Elkos aus den 70zigern

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  07:08:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik


Autor
Elkos aus den 70zigern
Suche nach: elkos (11813)

    







BID = 889174

SteffenH.

Neu hier



Beiträge: 38
 

  


Hallo,

ich habe hier ein Tischmultimeter von HEB Digitaltechnik.

Typ:702(das mit den Nixie Anzeigenröhren).


Das Gerät stammt von ca.1970.

Nun habe ich mal daran gemacht, die Uralten Elkos auszutauschen.

(Austrocknung des Elektrolytes/Kapazitätsverlust etc.)

Als ich nun 2 Elkos mit 100mycro Farad ausgelötet und gemessen habe, habe ich einen Wert von über 300mycro Farad angezeigt bekommen.

Ist das normal, normalerweise nimmt der Wert doch durch z.B. alterung stark ab.

Ich habe dann mal einige neue Elkos gemessen und da kahmen so Werte von 107, oder 102, 110mycro Farad heraus, was ja auch normal ist.

Gemessen wurde mit einem Atlas LCR Typ:LCR40 von Peak.

Kann das mal jemand erklären?

Dann bin ich mit einem Komponententester noch drüber, der strich blieb bei dieser Kapazität gerade und verlief nicht schräg.

Müsste der Elko bei diesem Anzeigebild doch eigentlich noch ganz sein!?

Viele Grüsse SteffenH.


BID = 889178

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Je nach Messverfahren zeigen die Geräte bei erhöhtem Leckstrom Lottozahlen an.
Häng die Elkos mal ein paar Stunden an ein Labornetzteil und erhöhe die Spannung langsam bis zum Nennwert. Schau di dabei auch mal den Strom an. Der wird nicht auf Null runtergehen.
Dann entladen und nochmal messen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 889180

SteffenH.

Neu hier



Beiträge: 38

Hallo Mr.Ed,ja das werde ich auf jeden fall tun.

Würdest Du auch alle Kapazitäten nach so langer Zeit auswechseln?

Grüsse SteffenH.

BID = 889181

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

Das hängt von den Typen ab. Gelbe Frako, braune Röderstein und blaue Philips ungeprüft raus.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 889184

SteffenH.

Neu hier



Beiträge: 38

Hallo Mr.Ed,

ja von den Röderstein Elkos habe ich schon öfters nichts gutes gelesen.


Die beiden Kandidaten sind von Himisuzu/Japan.

Ich wechsele die jetzt mal aus.

Den Elko habe ich mal angeschlossen,mal schaun.

Was könnte ich noch für ein Messgerät anschaffen?

Sind ESR Messgeräte besser zum Messen.Oder gar ein Präzesionsmessgerät zu legen?

Aber ich denke wenn da so selstsamme Messwerte angezeigt werden, dann weg damit.

Grüsse


BID = 889220

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was könnte ich noch für ein Messgerät anschaffen?
Ein Oszilloskop.
Letztlich steigt durch den höheren ESR ja die Brummspannung und das interessiert die angeschlossene Elektronik mehr als die Farbe des Elkos.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  1 Jun 2013  1:38 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371623   Heute : 826    Gestern : 5462    Online : 455        29.5.2024    7:08
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0671880245209