Selbstbau, Frage zu LED-Pendelleuchte an Holzbalken

Im Unterforum LED Alles über Leuchtdioden - Beschreibung: Probleme mit Leuchtdioden, LED

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   LED Alles über Leuchtdioden        LED Alles über Leuchtdioden : Probleme mit Leuchtdioden, LED

Autor
Selbstbau, Frage zu LED-Pendelleuchte an Holzbalken
Suche nach: led (30213)

    










BID = 1045862

klauskern

Gelegenheitsposter



Beiträge: 88
 

  


Hallo,

für den Selbstbau einer Pendelleuchte mit LED-Band könnte ich ein bißchen Unterstützung brauchen.

Die Leuchte soll im Wesentlichen aus einer etwa 1,4m langen Altholzlatte in den Abmessungen 30mm x 60mm (BxH) und einer unten an der Latte befestigten dimmbaren abgedeckten LED-Reihe mit 3000K und ca. 3000lm Lichtstrom sowie einem im Verteilerschrank montiertem Konstantstrom-LED-Netzteil von Meanwell, z.B. LCM60DA oder schwächer/stärker, bestehen, ähnlich:

https://www.lampenonline.de/bankamp......html

Meine Fragen sind:

- gibt es was zu beachten bei Montage der LEDs auf dem Holzbalken, z.B. wg. Brandschutz

- wie kann die Wärme der LEDs effektiv abgeführt werden, oder ist das nicht nötig?

- welche LED's eignen sich, und wie lege ich sie aus?

- brauche ich bei Verwendung des Konstandstrom-Netzteils noch weitere Technik um die LED's zu betreiben?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

--
Klaus

BID = 1045865

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11575
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
welche LED's eignen sich, und wie lege ich sie aus?

Fünf dieser Module dürften deinen Forderungen schon recht nahe kommen.
https://www.leds.de/maxline14-led-s......html


Zitat :
wie kann die Wärme der LEDs effektiv abgeführt werden, oder ist das nicht nötig?
Gute Frage. Ein Modul hat eine Leistung von 7W, verteilt auf 280mm. Es entstehen etwa 5W Verlustleistung, oder eben 25W insgesamt, also nicht übermäßig viel, bezogen auf 1400mm Gesamtlänge. Wenn du dafür sorgen kannst, dass etwas Wärme nach oben durch den Balken abgeführt werden kann, wird das sicher nicht schaden. Stauwärme kann durchaus zu einem Problem werden.


Zitat :
brauche ich bei Verwendung des Konstandstrom-Netzteils noch weitere Technik um die LED's zu betreiben?
Nein. Allerdings landest du bei so einem lang gezogenen LED-Modul schnell bei recht hohen Betriebsspannungen.
Ein 24V-System ist leichter zu installieren.






_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 1045875

klauskern

Gelegenheitsposter



Beiträge: 88

Vielen Dank für Deine Angaben.
Die helfen schon viel weiter.

Welche Schwierigkeiten siehst Du denn bei höheren Spannungen als 24V?
Das von mir ins Auge gefasste Meanwell LCM60DA hat bei den 350mA eine Spannung von mindestens 90V.

BID = 1045922

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11575
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Schwierigkeiten siehst Du denn bei höheren Spannungen als 24V?
Die höheren Spannungen an sich. Offiziell werden zwar erst 120V DC als gefährlich eingestuft, aber so hoch muss man ja nicht gehen, wenn es Alternativen gibt.



Zitat :
bei den 350mA eine Spannung von mindestens 90V.
Für fünf Module immer noch zu wenig.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1045956

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das von mir ins Auge gefasste Meanwell LCM60DA hat bei den 350mA eine Spannung von mindestens 90V.
..und im Leerlauf sicherlich viel mehr.
Warum willst du die Streifen nicht parallel schalten und mit 24V betreiben, wie es drauf steht?
Die Reihenschaltung hat auch den Nachteil, dass die ganze Lampe ausgeht, wenn eine einzelne LED schlapp macht.
Un wenn man man mehrere Reihenschaltungen parallel schaltet, und sie mit Konstantstrom betreibt, kann der Ausfall einer einzelnen LED dazu führen, dass auch die eigentlich intakten Reihen durch den Überstrom sterben.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 1046066

klauskern

Gelegenheitsposter



Beiträge: 88

okay.
Ich such mir ein anderes Netzteil.

Die meisten Pendelleuchten haben ja einen Netzanschluss. Insofern habe ich eigentlich keine Bedenken bei den zu erwartenden 100V.
Außerdem leitet Holz ja auch nur wenn es genügend feucht ist. Die Leuchte also schutzisoliert wird, wenn man die Unterseite mit einem Glas abdeckt.

Klaus


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151658991   Heute : 13489    Gestern : 16345    Online : 356        4.4.2020    19:44
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.116081953049