Blinkend-Pulsierendes LED Hundehalsband

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 4 2024  06:54:04      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Blinkend-Pulsierendes LED Hundehalsband
Suche nach: led (32425)

    







BID = 906035

Sunmind

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Bremen
 

  


Hallo Liebe Forengemeinde,

Ich habe mich gerade angemeldet, in der Hoffnung auf kompetente Anregungen zu meinem aktuellen Projekt.

Eins vorab: Ich bin kein blutiger Anfänger, eher ein fortgeschrittener und sehr interessierter Neuling, denn ich lese z.B. bereits seit längerem hier im Forum mit und beschäftige mich, so ich denn mal Zeit finde, hobbymäßig und autodidaktisch mit Elektronikbasteleien. Schon als Kind habe ich gerne alte Geräte auseinander genommen und habe, leider meist vergeblich, versucht deren tiefere Funktionsweise zu ergründen.
Die grundlegenden Elektronikbastel-Werkzeuge, ein notwendiger kleiner Arbeitsplatz und erste Bastelerfolge sind also schon länger vorhanden.

Hier mein Bastelplatz:
siehe Abb. 1:


Natürlich habe ich auch das hiesige LED-FAQ gelesen, und u. a. mit dieser Grundlage bereits erfolgreich einige Lichtspielereien zusammengelötet. Auch habe ich schon mehrere Lötbausätze (z.B. UKW-Radio) von Con**d zusammengebaut…
Nun möchte ich dazu übergehen auch (möglichst) alleinständig im Alltag nützliche Dinge herzustellen und bin dabei im aktuellen Projekt ein LED-Halsband für meine Hündin zu bauen. Die kalte Jahreszeit bricht an und gerade im Dunkeln beim freien Spazierengehen halte ich eine ausreichende Beleuchtung für erforderlich, um Unfällen vorzubeugen. Es kommt mir dabei auf gute Sichtbarkeit und maximale Lebensdauer an. Eine Umschau beim Handel ergab kein passendes Produkt, das meinen Vorstellungen entsprochen hat.
Die Mehrzahl ist sowieso aufgrund einer indiskutablen Preisgestaltung der Hersteller von vorneherein ausgeschieden.
Offtopic :
Das jemand bereit ist für Centartikel, dazu noch in schlechter Verarbeitung, derartige Preise zu bezahlen, ist für mich logisch nur mit dem scheinbaren Mangel an einfachen Alternativen zu erklären.



Nun zum derzeitigen Stand des Projekts:

Hier ist das Halsband noch einmal näher zu sehen. Alle LEDs haben im Test wie geplant geleuchtet. Die ganze Konstruktion wird, nach Fertigstellung, in einem durchsichtigen PVC-Schlauch wasserdicht versenkt:
Siehe Abb. 2:



Der LED-Bereich funktioniert bereits einwandfrei und alle LED haben die Funktionsweise im Test bewiesen. Nur die beabsichtigte Steuerelektronik, wahrscheinlich einfache Logikschaltungen, will mir nicht so recht gelingen. Da ich bisher leider noch keine Literatur gefunden habe, die mir einen autodidaktischen Einstig in die Materie ermöglicht, schreibe ich hier, in der Hoffnung auf kompetente, lehr- sowie hilfreiche Anregungen für mein Projekt LED-Hundehalsband. Ich möchte nicht nur einfach Nachbauen, sondern auch verstehen, was genau ich da zusammenlöte.


Hier der bereits realisierte Schaltplan zur Veranschaulichung:

Siehe Abb. 3:


Ich hoffe konkret auf eure Hilfe bei den beiden Steuerschaltungen 1. „Blinker“, 2. „Pulser“ und der 3. Schaltung „entladen/laden des Akkus“ (Siehe Schaltplan, Abb.3).

Die Schaltungen sollen jeweils als Modul Aufgebaut werden. Also 3 Module für 3 Funktionen. Damit will ich mir später mehr Möglichkeiten zur Unterbringung im Schlauch offen halten. Ein länglicher und möglichst flexibler Schaltungsbau ist unabdingbar.
Wo die Module im Schaltkreis angebracht werden sollen, habe ich markiert. Die Positionen 1b und 2b stellen alternativen dar von denen ich nicht weis, ob beide Varianten überhaupt funktionstüchtig bzw. möglich sind.


Schaltung 1 „Blinker“:

Anordnung:
4 LED sind auf das ganze Band kreisförmig verteilt, jeweils 2 LED versetzt in Reihe Geschaltet und am Ende mit Widerstand zum Pluspol versehen. Abfolge der LED: D1 - D2 - D1- D2.

Funktionsablauf:
Nun soll abwechselnd D1 und um 250ms versetzt D2, kurz und intensiv blinken.
Eine Sek. Abfolge soll in etwa so aussehen:
0ms: D1 Leuchtet voll, D2 ganz aus.
switch
250ms: D2 Leuchtet voll, D1 ganz aus.
switch
500ms: D1 Leuchtet voll, D2 ganz aus.
switch
750ms: D2 Leuchtet voll, D1 ganz aus.
switch
….
Dann wider mit 0ms beginnend… usw.

Dadurch soll ein blinkender und auffälliger Laufbandeffekt erreicht werden, wie man ihn z.B. auf jedem Jahrmarkt in Anwendung findet.
Wenn es ein Bauteil gibt, was in einem variabel beeinflussbaren Takt den Strom zwischen D1 und D2 hin und her schaltet, wäre das ideal. So kann man den besten Takt für den Leuchteffekt experimentell einfach austesten.


2. „Pulser“:

Anordnung:
Ähnlich wie bei Schaltung 1. 6 LED sind auf das ganze Band kreisförmig verteilt, jeweils 3 LED versetzt in Reihe geschaltet und am Ende mit widerstand zum Pluspol versehen. Abfolge der LED: D3 – D4 – D3 – D4 – D3 – D4.

Funktionsablauf:
Ähnlich Schaltung 1 mit folgendem unterschied: Hier sollen D3 und D4 entgegengesetzt langsam in der Lichtstärke pulsieren.
Wenn also D3 volle Lichtstärke hat soll dies ca. 1 Sek. anhalten und D4 aus sein, dann soll die Lichtstärke von D3 langsam abnehmen und im gleichen Maße langsam die Lichtstärke von D4 zunehmen, bis D4 voll leuchtet (dies ca. 1 Sek.) und D3 komplett aus ist. …Usw., usw. ….. Das soll aber nicht primär blinkend sein, sondern langsam pulsierend im ca. 1-4 Sekunden Takt.

Dadurch soll auch hiermit ein pulsierender und auffälliger Laufbandeffekt erreicht werden,
Wenn ein findiger Experte noch eine Möglichkeit einplanen würde, die Puls- bzw. Taktgeschwindigkeit in einem gewissen Spektrum von z.B. 0,5 sek. Bis 10 sek. Variabel zu gestalten, wäre ich absolut begeistert!


3. Schaltung „entladen/laden des Akkus“:

Wie der Name schon sagt, soll diese Schaltung den von mir erworbenen 9V-Block-Akku erst vollständig entladen um ihn dann voll aufzuladen. Wenn der Akku dann vollständig geladen ist, soll eine Grüne LED zur Anzeige leuchten und der Ladestrom unterbrochen werden um den Akku zu schonen und ich weis, wann ich das Netzteil abnehmen kann. So soll eine möglichst lange wartungsfreie Lebensdauer der ganzen Konstruktion erreicht werden.
Als Netzteil zum Laden möchte ich mein vorhandenes 12V DC vom Notebook mit einem passenden Stecker verwenden.

Das sind meine Vorstellungen, soweit sie mir gerade gegenwärtig sind.
Ich hoffe, ich konnte alles anschaulich erläutern und es werden passende fundierte und intelligente Lösungen gefunden.

Auch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auch noch der ein oder andere Bastelbegeisterte Hundebesitzer diese Schaltungen für nützlich befinden wird, so dass hier eine wertvolle Quelle zum Thema entsteht und das Forum weiter vorangebracht wird.
Der Nutzen ist offensichtlich, und der persönliche Geschmack kann auch noch leicht Berücksichtigung finden, schließlich kann man die LED-Farbe einfach anpassen. Ich habe rote LEDs gewählt, weil ich das Rot für die stärkste Signalfarbe halte.


Wenn einige der hiesigen Experten die Zeit finden würden, mir gemeinsam zu helfen, neben einer Einkaufsliste und dem vollständigen Schaltplan auch noch Erklärungen zu geben, die zum tieferen Verständnis des Schaltplans und der einzelnen Funktionen führen, wäre ich wirklich sehr Dankbar!!!!


Ich verbleibe mit besten Grüßen und hoffnungsvoller Erwartung,

Sunmind

EDIT: Irgendwie kann ich die Bilder nicht an der Passenden Stelle im Text einfügen, hoffendlich ist es auch so gut verständlich. Gibt es dazu ein Tutorial?

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sunmind am 17 Nov 2013 23:18 ]

BID = 906039

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9098
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Das schreit ganz laut nach einem kleinen Microcontroller.

Led Dekoder

Leiterplatte gibts für kleines Geld hier.


Ich habe da auch schon das eine oder andere gekauft um es zweckentfremdet einzusetzen.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 906045

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1704
Wohnort: Liessow b SN

Such mal nach "Leuchtie" Halsband.
Das Teil ist zwar teurer als diese 0815 Teile aber einfach ideal.
Wasserdicht, kein Schalter und normale AAA Zellen passen rein.

Und ob dem Hund das Blinken ,wie in Deinem Entwurf, nicht auf den
Geist geht auf Dauer ?

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 906078

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13750
Wohnort: 37081 Göttingen

Hallo,
schau doch mal hier:http://www.amazon.de/DirectTM-Scotchlite-Rerflektorb%C3%A4nder-Reflex-Armband-Zulassung/dp/B001EDZV2Y/ref=bit_bds-p07_serp_ff_de_title?_encoding=UTF8&tag=bds-p07-serp-de-ff-21&tagbase=bds-p07&tbrId=v1_abb-channel-7_1fa1f74cf12c4fecbc8348e4e896682c_30_46_20131103_DE_ff_sp_IS0

Für den Preis würde ich mir nicht die Arbeit machen.
Die gesamte Länge beträgt 40cm; wenn man die Überlappung ca. 10cm abrechnet, brauchst Du vielleicht zwei davon. Es kommt darauf an, was Du für einen Hund hast.

Gruß
Peter



BID = 906098

Sunmind

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Bremen

Guten Abend,

bis auf nabruxas, konnte bisher keiner Richtungsweisendes beisteuern...

Wie man meinem Eröffnungsposting entnehmen kann , möchte ich nichts fertiges kaufen, sondern nach konkreten eigenen Vorstellungen realisieren!
Ich habe bereits einiges verbaut, die ganzen LEDs funktionieren schon wunschgemäß, auf den Fotos ist der Fortschritt deutlich sichtbar.

Da ich die Arbeit bereits begonnen habe, werde das unfertige Stück sicherlich nicht wegwerfen, auch wenn es mich u.U. einiges an Zeit kosten wird bis alles perfekt läuft...

Also bitte ich um konkrete Antworten zu meinen Fragen und davon abzusehen, das Thema mit irgendwelche Kaufempfehlungen fertiger Bänder voll zu spammen, das war nicht Gegenstand meiner Fragen und geht am Thema vorbei...
Ich bedanke mich für die nette Intention dahinter, aber das ist meinerseits weder gewünscht noch zielführend.

Ich hoffe, einer der ansässigen Experten kann meine Fragen konkret beantworten und sinnvolles beisteuern, auch wenn es vielleicht etwas dauert...
:super


BID = 906114

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Wie weiter oben schon geschrieben:
Mach's mit einem µC! Mehr Funktionen auf weniger Platz wirst Du nicht bekommen!

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180964461   Heute : 1531    Gestern : 9907    Online : 501        23.4.2024    6:54
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0862381458282