Generator für Kolloidales Silber

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  10:08:51      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Generator für Kolloidales Silber
Suche nach: generator (3184)

    







BID = 85840

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Hallo Leute! Ich interessiere mich ziemlich für alles was Gesund macht und bin da bei meinen Recherchen auch auf sogenanntes Kolloidales Silber gestossen, also in Wasser gelöste Silberionen die frei schweben und nicht sedimentieren.
Nunja, solch ein Gebräu kann man kaufen oder aber selber herstellen. Leider kosten Geräte die dies können fast mehr als mein läppsiches Studentenauskommen beträgt. So zwischen 150-250 Euro sind da teilweise drin. Allerdings bin ich auf www.silberwasser.com auf eine Bauanleitung gestossen, wo man nur ein 28 Volt Netzteil brauch, sowie einen Strombegrenzungswiderstand.
Leider weiss ich nicht wie hoch dieser Widerstand sein muss und mit Elektronik kenne ich mich auch nicht so gut aus! Würde mich sehr freuen wenn sich einer von euch das mal angucken könnte und mir evtl. den ein oder anderen Tipp geben könnte.
Vielen Dank,
der Alex

BID = 85863

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

 

  

Die einfache (und sichere) Schaltung:
9V Batterie, 330Ohm Widerstand, LED und zwei Silberstäbe.

BID = 85881

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Danke!
Kennst du dich mit sowas aus?
Woher weisst du das mit den 330 Ohm?
Weisst du wo ich so Silberstäbe guenstig herbekomme?
Danke,
Alex

BID = 85897

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Bei dem Batteriebetriebenen Gerät mit dem DC-Wandler steht was von 270mA Kurzschlußstrom. Bei 27V Spannung ergibt das einen Widerstand von 100Ohm.
Warscheinlich ist das aber ziemlich egal und dient rein dem Schutz der Netzteile.

Ob der Konsum dieser Flüssigkeit Gesundheitfördernd ist wage ich sowieso eher zu bezweifeln, ich würde dass ganze in die Esoterikecke packen, wenn nicht sogar in Richtung gesundheitsschädlich. Was letztendlich hilft ist wohl eher der galube daran und nicht die Flüssigkeit selbst.

Hast du mal dích mal im netz darüber schlau gemacht?
http://www.uni-frankfurt.de/~deichm/kollo/rose1.html

Silberdraht ist im Bastelbedarf zu bekommen. Teilweise aus reinem Silber, teilweise mit Kupferkern.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 85917

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mr.Ed hat am 25 Jul 2004 22:16 geschrieben :

Ob der Konsum dieser Flüssigkeit Gesundheitfördernd ist wage ich sowieso eher zu bezweifeln, ich würde dass ganze in die Esoterikecke packen,

Genau deshalb schieb ichs ins Off-Topic


Zitat :

wenn nicht sogar in Richtung gesundheitsschädlich. Was letztendlich hilft ist wohl eher der galube daran und nicht die Flüssigkeit selbst.

Silber ist für Kleinlebewesen recht toxisch. Weshalb es in ionisierter wie auch im metallischer Form (kolloidales Ag sind keine Ionen, sondern Metallpartikel) ein ganz gutes Desinfektionsmittel ist und auch so verwendet wird.
Ich habs nicht ausprobiert, aber möglicherweise rottet es beim Trinken ähnlich wie ein Antibiotikum auch die Darmflora aus. Das Ergebnis wäre ein gepflegter Dünnpfiff.



Zitat :

Hast du mal dích mal im netz darüber schlau gemacht?
http://www.uni-frankfurt.de/~deichm/kollo/rose1.html

Das allein ist ein massiver Grund die Finger davonzulassen.
Und was passiert mit den Nervenzellen ? Silber ist ein Schwermetall. Ein giftiges obendrein, s.o.
Falls du 80 Jahre alt wärest, würde ich sagen, vergifte dich ruhig.
Aber du schreibst ja, daß du studierst. Möchtest du zu einem Studienobjekt über die Verblödung durch langjährige Silbereinnahme werden ?



Zitat :

Silberdraht ist im Bastelbedarf zu bekommen. Teilweise aus reinem Silber, teilweise mit Kupferkern.

Sogar mit Eisenkern. Aus solchem Dreck habe ich mal eine 27MHz Schwingkreisspule gewickelt. 50W rein, 5W raus. :D
Hab lange nach dem Fehler gesucht, bis ich mir an der Spule die Finger verbrannt habe.

Übrigens hab ich in einer uralten Flasche von Merck noch ein paar Gramm kolloidales Silber.
k.A. ob das immer noch im Katalog steht.
Das Zeug ist immer noch prima wasserlöslich.
Davon ein paar mg abwiegen und ein einem Putzeimer voll Wasser, ziemlich egal, ob entionisiert oder nicht, verteilt, dann weiß man wenigstens wieviel drin ist, und daß es drin ist.
Wegen der Giftigkeit bleibt das Wasser steril und dazu hab ichs auch verwendet, aber zum Glück nie trinken müssen.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 85933

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Hm, also, bin doch ein bisschen Buff.
Eigentlich ging es ja mal ursprünglich um Strombegrenzung, das hat sich aber zu einem Für/Wider der alternativen Medizin entwickelt.
Ich selber studiere Medizin und habe nach all dem was ich gesehen habe den Glauben an die Schulmedizin verloren. Glaub mir, Ärzte können NICHTS. Und mit dem vergiften ist das auch so ne Sache: Beinahe jedes Gift ist in seiner 1/Potenz ein Medikament, anders gesagt, erst die Dosis macht es giftig. Ich könnte dir aus dem Stehgreif 3 Gifte nennen, die jeder von uns schon mal als Medikament gesehen hat. Und das wissen Naturvölker schon lange, deswegen auch schon der Jahrhunderte Jahre lange Einsatz von Silber.
Deswegen fand ich es etwas früh, diesen Threat als "Gesundheitsschädlich" zu werten.
Die Geschichte von Rose, die Agyrie entwickelt hat, ist nicht auf kolloidalem Silber entstanden sondern an Unreinheiten und den daraus resultierenden Salzen wie AgCl.
Eben bei Leuten die BASTELDRAHT verwenden, der eh meist eine Silberlegierung ist.
Eine Silberelektrode ist aus Feinsilber mit mehr als 99,99% Silberanteil.
Und die Konzentration die verwendet wird liegt bei 6-12 parts per Million, also ist wirklich gering.

Aber darum ging es mir eigentlich nicht. Ich wollte nur ein bisschen Hilfe in der Elektronik bekommen. Keinen Teslagenerator bauen.

BID = 85939

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die Geschichte von Rose, die Agyrie entwickelt hat, ist nicht auf kolloidalem Silber entstanden sondern an Unreinheiten und den daraus resultierenden Salzen wie AgCl.

Jetzt wirds esoterisch.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 85947

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Nanu? Was hat eine Krankheit die auf der Ablagerung von Silbersalzen in der Haut beruht mit Esoterik zu tun?

BID = 85956

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nicht die Krankheit, sondern die Begründung.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 85958

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Achso, aber das mit den Unreinheiten bezog sich doch auf chemische Verunreinigungen bei der Herstellung.

So wie damals beim Tryptophan das bei Anwendung schwere Nebenwirkungen hatte, bis sich herausstellte, dass diese Aufgrund von chemischen Verunreinigungen beruhte, die weniger als 0,01 % der Stoffmenge ausmachten und durch unsaubere Herstellungsanlagen zugefügt wurden. Trotzdem wurde es bis heute nicht vollständig rehabilitiert.
Also alles neutral, nix esoterisches dabei.

BID = 92941

HDT

Gelegenheitsposter



Beiträge: 64

Hallo AllstarGER!
Vorweg: Ich beschäftige ich erst seit 2 Wochen mit dem Thema "kolloidales Silber", nachdem in einem anderen Forum sozusagen "in höchster Begeisterung" davon geschrieben wurde. Meine Devise ist: "Begeisterung ja, aber nichts glauben! Nachforschen und Prüfen!"

Das gilt auch für die hier gegebenen Antworten, die ich größtenteils in den Bereich "Stuß!" einordne. Das allgemeine Problem bei Alternativ-Medizin ist immer, daß alle, die "nichts wissen" sofort "ungeprüft und kritiklos" von Scharlatanerie reden, ohne daß sie selber in der Lage und Willens sind, irgenwas zu prüfen. Das ist nichts als Wichtigtuerei, mangels anderer Qualifikationen.

Ob kolloidales Silber das "Antibiotikum" der Jahrhundertwende war und jetzt wieder neu entdeckt wurde, ist die große Frage. Das wird nämlich behauptet, auch in dem einzigen Buch (eher Büchlein), das ich fand: "Immun mit kolloidalem Silber" von Josef Pies, VAK Verlags GmbH Kirchzarten. Es werden im Anhang auch diverse Quellen und Bücher genannt. Man müßte tatsächlich mal prüfen, ob es so war, daß kolloidales Silber einmal diesen behaupteten Stellenwert hatte.

Dieses Buch solltest du auf jeden Fall beschaffen und lesen. (7,50 Euro incl. Versand) Der Autor "behauptet" zwar auch nur und nennt im laufenden Text nicht unbedingt die Quellen, aber was er zur Dosierung und Herstellung schreibt, erscheint schlüssig. Seine Zahlenangaben und Berechnungen sind korrekt (für mich ein Prüfkriterium, weil ausgerechnet bei Zahlen und Berechnungen immer die größten Buch-Pannen passieren). Mit Ausnahme eines dubiosen Beispieles bezüglich der Oberfläche von kolloidalem Silber auf Buchseite 49 fand ich keine Rechenfehler. Auch auf das hier in einem Beitrag von der uni-frankfurt verlinkte Beispiel "Rosemarys-Geschichte" geht der Buchautor ein, da diese wohl weltweit verbreitet ist. Der Autor schreibt, daß es längst Beweise gäbe, daß "Rosemary" kein "kolloidales Silber", sondern "silbernitrathaltige Nasentropfen" zu sich genommen habe, die zur "Argyrie" führten (einer permanenten, irreversiblen Grau-Verfärbung der Haut).

Früher wurde Silder mechanisch gemahlen. Heute wird es elektrolytisch hergestellt. Der Autor warnt vor leichtfertigem Kauf von kolloidalem Silber, besonders aus USA. Entweder ist es keines oder es enthält die gefährlichen und giftigen Silbersalze. Das kann auch hierzulande in Apotheken der Fall sein. Alles in allem gibt es nur ein einziges Verfahren, um dem zu entgehen: Die Eigenproduktion. Dazu muß man einen Silber-Generator haben, der verläßlich ist, weil man die Konzentration einzig aus der Betriebszeit ableiten kann. (ein preiswertes, erschwingliches Meßverfahren gibt es nicht, nur ein aufwändiges Laborverfahren) Somit fallen Selbstbaugeräte weg. Es gibt aber bei ebay fertige Geräte für ca. 80 Euro.

Der Autor warnt ausdrücklich vor allen Zubereitungen mit anderem als "destilliertem Wasser aus der Apotheke". Ich habe kurz gegoogelt und auf der von dir verlinkten Seite auch von Herstellung mit anderen Mitteln gelesen. Da wird zum Teil "minerlisiertes Wasser", Leitungswasser oder Salzzugabe genannt. Der Buchautor warnt eindringlich vor all diesem, weil dabei alles mögliche neben dem kolloidalem Silber erzeugt wird, vor allem Silbernitrate oder Silbersalze.

Es dürfen auch keine anderen Silberstäbe, als die dafür vorgesehenen aus hochreinstem Silber verwandt werden. Sterlingsilber enthält Kupfer, das Produkt ist höchst giftig. Der hier auch genannte "Silberdraht" aus der Elektronik ist nur ein versilberter Kupferdraht. (wegen dem Skin-Effekt wäre Vollsilber unnütz) Den zu nehmen ist absoluter Schwachsinn.

Alles in allem schein mir das Thema "kolloidales Silber" einer näheren Prüfung wert zu sein.
Der Buchautor Josef Pies hat seinen Doktor in Biologie, hat in der pharmazeutischen Industrie gearbeitet und ist Verfasser mehrerer medizinischer Sachbücher und Schriften.

Zu deiner Frage nach dem Vorwiderstand: Der ist vollkommen sinnlos. Bei destilliertem Wasser fließt kein nennenswerter Strom. Fügt man Salze hinzu, "was lt. dem Buchautor äußerst fragwürdig bis gefährlich einzustufen ist", steigen die Ströme rapide an. Da wäre eine Strombegrenzung mit Widerstand sinnvoll. Das mit den Salzen sollte man sich aber doch überlegen.

Gruß
H.D.T.

BID = 93185

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Hallo Hans Dieter! Danke für die ausführliche Antwort. Habe das Buch bereits gelesen und mich schon ausführlich über solche Geräte informiert!
In denen von Ebay steckt auch nicht mehr drin als ein Konstantstromversorgung und, wenn du Glück hast, noch die Wahl zwischen AC und DC.

Guck dir unbedingt mal www.silver-colloids.com an!
Was du da liest glaubst du fast nicht!

Ciao
ALex

BID = 93226

HDT

Gelegenheitsposter



Beiträge: 64

Hallo Alex!
Ja, interessant die Seite. Es bestätigt nur die These, daß man sich kolloidales Silber selber herstellen sollte.

Daß die fertigen "Silber-Generatoren" auch mit 80 Euro noch überteuert sind und wahrscheinlich nur Bauteile für ein paar Cent enthalten, ist klar. Der einzige Kaufgrund ist das damit verbundene Know-How hinsichtlich der Betriebszeiten und der daraus abzuleitenden Silber-Konzentration. Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Gerät zu kaufen, es exakt nachzubauen und das Original wieder zu verkaufen. Elektronik ist kein Problem. Bin sowieso Bastler mit Lötkolben.

Gruß
Hans-Dieter

BID = 93273

Markos Kostas

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Regensburg

Hallo Hans-Dieter,

ich bin durch Zufall auf kolloidales Silber gestoßen u. finde das, was ich bisher gelesen habe (im Internet gibts ja 1000 Seiten darüber) sehr interessant. Hab mir auch das Buch von dem Pies gekauft, ist gerade von der Post gekommen, bin ja mal gespannt, was da drinn steht.

Meine Frage:
Wenn Du Dir einen Schaltplan, bzw. eine Bauanleitung für so einen Generator erstellt hast, gibt es ne Möglichkeit da rann zu kommen? Würde mich sehr interessieren.


BID = 93278

AllstarGER

Gerade angekommen


Beiträge: 8

@HDT

Auf www.silver-colloids.com steht aber auch, dass ein elektronischer Herstellungsprocess immer ca. 80-90% unwirksame Silberionen herstellt und nur 10-20% Silberpartikel. Ein 8 ppm Kolloid ist dann nur ein 1,6 ppm Kolloid. Sie haben allerdings ein Kolloid kaufen können, das von der Anzahl der Partikel her die Skala "gesprengt" hat.
Ich hatte jetzt neulich einen IONIC PULSER von JENKNER ELEKTRONIK in der Hand. Leider war die Elektronik vollkommen vergossen. Da ist nix zu machen, es sei denn du weisst wie man Epoxyharz auflösen kann.
Das Gerät war ganz schön clever.Ich habe nicht geschafft, es ohne Wasser zum laufen zu bringen. Ich dachte evtl bewirkt eine Widerstandssenkung zwischen den Elektroden das Einschalten aber selbst ein 2,4 MOhm widerstand brachte es nicht ans laufen. Kann natürlich sein, dass es einen erheblich höeren Widerstand benötigt. Oder weiss sonst einer wie man ein Gerät durch Eintauchen in Wasser sonst einschalten kann?

Ciao Alex


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180917117   Heute : 2012    Gestern : 9237    Online : 697        18.4.2024    10:08
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0391302108765