Digitalmultimeter

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Autor
Digitalmultimeter
Suche nach: digitalmultimeter (233)

    










BID = 914941

LEDStyle

Gesprächig



Beiträge: 107
 

  


Hallo,

Ich will mir endlich ein besseres mutlimeter zulegen.
Ich halte mich kurz

Studiere Elektronik und werde es auch privat viel verwenden.
Kriterien :
Max 200€
Hohe Auflösung 40000 Counts oder mehr
USB Schnittstelle um daten an pc zu übertragen.


Was würdet ihr so vorschlagen.

Gruß

BID = 915275

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11893
Wohnort: Cottbus

 

  

Wenn du wirklich 200 Euronen ausgeben willst, lohnt sich evtl. ein Blick auf ibäy.
Dort werden alle Nase lang gebrauche Gossen und Fluke Multimeter verkauft. Und die sind gebraucht immer noch besser, als die meisten China-Meter.
Passende Kanditaten wären bspw.
Gossen Metrahit 25s (oder höher)
Fluke 87V, 187, 189
Du bist dann vielleicht enttäuscht, dass sie keine 40.000 Counts haben, dafür weisen sie oft eine größere Genauigkeit (als "vergleichbare" China-Meter) auf.

Musst du dich mal ein wenig durch die jeweiligen Datenblätter wurschteln.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 915440

sub205

Schriftsteller



Beiträge: 915
Wohnort: Gründau

Schau dir das Amprobe 37XR-A an, gibts für ~166€ bei z.B. reichelt.
Hab das Gerät seit 3 Jahren, bin sehr zufrieden damit.
Sehr hochwertiger Aufbau.

Review: http://www.youtube.com/watch?v=Bz9HkfPSCDo

_________________
gruß, Stephan

sudo make me a sandwich

BID = 915458

LEDStyle

Gesprächig



Beiträge: 107

Danke euch.

Mal so mehr eine allgemeinere Frage dazu, ist Voltcraft echt so schlecht auf diesem Gebiet ?

Ich hatte bisher folgende 2 Geräte im Auge :

http://www.amazon.de/gp/product/B00.....HUYBI

http://www.amazon.de/gp/product/B00.....HUYBI

BID = 915463

prinz.

Moderator

Beiträge: 8468
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Voltcraft echt so schlecht auf diesem Gebiet ?

Wie die jetzt sind???????????????????ß
Mein erstes von denen hab Ich seit 1985 und das ist immer noch heile

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 915464

LEDStyle

Gesprächig



Beiträge: 107

Ja eben deswegen wundert es mich dass niemand was dazu sagt.

Mein derzeitiges hab ich beim Conrad für 20€ gekauft (VC130) und bin sehr zufrieden damit.

BID = 915490

Der Sascha

Stammposter



Beiträge: 459

Bei einem Multimeter, ist es wie mit allem. Nach oben ist preislich alles offen.

Je mehr Geld man ausgibt, desto bessere Geräte bekommt man. Es kommt halt auch darauf an, was man Privat damit macht. Je teurer, desto weniger die Ungenauigkeit. Will man ledeglich nur ab und an den "Durchgang" messen, reicht auch ein günstiges.

Ich hab mich vor ein paar Jahren für ein Benning MM7 entschieden. Bis heute Top.
Natürlich keine Auflösung wie du dir das vorstellt und keine USB Schnittstelle.




_________________
gruß Sascha


1. Freischalten
2. Gegen Wiedereinschalten sichern
3. Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4. Erden und kurzschließen
5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Der Sascha am 28 Jan 2014 20:23 ]

BID = 915492

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Auflösung 40000 Counts oder mehr
Das bedeutet z.B. 400V mit einer Auflösung von 10mV zu messen zu können.
Wozu brauchst du das?

BID = 915498

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11893
Wohnort: Cottbus


Offtopic :

Zitat :
Wozu brauchst du das?
Erst mal haben, wegschmeißen kann man's dann immer noch



BID = 915503

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
wegschmeißen kann man's dann immer noch
Ja, und ich befürchte, daß es bei einem Anfänger nicht lange dauert, bis die 200 Euro Asche sind.
Das nächste Instrument kostet dann nur 50 Euro.
"Lernkurve" nennt man so etwas wohl.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161598808   Heute : 1714    Gestern : 16985    Online : 442        17.10.2021    7:57
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0631620883942