Blaupunkt IVSC - 3302, Belegung 13 pol. Buchse

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 7 2024  06:54:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Blaupunkt IVSC - 3302, Belegung 13 pol. Buchse
Suche nach: blaupunkt (1057)

    







BID = 586521

korn

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dönges
 

  


Meine Frage bezieht sich auf den Blaupunkt Signal Controller.
Wo man Video Signale verteilen kann.
Nun wollte ich mal wissen wie die belegung der ausgangsseitigen 13 Poligen Buchse ist, die eigentlich nur für den Anschluss von Blaupunkt Monitoren bestimmt ist. Eigentlich geht es mir nur um das video signal dieser buchse, da ich hier eine Cinchbuchse anlöten will.
Herausfinden konnte ich, das die buchse die spannung für den monitor führt, irgentwelche steuersignale und halt noch video und audio signal links und rechts.
Wenn mir keiner die belegung irgentwie mitteilen kann, wäre ich dankbar wie mir einer einen tipp geben kann das signal anderweitig auszumessen.
Die bilder zeigen den signal controller, leider nur von der eingangsseite und die besagte buchse.




BID = 586930

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

 

  

Hast Du ein Oszilloskop zur Verfügung?

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 587934

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Sieht aus wie die Monitorbuchse zum seligen ST520 (Atari)...
evtl. findest Du unter diesem Stichwort schon ein paar Anregungen wo Du mit dem Messen anfangen kannst!

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 588527

korn

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dönges

danke für eure antworen, doch mir seh leider kein oszi zur verfügung.
kann ich die videosignale nich irgentwie mit einen normalen multimeter ausmessen?

BID = 588559

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Mit einem Multimeter kommst Du nicht wirklich weit.

Bedenke, ein Videosignal hat eine Bandbreite von etwa 5 MHz. Ein Multimeter ist eher für Netzspannung 50 Hz im Wechselspannungsbereich gedacht. Teure Multimeter kann man auch noch bis z.B. 100 kHz gebrauchen, jedoch nicht mehr im Bereich MHz.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 591090

korn

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dönges

ich bins nochmal, hab noch mal eine frage bezüglich dieses proplems, sehe ich das richig das eine videobuchse grundsätzlich 75 ohm widersand hat?
oder kann man das nich pauschal sagen? da müsst ich ja eigentlich einfach nur aus den 13pins die 75 ohm herausmessen.
oder kann es auch sein das es rgb signale sind?

BID = 591094

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Die Buchse muß nicht zwingend mit 75Ohm abgeschlossen sein, wenn die Signale in der Box nur umgeschaltet werden ist das z.B. nicht nötig da die Quellen und der Monitor ja mit 75Ohm abgeschlossen sind.
Es kann auch sein das die Kiste aus dem FBAS-Signal schon RGB-Signale macht, dann hast du zwischen 3 und 5 Buchsen die mit 75Ohm abgeschlossen sind.
Das einfachste wäre wohl sich das Servicemanual für die entsprechenden Geräte zu besorgen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 591103

korn

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dönges

Danke für deine Antwort, ja das Problem mit der Service Manual hab ich schon seit einem Monat, doch aus diesem Blaupunkt verein ist einfach nichts rauszubekommen
Ich werde die Box Freitag mal mit an die Arbeit nehmen, da haben wir ein Oszi da will ich das mal schön ausmessen.
Doch da das leider Neuland für mich ist, kann mir da mal einer sagen was ich ungefähr für ein Oszibild erhalte?

BID = 591104

bastler16

Schreibmaschine

Beiträge: 2140
Wohnort: Frankreich

Da gibts Oszi-Bilder von FBAS-Signalen: http://www.dma.ufg.ac.at/app/link/G.....p=all


Zitat :
Sieht aus wie die Monitorbuchse zum seligen ST520 (Atari)...
evtl. findest Du unter diesem Stichwort schon ein paar Anregungen wo Du mit dem Messen anfangen kannst!

Stimmt, scheint die selbe Buchse zu sein. Pinbelegung ist im Netz zu finden, notfalls scanne ich die passende Seite aus der Anleitung.

edit: Die selbe Fragen in mehreren Foren posten ist eine Sünde. http://www.epicenter-forum.de/carhi.....3302/

[ Diese Nachricht wurde geändert von: bastler16 am 25 Feb 2009 21:36 ]

BID = 591119

korn

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dönges

Danke für die Signale, aber ich glaube nicht das der Signal converter ein Testbild in der Art ausgibt, in wie fern unterscheiden sich eigentlich Audio signale von Videosignalen auf dem Oszischirm?

BID = 592415

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein


Zitat :
korn hat am 25 Feb 2009 21:42 geschrieben :

in wie fern unterscheiden sich eigentlich Audio signale von Videosignalen auf dem Oszischirm?

Videosignale sind erheblich hochfrequenter

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 592456

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :

aber ich glaube nicht das der Signal converter ein Testbild in der Art ausgibt

Nein, das mußt du schon vorne reingeben damit es hinten rauskommt.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 592462

jokrautwurst

Stammposter



Beiträge: 422
Wohnort: Rödelsee

Videorecorder mit integriertem Modulator haben meist einen Schalter auf der Rückseite, womit man ein Testbild mit zwei weißen senkrechten Balken erzeugen kann.
Alternativ kann man auch einen DVD-Player nehmen, der mit einer entdsprechenden Testbild-Scheibe gefüttert wird. Da die meisten DVD-Player auch JPEG-Bilder anzeigen können, brennt man einfach ein Paar Testbilder als JPEG-Dateien auf eine CD. Die billige Testbilder kann man auch z.B. mit Paint selbst erzeugen. Nur darauf achten, dass Verschiedene Streifen/Farbbalken im (Eigenbau-)Testbild immer senkrecht über die ganze Höhe des Bildes gehen. Sonst "sehen" die Videozeilen auf dem Oszi nicht alle gleich aus, man erhält ein sich änderndes Oszibild.

BID = 592467

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Oder hier runterladen, brennfertig für eine VCD. https://forum.electronicwerkstatt.d.....51289

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 592543

korn

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Dönges

Hallo, danke für eure Konstrukiven Lösungsvorschläge, habe das problem jezt entlich gelöst, aber leider ein bischen anders, und zwar hab ich eine Digitalkamera genommen und irgendein beliebiges bild draufgemacht, dann das Videosignal mit dem Oszi gemessen und gespeichert. Anschließend die Kamera an den Signalkonverter-eingang gehangen. Nun habe ich ausgangsseitig an meinem Signalkonverter wieder die Pins durchgemessen, bis ich auf das selbe Oszibld gestoßen bin, und siehe da: Pin 4 und 5 (Masse) sind für das Videosignal zuständig.

Vielen Dank nochmal an euch


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181663497   Heute : 522    Gestern : 5151    Online : 65        15.7.2024    6:54
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0769460201263