Platine fräsen

Im Unterforum Platinen, Layout - Beschreibung: Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  07:39:46      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Platinen, Layout        Platinen, Layout : Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Platine fräsen
Suche nach: platine (26475)

    







BID = 1075102

Murray

Inventar



Beiträge: 4706
 

  


Hallo
Habe ja nun schon ewig keine Platine mehr selber gemacht. Weis gar nicht ob das Ätzmittel noch gut ist und beschichtetes Platinenmaterial müsste ich auch bestellen.

Jetzt habe ich mal so rum geschaut und es werden ja eine ganze Menge Fräsen etc. für PCB für relativ kleines Geld in den einschlägigen Shops angeboten.
Taugen die was? Hat damit jemand Erfahrung?

Da könnte ich mir vll. noch schnell ein Weihnachtsgeschenk machen.
Kaufen ja schließlich auch alle möglichen Leute 3D-Drucker neuerdings

BID = 1075103

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

 

  

Hab ich auch mal gemacht, aber die Fräser halten nicht lange und sind im Vergleich zur Herstellung einer LP zu teuer.

( https://www.seeedstudio.com/fusion_pcb.html )

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075122

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Weis gar nicht ob das Ätzmittel noch gut ist und beschichtetes Platinenmaterial müsste ich auch bestellen.
Der Neukauf solcher Sachen ist sicher billiger als ein Fräsbohrplotter.

Das Hauptproblem beim Selbermachen besteht darin, dass du nicht durchkontaktieren kannst. Es gibt zwar kleine Nieten für diesen Zweck, aber deren Verwendung ist auch nicht immer möglich, und die Arbeit damit ist etwas für Sträflinge.
Mit etwas Überlegung und Verwendung von SMD-Bauteilen kann man bei kleineren Schaltungen die meisten Bohrlöcher einsparen und oft sogar eine einseitige Platine benutzen. Die dann noch erforderlichen Leitungskreuzungen kann man mit 0-Ohm-Widerständen realisieren.

Wenn du einen FDM-3D-Printer besitzt, könnte man auch mal daran denken damit das Layout direkt auf die Kupferfolie zu schreiben und dann nur noch zu ätzen.
Ich habe das aber noch nicht versucht, vielleicht weiss Jornbyte etwas darüber.


BID = 1075131

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

Ein Layout zu drucken hab ich noch nicht getestet. Daher kann ich auch nichts zur Haftung auf Kupfer sagen. Ist aber bestimmt mal einen Versuch wert. Es gibt auch 3dkonductive - elektrisch leitfähiges Filament, auch das hab ich noch nicht verarbeitet.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075135

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Hatte diesbezüglich auch nur was zu leitfähigem Filament gefunden. Bzw. Ausfüllen der Zwischenräume mit leitfähigem Material.
Seltsam dass das Beschichten der Cu-Fläche per 3D-Drucker nirgends erwähnt wird.

Ansonsten gibt es zum Freifräsen ziemlich unterschiedliche Meinungen.
Die einen sagen das bringt gar nix.
Die nächsten brauchen dafür eine Gerät ab 3000€ + Fräser 30€/Stück
Gibt aber auch welche die kommen mit 500€ Gerät und Fräsern aus China selbst für SMD zurecht.
Scheint doch nicht so einfach zu sein wie gedacht.


BID = 1075138

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

Fräser 30€/Stück damit must du Rechnen. Für den Preis bekommst du einige LPs vom der Industrie. Bei den Maschienen ist die Abweichung (Spindelumkehr) ein Thema. Billige muss man halt nochmal Ausmessen und Abgleichen.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075147

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Das Gerät kenne ich. Es ist auch gut. Der Preis wird Dir aber eher nicht zusagen. *** click mich ***

Hier noch etwas Lesestoff..
*** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1075161

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Ich dachte so an 1/10 von dem Preis
Aber Geräte von der Firma hat man auch auf anderen Seiten empfohlen

BID = 1075163

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

Meine Käsefräse hat 600€ gekostet. Sauber aufgebaut hat die ne Abweichung von X=0,0015 Y=0,001 mm Z=0,0005, reicht also für diese Aufgaben aus. Es muss nicht immer Teuer sein
Das mit den 3D Drucker hat aber seine Grenzen. Je nach verwedeter Düse bist du an diese Breite gebunden, d.H die Düse hat 0,2mm so sind die Leiterbahnen minimal 0,2mm Breit und der Abstand zur nächsten Bahn muss auch 0,2mm sein. Ein test auf Kupfer zu Drucken steht noch aus. Nutenplatte aufschrauben zum LP spannen ist dabei notwendig. Da die Dinger nicht Plan sind wird das nicht so einfach sein. Mal sehen obs geht.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075167

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Jornbyte hat am 14 Dez 2020 21:53 geschrieben :

Abweichung von X=0,0015 Y=0,001 mm Z=0,0005 ...

Sicher? Das wäre um einen tausendstel Millimeter (µm). Womit hast Du das gemessen?

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1075172

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090


Zitat :
Womit hast Du das gemessen

Dafür gibt es Messuhren. Sind zwar nicht Billig hatte aber sowas in meinen jungen Jahren im täglichen gebrauch.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075229

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Hier ein schönes Video. Die PCB wird wirklich toll, aber es stecken brutal viele Einzelschritte und Arbeit drin.

*** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1075234

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Schönes Maschinchen. Allerdings mit ca. 4T€ als "Spielzeug" zu teuer.
Vll. eher sowas
https://shop.stepcraft-systems.com/cncbundles
?
Oder halt für die Hälfte was beim Chinamann...

BID = 1075255

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Schönes Maschinchen. Allerdings mit ca. 4T€ als "Spielzeug" zu teuer.
... und automatisch durchkontaktieren kann es immer noch nicht. Hast du gesehen, wie die Hohlnieten händisch eingesetzt werden und dann ebenfalls händisch von der Rückseite her plattgeklopft werden?

Mach das mal bei einer Microstrip-Schaltung, bei der die Leiterbahn von beiden Seiten her mit einem Via-Fence im Millimeter-Raster eingehegt werden muss. https://en.wikipedia.org/wiki/Via_fence
http://www.oldfriend.url.tw/article.....s.pdf
Ausserdem haben die Nietenköpfe im Vergleich zu echten Vias einen recht großen Durchmesser, und wo sie befinden, ist Koplanarität ein Fremdwort.
Geld kosten sie auch: https://www.reichelt.de/de/de/hohln......html

BID = 1075265

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Naja, anno dazumal Durchkontaktierungen noch mit Drahtstücken oder direkt an den Bauelementeanschlüssen gemacht.

Die Stepcraftmaschine für 1,5T€ soll wohl auch nicht wirklich dafür taugen. Bin ich wieder bei mindestens 2,5T€.
Und das ist zu viel.
Isolationsfräsen ist halt ziemlich anspruchsvoll.

Doch erstmal so ein Chinagerät zum Reinschnuppern probieren.
Ergebnisse mit UV-Lasern sehen ja auch vernünftig aus.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181353970   Heute : 656    Gestern : 5980    Online : 362        26.5.2024    7:39
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.148337125778