Radio tot

Im Unterforum Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior - Beschreibung: Alles über Oldtimer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior        Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior : Alles über Oldtimer

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Radio tot
Suche nach: radio (5769)

    










BID = 633237

Gobi

Neu hier

Beiträge: 27
Wohnort: Berlin Kreuzberg
Zur Homepage von Gobi
 

  


Hoffe mal , hier weiß jemand Rat:
Bei meinem Auto (russischer Oldtimer) ist an versteckter Stelle ein halbwegs modernes Radio eingebaut, jetzt ist schon beim dritten Radio (ich hol mir die bei ebay) die Endstufe durchgebrannt.. Also sie laufen noch, man hört aber nichts mehr... Langsam wirds lästig und teuer...
Was kann das sein, was kann ich tun - ein Radio habe ich noch.
Kann das durch Spannungsspitzen (zB. Anlasser) kommen? Hilft ein Kondensator?

Falls das was zur Sache tut, es ist ein Sony Mini Disc MD MDX-C7900R


-Edit von sam2: ich konnte die Überschrift in falschem Deutsch ("Radio Tod") nicht mehr sehen...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 14 Sep 2009 11:51 ]

BID = 633239

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  


Zitat :
an versteckter Stelle


Hitzetod?

Vielleicht kannst du den Kühlkörper an der Rückseite mit etwas Blech vergrößern oder direkt an die Karosse schrauben, das sollte die Wärme besser ableiten.

Hast du das Gerät mal geöffnet? Vielleicht lässt sich der Verstärkerbaustein austauschen.

_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

 

  








BID = 633250

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
(russischer Oldtimer) ....Kann das durch Spannungsspitzen (zB. Anlasser) kommen?
Durchaus.
Ein Kondensator allein reicht womöglich nicht.
Sinnvoller ist eine Beschaltung mit Drossel + Elko und dazu noch eine Überspannungsschutzdiode, die auf vielleicht 20V begrenzt. Sicherung nicht vergessen!
Dann noch einen Spannungsregler, der eine dem Sony genehme Spannung abliefert.
Keine Masseschleifen bauen! Der Minuspol für die Spannungsregelung und den Sony sollte nicht irgendwo an Masse liegen, sondern am Radio.

BID = 633251

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31196
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Sind die Lautsprecherleitungen evtl. mit der Karosseriemasse verbunden? Hast du evtl. Lautsprecherausgänge zusammengeschaltet um z.B. ein Monosignal zu erzeugen?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 633386

Gobi

Neu hier

Beiträge: 27
Wohnort: Berlin Kreuzberg
Zur Homepage von Gobi

Verkabelung sollte eigentlich ok sein, die habe ich neu gelegt, Masseverbindung gibt es dort nicht.
@perl: könntest Du mir vielleicht einen konkrenten Schaltplan zeichnen, ich bin mit "sowas" schnell überfordert....

Komisch finde ich halt, daß "nur" die Endstufe durchknallt?!

Gibt es hier jemand der die 3 Radios reparieren möchte? Immerhin muss man ja höchstwarscheinlich nur einen mal den Fehler suchen....

BID = 633395

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Verkabelung sollte eigentlich ok sein, die habe ich neu gelegt, Masseverbindung gibt es dort nicht.
Zeichne mal einen Plan mit sämtlichen Leitungen, was da noch so alles dranhängt.
Woher bezieht das Gerät seine Masse, woher Plus ?

BID = 633400

Murray

Inventar



Beiträge: 3818

Habt ihr vielleicht mehrere Lautsprecher parallel geschaltet so das die Anschlußimpedanz der Lautsprecher zu niedrig ist?

Was ist es denn für ein Auto? Wolga?

BID = 633434

Gobi

Neu hier

Beiträge: 27
Wohnort: Berlin Kreuzberg
Zur Homepage von Gobi

Das ist ein "Pobeda" der Vorgänger vom Wolga
Bild eingefügt

Plan kann ich zeichnen, ist aber auch so schnell gesagt:
Plus liegt direkt an der Batterie, Masse direkt am Radiogehäuse
Das Radio hat 2x2 Ausgänge - hinten hängen 2 4 Ohm Lautsprecher dran, die eher für die Bässe sorgen sollen, vorne jeweils 2 8 Ohm Hochtöner mit Frequenzweiche so daß da nur noch Höhen kommen - ist etwas eigenartig, vorne passt aber kein Lautsprecher hin und es klingt auch so überraschend gut
Das wars auch schon.

Wärme könnte allerdings auch ein Thema sein, das Radio sitzt sehr nah an der Heizung - die ist aber aus verständlichen Gründen gar nicht in Betrieb

BID = 633466

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31196
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Benutze für den Massenschluss bitte nicht das Radiogehäuse sondern den dafür vorgesehenen Anschluss am Anschlussblock. In modernen Fahrzeugen hat das Gehäuse ja über den Einbauort keinen Massekontakt mehr.

Nicht alles was mit Masse verbunden ist muß auch in der Lage sein die nötigen Ströme auszuhalten. Auch wenn das Gehäuse massiv ist können die Leiterbahnen die das Gehäuse mit der Masse verbinden zu dünn sein. Ein abbrennen der Masservbindung von der Endstufe zum Gehäuse würde dann den bei dir vorhandenen Fehler erzeugen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 633496

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Dieser Panzer erinnert an amerikanische Autos
aus den 30ern. Welches Modell haben die Soffjets
da abgekupfert?
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 633503

Gobi

Neu hier

Beiträge: 27
Wohnort: Berlin Kreuzberg
Zur Homepage von Gobi

Das wird ja oft behauptet, die Soviets hätten alles geklaut, stimmt aber nicht so ganz!

Man muss sehen, das sie aus dem buchstäblichen Nichts eine Kraftfahrzeugindustrie aufgebaut haben. Bis in die 40er Jahre haben sie Lizensen, und ganze Produktionststaßen gekauft, und zwar sowohl bei den Amis (z.B. Ford) als auch bei den Deutschen (z.B. BMW) (!) Nach dem Krieg haben sie in Deutschland fleissig demontiert und z.B. mir den Produktionsmitteln von Opel Autos gebaut (der erste Moskvitch ist deshalb tatsächlich eine Opel Olympia Kopie)

Der Pobeda ist aber wirklich eine Eigenentwicklung (1946), auch wenn viele Einzelteile abgekupfert sind, eine Menge Kleinteile sind nahezu identisch in amerikanischen Wagen wieder zu finden. Im Pobeda wurde aber das damals modernste vom modernen verbaut! Tasächlich ist er von der Ausstattung und Fahrgestell her moderner als einige amerikanische Autos der Zeit. Der Motor allerdings geht wiederum auf einen Doge Motor zurück, den haben sie nur modifiziert. Die Vorderachse ist einem Opel Kapitän ähnlich, aber nicht identisch. Die selbstragende (!) Karosserie ist an den Seiten so flach, weil sie kompliziertere Formen nicht machen konnten.

Also es ist schon alles irgendwie "zusammengeklaut" aber auch nicht mehr, als das jede andere Firma auch gemacht hätte.

Übrigens haben die GAZ Werke bis in die 80er Jahre mit Schmiedepressen von Ford aus den 30ern gearbeitet! Und die übernehmen heute Opel?! Hi, HI, HI......

(kleiner Ausflug in die Geschichte)



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gobi am 12 Sep 2009 13:36 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gobi am 12 Sep 2009 13:38 ]

BID = 633508

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Mir ging es in erster Linie um das "Stühling",
das ist eindeutig amerikanisch.
Ob geklaut oder nicht, ist bei Stühling ohnehin
schwierig zu beweisen.
Ansonsten hör auf die Soffjets in Schutz zu nehmen,
sie haben gestohlen wo und was sie konnten.
Das weiß jeder, und Entschuldigungen dafür sind
nur peinlich.
Im Übrigen war/ist das ein Hauptgrund für die anhaltende
Rückständigkeit, solange man man per Spionage und Raub
"entwickelt", kommen eigene Entwickler nicht zum
Zug, am Ende sind die frustriert und geben auf.
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 633561

Anno1960

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Bremen

...Falls "Mr.Ed" sein letzter beitrag das "absterben" (wieder erwarten) nicht beseitigt haben solte, bliebe nachzumessen ob wirklich nirgends ein Massekontakt an den Lautsprecherausgängen vorliegt...solcher bei den heutzutage Integrierten 4-Kanal Brückenendstufen gern den "Tod" verursacht...

BID = 633576

Gobi

Neu hier

Beiträge: 27
Wohnort: Berlin Kreuzberg
Zur Homepage von Gobi

Ach Georg, Du kalter Krieger - es liegt mir völlig fern die Sovietunion in Schutz zu nehmen , sicher hast Du auch ganz viele Beweise für Deine Behauptungen


Zitat :

Im Übrigen war/ist das ein Hauptgrund für die anhaltende
Rückständigkeit, solange man man per Spionage und Raub
"entwickelt", kommen eigene Entwickler nicht zum
Zug, am Ende sind die frustriert und geben auf.


Da gab es sicher weit gewichtigere Umstände als Entwickler frustriert zu sein...


Zurück zum Thema:
Die Leitungen habe ich durchgemessen, kann ich auch gerne noch mal machen - wenn ich richtig Pech habe, liegt ein Wackler vor, der nur im Fahrbetrieb auftritt.... ist aber relativ unwahrscheinlich, da alle Leitungen neu verlegt sind.... aber wer weiß....

BID = 633578

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31196
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Viel wichtiger wäre wohl der richtige Anschluss...

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143656490   Heute : 3359    Gestern : 14149    Online : 306        15.11.2018    10:19
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.228898048401