6/12V UKW Autoradio zum Selbstbau oder in Miniatur

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  15:10:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
6/12V UKW Autoradio zum Selbstbau oder in Miniatur
Suche nach: ukw (1434) autoradio (1236)

    







BID = 151285

51erjoerg

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Dreis
 

  


Hallo
Ich suche für mein Oldtimer ein UKW Radio

Folgendes Problem:
Die Alte Front soll erhalten bleiben oder wird von mir als Repro erstellt für einen Brezelkäfer, in der Front befindet sich eine Uhr (Mittig Oben), L und R daneben sind die Gitteröffnungen für den Lautsprecher unter der Uhr befindet sich die Skala und L/R daneben die Drehknöpfe. Hinter der Uhr in dem Gehäuse sitzt der Lautsprecher und das Neue Radio! das müßte entweder über die beiden Drehknöpfe an der Front bedient werden oder über eine Fernbedienung. Weis jemand wo man sowas bekommt oder kann mann sich so was Bauen??
Gruß Jörg

BID = 151301

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269

 

  

Sowas sollte es als Bausatz geben bei www.conrad.de . Neben dem Radio bräuchtets du noch einen Verstärkerbausatz. Das sollte sich dann hinter deine Radioblende bauen lassen, ob die alten Drehknöpfe (Potis) noch verwendet werden können weiß ich nicht. Ich würde neue nehmen und entsprechend umbasteln mit den alten Knöpfen, sollte auch ohne weiteres gehen.

BID = 151307

st0ne

Schriftsteller



Beiträge: 586
Wohnort: Salzburg
Zur Homepage von st0ne

ich glaub was er eher meinte ist, wie er sein neues radio hinter der blende mit den alten knöpfen fernbedienen kann

am einfachsten wird es sein du kaufst dir ein autoradio wo eine fernbedienung dabei ist... da gibts verschiedene... infrarot, oder solche mit kabel die man wo befestigt...

wenn infrarot, dann solltest du versuchen den infrarotsensor im radio irgendwie in dein amaturenbrett einzubauen

gruß st0ne

BID = 151310

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269

Ach so, hab gedacht das Radio sollte auch gebastelt werden. Naja, ein neues Radio mit den alten Knöpfen bedienen zu wollen ist wohl wirklich recht aussichtslos Da bleibt wirklich nur ne Fernbedienung.

BID = 151338

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Am sinnvollsten wäre es ein Originalradio (sofern vorhanden) dort zu lassen wo es ist, am besten natürlich im funktiontüchtigen Zustand.
Da das Originalradio aber warscheinlich keinen UKW-Empfang bietet und definitiv keinen Kassetten, CD oder MP3-Player hat macht es nicht wirklich Spaß damit zu hören.
Daher würde ich en modernes Radio irgendwo im Auto verstecken (Handschuhfach, beim Käfer evtl. auch, da ja vorne, der Kofferraum) und über eine Fernbedienung bedienen.
Den Sensor mußt du dafür aus dem Radio ausbauen und irgendwo am Armaturenbrett verstecken.

Wenn kein Originalradio mehr vorhanden ist kann man natürlich eins selber bauen und sich dabei optisch an einem alten Gerät orientieren. Die Radios gab es ja von verschiedenen Herstellern, die mußten ja nur in die, für heutige Verhältnisse riesige, Öffnung passen.
Passende Knöpfe gibt es als Repro zu kaufen.

Oder man baut eine alte Front nach, macht sie klappbar, und versteckt dahinter ein modernes Autoradio das dann bei hochgeklappter Front unsichtbar bleibt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 151358

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Hi,
Du könntest aus einer flexiblen Welle für Bohrmaschinen eine bewegliche Bedienung der Wellen des versteckten Radios basteln, aber wie Du eine Skala verwirklichen willst bleibt mir ein Rätsel.
Willst Du nur ein modernes Radio einbauen weil das Originalradio fehlt oder defekt ist?
Gruß
Peter

BID = 151415

51erjoerg

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Dreis

Hallo
Da kommen ja viele anregungen
Ich habe noch das Alte Radio es ist ein Becker Monza aber ich möchte es im Originalzustand lassen. Die front wollte ich nachgießen und dann dahinter in ein gehäuse die neue Technik verpacken entweder dann über die beiden bedienknöpfe an der front mit wellen verlängern und auf das neue radio führen eine anzeige wäre mir nicht so wichtig haubtsache es kommt ein anständiger Sender zutage
Gruß Jörg

BID = 151424

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269


Zitat :

bedienknöpfe an der front mit wellen verlängern und auf das neue radio führen eine anzeige wäre mir nicht so wichtig haubtsache es kommt ein anständiger Sender zutage

Naja, es gibt kaum noch Radios mit Rädchen zum dran drehen. Sogar die Lautstärke wird fast nur noch über Taster eingestellt. Geh dir mal moderne Radios anschauen, das sind Mini-Discos mit 30 Knöpfen

BID = 151509

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1935
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Wenn es nur ein UKW Radio werden soll, dann reicht ja der Conradbausatz 199826 (oder etwas Ähnliches) + Verstärker. Wenn ich es richtig verstanden habe stehen ja für die Bedienung auch nur zwei Knöpfe zur Verfügung. Also Senderwahl und Lautstärke. Senderanzeige dann logischerweise mit Skalenseil.

BID = 151550

fenterhannes

Stammposter



Beiträge: 312
Wohnort: Osnabrück

Hallo,
...von dem Conrad Bausatzradio kann ich nur abraten, das hab ich vor jahren auch schon mal gebaut....taugt nicht besonders! Man braucht sehr viel Feingefühl um da einen Sender einzustellen, bei fahrendem Auto mit Sicherheit keine leichte Aufgabe. Außerdem könnte ich mir vorstellen das der Empfang bei fahrendem Auto nicht besonders gut ist. Meines Wissens ist in vernünftigen Radios meist eine PLL-Schaltung(Phasenregelkreis) welche das Sendersuchen vereinfacht, und den eingestellten Sender hält.

BID = 151585

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das Feingefühl könnte man durch ein 10:1 Poti ersetzen. Das Abstimmproblem kommt rein durch das verwendete Poti. Mit nicht ganz einer Umdrehung überstreift man das komplette UKW Band. Bei einem 10:1 Poti wären das 10 Umdrehungen. Das kommt einem normalen Radio mit manueller Abstimmung bedeutend näher.
Ein größeres Problem sehe ich in der Empfindlichkeit. Das IC ist einfach nicht für den Einsatz im Auto gedacht.
Abhilfe könnte da ein Vorverstärker bringen.

Ich häng hier mal was an, wurde vor ein paar Monaten mal hier im Forum gepostet, ein Elektro-Beitrag von 1983.
Die Produktion von diesem IC ist mittlerweile eingestellt, ist aber noch zu bekommen. Das gleiche IC wird in dem Conrad Bausatz verwendet.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Verwendung eines Autoradios aus den 70ern hinter dieser Blende. Bedienung dann über flexible Wellen oder verlängerte Achsen. Diese Radios gibt's bei ebay oft für 1-2 Euro und haben garantiert einen besseren Empfang als so ein einfaches Selbstbauradio. Teilweise sind die auch direkt für 6V Betrieb gedacht bzw. sind von 6V auf 12V umschaltbar.
Ein älteres VW Alpha oder Beta könnte man auch umbauen, die gibts auch fast geschenkt da niemand ein Radio ohne Cassettenteil oder CD-Spieler haben will. Oft sind die so gut wie nie benutzt worden, die wurden nur gekauft wegen der Radiovorbereitung. 6V Betrieb dann über einen Spannungswandler.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681231   Heute : 2142    Gestern : 5416    Online : 590        18.7.2024    15:10
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0757029056549