Grundig TK747 Tonbandgerät

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )      

Autor
Grundig TK747 Tonbandgerät
Suche nach: grundig (5043) tonbandgerät (109)

    










BID = 946655

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2994
Wohnort: Mainfranken
 

  



Zitat :
perl hat am 14 Dez 2014 02:46 geschrieben :


Zitat :
Vorhin wollte ich eine Platte überspielen ..
Womit?
Ein Magnetystem liefert zu wenig Spannung, das braucht einen eigenen Entzerrer-Vorverstärker.

Die Eingänge für TA und Radio waren üblicher Weise für NF-Pegel von einem knappen Volt ausgelegt.
Der Mikrofoneingang für ein paar Millivolt von entweder einem Kristallmikrofon oder einem mittels Übertrager hochohmig gemachten dynamischen Mikrofon.
Die heute üblichen (Elektret-)Kondensatormikrofone mit eingebautem JFET als Impedanzwandler und Vorverstärker gab es noch nicht.


Mit einem Sanyo TP220 .. Dürfte Magnet sein. Das Tonbandgerät jedoch hat doch 2 (!) Phonobuchsen, der BDA und meinem Verstand zufolge dürfte dann doch eine Buchse für ein Magnetsystem sein ?

_________________

BID = 946656

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
meinem Verstand zufolge dürfte dann doch eine Buchse für ein Magnetsystem sein ?
Das war nicht üblich.
Hier findest du die Daten: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Grundig_TK_747

Vielleicht kannst du damit etwas aufnehmen, wenn du den Mikrofoneingang verwendest, aber dann stimmt der Frequenzgang ganz schlimm nicht.

 

  








BID = 946657

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2994
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
DIN: 2 x Phono100 – 10.000 mV an 1 MΩ


Hm, und was hat ein Typisches Magnetsystem ? Wie sind die Anschlüsse eigentlich verschaltet Parallel ? Oder gibts da intern noch irgendwie eine Elektronische Umschaltung ?! Schade das ich kein Service Manual / Schaltplan zu dem Gerät habe.

_________________

BID = 946658

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Hm, und was hat ein Typisches Magnetsystem ?
Wenige mV allenfalls.


Zitat :
Wie sind die Anschlüsse eigentlich verschaltet Parallel ?
Diese Frage verstehe ich nicht.

BID = 946659

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2994
Wohnort: Mainfranken

Ich meine die Audio Eingänge für Verstärker, Radio, Phono etc !

Wie sind diese Intern im Gerät verschaltet ? Da es ja keinen Wahlschalter für einen Eingang giebt ..

_________________


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142050250   Heute : 737    Gestern : 14956    Online : 131        23.7.2018    5:57
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.756928920746