2 Schaltnetzteile in Reihe verwenden

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
2 Schaltnetzteile in Reihe verwenden
Suche nach: schaltnetzteile (785)

    










BID = 1096276

hd311

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: E-91257 Costa Calma
 

  


Hallo Gemeinde

Ich habe einen Fahrrad Lithium Akku zu laden, der 36V Nenn- und 42 V Ladespannung hat. Zuhause in der Werkstatt kein Problem da habe ich grosse und schwere Netzteile, die das machen.

Wenn ich aber mehrere Tage unterwegs bin mit dem Bike kann ich bisher nicht laden.
Also gesucht in meiner Netzteil Kiste: jede Menge, aber keines das 42 V bei ca 1-2 A kann.
Habe noch baugleiche Schaltnetzteile, die 21 V bei 3 A können.
Also ich gedacht: Reihenschaltung hat schon vor 20 Jahren geklappt.

Zwei secundärseitig zusammengeschaltet, aber es kommt nichts raus. Jedes einzeln für sich funktioniert. Also blockt die Secundärregleung des "zweiten" Schaltnetzteiles die Spannung des "ersten" ab, so dass nichts raus kommt ?

Im Anhang Pics auch von der Secundärseite des Netzteil...

*Bitte keine Hinweise auf Neukauf ...







BID = 1096281

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Wenn die Ausgänge nur dort zusammengeschaltet sind, geht das. Aber bei vielen Netzteilen sind die zusätzlich mit dem Schutzleiter verbunden, um nicht zum Störsender zu werden. Dann schließt du eines davon kurz.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 1096283

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12281
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Also ich gedacht: Reihenschaltung hat schon vor 20 Jahren geklappt.
Mit diesen Netzteilen?


Zitat :
Also blockt die Secundärregleung des "zweiten" Schaltnetzteiles die Spannung des "ersten" ab
Wäre zumindest nicht ungewöhnlich, dass sich Schaltnetzteile in Reihenschaltung nicht vertragen.
Dazu müssten sie absolut synchron takten.
Außerdem gibt es bei dem Netzteil offensichtlich keine Sekundärregelung.


Du bist auch sicher, dass der Schutzleiter nicht doch irgendwo auf der Sekundärseite mit verbunden ist?


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1096285

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Offroad GTI hat am  8 Apr 2022 08:15 geschrieben :

... Du bist auch sicher, dass der Schutzleiter nicht doch irgendwo auf der Sekundärseite mit verbunden ist? ...

Hat dem jemand widersprochen?

Ich gehe auch davon aus, dass dies der Fall ist. Außerdem ist ein Netzteil kein Ladegerät. Selbst, wenn es keinen Kurzschluss gäbe, wären sie bei leerem Akku sehr wahrscheinlich überlastet und würden in einen asynchronen Hickup-Mode gehen und nur Unsinn machen oder sogar abrauchen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1096287

hd311

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: E-91257 Costa Calma

[quote]
Offroad GTI schrieb am 2022-04-08 08:15 :

Zitat :
Mit diesen Netzteilen?


Nein damit meinte ich NT mit Trafo ...


Zitat :

Wäre zumindest nicht ungewöhnlich, dass sich Schaltnetzteile in Reihenschaltung nicht vertragen.
Dazu müssten sie absolut synchron takten.
Außerdem gibt es bei dem Netzteil offensichtlich keine Sekundärregelung.


Das mit dem Takten sehe ich anders, da die Gleichspannung des anderen Netzteiles zu der ca 50khz Wechselspannung vom Trafo aufmoduliert wird.
Ein Problem kann sein, das die Spannungsregelung des zweiten Netzteil aber jetzt eine Spannung von 42V sieht, statt der 21 V ...


Zitat :

Du bist auch sicher, dass der Schutzleiter nicht doch irgendwo auf der Sekundärseite mit verbunden ist?


Tjaaaaa - das ist richtig, das habe ich noch nicht untersucht.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: hd311 am  8 Apr 2022 10:42 ]

BID = 1096288

hd311

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: E-91257 Costa Calma

[quote]
Ltof schrieb am 2022-04-08 09:46 :

Zitat :

Außerdem ist ein Netzteil kein Ladegerät. Selbst, wenn es keinen Kurzschluss gäbe, wären sie bei leerem Akku sehr wahrscheinlich überlastet und würden in einen asynchronen Hickup-Mode gehen und nur Unsinn machen oder sogar abrauchen.


Das habe ich im Griff, ich baue seit Jahrzenten Netzteile und Ladegeräte
Ausserdem hat ein Lithium Akku mit gutem BMS da keine Probleme.
Dieser Akku saugt z.B. 2,4 A wenn er beim SOC von 1% steht.

BID = 1096290

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8752
Wohnort: Alpenrepublik

Gibt es vom Hersteller kein Ladegerät mehr?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1096291

hd311

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: E-91257 Costa Calma


Zitat :
nabruxas hat am  8 Apr 2022 11:24 geschrieben :

Gibt es vom Hersteller kein Ladegerät mehr?



Das Fahrrad ist selbst gebaut auch der Akku ...

Die Chinesen haben alles mögliche ...
kaufe aber ungern von denen, solange ich selbst Material habe ...

BID = 1096300

Murray

Inventar



Beiträge: 4268

Könntest mal testen ob es mit 2 großen Elkos direkt an den Ausgängen der 2 SNT funktioniert.
Gibt gern mal seltsame Effekte wenn 2 SNT miteinander "spielen".
Habe da schon ganze Messreihen auf den Schrott geschmissen deswegen und alles mit den "guten alten" Analogreglern wiederholt.

BID = 1096305

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4761


Zitat : hd311 hat am  8 Apr 2022 05:16 geschrieben :
Also gesucht in meiner Netzteil Kiste: jede Menge, aber keines das 42 V bei ca 1-2 A kann.
Habe noch baugleiche Schaltnetzteile, die 21 V bei 3 A können.
Bei den kleinen Leistungen könnte man doch über einen DC-DC-Booster mit 100-300W nachdenken.
Wenn man sowas nicht fertig kaufen möchte kann man es ja nachbauen.

Oder ist ein DC-DC keine Option?

BID = 1096309

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg

Da gäbe es potenziell das gleiche Problem, dass die beiden SNT sich gegenseitig aus einem stabilen Arbeitspunkt herausschubsen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1096310

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4761


Offtopic :
@Ltof: Bezieht sich das auf den Booster-Vorschlag?
Zitat : Ltof hat am  9 Apr 2022 10:46 geschrieben :
Da gäbe es potenziell das gleiche Problem, [...]

BID = 1096311

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg

Ja. Vor allem, aber nicht nur, weil der Booster mehr Leistung umsetzen können soll, als das vorgeschaltete Netzteil (21V, 3A). Das geht in die Strombegrenzung oder kaputt wenn der Booster loslegt.

Murray hat es auf den Punkt gebracht:

Zitat :
Gibt gern mal seltsame Effekte wenn 2 SNT miteinander "spielen".


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1096324

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2426

Eine Google-Suche nach "Netzteil 42V" ergibt mehr als 100000 Treffer, viele davon unter 20€. Lohnt sich das Gemurkse also wirklich?

Onra

BID = 1096349

hd311

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: E-91257 Costa Calma


Zitat :

Du bist auch sicher, dass der Schutzleiter nicht doch irgendwo auf der Sekundärseite mit verbunden ist?





Zitat :

Tjaaaaa - das ist richtig, das habe ich noch nicht untersucht.


So habe jetzt gemessen und tatsächlich:
der Schutzleiter geht auf Minus.

Ok damit ist klar ich muss da was ändern ...

Erst mal Danke für die hilfreichen Tips dazu.

Zu den anderen Vorschlägen:

Ja klar kann ich alles möglich bauen aber es soll erstens leicht und klein sein und ich habe 100 qm Werkstatt mit Lager ...
und jede Menge Material.

Und 20 Euro Chinesen Schrott habe ich genügend hier herumliegen ...

Am besten auch in Bezug auf "10 Jahre Funktion ohne Probleme" wären
2 Analog Netzteile: sind problemlos ztusammenzuschalten und halten ewig!

Aber sind etwas schwerer ...
obwohl mir reicht ja 1,5 A Ladestrom über Nacht mit 10h sind ja auch über 600Wh Ladeenergie das wäre ja ausreichend ...Und eine DC/DC Versorgung habe ich schon vor vielen Jahren selbst entwickelt, die locker 3 A liefern kann.
Aber dann brauche ich noch ein Gehäuse und und ...

Wobei da fällt mir ein ich habe ein altes HP Netzteil von einem Drucker gesehen, das liefert ca 32V bei 3,5A also über 100W.
Der Hersteller ist Delta - aber da müsste ich auch in die Regelung eingreifen um das auf 42V zu bekommen - und wieder Stunden in der Wekstatt sitzen bis das läuft ...

saludos
ich gehe jetzt erst mal den Strand ...




      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170310217   Heute : 17443    Gestern : 20980    Online : 442        27.11.2022    19:51
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0682389736176