hfe; statische vs gepulste Messung,- grosse Abweichungen zu erwarten?

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
hfe; statische vs gepulste Messung,- grosse Abweichungen zu erwarten?
Suche nach: messung (5111)

    










BID = 1055129

Trust No.1

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Moin.
Ich hätte da eine Frage...

In Datenblättern wie
https://www.onsemi.com/pub/Collateral/MJE13003-D.PDF
https://www.onsemi.com/pub/Collateral/KSE13003-D.pdf
wird für die hfe Messung bei 0,5A und 1A Ic eine gepulste Messung mit 0,3ms bzw 5ms Pulsdauer und <20% bzw <10% duty cycle vorausgesetzt.
Was genau ist der Hintergrund für diese Forderung?
Und was würde ich erwarten müssen, wenn ich stattdessen eine statische Messung machen würde, bei dem das Bauteil am Kühlkörper klebt?
Dürfte ich mit etwa gleichen Ergebnissen rechnen, oder wären die Ergebnisse Meilenweit entfernt?

Danke schonmal.

BID = 1055147

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Was genau ist der Hintergrund für diese Forderung?
Vernachlässigbare Erwärmung und eine größere SOA als im statischen Betrieb (--> Second Breakdown).



Zitat :
Und was würde ich erwarten müssen, wenn ich stattdessen eine statische Messung machen würde, bei dem das Bauteil am Kühlkörper klebt?
Drift, solange du innerhalb der SOA bleibst.








BID = 1055148

Trust No.1

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Gut Danke für die Antwort.

Darf ich das so zusammenfassen;
Statisch vs dynamisch im Prinzip nicht wirklich so gravierend bis auf ein paar Stellen nach dem Komma der hfe???

Sorry, ich kriege nämlich gerade die Krise...
Denn ich glaube ich habe hier zwei chargen Fake MJE13003/KSE13003

Bei 20mA Ic spielen die noch mit hfe 19.
Dann aber statisch hatte sich für Ic=0.5A Vce=2V hfe=zwischen 2 und 3 gezeigt.
Dynamisch mit gechopptem Basisstrom über einen BD140 und entsprechendem Timing 5ms puls und 50ms periodendauer, und oscargrafiert an Ib Ic shunts sehe ich nun auch nicht viel anderes hfe...

Ein SBR13003D https://alltransistors.com/pdfdatasheet_update/sbr13003d.pdf der für mich bis auf die Damperdiode vergleichbar scheint, zieht sich nix von statisch oder dynamisch an und hampelt im Bereich um 0,5A Ic dort, wo ich den KSE/MJE13003 laut DB erwarten würde; 0,5A 2Vce hfe 17

Fehler die man sich selbst einbaut (oder die einen der ebucht Chinamann aus der ferne einbaut) sind die besten...

PS: komischerweise verhalten sich meine KSE/MJE13003 bezüglich hfe/Ic wie 13001A https://alltransistors.com/pdfview.php?doc=13001-a.pdf mit steilem Abfall der hfe jenseits 100mA







BID = 1055159

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Fehler die man sich selbst einbaut (oder die einen der ebucht Chinamann aus der ferne einbaut) sind die besten...
Ja.
Warum misst du bei so geringer Spannung?
Wenn du da nicht Sorgfalt beim Meßaufbau walten lässt, handelst du dir leicht grosse systematische Fehler ein, für die der Transistor nichts kann.

Daneben gibt es natürlich auch viele gefälschte Halbleiter.
Das Problem ist nicht neu und auch keine Erfindung der Chinesen.
Schon vor über 40 Jahren konnte man lesen, dass man dem US-Militär auch Fruchtbonbons anstelle von Transistoren andrehen könne, wenn sie nur nach MIL-Vorschrift verpackt wären.

BID = 1055163

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8690
Wohnort: Alpenrepublik

Kann es ein Problem mit der Gegenkopplung, z.b. Emitterwiderstand oder falscher Arbeitspunkt sein?
Nicht, daß der zunehmender IC den Spannungsabfall am RE erhöht und damit die Verstärkung herabsetzt.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1055177

Trust No.1

Gerade angekommen


Beiträge: 4


Zitat :
Warum misst du bei so geringer Spannung?
Den Einwand verstehe ich nicht. Das Datenblatt des MJE13003 gibt bei IC 0,5A eine VCE von 2Vdc bzw 5Vdc Vce vor. Diese stelle ich mit meiner Vce Spannungsquelle bei dem geforderten Ic 0,5A bzw einem anderen Ic ein. Und ich messe DIREKT HOCHOHMIG an den C bzw E pins des Bauteils.
Fakt ist für mich, ein MJE/KSE13003 muss unter den Messbedingungen des Datenblattes;- und das ist VCE 2V bzw 5V die genannten Werte liefern. Anderenfalls ist es kein MJE/KSE13003.


Zitat :
handelst du dir leicht grosse systematische Fehler ein, für die der Transistor nichts kann.
Mit allem Respekt; Wenn der gleiche Messbaufbau bei Transistor SBR13003D und neu jetzt E13003 dem DB des MJE/KSE13003 ensprechende Ergebisse zeigt, aber der "original Fairchild KSE13003 H2" bzw "MJE13003"(*) vom Chinamann völlig daneben liegt, würde ich den Fehler nicht im Messaufbau suchen wollen.- Der i.Ü. gelötet und nicht auf Brotbrettern gesteckt oder mit Krokoklemmen gesteckt ist.
Ich würde meinen Messaufbau 100% als Fehlerursache ausschließen wollen.


Zitat :
Nicht, daß der zunehmender IC den Spannungsabfall am RE erhöht und damit die Verstärkung herabsetzt.
Weiss nicht worauf du da anspielst. In der original Schaltung gibt es keinen dedizierten Emitterwiderstand.
Die in https://fccid.io/RIZFEB1106/Schematics/Schematics-741960.pdf mit R4 und R3 bezeichneten Widerstände sind hier 0R.

FAKT IST.
Ich habe ne 5 Euro 36W LSL mit EVG vom Obi geschlachtet und die E13003 aus dessen EVG mit deren 1N4007S Damper in das zu reparierende 38W G10q LSL EVG mit SBR13003D transplantiert und es funzt.
Und ich hab jetzt ein repariertes EVG für ne LSL sonderbauform und ein neues standard 1200mm 36W Leuchtmittel.
Wo KSE/MJE13003 mit 1N4007S/UF4007 vorher Rauchzeichen gab.

Also ist entweder E13003 nicht MJE13003 oder meine MJE13003 sind keine MJE13003. Spätestens die nächste Schatnetzteil-Wandwarze mit E13003 wirds zeigen, und ich werde inzwischen die Container vom Wertstoffhof nach Leuchten mit EVG um 36W durchforsten in der Hoffnung E13003 oder E13005 zu farmen.
Die CCFL die ich bislang geschlachtet habe hatten alle nur die lo power TO-92 E13001 drin...

(*)PS im nachhinein ist es bereits interessant, dass ein "MJE 13003" das "F" Fairchild logo trägt. MJE13003 ist die Modellbezeichnung von ON, sollte also nicht unbedingt das Fairchild Logo tragen.

BID = 1055181

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Also ist entweder E13003 nicht MJE13003 oder meine MJE13003 sind keine MJE13003.
Lass mich raten:
Du hast die Transistoren von der Firma R. in S.?
Die ist allerdings in den letzten Jahren immer mal durch den Verkauf von Sondermüll aufgefallen.


Zitat :
interessant, dass ein "MJE 13003" das "F" Fairchild logo trägt. MJE13003 ist die Modellbezeichnung von ON, sollte also nicht unbedingt das Fairchild Logo tragen.
Das allerdings könnte seine Richtigkeit haben, denn einerseits gab es immer schon Second Source Hersteller (v.a. wegen der Verfügbarkeit fürs Militär) und auch sonst haben Halbleiterhersteller schon lange manche Typen auch für die Konkurrenz hergestellt, und dann sogar deren Logo aufgedruckt.

Augenscheinlich hast du also Exemplare erwischt, für die von Fairchild hergestellte MJE13003 als Vorlage dienten.
Laserbeschrifter haben auch die Asiaten schon lange, und noch länger schon kann selbst die kleinste Bambushütte Chips bonden.



Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168012476   Heute : 4894    Gestern : 16365    Online : 544        14.8.2022    11:34
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0489940643311