Netzteil für meinen TASCAM DR-07 recorder

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Netzteil für meinen TASCAM DR-07 recorder
Suche nach: netzteil (25660)

    










BID = 1079353

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Hallo liebe ForumsleserInnen,
bin neu hier und freue mich unter so vielen Spezis zu sein. Ich selbst bin nämlich leider keiner. Ich versteh einfach nicht, wie Strom fließt -und werde es auch nie mehr lernen. Gab auch schon mehrere ELT-Meister die dies versucht haben.....nun ja dafür kann ich anderes.
Meine Frage ist folgende: für o.g. Gerät benötige ich ein Netzteil. Das Original wäre das PS-P520, das es vom Hersteller aber nicht mehr gibt. Als Ersatz habe ich gefunden bei Thomann das PS-P520E, welches es auch nicht mehr gibt. Das hätte 5V und 2A Ausgangsspannung. Die techn. Daten im Handbuch sagen 0,7W Leistungsaufnahme.
Generelle Frage: kann (irgend)ein Netzteil auch 600mAh haben und reicht aus oder läuft dann eines der Geräte heiß oder gar nicht erst an weil Unterversorgung? Hab einfach keine Ahnung, was für das Tascam gut wäre. Hätte zb ein Handy USB Netzteil mit 5,3V und 2,0A. Bräuchte ich dann nur noch einen Adapter mit Hohlstecker 3,5/1,35.....Fragen über Fragen.
No-name wäre auch ok.
Bei Electro-Conrad nachgesehen und es gibt wohl eines von Akyga, das AK-TB-14 oder auch 34; hat aber 10W, dafür genau 5V und 2A; aber 3 Wochen Lieferzeit.
Ich verballer ständig AA-Batterien und wollte einfach schnell beim Conrad vorbeigehen -die haben eine Ausgabe in Pandemie-Zeiten.
Vllt hat jmd eine Idee; würde mich freuen -Danke u Grüße, Alexander

BID = 1079355

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12

 

  

Ergänzung:
Hab gerade mal nachgesehen. Volt(5) x Ampere(2) ist W; also 10W. Heißt das, das Netzteil verbraucht 10W oder das meinem Tascam 10W zur Verfügung stehen? Das hieße doch, wenn ich ein Netzteil habe mit 600mA stehen dann nur 3W zur Verfügung und ich bräuchte aber die 3,3-fache Zufuhr um auf 10W zu kommen, damit das Gerät läuft? Hätte ich ein Netzteil mit 2,5A wäre das dann zuviel für das Tascam?
Wie sieht es mit diesem Netzteil aus -oder zuviel Watt?:
VOLTCRAFT SPS5-12W Steckernetzteil, Festspannung 5 V/DC 2500 mA 12 W

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rainbowtakeaway am  6 Mär 2021 13:24 ]








BID = 1079356

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
rainbowtakeaway hat am  6 Mär 2021 12:53 geschrieben :

... Daten im Handbuch sagen 0,7W Leistungsaufnahme. ...

Dann reicht auch ein Netzteil mit 5V/1A, also ein x-beliebiges USB-Ladedings.

Bei den Netzteilen ist die zur Verfügung stehende Spannung in Volt (hoffentlich) konstant.
Die Stromangabe ist der maximal möglich entnehmbare Strom. Darüber schaltet sich das Netzteil normalerweise ab.
Die Leistung ist das Produkt aus Spannung und Strom und gibt das maximal mögliche an.
Der Verbraucher nimmt sich nur so viel Strom bzw. Leistung, wie er gerade braucht und NICHT das, was das Netzteil maximal zur Verfügung stellt.

Deine Schreibtischlampe gönnt sich auch nur ein paar Watt, obwohl aus der Steckdose VIIIIIIIEEEEELLLL mehr kommen könnte.

Beim Hohlstecker musst Du auf die Polarität achten. Ist auf dem Gerät ein Symbol dafür?

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1079359

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Danke für die ausführliche Antwort, das hat mich weitergebracht.


Zitat :
Ltof hat am  6 Mär 2021 13:42 geschrieben :

Beim Hohlstecker musst Du auf die Polarität achten. Ist auf dem Gerät ein Symbol dafür?

ja: - (Raute) C (mit Punkt) und + (Raute) dh lt Wikipedia: positiv belegter Innenleiter; aber was heißt das?

Noch ne Frage: Müsste ich mit Störungen rechnen aus anderen Quellen? Normal kostet das Netzteil bei Thomann iwas >70€ denk ich. Da muss ja, neben den üblichen Namensrechten, auch ein Quali-unterschied bestehen?!?


BID = 1079363

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
rainbowtakeaway hat am  6 Mär 2021 14:15 geschrieben :

...dh lt Wikipedia: positiv belegter Innenleiter; aber was heißt das?

Na, innen Plus und außen Minus.

Zitat :

Noch ne Frage: Müsste ich mit Störungen rechnen aus anderen Quellen?

Gut möglich. Kommt ein wenig auf das Audiogerät an, wie empfindlich es auf eine "unsaubere" Versorgung reagiert.

Nimm sowas:
https://www.reichelt.de/universal-s......html
Da ist der richtige Adapter dabei. Der muss nur richtig herum aufgesteckt werden.

Wenn's stört, war es wenigstens nicht zu teuer.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  6 Mär 2021 14:48 ]

BID = 1079364

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12


[/quote]

Nimm sowas:
https://www.reichelt.de/universal-s......html
Da ist der richtige Adapter dabei. Der muss nur richtig herum aufgesteckt werden.

Wenn's stört, war es wenigstens nicht zu teuer.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  6 Mär 2021 14:48 ]
[/quote]

DANKE! für alles. Hab echt was dazugelernt; auch wenns für euresgleichen nur ein Teil des kleinen 1x1 ist.....
Ja, Reichelt ist ok; werde ich kaufen.
Hama teurer u HyCell weiß nicht recht.
Nochmals Danke u schönes WoEnde!

BID = 1079367

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen

Es gibt doch einen Nachfolger dafür: https://www.thomann.de/de/tascam_ps_p520u_power_supply.htm

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1079396

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich verballer ständig AA-Batterien
Probier dochmal NiMH-Akkus der Grösse AA aus.
Die haben zwar etwas weniger Spannung (1,2V statt 1,5V) als Alkali-Zellen, und vermutlich wird das Gerät deshalb ständig meckern, dass es neue Batterien haben möchte, aber wahrscheinlich spielt es trotzdem damit.

Entsprechende Akkus gibt es, mit oder ohne Ladegerät, immer mal beim Lebensmittel Discounter. Meist 4 Stück für knapp 4 Euro.

Im Übrigen brauchen sich auch Eigenschaften der alkalischen AA-Zellen von Aldi und Lidl nicht vor den teuren Markenfabrikaten zu verstecken.



BID = 1079397

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen

Der Rekorder kommt mit Akkus wunderbar zurecht, ich habe den MK2 davon. Der wird praktischerweise aber über USB versorgt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1079402

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :

Zitat :
perl hat am  6 Mär 2021 23:25 geschrieben :

... alkalischen AA-Zellen von Aldi ... nicht vor den teuren Markenfabrikaten zu verstecken.

Die kann ich nicht (mehr) empfehlen. Seit einigen Jahren häufen sich bei mir Schäden durch ausgelaufene Aldi-Zellen (Nord). Vor allem bei wenig benutzen Geräten, wie Fernbedienungen oder "Reserve-Taschenlampen". Das ist früher nicht passiert.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1079405

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
Mr.Ed hat am  6 Mär 2021 15:51 geschrieben :

Es gibt doch einen Nachfolger dafür: https://www.thomann.de/de/tascam_ps_p520u_power_supply.htm


gerade gecheckt! aber wie schon "Ltof" geschrieben hat reicht ja ein 1/3 davon u hat auch Wechselmöglichkeiten.....aber dennoch Danke!

BID = 1079406

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
perl hat am  6 Mär 2021 23:25 geschrieben :


Zitat :
Ich verballer ständig AA-Batterien
Probier dochmal NiMH-Akkus der Grösse AA aus.
Die haben zwar etwas weniger Spannung (1,2V statt 1,5V) als Alkali-Zellen, und vermutlich wird das Gerät deshalb ständig meckern, dass es neue Batterien haben möchte, aber wahrscheinlich spielt es trotzdem damit.

Entsprechende Akkus gibt es, mit oder ohne Ladegerät, immer mal beim Lebensmittel Discounter. Meist 4 Stück für knapp 4 Euro.

Im Übrigen brauchen sich auch Eigenschaften der alkalischen AA-Zellen von Aldi und Lidl nicht vor den teuren Markenfabrikaten zu verstecken.




ja, hab alkalische Varta; ich glaub sogar vons Aldiii....
möchte mir aber dennoch die Ausgaben sparen u ich hab ja einen Netzanschluss in der Nähe.
Bin gerade dabei seltene Teile meiner Schallplattensammlung zu digitalisieren.....nach 3 Platten macht das Gerät schlapp u verlangt neue Akkus.....

BID = 1079407

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
Mr.Ed hat am  6 Mär 2021 23:29 geschrieben :

Der Rekorder kommt mit Akkus wunderbar zurecht, ich habe den MK2 davon. Der wird praktischerweise aber über USB versorgt.



ja, das hab ich dann auch gesehen. Und auch, dass das bei meinem nicht funzt -leider.
Allerdings soll der MKII mit dem Digitalisieren probs haben wg line-in und Aufnahmepegel; soll übersteuern....und ich hab keinen Vorverstärker.

BID = 1079408

rainbowtakeaway

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :


Nimm sowas:
https://www.reichelt.de/universal-s......html
Da ist der richtige Adapter dabei. Der muss nur richtig herum aufgesteckt werden.

Wenn's stört, war es wenigstens nicht zu teuer.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  6 Mär 2021 14:48 ]


Btw:
Hab gerade im Datenblatt nachgesehen; der Stecker ist von HyCell....

BID = 1079416

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :

Allerdings soll der MKII mit dem Digitalisieren probs haben wg line-in und Aufnahmepegel; soll übersteuern....und ich hab keinen Vorverstärker.


Verstärker braucht man nicht, den Pegel kann man rein passiv senken. Ich hab das Dämpfungsglied in einen Cinch-Klinke Adapter eingebaut. Das gleich Problem haben wohl auch einige Zoom. Gibt auch fertige Adapter dafür.

Hängt bei mir am Tape-Out vom Verstärker wenn es was zu digitalisieren gibt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170310803   Heute : 18031    Gestern : 20980    Online : 523        27.11.2022    20:19
32 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.88 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0403468608856