DVB-C Stick Eigenbau

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 4 2024  07:45:37      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
DVB-C Stick Eigenbau
Suche nach: dvb (1189)

    







BID = 927314

Peche

Neu hier



Beiträge: 39
Wohnort: Wertingen
 

  


Hallo zusammen,
ich habe einen Plan...

Folgendes:
Ich habe in einem Zimmer einen Kabelanschluss (Fernsehen) und möchte dieses Kabelsignal, Wireless in einen anderen Raum übertragen.

Meine Ideen:
1. Das Signal ist ein MUX Signal also könnte ich rein theoretisch das Signal demuxen. Dabei würde ich dann bestimmte Frequenzen z.B. 3 oder 4 Programme die ich hauptsächlich anschaue demuxen und dann übertragen. Wie ist mir noch unklar.

2. Das Mux Signal direkt wireless übertragen. Wobei ich keine Ahnung habe ob das möglich ist und bin diesbezüglich auch nicht sehr optimistisch^^

3. Das Signal über einen DVB-C Stick an meinen Raspberry Pie übergeben.

Schlussendlich habe ich mir überlegt was kann denn in einem DVB-C Stick schon drin sein. Habe das www durchforstet und konnte nicht wirklich was finden.

Meine Frage:
Kann mir jemand erklären was in einem DVB-C Stick drin steckt bzw. wie er funktioniert. Dann werde ich als neues Hobbyprojekt einen solchen entwerfen und bauen.

gruß Peche

BID = 927315

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Dann werde ich als neues Hobbyprojekt einen solchen entwerfen und bauen.
Bist du sicher?
Als Voraussetzung um die eingebauten Chips und Verfahren wirklich zu verstehen, würde ich dir ein vorausgehendes Studium der Nachrichtentechnik empfehlen.


BID = 927322

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36035
Wohnort: Recklinghausen


Für 1. gibt es fertige Karten. https://www.technisat.com/de_DE/DVB-C---IP-IRD/352-7688-2661/ Zusammen mit dem Trägerrahmen und Netzteil bist du dann schon mit wenigen tausend Euro dabei. Fehlt nur noch ein Accesspoint damit das ganze auch schön neudeutsch Wireless wird, dein drahtloses Fernsehen

2. scheitert an der Doppelbelegung der Frequenzen. Deine Nachbarn, Feuerwehr, Polizei usw. werden da nicht gerade begeistert sein. Wenn das möglich wäre, bräuchte man ja kein Kabel. In anderer Form gibt es das ganze. Nennt sich DVB-T oder -S und ermöglicht Fernsehen mit ohne Kabel, über ein Ding das sich "Antenne" nennt Wiedergegeben wird das ganze dann mit einem sogenannten "Fernseher", du darfst aber auch gerne Television dazu sagen.

3. Das könnte an der Rechenleistung scheitern, ist aber im Prinzip möglich.
Sowas gibt es auch fertig im Handel.


Zitat :
was kann denn in einem DVB-C Stick schon drin sein

Ein Tuner-IC, ein hochspezialisierter Empfangs-IC und ein MPEG-Dekoder.


Zitat :
Dann werde ich als neues Hobbyprojekt einen solchen entwerfen
Der war gut!

Die IC-Hersteller werden erst ab ein paar tausend Stück und dem Erwerb entsprechender Lizenzen mit dir reden, die notwendigen Maschinen kosten nochmal ettliche zehntausend Euro und das Studium dauert ein paar Jährchen. Und alles nur, damit du dir ein paar Meter Strippe sparst. Sinnvoll ist was anders.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 927334

Peche

Neu hier



Beiträge: 39
Wohnort: Wertingen

Also Danke für die Antworten

Als aller erstes möchte ich mich outen. Ich studiere Elektrotechnik Fachrichtung Nachrichtentechnik

und kenne mich somit relativ gut aus

Das mit dem ic könnte ein Problem werden xD aber ich recherchiere mal.

Danke schon mal

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Peche am 28 Mai 2014 19:27 ]

BID = 927341

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36035
Wohnort: Recklinghausen

Fertige DVB-C Sticks gibt es für ca. 50 Euro, DVB-T gibt es, aufgrund der hohen Verbreitung, schon ab 10 Euro.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 927379

Peche

Neu hier



Beiträge: 39
Wohnort: Wertingen

Es geht mir nicht darum einen zu kaufen...

Ich möchte einen entwickeln und aufbauen! Dazu hätte ich gerne Hilfe gehabt...

Aber so wie es aussieht habe ich diese hier nicht zu erwarten.

BID = 927382

Sauwetter

Verwarnt

Zwischenfrage:

2010 warst Du im 1. Lehrjahr u. jetzt studierst Du bereits, wie macht man das?

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 927416

Peche

Neu hier



Beiträge: 39
Wohnort: Wertingen

Was tut das zur Sache ?!

Aber für die Skeptiker:

Ausbildung von 3,5 Jahre auf 3 Jahre verkürzt dann direkt bos und somit das abi in ca 9 Monaten und ab ins Studium. Jetzt bin ich kurz vor dem 3. Semester.

Soll ich noch meine Immatrikulationsbescheinigung hochladen ?

Ich glaube ich bin hier falsch schade

BID = 927422

Sauwetter

Verwarnt

Dann würde ich an Deiner Stelle das mal bei den Lehrpersonen hinterfragen, die freuen sich wenn die so Innovative Stundenten haben u. engagieren sich sogar, weil die selber sowas "einfaches" nebenbei mitentwickeln dürfen.

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 927440

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Ich möchte einen entwickeln und aufbauen! Dazu hätte ich gerne Hilfe gehabt...


Das ließt sich aber so als wenn andere das für dich machen sollen
und Du die Lorbeeren einheimsen willst.
Einen Stick kaufen und den analysieren und die Funktion erforschen



_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

[ Diese Nachricht wurde geändert von: prinz. am 29 Mai 2014 16:20 ]

BID = 927549

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Offtopic :
So "schreibt" man heutzutage Doktorarbeiten ...


_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 927567

Ronnie1958

Schreibmaschine



Beiträge: 1343
Wohnort: Taunusstein


Offtopic :
@Sauwetter: Hast Du mal darüber nachgedacht, dass es auch Menschen geben kann, die eine Lehre abbrechen und sich einem Studium widmen? Jetzt mal so ungeachtet der gegebenen Erklärung. Wo siehst Du eigentlich den Nutzen, wenn Du ständig anderen ihre Threads kaputt machst, weil Deine Bemerkungen unweigerlich weitere Kommentare nach sich ziehen, die mit dem Thema nichts zu tun haben?


Zur Sache. Also ich finde schon einiges zur Funktionsweise von DVB-C im Web. Die inzwischen übliche Vorgehensweise ist, sich von einem Wiki-Artikel aus zu den Querverweisen im Text und zu den angegebenen Quellen zu hangeln. Dabei solltest Du aber nur einen, höchstens zwei Wege einschlagen, um Dich nicht zu verzetteln.

Befasse Dich aber am besten zuerst mit der Funktionsweise von MPEG, das DVB überhaupt möglich macht. Um es mal kurz anzureißen: Bei MPEG wird keine Reihe von Vollbildern gespeichert wie bei einem Film, sondern nur wenige pro Sekunde und die übrigen beinhalten nur die Änderungen zwischen diesen Vollbildern. DVB macht nichts anderes, als mehrere solcher Datenströme zusammenzufassen, wobei natürlich die Vollbilder nicht zusammenfallen dürfen. Dafür sorgt der Multiplexer.

Der Empfänger hat nun die Aufgabe, aus dem kompletten Datenstrom den Teil heraus zu trennen, der zu einem einzelnen Datenstrom gehört (demuxen) und für das TV-Gerät aufzubereiten. Selbstverständlich kann man einen DVB-Kanal auch vollständig zu einer anderen Stelle übertragen, um dort den gewünschten Stream zu demuxen. Nur: Dein Ansinnen (Zitat: Dabei würde ich dann bestimmte Frequenzen z.B. 3 oder 4 Programme die ich hauptsächlich anschaue demuxen und dann übertragen.) wird nicht funktionieren, weil Deine Lieblingsprogramme wahrscheinlich auf verschiedenen Kanälen sind.

Ich halte Dein Vorhaben nicht für lächerlich (die Anderen auch nicht, auch wenn's so verstanden wurde), aber es ist jede Menge an hochwertigem Equipment vonnöten, um so etwas ernsthaft entwickeln zu können. Schon ein gutes Oszilloskop liegt im vierstelligen Eurobereich. Außerdem ist es nicht ratsam, solche Experimente in "normaler" Umgebung durchzuführen, weil nicht abgeschirmte Signale in der Nachbarschaft zu Störungen führen. Im schlimmsten Fall bleibt beim Opa in der Etage darüber der Herzschrittmacher stehen.

Warte auch mal, bis es beim Studium ins Eingemachte geht. Am Ende des zweiten Semesters dürftest Du kaum mehr als Grundlagenwissen erworben haben.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ronnie1958 am 30 Mai 2014 17:29 ]

BID = 927572

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Ronnie1958 hat am 30 Mai 2014 17:27 geschrieben :


Offtopic :
dass es auch Menschen geben kann, die eine Lehre abbrechen und sich einem Studium widmen?



Offtopic :

Umgekehrt wär es der Wirtschaft wesentlich dienlicher...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 927580

Ronnie1958

Schreibmaschine



Beiträge: 1343
Wohnort: Taunusstein


Offtopic :
Wieso? Ingenieure entwickeln doch genau die Dinge, die Handwerk und Handel überhaupt am Leben halten. Netzgeräte in elektronischen Geräten, deren Kondensatoren nach drei Tagen (sprich drei Tage nach Ablauf der Gewährleistung) hinüber sind, Bremsscheiben in Autos, die nach 80.000 km 'runter sind, Drucker, die nach 2000 Blatt den Dienst verweigern usw.

BID = 927944

dirk-cebu

Gesprächig



Beiträge: 118
Wohnort: Cebu

Hallo Peche,
In Deinem Profil sehe ich gerade: Interessen: Fußball,Technik.

Wer bei Technik als Anfänger solche Rosinen im Kopf hat (DVB-Stick selber entwickeln usw.), der sollte lieber beim Fußball bleiben.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180964703   Heute : 1775    Gestern : 9907    Online : 357        23.4.2024    7:45
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.074667930603