wohin mit der Morsetaste?

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Autor
wohin mit der Morsetaste?
Suche nach: morsetaste (12)

Problem gelöst    










BID = 975013

robbin

Gesprächig



Beiträge: 128
 

  



Offtopic :
Hallo Funker,

hab das hier erstanden http://www.museum-nt.de/objekte/hp_608d.html erzeugt 0,5V max. an 50 Ω ~5mW und ich dachte sofort an QRPP. Im Handbuch
http://www.f4dlo.fr/wa_files/HP-608D-Manual.pdf
steht:

For CW operation the 608D supplies a continuous wave output signal with less than 1% harmonic ...

Für CW Betrieb erzeugt der 608D ein Träger-Ausgangssignal mit Verzerrungen unter 1% ...

Die meinen mit CW Daueraussendung = eben KEINE Telegrafie, aber:

For pulse operation the signal generator produces essentially no rf output signal until an external positive pulse is applied... Any pulse above 5 volts amplitude will 100% modulate the r-f output signal

Bei Pulsbetrieb erzeugt der Messender solange kein HF Ausgangssignal bis eine externe positive Spannung angelegt wird... Jede Spannung mit einer Amplitude über 5V moduliert das Ausgangssignal zu 100%.

The resultant r -f output pulse from the signal generator is of good quality at r-f frequencies above 100 megacycles is free of transients and has low residual signal between pulses.

Die Ausgangs-HF ist von guter Qualität über 100MHz, frei von Transienten mit niedrigem Restsignal zwischen den Pulsen. Also gut.

Ich könnte also mit einem +5V TTL Pegel den Träger modulieren bzw. das auch mein Rechner machen lassen... Oder direkt den Ausgang tasten... ?


BID = 975021

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

 

  

Das ist ein Messsender und an einem solchen hat keine Antenne etwas verloren.
Nun frage ich mich nur noch warum du da eine Morsetaste anschließen willst?

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!








BID = 975022

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1110
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen

TTL- High-Pegel ist definiert als 2...5V und in der Praxis immer deutlich niedriger als 5V. CMOS-Logik hat aber im H-Zustand annähernd Betriebsspannung und ist auch nicht auf 5 Volt beschränkt.

BID = 975023

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1110
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 26 Nov 2015 21:44 geschrieben :


Nun frage ich mich nur noch warum du da eine Morsetaste anschließen willst?



Er setzt eben auf modernen Digitalfunk

BID = 975025

robbin

Gesprächig



Beiträge: 128


Zitat :
Das ist ein Messsender und an einem solchen hat keine Antenne etwas verloren.

https://nuhr.de/shop/bekleidung/her.....alten


Zitat :
TTL- High-Pegel ist definiert als 2...5V und in der Praxis immer deutlich niedriger als 5V. CMOS-Logik hat aber im H-Zustand annähernd Betriebsspannung und ist auch nicht auf 5 Volt beschränkt.


Japp ich werde mir wohl ein Interface an einer reduzierten 12V- PC-Spannung basteln. Da stand ja auch mindestens +5V, dann also 6V zur Sicherheit.


Zitat :
Er setzt eben auf modernen Digitalfunk


Japp, ich setze auf QRPP-Betrieb allein schon um den Sender einer sendemäßigen Bestimmung zuzuführen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: robbin am 26 Nov 2015 23:02 ]

BID = 975034

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2405

Schade, daß es kein T-Shirt gibt, auf dem vorne und hinten RTFM draufsteht.
Du hast das HB doch verlinkt, dann lies es auch (inklusive der handschriftlichen Berichtigungen).

Onra

BID = 975038

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295


Zitat :
robbin hat am 26 Nov 2015 22:38 geschrieben :



Japp, ich setze auf QRPP-Betrieb allein schon um den Sender einer sendemäßigen Bestimmung zuzuführen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: robbin am 26 Nov 2015 23:02 ]

Evl solltest du mal darüber nachdenken warum das Teil Messsender heißt und warum an diesem keine Antenne angeschlossen werden darf!
Derartige Frequenzgeneratoren dienen der Prüfung und dem Abgleich von HF-Schaltungen und werden per Kabel an das zu prüfende Objekt angeschlossen! Eine Abstrahlung von HF darf dabei nicht erfolgen!
Auch mit extrem kleiner Sendeleistung betreibst du dann diesen Messsender dann bei Anschluss einer Antenne unzulässig!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 32 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166427890   Heute : 13440    Gestern : 16882    Online : 564        22.5.2022    18:50
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0414311885834