Selbsthalteschaltung mit Transistoren für Prüfgerät

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  23:02:47      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.


Autor
Selbsthalteschaltung mit Transistoren für Prüfgerät
Suche nach: transistoren (7977)

    










BID = 1107159

Schorsch der Tollste

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Eisenach
 

  


Hallo zusammen,

ich benötige einen Kabeltester für XLR-Kabel, der zuverlässig funktioniert. Leider kann man bei den "fertigen" nicht sehen, welches Funktionsprinzip dem ganzen zu Grunde liegt. Für 30 €, die der billigste kostet, kann ich auch einen selber basteln. Nun fangen meine Probleme allerdings an, eine Selbsthalteschaltung kenne ich nur mit Relais. Daran stört mich nicht nur der Batterieverbrauch, sondern auch die Trägheit eines Relais. Mit Transistoren auch nur etwas ähnliches hinzubekommen scheint schwierig zu sein und erfordert wohl auch mehrere Transistoren(Flip Flop). Zudem soll die zu testende Leitung mit einem Strom von mindestens 10 mA belastet werden um auch Schadstellen zu erkennen, die noch hochohmig leitend sind, aber im Betrieb Störgeräusche verursachen.
Wie müßte die Innenschaltung meines Prüfgerätes aussehen wenn ich keinerlei IC's verbauen will?

BID = 1107160

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12615
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Wie müßte die Innenschaltung meines Prüfgerätes aussehen wenn ich keinerlei IC's verbauen will?
Die Antwort hast du dir doch schon selbst gegeben:

Zitat :
mehrere Transistoren(Flip Flop)




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1107161

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1689
Wohnort: Liessow b SN

Ist es nicht am einfachsten zwei XLR Buchsen. An der ersten am Pin 1 Spannung ran.
An der zweiten an Pin 3 eine LED oder Lampe mit genügend Leistung um 10 mA oder mehr zu haben.
An jeder Buchse noch eine Brücke, oder zwei wenn 5 polig, und fertig.
Statt Brücken kann man ja auch LED nehmen. Dann werden vertauschte Belegungen ausgeschlossen.

_________________
mfg
Rasender Roland

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am 15 Jan 2023 10:05 ]

BID = 1107162

Murray

Inventar



Beiträge: 4640


Zitat :
Schorsch der Tollste hat am 15 Jan 2023 09:39 geschrieben :
....
Zudem soll die zu testende Leitung mit einem Strom von mindestens 10 mA belastet werden um auch Schadstellen zu erkennen, die noch hochohmig leitend sind, aber im Betrieb Störgeräusche verursachen....


Die erkennt man aber im Gegenteil mit wenig Strom.

BID = 1107182

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : Schorsch der Tollste hat am 15 Jan 2023 09:39 geschrieben :
Für 30 €, die der billigste kostet, kann ich auch einen selber basteln.
Vielleicht wenn man die XLR-Teile schon rumliegen hat. Sonst bin ich anderer Meinung.

Was ich eigentlich fragen wollte: Wie wäre es so ein 30€-Teil anzuschaffen und ggf. umzubauen?

Ganz ohne ICs würde ich dieses Projekt auch nicht angehen.
Aber ohne genaue Anforderungen mache ich keinen Vorschlag.

BID = 1107185

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1926
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz


Zitat :
Schorsch der Tollste hat am 15 Jan 2023 09:39 geschrieben :

...Für 30 €, die der billigste kostet, kann ich auch einen selber basteln. Nun fangen meine Probleme allerdings an...
Wie müßte die Innenschaltung meines Prüfgerätes aussehen ...


Offebar kannst Du eben doch Keinen selber basteln, auch wnn Du der Tollste bist.
30 € sind ja nun auch kein Vermögen. Was tut das Teil, bzw. was tut es nicht???

BID = 1107188

Schorsch der Tollste

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Eisenach

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

@Offroad GTI : Dann habe ich mich nicht verstanden. So konkret waren meine Forschungen noch nicht, das ich schon einen Plan dafür gehabt hätte es war halt die einzige mir bekannte Form einer Art Selbsthalteschaltung.

@rasender roland : Ein einfacher Durchgangsprüfer tut's eben nicht, da auch kurzzeitige Unterbrechungen erkannt werden sollen.

@Murray : Dann muß ich das ganze wohl nochmal neu denken und eher in Richtung µC mit AD-Wandler und son kompliziertes Zeux.

@BlackLight @Goetz : Naja, wenn man bei sowas die billigen Geräte ist die Qualität oft nicht weit her, ob dann das Gehäuse den Aufwand lohnt...

Naja, ich werde mich wohl erstmal auf den kauf eines Billigteils einlassen und mal schauen was dabei so rum kommt.

Bis bald dann.

BID = 1107189

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mit Transistoren auch nur etwas ähnliches hinzubekommen scheint schwierig zu sein und erfordert wohl auch mehrere Transistoren
Mindestens zwei für eine Selbsthalteschaltung, und evtl. brauchst du keine weiteren Teile:
C(pnp) an B(npn) und C(npn) an B(pnp). Fertig (und sehr empfindlich!).

Wenn du eine Selbsthalteschaltung mit einem einzigen Bauteil machen willst, dann informiere dich mal über Thyristoren und Triacs.
Einen pnp- mit einem npn-Transistor zusammenzukleben kommt wahrscheinlich aber billiger als solch ein Bauteil.

Du solltest mit solchen Bauteilen aber erstmal ein wenig experimentieren, damit du ein Gefühl für deren Verhalten bekommst. Wahrscheinlich wirst du dich wundern, wie schnell und wie empfindlich die Elektronik im Vergleich zu Relais reagiert.


Zitat :
die billigen Geräte ist die Qualität oft nicht weit her, ob dann das Gehäuse den Aufwand lohnt...
Bei planlosem Gestrick ganz bestimmt nicht.






[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 15 Jan 2023 15:15 ]

BID = 1107218

Alter Knabe

gesperrt

Hallo TE!

Suche nach Millenium MCT 10 o. 20 Kabeltester, kostet nicht die Welt.

BID = 1107236

Schorsch der Tollste

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Eisenach

Hallo nochmal,

ich hab mir mal den CT 100 von BEHRINGER bestellt und werde mal testen ob der taugt. Die Variante mit Triac/Thyristor werde ich aber aus reiner Neugier mal ausprobieren. Vielen Dank für die Hilfe, bis bald.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180238413   Heute : 17171    Gestern : 16379    Online : 403        25.2.2024    23:02
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0412158966064