Layout-Tipps bei PWM-DAC mit Op-Amp-Filterung

Im Unterforum Microcontroller - Beschreibung: Hardware - Software - Ideen - Projekte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 6 2024  04:27:58      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Microcontroller        Microcontroller : Hardware - Software - Ideen - Projekte

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Layout-Tipps bei PWM-DAC mit Op-Amp-Filterung
Suche nach: pwm (3611)

    







BID = 1089044

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5244
 

  


Diese ganze Elektronikentwicklung erinnert mich langsam mehr an Gesetzte und Anwälte, mehr Meinungen als Personen.
Bzw. muss mich dran gewöhnen, dass es drauf ankommt was man genau erreichen will.


Zitat : Jornbyte hat am  8 Okt 2021 21:19 geschrieben :
> und massig Kondensatoren
L/C ist besser
Dazu gibt es verschiedene Aussagen. Aber stimmt schon, messtechnisch sollte das einfach bewertbar sein.
Übrigens, mit "massig" Kondensatoren meine ich die üblichen 40x 100 nF und 10x 1 µF nach Datenblatt-Vorgabe. Quer verteilt über die Platine.


Zitat : Jornbyte hat am  8 Okt 2021 21:56 geschrieben :
Dann geh mal damit zur EMV Prüfung, da kommst nicht mal bis zum Messraum
EMV hat sich erst einmal erledigt. Der µC ist aktuell nicht verfügbar. Somit wird das Thema die nächsten Monate/Jahre eher theoretischer Natur bleiben.

@perl:
Das Schaltnetzteil ist extern. Nur der LDO sitzt auf der Platine.
Ich sehe auch langsam, dass ich Brizz nicht richtig verstanden habe. Kann es jetzt besser lesen.


Zitat : Brizz hat am 11 Okt 2021 09:47 geschrieben :
Signalleitungen müssen auf der Seite des "Empfängers" belastet werden, nicht auf der Seite des "Senders", damit etwaige Transienten gegen niederohmige Verbindungen "arbeiten" müssen.
Danke, jetzt habe ich es verstanden.
An meinem Bespiel würde es bedeuten, dass man R1&C1 so nahe wie möglich an den OpAmp U2 ranrücken sollte, wenn es um die Verkleinerung von "Störeinstrahlung" geht.
Für weniger "Störausstrahlung" wäre R1&C1 näher an U1 aber wieder besser, oder?
Es kommt also wieder drauf an was man erreichen möchte.

@Onra: Danke. Bin leider noch nicht dazu gekommen es anzuschauen.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181469042   Heute : 391    Gestern : 7377    Online : 317        15.6.2024    4:27
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.138659954071