Kann man zuviel werkzeug haben

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Kann man zuviel werkzeug haben

    










BID = 380656

Gonzo2k1

Aus Forum ausgetreten
 

  


in anlehung an https://forum.electronicwerkstatt.d......html

hab ich getacht ich mal was im OT auf bevor wieder themenabschweifung vorgeworfen wird.

also ich bin der meinung man kann nicht genug werkzeug haben allerdings sollte dieses auch von entsprechender qualität sein.(binford oder so )
ne presszange bis 300mm² brauch ich jetzt nicht jeden tag aber wer sie zuhause hat - der hat sie und ist froh wenn er sie braucht

_________________

BID = 380680

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken

 

  

Stimm ich voll zu. Es geht nix über gutes Werkzeug. Ich hab z.B. einen Schraubenziehersatz für normale Arbeiten und einen Wi*a schutzisoliert der nur für Elektro genommen wird. Und wehe ich erwisch einen, der damit ne Schraube in die Wand dreht, dann is Wallung in Block 5.

Freilich kann man auch mit Werkzeug übertreiben. Aber bevor ich dann net weiter mach kann weil ausgerechnet der passende Imbus fehlt, da lieber was ordentliches gekauft. Auch wenn mans blos 2 mal im Jahr braucht.
Und über die Qualität von Werkzeug braucht man glaub ich net zu diskutieren. Da gilt echt in 95% der Fälle: "Geiz ist gefährlich"

In dem Sinn: WIR BRAUCHEN MEHR POWER

_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Stifmaster am 25 Okt 2006 21:17 ]








BID = 380684

freaknils

Gesprächig



Beiträge: 161

NEIN!
Man kann nie genug Werkzeug von einer verbünftigen Qualität haben, wenn ich da an unsere Werkstatt denke, was wir alles für Spezialwerkzeug (z.B. Bördelgerät) haben. Mann brauch es vielleicht 1 mal im jahr, aber menn man's bracuh, dann ist es da! Und von Werkzeug minderer Qualität halte ich überhaupt nix! Ich hab zum Beispiel 2 Seitenschneider, einen von Kni**ex (ca. 12 Jahre alt) und einem billigen aus dem Baumarkt (ca. 2 Monate alt) der billige ist mir jetzt beim Schneiden von 2mm dickem Schweißdraht abgebrochen, was ich seit Jahren mit dem anderen mache.

Billiges Werkzeug wie Bla*k'n'Dec*er gehört in die Tonne

Viele Grüße
Nils

BID = 380689

Mista X

Schreibmaschine



Beiträge: 1064
Wohnort: Bergisch Gladbach
ICQ Status  

Also man kann nicht genug gutes Werkzeug haben!
Meine Schraubendreher sind von Wi*a Soft Finish Griff Schutzisoliert, habe allerdings nochn Satz Billigschraubendreher fürs Grobe, z.B. Geräte ausschlachten.
Meine Zangen sind durchweg alle bis auf 2 von Kni**ex... aber auch die 2 anderen (Spitzzange und Seitenschneider sind von sehr guter Qualität, obwohl ich die Marke nicht kenne (Bullcraft))
Auch Bits usw, nur von Wi*a... hab aber auch billige fürs Auto oder fürs Grobe...

Ach ja... den Akkuschrauber muss ich mir bisher immer noch von meinem Vater leihen.... uaarksss pfui... AL - DI Müll... der Akku macht schon vom angucken schlapp... Bohrfutter Muss mal zusehen, dass ich vernünftige Gerätschaften kriege... leider fehlt mir Geld und auch leider ein wenig Platz .

2 mal bin ich schon Amok gelaufen, weil einer mein gutes Werkzeug fürs Grobe geschändet hat.
Einmal meinen Elektronikseitenschneider für 3mm Stahldraht genommen -> Schneide abgebrochen
Meine Kni**ex Spitzzange für Drähte zum Rausziehen eines Stahlnagels aus der Wand benutzt hat... naja.. ne tiefe Macke in der einen Backe ziert sie heute noch... allerdings gehört die jetzt nicht mehr mir, ich hab ne neue bekommen.

MfG

Mista X

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mista X am 25 Okt 2006 22:10 ]

BID = 380698

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

Wenn man mal mit betrachtet, dass ich erst 16 bin und auch soooo viel net mache, hab ich auch schon eine ordentlich Sammlung. (Bin da eher bei Möbelbau usw. zu finden)

Frage: Was haltet ihr eigentlich von Akkuschrauben bzw. Bohrmaschinen von Met*bo?
http://www.metabo.de/metabo/handgef......html

Mein Schatzi... Mehr konnt ich mir dann auch nicht leisten.
Jaja das liebe Taschengeld, gelle

Absolut schwöre ich auf die Maschinen von Proxxon. Wie einige wissen hab ich ja eine Fräse von denen.
Ich persönlich komme damit sehr gut klar. Für die Besitzer von Maschienen >2k€ ist das sicher ein Witz was da bei mir rumsteht, aber für mich ist sowas unbezahlbar.

Wenn man, wie ich, feine Sachen macht ist die "kleine" Fräse auch ideal (immerhin 250 Watt, die Gute ). Grade bei so kleinem Fusselkram wie Platinen für irgendwelche Deko-Dinger ist eine kleinere Fräse praktisch.

Ich durfte schonmal an so einem "Monstrum" arbeiten, bis die Maschine eingerichtet war und die Platine drauf war wäre ich mit meiner schon längst fertig gewesen. Die Qualität von dem Werkstück war übrigens nahezu identisch.

---

Geschraubt wird mit Bits für den Akkuschrauber, größere Sachen mache ich eigentlich nicht...

Für kleinere Elektro-Sachen habe ich vom blauen r zwei kleine W*has hier in der Kiste, sauteur das Zeugs...

Für alles andere habe ich aus dem Baumarkt kleine Schraubendreher in T3-T10 usw.
Keine Ahnung ob ihr die kennt, sind solche roten mit Sechskant-Griff und oben drauf einer schwarzen Kappe zum drehen. Gibts bei Hagebau, ~6€ das Stück.

Andere Schrauben dreh ich mit Bit+Handgriff rein & raus (wenn die keinen Akkuschrauber mögen)

Zangen sind weitesgehend von Kni**ex.

Wenn ich aber weiß, dass meine Zange das was ich vorhabe nicht überleben wird (z.b. ein Blech im Kohlefeuer umdrehen... ) besorg ich mir hier im Ort aus der Kramkiste bei Faro einfach eine billge Zange für 50 Cent und schmeiss die weg.
Passieren kann ja nichts, bei Sachen mit viel Kraft dahinter etc. fällt die Methode natürlich flach. Ist aber besser als ne abgefackelte Kni**ex, oder?


---

Nagut das ganze endete nun mit einer 1/3 Liste von meinem Krempel unten in der Butze, aber was solls.

Meine Meinung: Gutes Werkzeug - so viel man haben kann!
Leider kann ich mir nicht so viel davon leisten wie ichs gerne hätte.


[OT]
Heute kam einer von der Baufirma und hat den Rest Putz von der kaputten Decke hier runtergeholt...
Ei jeh, der kann froh sein das er seinen Bohrhammer noch hat *sabber*



_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 380886

Tobi P.

Schreibmaschine



Beiträge: 2168
Wohnort: 41464 Neuss

Mit gutem Werkzeug ist es wie mit dem Sex: Je mehr man davon hat, desto glücklicher ist man
Als Fetischist bezeichne ich mich aber nicht. Fetischist bist du erst, wenn der Werkzeughändler dir schon einen eigenen Schlüssel für seinen Laden aushändigt

Gruß Tobi

_________________
"Auch wenn einige Unwissende etwas anderes behaupten, bin ich doch der Meinung, dass man nie genug Werkzeug haben kann"

BID = 380955

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg


Zitat :
Tobi P. hat am 26 Okt 2006 17:09 geschrieben :

(...)Als Fetischist bezeichne ich mich aber nicht. Fetischist bist du erst, wenn der Werkzeughändler dir schon einen eigenen Schlüssel für seinen Laden aushändigt (...)


Hmmm, muss ich meine Betitelung nun überdenken, nur weil ich keine Schlüssel der Werkzeughändler meines Vertrauens habe..?

Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorrednern anschlissen:
Man kann nie genug gutes Werkzeug besitzen!

Einen "Schw.nzvergleich" bezüglich Werkzeug werde ich allerdings jetzt mal nicht unterstützen, einfach weil ich nicht die Musse habe, hier zwei Seiten vollzutippen

Nur so viel, mein Maschinenpark umfasst unter Anderem:
Große Hilti, mittlere Hilti, kleine Hilti (2x), Akku-Hilti (mit Staubabsugung, sehr nett), Festo-Schrauber, ABB-Minifix, Bosch Ixo (2x), Festo-Stichsäge, Festool-Oberfräse, Festool-Kreissäge, Kettenstemmer(Mafell), Fein-Multimaster-pro, große Flex, mittlere Flex, kleine Flex(2x), Flex-Schlitzfräse, Metabo-Handbohrmaschinen (3x) Schutzgasschweissgerät, WIG-Schweissgerät, Autogen-Schweissgerät (alles Messer-Griesheim), E-Schweissgerät und Inverter-Schweissgerät (beide Lorch), Ständerbohrmaschine (Flott), Magnetbohrwerk & Kernbohrgerät (beide Fein), Schraubenkompressor (Kaeser)


Soderle, jetzt habe ich sicherlich noch ein paar Geräte vergessen, aber das bringt das Alter so mit sich...

Die Handwerkzeuge erspare ich Euch jetzt, allerdings bin ich was Schraubendreher betrifft, ein Wera-Fan, irgendwie werde ich mit den Wiha nicht wirklich warm.
Für anderes Kleinwerkzeug nehme ich gerne PB-Baumann oder Belzer (heisst jetzt anders), Schlüssel und Nusskästen nur von Stahlwille, Hämmer gerne Peddinghaus oder auch PB.

So und nun sind die anderen wieder dran...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 380957

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken

Und da ich kei Schnecke hab brauch ich umsomehr Werkzeug um glücklich zu sein.

_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!

BID = 380968

djtechno

Inventar



Beiträge: 4955
Wohnort: beutelsbach
Zur Homepage von djtechno ICQ Status  

IMHO kann man nicht zuviel werkzeug haben, man kann nur das richtige und das falsche haben

falsch:
- dutzend verschiedene neumodische spezialwerkzeuge in billiger plastikausführung,deren funktion ein robustes standardwerkzeug auch ausführen kann
- generell billiges mehrzeug
- dubletten (bestimtme werkzeuge x mal vorhanden)
- das fehlen wichtiger immer wieder gebrauchter standardwerkzeuge
- lauter spezialwerkzeug rumliegen haben, daß man selebr nie braucht nur damit mans hat für den unwarsteinlichen fall, es dochmal zu brauchen

richtig:
- robuste universelle Standardwerkzeuge
- nur hochwertiges werkzeug
- alles, was immer wiede rgebraucht wird, soll vorhanden sein, gut sortiert ohne dubletten
- spezielle werkzeuge, die man öfters braucht, oder speziell für die eigenen spezialarbeiten braucht sollte vorhanden sein
- nur werkzeug, daß man selber wirklich benötigt schafft übersicht und spart bares geld

Besser einmal Werkzeuge aus gehärtetem vergütetem Stahl gekauft, als 20 mal billigen plastikramsch

Man sollte sich halt überlegen,was man braucht, udn ob es sich lojhnt es selebr zu kaufen. Was man in 5 jahren nur zweimal braucht, kann man auch beim nachbarn leihen

Marcus

_________________
Ehemaliger forennutzer (ausgetreten)

BID = 380976

Tobi P.

Schreibmaschine



Beiträge: 2168
Wohnort: 41464 Neuss

Ok Lightyear, du hast damit angefangen, also hier mal ein kleiner Auszug aus meinem Park:

Bohrhämmer Hilti und Bosch
DC-WIG-Inverter Mahe
Bolzenschussgeräte Hilti und Spit
div. Flexe von Flex
Säulenbohre Quantum
Schlitzfräse Flex
Kernbohrgerät Baier
Kolbenkompressor Prebena
div. DL-Werkzeug
Kaltkreissäge 225mm Berg+Schmid mit Rollenbahnen
Bandschleifer HBM
Baustromwandleranlage Eigenbau in Bosecker-Schränken
Akkuschrauber Hilti
Abkantbank 1000mmm bis 2mm Alublech, Stahlblech bis 1,5mm

demnächst evt. 7kVA Notstromer synchron
demnächst evt. Akkuschrauber und Trockenbauschrauber Makita

Dazu kommt noch eine Menge an Kleinkram und mein Werkzeugkoffer. Zangen Knipex und Klauke, Schraubendreher Wiha. Ratschen und Schlüssel kaufe ich nur von Hazet. Für Kleinmaterial habe ich u.a. ne Handybox von Raaco mit vier Einschubkästen.

Belzer steckt übrigends in der Sandvik-Gruppe drin.


Gruß Tobi

_________________
"Auch wenn einige Unwissende etwas anderes behaupten, bin ich doch der Meinung, dass man nie genug Werkzeug haben kann"

BID = 381150

Humus

Aus Forum ausgetreten

Servus,

nun äußer ich mich auch mal dazu...

Ich wäre froh wenn ich mehr Werkzeug hätte, an so manchen stellen habert es schon, leider... aber ich warte lieber und schaff mir das Werkzeug stück für stück an, da ich es für nicht wirklich sinnvoll erachte Billiges schrott Werkzeug zu kaufen, wobei nicht immer gleich heißt wenns Billig ist, dass es schrott ist nur MEISTENS!!

So mein Werkzeug zähle ich lieber nicht auf... Weil es quasie nichts ist im vergleich zu euren Listen!

BID = 381243

psiefke

Schreibmaschine

Beiträge: 2636
ICQ Status  

werkzeug.. immer her damit. kann man nie genug haben. bei mir sind aber vor allem die messgeräte ganz weit vorn. es gibt kaum etwas, was ich nicht messen oder zumindest prüfen kann...

das problem ist doch eigentlich den ganzen kram immer mit sich herum zu schleppen. bei meinem letzten job in london gab es doch einige diskussionen mit dem bodenpersonal am flughafen heathrow bezüglich meines kleinen werkzeugkoffers...

_________________
phil

PS:

Ein Millimeter ist so klein, daß tausend übereinandergestapelt nur einen Meter hoch wären.

BID = 381253

Neo2005

Der Neo halt


ICQ Status  


.....Konnten die am Flughafen nicht messen was du für messgeräte bei dir führst

Bin kein Werkzeugfetischist....brauche nur das nötigste werkzeug, das reicht schon. Eine Presszange bis 300mm² brauch ich z.B. nicht, will doch keinen übergroßen Trafo im Vorgarten aufbauen obwohl ich die Idee schon mal hatte.

Presszangen bis 16mm² reichen und zur not kann mann mit seinem Werkezueg auch improviesieren, natürlich nur wenn es die Vorschriften zulassen. Als Beispiel nehme ich mal den Seitenschneider ich glaube jeder weiß was man mit dem wunderteil alles anstellen kann.

Gruß
Neo

_________________
Für Rechtsschreib- und Grammatikfehler wird keine Haftung übernommen. Zu risiken und Nebenwirkungen verklagt euren oder eure Deutschlehrer/in

BID = 381285

Gonzo2k1

Aus Forum ausgetreten

kollegen ich bin hoch erfreut über die antworten und zu gleich etwas neidisch auf den werkzeugpark von tobi....

mein noch wachsender werkzeugpark (bin zu faul einzelnes werkzeug auzuzählen daher nur hersteller)
ist auch nicht alles direkt meins... teil gehört dem chef des hauses - seines zeichens mein vater -
knipex
wiha
proxxon
klauke
lux
benning
jokari
jean müller
desinfektions-wässerchen (platinenreiniger und öl entferner) und einweg handschuhe (für das echte gefühl bei der arbeit) (zivi sei dank )
spannungsfeste handschuhe von KCL
div. elektrogeräte von metabo (u.a. bohrhammer, schlagbohrer)
div. andere namhafte hersteller
und für die harten und großen sachen hab ich noch meinen montagewagen und ab und zu rufbereitschaft....

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gonzo2k1 am 28 Okt 2006  0:16 ]

BID = 381344

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

Werkzeug kann man nie genug haben solange man noch Platz im Keller hat,was bei mir schon eng wird!

1. Bohrhämmer von H*ilti und B*osch
2. Mauernutfräse A*EG
3. Kleiner A*EG Winkelschleifer
4. Panasonic Akku-Boherer
5. Großer Winkelschleifer von M*arkita
6. P*roxxon-Fräsen (2x)
7. M*etabo/H*ilti Bohrmaschine
8. Schutzmaßnahmenprüfgerät A*BB M*etrawatt
9. Isolationstestrer M*etrawatt
10. div. Multimeter
11. div. Duspole
12. 2X K05 K*lauke
13. S*tahllux Steckachlüsselsatz
14. C*imco 1000V-Ausrüctung
15. div. Handwerkzueug von Haupsächlich C*imco, K*nipex, W*era, W*iha, K*lauke, W*eidmüller, H*aupa: Das meiste mit und ohne 1000V-Isolation

Shark1


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161601139   Heute : 4052    Gestern : 16985    Online : 487        17.10.2021    10:51
27 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.22 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0611381530762