Platine aus CNC Steuerung - Neuanfertigung

Im Unterforum Platinen, Layout - Beschreibung: Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  07:29:04      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Platinen, Layout        Platinen, Layout : Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.


Autor
Platine aus CNC Steuerung - Neuanfertigung
Suche nach: platine (26476)

    







BID = 1075422

R2R2

Gelegenheitsposter



Beiträge: 51
Wohnort: Riehen
 

  


Hallo Zusammen,
diese Platine ist von einer CNC Steuerung von 1982.
Die Platine hat Kontaktprobleme bei den Steckverbindern für die Einschubmodule. Leider sind beim Versuch diese auszulöten die Leiterbahnen beschädigt worden. Es sind keine Bauteile ausser die Steckverbinder darauf verbaut.
Ich würde die Platine gerne neu herstellen lassen, hat nur 2 Layer.
Wie sind hier Eure Erfahrungen. Wer bietet sich hierfür an? Ist das noch bezahlbar?
Bin um Eure Tips dankbar.
Frank





[ Diese Nachricht wurde geändert von: R2R2 am 21 Dez 2020 20:23 ]

BID = 1075423

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

 

  

Wer macht das Layout? Das musst du liefern.
Machen könnte das https://www.q-pcb.de für 69,40 €

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075425

R2R2

Gelegenheitsposter



Beiträge: 51
Wohnort: Riehen

Habe schon einfache Projekte mit Kicad umgesetzt. Hier komme ich an meine Grenzen.
Sprint Layout soll auch eine Möglichkeit haben eingescannte Platinen zu kopieren.
Frägt sich, welche die sinnvollere Richtung ist?

BID = 1075426

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

Scannen ist Mist das die Mase nicht stimmen.
Wenn du Kicad Erfahrung hast ist das, selbst für ungeübte, mal am Abend umsetzbar.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1075428

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Evtl. handelt es sich um ein damals übliches, vielleicht sogar genormtes Bussystem.
Z.B.: https://de.wikipedia.org/wiki/Europe_Card_Bus
In diesem Fall wäre es durchaus denkbar, dass noch etliche solche Backplanes in irgendwelchen Lagern schlummern.
Der Name solcher Systeme wurde dann gerne in den Systembeschreibung oder den Wartungshandbüchern erwähnt. Dort würde ich zuerst mal nachschauen.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 21 Dez 2020 21:46 ]

BID = 1075442

R2R2

Gelegenheitsposter



Beiträge: 51
Wohnort: Riehen

Habe mal weitere Bilder gemacht. Die Steckverbinder habe ich noch bekommen..







BID = 1075446

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5236


Zitat : R2R2 hat am 21 Dez 2020 20:23 geschrieben :
Leider sind beim Versuch diese auszulöten die Leiterbahnen beschädigt worden.
Ich frage mich ob alle Steckverbinder getauscht werden sollen? Oder warum wurde ein weiterer Reparaturversuch verworfen?
Zwischen dem Edelstahlmuster kann ich nur 11 fehlende Lötaugen erahnen. Ich würde sagen, dass sich das mit 22 Drähten zu den benachbarten Steckern in 1-2 Stunden notdürftig flicken lässt.

Natürlich nur wenn perls Vorschlag zur Ersatzteilbesorgung fehlschlägt.

BID = 1075453

R2R2

Gelegenheitsposter



Beiträge: 51
Wohnort: Riehen

Eine Reparatur mit Drahtbrücken wäre natürlich möglich. Und wäre sicherlich am günstigsten.
Werde ich, falls eine Neuanfertigung nicht klappt, wohl so umsetzen.
Schade, dass das Entlöten mit der Weller IG Entlötstation nicht ohne die Leiterbahnen zu beschädigen geklappt hat. Schwierig ist bei den vielen Lötfahnen der Stecker, die ohne zu murxen von der Platine zu bekommen.

BID = 1075455

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5236


Offtopic :

Zitat : R2R2 hat am 22 Dez 2020 13:17 geschrieben :
Schade, dass das Entlöten mit der Weller IG Entlötstation nicht ohne die Leiterbahnen zu beschädigen geklappt hat.
Etwas Übung braucht es bei Entlöten schon. Das wichtigste bei alten/bleifreien Lötstellen ist diese zuerst einmal mit bleihaltigem Lot neu zu verzinnen. Ggf. nach dem ersten Lotabsaugen ein zweites Mal verzinnen und absaugen.

Arbeite seit kurzem auch mit einer alten Weller-Entlötstation (WMD 1S) und habe noch kein Lötauge runterbekommen.
Wichtig ist aber, dass man regelmäßig das Loch in der Lötspitze und das Glasrohr reinigt. Die Wolle sollte auch noch halbwegs luftdurchlässig sein. Sonst saugt das Ding nicht mehr.

Dann gibt es neben einem Entlötkolben auch noch andere Alternativen: Wärmebad und/oder Heißluft. Wirkt insbesondere bei Tausendfüßlern Wunder.

BID = 1075460

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Eine Reparatur mit Drahtbrücken wäre natürlich möglich. Und wäre sicherlich am günstigsten
...und am schnellsten.
Wenn es nur um die Funktionalität und nicht um die Optik geht, hätte ich da keine Hemmungen, zumal damals die µC noch nicht so schnell waren, dass man sehr auf Leitungsimpedanzen achten musste.


Besonders auch in diesem Fall solltest du dir den vorhandenen Verlauf der Leiterbahnen sehr genau anschauen.
Nicht alles, was wie ein Bus aussieht ist auch einer und geht einfach geradeaus durch.
Insbesondere Interrupt- und Bussteuerungsleitungen gehen gerne an einem Pin in die Platine rein und an einem anderen Pin wieder raus. Evtl. gibt es auch noch ein paar I/O-Leitungen, die aus der Reihe tanzen.

Diese wenigen Leitungen verdienen die grösste Beachtung!

P.S.:
Es gibt diese VG-Leisten auch mit längeren Stiften für Wire-Wrap.
Lässt sich damit evtl besser verarbeiten.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 22 Dez 2020 16:07 ]

BID = 1075485

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

es gibt auch Hersteller die bauen dir diese Platine 1 zu 1 nach Alles nur eine Frage des Preises !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1075486

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4105

Bei solchen Reparaturaufgaben, wenn das Ersatzteil vorhanden ist, lohnt es sich beim Entlöten etwas zerstörerische Energie frei zu lassen.
Damit meine ich, dass man nicht versuchen sollte die komplette Buchsenleiste zu entlöten, sondern diese zuerst zerteilt. Dazu kann man Feinschleifer mit Sägeblatt oder Trennscheibe einsetzen oder mit einem kleinen Seitenschneider arbeiten. Hier hätte man sogar noch einen guten Zugang an die einzelnen "Beine" gehabt.
Wenn das Kunststoffgehäuse an der Bestückungsseite entfernt ist und nur noch die abgetrennten Pins frei liegen, kann man diese einzeln auslöten.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371680   Heute : 883    Gestern : 5462    Online : 543        29.5.2024    7:29
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.11190199852