Grundfragen an die Leuchtstoffröhrenspezialisten, VVG

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  08:11:31      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Grundfragen an die Leuchtstoffröhrenspezialisten, VVG
Suche nach: vvg (131)

    







BID = 829990

Krokus

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74
Wohnort: Deutschland
 

  


Hallollo allerseits,

ich habe einige Grundfragen an die Leuchtstoffröhrenspezialisten:

Es gibt VVG´s mit konkreter Nennleistung und VVG´s mit mehreren Leistungsangaben. Nun habe ich mehrere (rein theoretische, nicht gesetzliche, es geht also nicht ums "dürfen") Fragen:

1. Sind die Röhren oder die Drosseln so tolerant?
2. Sind kleinere Röhren eher hinüber, geben die mehr Licht oder wird nur die Drossel wärmer?

Auf dem Foto sind zwei gleichgroße Drosseln:

A. beim DDR-Typ eine klare Ansage: für 1 Leuchtstofflampe 8W
B. Auf der BBC drei Ansagen VVG 7-9-11 und im Detail eine Tabelle mit vier Ansagen:

5/7/9/11W, (Toleranzspanne aufwärts +120%, abwärts -45%)
0,18/0,175/0,17/0,16A
0,24/0,2/0,33/0,42 cos

Der Kaltwiderstand ist beim DDR-Typ 75 Ohm, bei BBC sind es 82 Ohm.

3. Gibt es zwischen A und B Unterschiede und wenn ja welche?

4. Hat das etwas mit der im vgl. zur Netzspannung (noch) geringen Zündspannung zu tun? (4a: Bei Vorschaltkondensatoren im Heizkreis kann die geometrische Berechnung bei kleinen Spannungen ja ebenfalls entfallen, aber das ist eine andere Kiste, denn hier ist das ja eher wie bei Z-Diode mit Rv, wobei die Brennspannung auch noch variiert)

5. Ist das bei mittleren Leistungen auch (noch) unproblematisch, ´ne Drossel Nummer kleiner oder größer in der Normreihe zu haben, d.h. 20% Abweichung problemlos möglich?

ich danke Euch allen
LG


BID = 829991

Krokus

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74
Wohnort: Deutschland

 

  

Das Thema ist ja noch komplizierter als ich dachte und hier fand ich einige wenige Antworten:

http://www.baubiologie-virnich.de/p.....n.pdf

trotzdem bleiben noch Fragen, am besten wohl ausprobieren, wenn nichteinmal die Hersteller richtige Angaben machen und sogar falsche Kompensationskondensatoren einbauen.

Gruß

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Krokus am 17 Mai 2012  4:58 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180870492   Heute : 1165    Gestern : 7955    Online : 201        13.4.2024    8:11
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0185968875885