Ist Quecksilber noch was wert?

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Autor
Ist Quecksilber noch was wert?
Suche nach: quecksilber (261)

    










BID = 540411

e-tec-fos

Stammposter

Beiträge: 230
Wohnort: Nähe Köln
ICQ Status  
 

  


Hallo,

habe 10 Qecksilberschalter, davon 8 größere (20 A Schaltleistung steht drauf), aus alten 100L Boilern gesammelt.

Zuerst wollte ich diese zum basteln verwenden, aber da Quecksilber ja giftig ist und man das ganze ja auch leicht anders lösen kann bin ich davon abgekommen. Jetzt meinte letztens ein Bekannter Quecksilber wäre viel Wert und da ich davon nun einiges habe sollte ich das verkaufen.

Jetzt die Frage wer kauft sowas an?

Und wie hoch ist der Wert (Kilopreis)?

Jetzt kommt mir nit mit Umweltmobilen oder sowat, bevor ich die kostenlos abgebe behalte ich die lieber.


Gruß Michael

_________________

BID = 540416

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Es lohnt nicht dieses Zeug aufzubewahren. Zu meiner Schulzeit, also Mitte der 60er Jahre, kosteten 100g frisches sauberes Quecksilber etwa 6 DM.
Seither ist der Preis stark gefallen und deckt bei weitem nicht die Kosten für die Reinigung kleiner Mengen.
Aus einem Papier der EU vom Januar 2005:
Zitat :
Hinsichtlich der Quecksilbermengen und des Handels sind die anzunehmenden direkten wirtschaftlichen Kosten des vorgeschlagenen Exportstopps gering. Dies liegt daran, dass der Quecksilberpreis seit dem Höchststand in den 60er Jahren drastisch gefallen ist und in den letzten zehn Jahren meist bei etwa € 5 je Kilogramm relativ stabil blieb (abgesehen von einem vorübergehenden Anstieg in jüngster Zeit auf € 10 je Kilogramm) und daran, dass das Handelsvolumen (etwa 1.000 Tonnen pro Jahr, siehe Frage 4) relativ gering ist.
( http://europa.eu/rapid/pressRelease.....ge=en )
Angesichts der Gefahren die von diesem Stoff ausgehen würde ich zusehen, dass ich das Zeug loswerde.
Vielleicht kannst du es ja einer Schule oder einem Universitätslabor schenken. Da wird es manchmal noch als Sperrflüssigkeit gebraucht.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !








BID = 540417

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen

Wieviel Kilo hast du denn? Unter mehreren Kilo wird sich das wohl kaum lohnen. Der letzte Preis den ich im Netz gefunden habe lag bei 600$ für 34.5kg. Also etwas über 10 Euro pro Kilo.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 540436

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
600$ für 34.5kg. Also etwas über 10 Euro pro Kilo
Ja, aber bestimmt für sauberes Quecksilber.

Für oxidiertes Hg, in dem vielleicht noch die Kontaktmetalle als Verunreinigungen gelöst sind, wirst du bei der hier zur Debatte stehenden geringen Menge von vielleicht 1kg eher noch etwas draufzahlen müssen.

BID = 540437

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8512
Wohnort: Alpenrepublik

NICHT ERNST GEMEINT!!!!

Aufgrund der Antworten fällt mir wieder etwas unpassendes ein:

1.) Ein Entsorgungsunternehmen gründen
2.) Ab damit, in den nächsten Bach
3.) NICHT erwischen lassen!
4.) Viel Kohle für die Sanierungskosten kassieren

Es ist also DOCH VIEL Wert.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  9 Aug 2008  0:02 ]

BID = 540439

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :
Wegen deines 2.) könnte sich aber das Vorzeichen von 3.) umkehren. (Nach deinem Edit 4.) )
Möglicherweise atmest du dann sogar gesiebte Luft.
Die soll ja sehr gesund sein.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  9 Aug 2008  0:04 ]

BID = 540715

prinz.

Moderator

Beiträge: 8468
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
nabruxas hat am  8 Aug 2008 23:59 geschrieben :

NICHT ERNST GEMEINT!!!!

Aufgrund der Antworten fällt mir wieder etwas unpassendes ein:

1.) Ein Entsorgungsunternehmen gründen
2.) Ab damit, in den nächsten Bach
3.) NICHT erwischen lassen!
4.) Viel Kohle für die Sanierungskosten kassieren

Es ist also DOCH VIEL Wert.



oder 5.
der Al (Zensur) spenden.


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 540754

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Zahnarzt?!

_________________

BID = 540821

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
ElektroNicki hat am 10 Aug 2008 15:24 geschrieben :

Zahnarzt?!



Kannst ja e-tec-fos mal die Adresse von deinem Zahnarzt zumailen. Dann bekommste Plomben die halten bis zu 20A aus

Nix für ungut

_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!

BID = 540862

langesOhr

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

Hi,

solange die Glasampullen der Schalter noch geschlossen sind und keinen Sprung haben, würde ich erst mal gar nicht versuchen, das Quecksilber da rauszuholen - und vielleicht kauft jemand sowas, der für seinen Boiler einen neuen Schalter braucht, aber aus Umweltschutzgründen keinen mehr bekommt?

Quecksilber wird übrigens auch heute noch zum Füllen von Maxima-Minima-Thermometern benutzt - ich halte das für sogar recht umweltfreundlich, weil diese Bauart anders als Digitalthermometer keine Batterien braucht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Minimum-Maximum-Thermometer

Gruss

vom langen Ohr


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161601193   Heute : 4106    Gestern : 16985    Online : 494        17.10.2021    10:55
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.025584936142