Unbekannte Glühlampe

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  14:47:05      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Unbekannte Glühlampe
Suche nach: glühlampe (2033)

    







BID = 1120007

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 739
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
 

  


Hallo Jungs

Was ist das ?, wollte nur schnell die Glühbirne wechseln, hab schnell wieder zugemacht.











BID = 1120008

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

 

  

Schaut nach einer Metalldampflampe aus und unter der Fassung das ist die Drossel zur Strombegrenzung.
Kenne mich da nicht wirklich aus. Wenn es weiß leuchtet, würde ich wegen dem weißen Farbstoff mal Niederdruck-Quecksilber raten.

Oder was meinst Du?

BID = 1120009

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 739
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Keiiiiine Ahnung

Es ist eine Straßenlaterne

- Hab schnell wieder zugemacht

BID = 1120011

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7101


Zitat :
Schaut nach einer Metalldampflampe...

Jo. Ich hab vor vielen Jahten das äussere Glas entfernt und mit dem Innenleben EPROMs gelöscht.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1120012

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 901
Wohnort: Mosbach

Hallo,

schau doch mal was auf dem VG steht.
Auf der lampe steht nichts?
Ansonsten auf LED umrüsten.

_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1120017

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11124
Wohnort: Hamm / NRW

Sicher, das das Leuchtmittel defekt ist?

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

BID = 1120018

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 739
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Ich weiß nichts

Wollte den " Würfel " besser fotografieren , ging aber nicht wegen Grenzbebauung ( Hecke)

So ein Konstrukt habe ich noch nie gesehen , hab dann dem Kunden gesagt er möchte bitte einen Elektriker rufen, ( ich fasse das nicht an )

Was soll der Vorteil dieser Lampe sein ???


BID = 1120019

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
+racer+ hat am 15 Dez 2023 22:10 geschrieben :



Was soll der Vorteil dieser Lampe sein ???




Viel Lichtausbeute bei wenig Stromverbrauch

_________________

BID = 1120020

Ltof

Inventar



Beiträge: 9303
Wohnort: Hommingberg

https://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilberdampflampe

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1120022

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 911
Wohnort: Ried

Das ist eine stinketeure Mogelbirne. Eine Metalldampf - HQI mit mWn stark reduziertem Quecksilbergehalt. E27-Sockel, pi mal Daumen 150W. Und hier die Birne zusätzlich noch mit einer weißen Beschichtung versehen, um noch etwas mehr die Lichtherkunft zu verbergen. -z.B. hier zu kaufen-

Die Leuchten sind alle größtenteils erst in den letzten 5-10 Jahren von dem angenehmen orangenen Natriumdampf-Licht auf die grellweißen HQI umgerüstet worden ...
Zumindest dort, wo augenscheinlich doch Geld wie Heu vorhanden ist. Und irgendein störrischer Störenfried der massiven Umrüst-Werbekampagne auf das "Wunderding schlechthin" widerstanden ist.

Eine Umrüstung auf Led macht hier keinen Sinn. Die Lichtausbeute / Lumen pro Watt ist bei den steinalten HQI-Leuchtmitteln bereits so gut, daß sie mit den Leds ebenbürtig sind.

Daß Leds milchmädchenrechnerisch noch weniger Strom verbrauchen würden /langfristig so viel billiger seien /und-haste-nicht-gesehen, ist nur durch entsprechende Berechnungen oder eher Nicht-Berechnungen erreichbar.
Dazu darf in die anliegenden Grundstücke kein Licht mehr von der Straßenlaterne reinfallen; wäre ja Lichtverschwendung^^. Das lässt sich aber nur mit ganz exakt definierten Licht-Abstrahlwinkeln erreichen, ergo Leuchtmittel nicht mehr wechselbar /Led-Lampenkopf nur noch im ganzen auswechselbar.
Und - es darf kein einschlägiger Planer an der Sache beteiligt sein. Die meiste Stromeinsparung kommt dadurch, daß die gegenüber den HQI-Lampen erforderliche Halbierung des Straßenlampenabstandes (oder Verdoppelung der Straßenlampenhöhe^^) unterbleibt.

Gerade der letzte Punkt ist aber ein Ritt auf der Kanonenkugel. Es gibt bereits ein umfangreiches Gutachten eines Verkehrsunfallforschers zu dem Thema 'Straßen-/Wegeausleuchtung' mit modernen LED-Straßenlaternen. Anlass für dieses Gutachten / halbe Forschungsarbeit war, daß meiner Erinnerung nach jemand (trotz vorhandener, und eingeschalteter, Straßenbeleuchtung) versucht hat, "mit Schwung" durch ein abgestelltes/geparktes Auto durchzufahren.
Der (verkehrssicherungspflichtigen) Kommune sind auf das Gutachten hin ganz schön die Hammelbeine langgezogen worden. Haben auch "nur" HQI 1:1 gegen Led ausgetauscht. Laut den (weit ü100 ?) gutachterlichen DinA4-Seiten die Hell-Dunkel-Übergänge jew. zu abrupt, und jew. schön mittig zwischen den Laternen die vorgeschriebene Mindestbeleuchtungsstärke (1 Lux, 3 Lux ?) nicht erreicht. So ist/sei das abgeschossene Auto schlicht einfach unsichtbar geworden.

... muß glatt mal schauen ob ich dieses Pamphlet noch irgendwo auf einer Festplatte finde.

BID = 1120024

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : +racer+ hat am 15 Dez 2023 22:10 geschrieben :
Was soll der Vorteil dieser Lampe sein ???
Das an denen eigentlich nichts kaputt gehen kann. Eine Drossel ist nur Kupfer und Eisen und das Leuchtmittel hat kein Filament oder ähnliches was durchbrennen könnte. Elektronikmüll - ich meine natürlich einen LED-Treiber der irgendwann den Löffel abgibt - gibt es auch nicht.

Wie schon erwähnt, sind Metalldampf-Lampen auch recht effizient.

Ein Nachteil ist dass die erst etwas aufwärmen muss für die volle Helligkeit. (Das Quecksilber muss erst gasförmig werden?). Da die Zündspannung mit Metalldampf höher ist als die vom Hilfsgas, sind die nach meinem Wissen auch nicht direkt wieder einschaltbar (ok mit Elektronik-Zündung schon) und müssen erst abkühlen. Siehe Laternen 'austreten'. Für eine Laterne die zig Stunden am Stück rennen soll ist das kein Nachteil.

BID = 1120032

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

HPL oder HQL hießen die Dinger mal
Meine HQL ware ndie mit der größeren Leistung

Ergebeben an Sylvester ohne Vorschaltgerät betrieben gute Knaller

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1120033

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

HPL dürfte von Philips sein, HQL von Osram. Aber Nagel mit nicht fest. Mit den Lampen ist es leider eh bald vorbei. Dank EU genau wie die Leuchtstoffröhre verboten worden. Sogar die Natrium Hochdrucklampen fliegen raus.

Gruß Micha
(der eine nervige, überhelle LED-Straßenlaterne vor dem Schlafzimmerfenster hat)

_________________

BID = 1120036

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 739
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Danke Jungs

Hab mich etwas in das Thema eingelesen. Auch wenn der Würfel " nur" eine Drossel ist , die Reparatur wird schööön ein Elektriker machen


BID = 1120042

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7350


Zitat :
Elektro Freak hat am 16 Dez 2023 16:11 geschrieben :

HPL dürfte von Philips sein, HQL von Osram. Aber Nagel mit nicht fest. Mit den Lampen ist es leider eh bald vorbei. Dank EU genau wie die Leuchtstoffröhre verboten worden. Sogar die Natrium Hochdrucklampen fliegen raus.

Gruß Micha
(der eine nervige, überhelle LED-Straßenlaterne vor dem Schlafzimmerfenster hat)



Politiker haben echt einen Knall, wir haben auch keine ernsthaften Probleme in Deutschland,

ausser Flaschendeckel die an der Flasche bleiben müssen

und LED Lampen die überall eingesetzt werden müssen,
koste es was es wolle, aus Finanziellen-/ und Umweltgesichtspunkten

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181547438   Heute : 3936    Gestern : 6675    Online : 538        25.6.2024    14:47
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0396311283112