V einigermassen sinnlos, oder vielleicht sind es doch Spannungsquellen?
Oder sind es etwa Akkus oder Batterien, die weder das Eine noch das Andere verkörpern?

BID = 994439

Albert249

Gerade angekommen


Beiträge: 8


Zitat : perl hat am 29 Jun 2016 18:10 geschrieben :

Meinst du wirklich Stromquellen, dann wäre die Angabe 12V einigermassen sinnlos, oder vielleicht sind es doch Spannungsquellen?

perl! Ich wollte eigentlich über den Schaltplan reden Philosophieren können wir gerne auch noch, aber erstmal die Schaltung. Danke.

Stromquelle; umgangssprachlich eine Einrichtung zur Elektrizitätsversorgung


Zitat : Tachyon hat am 29 Jun 2016 16:00 geschrieben :

Ich habe mir erlaubt Deinen Schaltplan umzuzeichnen um Dir zu zeigen, was passiert, wenn der Schalter geschlossen ist.

Ist es jetzt für Dich klarer?

Nein.


Zitat : winnman hat am 29 Jun 2016 17:55 geschrieben :

Bei 12V verursachen die ca. 1,4V Spannungsabfall an den Dioden schon einiges an Verlusten

Die Schaltung war nur schematisch. Eine Schottkydiode entschärft das Problem deutlich.

Es gibt aber auch Situationen, wo genügend Spannung zur Verfügung steht, so dass der Spannungsabfall keine Rolle spielt (siehe BEISPIEL). Die Reduzierung des Stroms (sofern überhaupt) ist zu vernachlässigen.


Zitat : winnman hat am 29 Jun 2016 17:55 geschrieben :

die Frage wäre jetzt um welche Leistung und für welchen Zweck das ganze gut sein soll.

Einen Zweck verfolgt das nicht. Die Schaltung ist mir nebenbei eingefallen. Also bisher nur theoretisch. Nichtsdestotrotz kann man die Schaltung ja mal diskutieren.

Mir fiele allerdings sofort etwas ein:

BEISPIEL:

Die beiden Stromquellen können z.B. zwei Solarmodule sein.

Anstelle des Voltmeters könnte ein Akku angeschlossen werden

(den im Bild fehlenden Regler denkt sich bitte jeder selbst, danke)


Sinn und Zweck, bei Solarmodulen zwischen Parallel- und Reihenschaltung umschalten zu können, erkläre ich gerne auch noch; allerdings entfernen wir uns dann immer weiter vom Thema "die Schaltung")

Viele Wort für so eine Minischaltung.
Nochmal zu Tachyon.

Zitat : Tachyon hat am 29 Jun 2016 16:00 geschrieben :

Allerdings habe ich vorausgesetzt dass Du weißt wie eine Diode funktioniert

Nein. Das weiß vermutlich kaum jemand. Erklärs bitte....


Zitat : Tachyon hat am 29 Jun 2016 16:00 geschrieben :

Ich habe mir erlaubt Deinen Schaltplan umzuzeichnen um Dir zu zeigen, was passiert, wenn der Schalter geschlossen ist.

Wenn du erklärt hat, wie Dioden funktionieren (danke), kannst du vielleicht auch noch kurz erklären, was bei deiner Schaltung passiert, wenn der Schalter geschlossen ist. Danke schön






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Albert249 am 30 Jun 2016 15:09 ]

BID = 994447

Albert249

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Ich habe es doch mal umgezeichnet, um den als Beispiel angegenen "praktischen Nutzen" zu demonstrieren.

Bild eingefügt

Im Schatten liefern die Solarzellen weniger als die für die Ladung notwendige Spannung: Also SERIELL schalten.

Bei voller Sonne volle Spannung ~ ca. 36V.
Folge: Hoher spannungsabfall am Regler, hoher Verlustleistung.
Also PARALLEL schalten.

***

Und JA, mir ist bekannt, dass es in der Wirklichkeit MPPT Regler gibt. Aber wir sind immer noch bei der Theorie und nicht jeder wird sich einen MPPT-Regler leisten können/wollen. Für kleine Leisungen (Hobbybereich) oder Selbstbau (Linearregler) hat die Schaltung - sofern sie funktioniert - aber dennoch einen großen Nutzen: Sie reduziert die Verlustleistung mit einem einzigen Ein-Aus-Schalter.

So, mehr will ich aber nun nicht schreiben.

Viele Grüße
Albert

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Albert249 am 30 Jun 2016 16:21 ]

BID = 994452

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17336

Und weil Sollarzellen echte Stromquellen sind, ist deine gesamte Schaltung einfach nur Müll!
Nebenbei die Funktion einer Diode ist ausführlich im Netz erklärt dazu musst du nur mal Google benutzen!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 994453

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon


Zitat :
Albert249 hat am 30 Jun 2016 15:03 geschrieben :


Zitat : perl hat am 29 Jun 2016 18:10 geschrieben :

Meinst du wirklich Stromquellen, dann wäre die Angabe 12V einigermassen sinnlos, oder vielleicht sind es doch Spannungsquellen?

perl! Ich wollte eigentlich über den Schaltplan reden Philosophieren können wir gerne auch noch, aber erstmal die Schaltung. Danke.



Zitat :
Tachyon hat am 29 Jun 2016 16:00 geschrieben :

Ich habe mir erlaubt Deinen Schaltplan umzuzeichnen um Dir zu zeigen, was passiert, wenn der Schalter geschlossen ist.Ist es jetzt für Dich klarer?

Nein.



Zitat :
winnman hat am 29 Jun 2016 17:55 geschrieben :

Bei 12V verursachen die ca. 1,4V Spannungsabfall an den Dioden schon einiges an Verlusten

Die Schaltung war nur schematisch. Eine Schottkydiode entschärft das Problem deutlich.




Zitat :
winnman hat am 29 Jun 2016 17:55 geschrieben :

die Frage wäre jetzt um welche Leistung und für welchen Zweck das ganze gut sein soll.

Einen Zweck verfolgt das nicht. Die Schaltung ist mir nebenbei eingefallen. Also bisher nur theoretisch. Nichtsdestotrotz kann man die Schaltung ja mal diskutieren.



Zitat :
Nochmal zu Tachyon.
Tachyon hat am 29 Jun 2016 16:00 geschrieben :

Allerdings habe ich vorausgesetzt dass Du weißt wie eine Diode funktioniert

Nein. Das weiß vermutlich kaum jemand. Erklärs bitte....

Jetzt wo ich Deinen Beitag gelesen habe ist mir aufgefallen, dass ich schlagartig alles über Dioden vergessen habe. Heute um 15:02 wusste ich es noch, aber um 15:03 war alles weg
Aber ich habe eine Frage an Dich: Wenn Du keine Ahnung über die Funktionsweise von Dioden hast, warum verwendest Du sie dann in Deiner Schaltung. Und woher kennst Du dann "Schottkydioden"?

Zitat :

Tachyon hat am 29 Jun 2016 16:00 geschrieben :

Ich habe mir erlaubt Deinen Schaltplan umzuzeichnen um Dir zu zeigen, was passiert, wenn der Schalter geschlossen ist.

Wenn du erklärt hat, wie Dioden funktionieren (danke), kannst du vielleicht auch noch kurz erklären, was bei deiner Schaltung passiert, wenn der Schalter geschlossen ist. Danke schön



Wie gesagt, ich habe alles über Dioden und auch Schaltungen schlagartig vergessen. . Hilfe werde ich Dir keine mehr geben können...

Im Gegenteil: Ich melde mich jetzt beim "Abwasser und Hooligan - Forum" an.
Dort braucht es keine Netikette und man kann fordern soviel man will.

Kennst Du das Geräusch, wenn ein Thread in den Mülleimer geworfen wird? Es macht PLONK!

Tachy

PS:
Zitat :

So, mehr will ich aber nun nicht schreiben.



Ich auch nicht










_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tachyon am 30 Jun 2016 17:56 ]

BID = 994488

Albert249

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Tief durchatmen Tachyon, gaaanz tieeeeef Luft holen Entschuldigung die Herren, ich wollte das Pflegeheim nicht in Aufruhr versetzen Habe wohl versehentlich die Tür verwechselt. Ich suche das Elektronikforum. Weiß jemand, wo das ist?




BID = 994520

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17336

Nöö Du hast die falsche Tür erwischt , der Kindergarten ist ein Haus weiter Nochmal extra für dich eine Solarzelle ist zuerst eine Stromquelle und keine Spannungsquelle. Auch bei geringer Sonneneinstrahlung steigt die Leerlaufspannung fast auf den vollen Spannungswert an und bei Belastung bricht die dann zusammen! Den Unterschied zwischen Stromquelle und Spannungsquelle suchst du dir selber bei Google raus!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 994580

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : Albert249 hat am 29 Jun 2016 15:38 geschrieben :
Sagt mal, kann diese Schaltung funktionieren oder übersehe ich etwas?
Ich finde die Schaltung recht clever. Hab sie kurz mal mit zwei 9V-Primärzellbatterien aufgebaut und funktioniert so wie du es beschrieben hast.
(Warum der Stammtisch heute wieder so pingelig ist kann ich mir gerade auch nicht erklären.)

BID = 994585

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12177
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Ich finde die Schaltung recht clever.
Ist sie aber nur in einer idealen Welt.
Schon bei geringen Spannungsdifferenzen übernimmt die Spannungsquelle mit der höheren Spannung den Gesamtstrom.

Es bleibt also wie gehabt. Spannungsquellen, deren Ausgangsspannung nicht aneinander angeglichen wurden (und nachgeführt werden), brauchen gar nicht, erst in der Hoffnung den Gesamtstrom zu vergrößern, parallel geschaltet werden.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 994640

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : Offroad GTI hat am  2 Jul 2016 09:00 geschrieben :
Ist sie aber nur in einer idealen Welt.
Schon bei geringen Spannungsdifferenzen übernimmt die Spannungsquelle mit der höheren Spannung den Gesamtstrom.
Das git aber auch "nur in einer idealen Welt".
Zum Beispiel bei chemischen Spannungszellen mit kleiner Kapazität oder bei Spannungsquellen mit einem relativ großen Innenwiderstand passt es u.U. wieder.

Das andere Beispiel Solarzelle wurde ja schon genannt. Da bin ich auch anderer Meinung und sage, dass diese sich nicht wie eine ideale Stromquelle verhält und weiterhing eine Abhängig von der Beleuchtungsleistung zeigt. z.B.
http://www.tf.uni-kiel.de/matwis/am.....r.gif
(von http://www.tf.uni-kiel.de/matwis/am.....html)
Bei der kleineren Beleuchtung fließt bei der Spannung UOC1 gerade kein Strom, bei der halben Spannung etwa der halbe Kurzschlussstrom. Wenn es ideale Stromquellen wären würden MPPT-Regler ja gar keine Existenzberechtigung haben, da man die maximale Leistung einfach bei der Leerlaufspannung entnehmen könnte.
quod erat demonstrandum

BID = 994859

Albert249

Gerade angekommen


Beiträge: 8


Zitat : BlackLight hat am  2 Jul 2016 01:18 geschrieben :
Ich finde die Schaltung recht clever. Hab sie kurz mal mit zwei 9V-Primärzellbatterien aufgebaut und funktioniert so wie du es beschrieben hast.

Danke. Schön, dass einer hier ist, der Ahnung hat


Zitat : Warum der Stammtisch heute wieder so pingelig ist kann ich mir gerade auch nicht erklären


Ah kein Pflegeheim, sondern Stammtisch Egal. Ich stelle allerdings in Zweifel, dass es bei der Truppe nur am Alkohol liegt ....

Sonst kann und wird es passieren, dass die BGs einen Hinweis kriegen, sich die völlig ahnungslosen Schreiberlinge dieses Forums näher anzusehen. Der Unsinn wäre vielleicht zum Lachen, wenn es nicht um Strom gehen würden.

der mit den kurzen Armen hat am  1 Jul 2016 14:03 geschrieben :

eine Solarzelle ist zuerst eine Stromquelle und keine Spannungsquelle

Er hat zwar keine Ahnung, wovon er spricht. Aber er spricht.

Kurzarm trennt Strom und Spannung


Zitat : BlackLight hat am  2 Jul 2016 18:19 geschrieben :

Das git aber auch "nur in einer idealen Welt"

Die Schaltung oben liefert als Parallelschaltung (Schalter offen) in der Praxis etwa den doppelten Strom, den eine Quelle liefern könnte.

Alles andere spielt sich bloß in deinem bedunkelten Kopf ab, BlackLight.


Zitat : BlackLight hat am  2 Jul 2016 18:19 geschrieben :

Zum Beispiel bei chemischen Spannungszellen mit kleiner Kapazität oder bei Spannungsquellen mit einem relativ großen Innenwiderstand passt es u.U. wieder.


Hoffentlich merkt bei eurer Laberei keiner, dass ihr gar nicht besoffen seid Bitte seid vernünftig: Finger weg von elektrischen Anlagen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Albert249 am  5 Jul 2016 23:11 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168013746   Heute : 6164    Gestern : 16365    Online : 577        14.8.2022    12:32
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.068717956543