Gleichrichter

Im Unterforum LED Alles über Leuchtdioden - Beschreibung: Probleme mit Leuchtdioden, LED

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   LED Alles über Leuchtdioden        LED Alles über Leuchtdioden : Probleme mit Leuchtdioden, LED

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Gleichrichter
Suche nach: gleichrichter (4342)

    










BID = 740047

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

Hi, hab noch ein paar Anfängerfragen zum Gleichrichten.

Und zwar möchte ich 12V oder 6V AC in Gleichspannung umwandeln.
Es wird später max. 1W gezogen denke ich.
Dazu hab ich noch folgende Gleichrichter rumliegen, tun dies?

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - directupload

Und muss ich dann noch nen Elko hinterschalten um die Spannung zu glätten? Wenn ja was für einen?

thx mfg Stefan

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 321stefan am 11 Jan 2011 14:13 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 321stefan am 11 Jan 2011 14:14 ]

BID = 740048

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

 

  

Kann man so nicht beurteilen.

Solange wir nicht wissen, was damit betrieben werden soll.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: fuchsi am 11 Jan 2011 14:17 ]








BID = 740050

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

Im Endeffekt sollen nur n paar LEDs betrieben werden.
mfg

BID = 740056

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
321stefan hat am 11 Jan 2011 14:12 geschrieben :

Dazu hab ich noch folgende Gleichrichter rumliegen, tun dies?

Wie wäre es denn damit:
Du gibts einfach mal B30C300 in die Suchmaschine deines geringsten Misstrauens ein,öffnest das Datenblatt,liest und weißt...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 740059

Surfer

Inventar



Beiträge: 3082

Eine Anti-parallele Led und n Vorwiderstand tuns zur Not auch.

Aber vielleicht mal selber googeln-so nach Funktionsweise einer LED oder Glättung

Gruß Surf

BID = 740060

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

@ kleinspannung: Das hatte ich getan,
hilft mir leider nicht direkt weiter,
da ich mir dadurch keine Antwort auf meine Frage ableiten kann...
@ surfer: Naja ich hab halt schon Standart 5mm LEDs die ich verwenden muss/will

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 321stefan am 11 Jan 2011 15:15 ]

BID = 740065

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
321stefan hat am 11 Jan 2011 15:13 geschrieben :

hilft mir leider nicht direkt weiter,
da ich mir dadurch keine Antwort auf meine Frage ableiten kann...

Und warum nicht?
Welche maximale Eingangsspannung und maximalen Ausgangsstrom der aushält steht doch drin.
(bzw. auch schon dran,aber das haben wir später )
Und was anderes wolltest du doch nicht wissen...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 740082

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

Gut der b30c300 ist zwar nicht direkt in der pdf aufgelistetet,
aber ableiten kann man ja das er dann auf 30V ausgelegt ist, das heißt er arbeitet auch bei niedrigeren Spannungen oder?
Und er gibt 0,8 A her wenn ich das richtig seh.
Aber was bedeutet: Forward Voltage @ IF (=0,8A) = 1V ?
Ps: machts mir doch nicht so schwer Leute

BID = 740083

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dazu hab ich noch folgende Gleichrichter rumliegen, tun dies?
Theoretisch ja, praktisch sind sie evtl. schon aufgrund ihres Alters hinüber.
Du solltest sie nicht mehr benutzen, sonst riskierst du, daß der Trafo abbrennt.


Der gezeigte ist ein Brückengleichrichter (B) für bis zu 30V Trafospannung (30) vorgesehen für kapazitive Belastung (C) und schafft (wennn er zur Kühlung auf das Blechchassis geschraubt ist) bis zu 300mA (300).


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 11 Jan 2011 16:45 ]

BID = 740085

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

Danke.
Klingt leider nicht allzu prickelnd.
Ich weiß ja nicht wie lange die schon bei Pollin lagerten, aber ich hab sie da vor etwa 1,5 Jahren gekauft.
Ich suche eigentlich welche die 500 mA schaffen, relativ klein sind und nicht zu viel Kühlung brauchen.
Ist dort was bei was meinen Vorraussetzungen entspräche:
http://www.rapidonline.com/searchre.....ifier

(sry aber ich hab halt noch nicht sonderlich viel Ahnung davon)

Und wie siehts dann mit nem Elko aus? Hinterschalten oder nicht?

Danke mfg Stefan

Edit: leißen sich eigentlich mehrere Gleichrichter parallel schalten um ne höhere Ausgangskapazität zu erreichen?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 321stefan am 11 Jan 2011 16:57 ]

BID = 740090

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich suche eigentlich welche die 500 mA schaffen, relativ klein sind und nicht zu viel Kühlung brauchen.
Gibts beim Pollin auch reichlich: http://www.pollin.de/shop/t/NjI4OTA......html



Zitat :
Und wie siehts dann mit nem Elko aus?
Kommt auf die Last an. Manchmal, z.B. bei Relais oder Lampen kann man darauf verzichten.
Bei so kleinen Spannungen rechnet man, über den Daumen, mit etwa 1000µF pro Ampere.


Zitat :
leißen sich eigentlich mehrere Gleichrichter parallel schalten um ne höhere Ausgangskapazität zu erreichen?
Besser nicht.
Man muß dann Maßnahmen treffen, damit sich der Stron gleichmäßig vetreilt, sonst macht einer die ganze Arbeit und brennt ab; gleich danach dann der Trafo.

P.S.:
Zitat :
Ich weiß ja nicht wie lange die schon bei Pollin lagerten, aber ich hab sie da vor etwa 1,5 Jahren gekauft.
Pollin ist nicht das Problem. Das ist ein Restpostenhändler und der bekommt die Bauteile erst, wenn kein anderer sie mehr habe will.
Afaik hat Siemens die Fertigung solcher Gleichrichter um 1980 herum eingestellt. Also haben sie schon mindestens ca. 30 Jahre auf dem Buckel.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 11 Jan 2011 17:19 ]

BID = 740094

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

Danke dir!
Also würde dieser zb. ausreichen oder?
http://www.rapidonline.com/sku/Elec.....-2818

(also à 6V oder 12V und vlt. max. 800 mA Dauerlast)

Und schaden wird n Elko also definitiv nicht oder?

Wenn du mir die beiden Fragen noch beantwortest bin ich fertig

Edit: 30 Jahre, lol

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 321stefan am 11 Jan 2011 17:24 ]

BID = 740098

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ich sehe gerade daß du ja in GB wohnst. Sonst hätten dich wohl die Versandkosten erschlagen.
Du kannst aber auch mal in der nächsten Reparaturwerkstatt für Radio und Fernseher danach fragen. Die haben soetwas auch als Ersatzteil.
Da wird es etwas teurer sein, dafür fallen die Versandkosten und ein eventueller Mindermengenaufschlag weg.

Ja, das wäre ok.
Daß dieser Gleichrichter winzig ist "8.3 x 6.4mm Package", ist dir bewußt?
Außerdem solltest du wissen, daß so kleine Gleichrichter ihre Verlustwärme über die metallischen Anschlußbeinchen abführen.
Beim Entwurf von Platinen nimmt man darauf Rücksicht und verwendet größere Kupferflächen oder breite Leiterbahnen.


Die Spannungsangabe auf dem Elko sollte mindestens ca. doppelt so hoch sein, wie die auf dem Trafo.

BID = 740099

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Wie viele LEDn mit welchen Daten willst Du denn an welcher Spannung wie betreiben?

Wenn man das geschickt verschaltet, braucht man überhaupt keinen Gleichrichter! Elkos schon überhaupt nicht (auch nicht MIT Gleichrichter).


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 11 Jan 2011 17:41 ]

BID = 740100

321stefan

Gelegenheitsposter



Beiträge: 82
Wohnort: Edinburgh

@ perl: Jo, ist sogar gewünscht das der klein ist (oder bringt das Nachteile mit sich) Danke für die anderen Tips, werd ich berücksichtigen
@ sam 2: Ma schaun, 4, 6 oder 8 denke ich, 20000-30000mcd, also ~50 mA bei ~ 5V pro LED (bei 12V immer 2 in Reihe und dann halt mehrere Reihen parallel, bei 6V alle parallel), dann halt noch n paar Widerstäne, und nen Poti zum dimmen.

Und nochwas, könnten die was taugen oder sind die mitunter auch schon 1000 Jahre alt?
http://cgi.ebay.co.uk/W005F-Single-.....58595

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 321stefan am 11 Jan 2011 18:07 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161602197   Heute : 5112    Gestern : 16985    Online : 702        17.10.2021    11:38
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0411331653595