Rolltorsteuerung defekt oder Motor?

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Autor
Rolltorsteuerung defekt oder Motor?
Suche nach: motor (29723)

    










BID = 944036

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen
 

  


Hallo!
Habe folgendes Problem.
Garagenrolltor mit 230V Motor und eine Somfy Axroll rts Funksteuerung
Wir stehen früh immer ewig vor dem Tor bis wir es aufbekommen.
Wir müssen 10-15x die FB drücken damit das Tor aufgeht.
Druck auf FB:
Es klackt kurz am Motor, dann ein etwas leiseres klick und nichts passiert. Irgendwann klackt es nur noch 1x ohne das leisere klick, dann fängt der Motor an das Tor auf zu machen.

Wenn man innen steht an der Steuereinheit hört man das natürlich auch.
Im Ruhezustand steht im Display der Einheit ein C1
beim Öffnen steht dann C2, beim schliessen C4
Wenn man nun öffnet (druck auf FB) wechsel Anzeige zu C2, dann aber ganz kurz wird ein C6 angezeigt.
und nichts passiert.
Dann irgendwann schaltet es nur auf C2 und der Motor fängt an das Tor zu öffnen.

Ist da nun die Steuerrung defekt oder der Motor?
C6 bedeutet laut Anleitung :Hinderniserkennung Lichtschranke beim Schließen
Es ist aber keine Lichtschranke verbaut...

Hat das Tor erst mal funktioniert kann man es dann lustig hoch und runter fahren. Nur längere "Pausen" ab ca.60min sollte man vermeiden, dann fängt alles von vorne an

BID = 944129

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 579
Wohnort: Ried

 

  


Zitat :
Ist da nun die Steuerrung defekt oder der Motor?
Weder, noch. Eher Wartungstechniker kaputt.

Was für ein Tor ist das denn? Wie groß ist das Ding? Wie alt etwa?


Zitat :
C6 bedeutet laut Anleitung :Hinderniserkennung Lichtschranke beim Schließen
Es ist aber keine Lichtschranke verbaut...
Vielleicht weißt du nur nichts von einer Lichtschranke ...

Einklemmschutz - der wird einmal realisiert über eine Fahrweg-Kraftbegrenzung (nur ist die sinnigerweise wohl "normal" einfach auf Maximalkraft eingestellt - kaschiert ja so schön Fehler). Und zum zweiten wird der Einklemmschutz über die untere Dichtlippe realisiert. Da steckt dann rechts und links in der Gummilippe ein Stopfen drin; schaut fast aus wie ein Leuchtstoffröhrenstarter. Der Stopfen ist entweder ein Luftdrucksensor, oder (moderner) ein Lichtschrankensender bzw. -empfänger.
Wird die Dichtlippe verformt, merkt das Ding entweder einen Luftstoß, oder der Lichtschrankenstrahl wird unterbrochen. Führt beides zu einem Nothalt.

Schätze, dein Tor setzt zu hart auf dem Boden auf und fährt damit gleichzeitig richtig schön in den Nothalt.


Zitat :
Es klackt kurz am Motor, dann ein etwas leiseres klick und nichts passiert.
Das klingt auch danach. Das Tor will losfahren, nur greift sofort eine Sperre ein weil die Steuerung von einem eingeklemmten Objekt ausgeht. ´Und nichts passiert´ ist dabei relativ; das Tor bewegt sich dann schon immer wieder mal um ein paar mm. So lange bis die Einklemm-Meldung wieder weg ist.
Wenn das Tor das nächste mal streikt, dann drück doch mal mit dem Fuß das Ding ein Stück nach unten bzw. ziehe es mit der Hand ein wenig nach oben. Vermutlich fährt es dann sofort wieder.

Und dann mach mal einen "Kundendienst". Die beiden Sensorstöpsel aus der Dichtlippe raus und die mit dem Gartenschlauch durchgespült. Die Führungsrollen von verharztem Fett befreien, neu schmieren und vernünftig einstellen. Am besten die Spiralwendelkabel auf einen Kabelbruch hin überprüfen. Anschließend den oberen und den unteren Endpunkt neu einstellen bzw. programmieren (indirekte Endlagenmessung - ggf. viel Spaß). Und stell die Fahrweg-Kraftbegrenzung auf einen Wert ein der Mensch und Auto am Leben lässt; dann fallen auch mechanische Problemchen das nächste Mal nicht erst im Winter auf.








BID = 944150

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen


Zitat :
mlf_by hat am 18 Nov 2014 21:37 geschrieben :



Was für ein Tor ist das denn? Wie groß ist das Ding? Wie alt etwa?


Ein Rolltor, Sieht aus wie eine sehr große Jalousie,
ca. 2800 b und 2500 h.
etwa 5 Jahre alt, problem ist, das es den einbauer /verkäufer nicht mehr gibt.
Und wie geschrieben gibt es daran keinerlei Sicherheitseinrichtung, weder Lichtschranke noch Einklemmschutz (nichts Dichtlippe zum spülen)


Zitat :

´Und nichts passiert´ ist dabei relativ; das Tor bewegt sich dann schon immer wieder mal um ein paar mm. So lange bis die Einklemm-Meldung wieder weg ist.

Da tut sich nichts, auch nicht mm weise, ich stehe ja davor


Zitat :

Wenn das Tor das nächste mal streikt, dann drück doch mal mit dem Fuß das Ding ein Stück nach unten bzw. ziehe es mit der Hand ein wenig nach oben. Vermutlich fährt es dann sofort wieder.


Ich hab es heute morgen versucht etwas hochzuheben, aber das klappt nicht, das Tor liegt ja unten auf, da ist nix mit hochheben. hab dann fast ganz oben die Lamellen etwas hochschieben können, aber auch das brachte nichts.


Zitat :

Anschließend den oberen und den unteren Endpunkt neu einstellen bzw. programmieren (indirekte Endlagenmessung - ggf. viel Spaß)


Oberen und unteren Endpunkt neu einstellen? Im Handbuch der Steuerung gibt es dazu nichts zu finden, genau wie dieKraftbegrenzung...

Also was machen?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Howard67 am 19 Nov 2014 13:08 ]

BID = 944155

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

Dein Garagentor hat garantiert eine Steuerung für Tasten! Prüfe zunächst ob das Tor mit der Tastensteuerung vernünftig läuft! Wenn es das Tut liegt es am Empfänger oder Sender der Fernsteuerung. Für Dein Tor gibt es einen Hersteller und garantiert auch im Netz eine Bedienungsanleitung. Also alle Angaben dazu hierher. Notfalls ein scharfes Foto des Typenschildes!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 944163

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen

Hallo!
Die Steuerrung geht auch mit tasten. Man muss dazu erst was umstellen.
Bei solch einem Versuch funktionierte das mit den Tasten aber auch nicht.
Wenn das Tor aber erst 1x ging, konnte man es hinterher auch mit den Tasten steuern.
Wie schon geschrieben, wenn es geht kann man alles machen. es fährt dann auch immer bis ganz runter und stop erst wenn alle Lamellen ganz unten sind.

Tor ist wohl in Polen hergestellt und ohne Schild.....

Was mich nur noch daran stört ist das es wenn es geht auch nach 10-15-30 min noch geht, wartet man aber länger als eine Std, war es das...



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Howard67 am 19 Nov 2014 15:02 ]

BID = 944164

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

Dann würde ich mir mal die Spannungsversorgung des Torantriebes ansehen. Da sind garantiert die Elkos taub. Das erklärt auch warum dein Tor mal geht und mal nicht! Mach vernünftige scharfe Fotos des Torantriebes oder wende dich mit der Fehlersuche an jemanden der weiß was er tut.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 944258

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen

Hallo!
Ich habe jetzt durch zufall von einem Bekannten (hat auch ein Rolltor) genau die selbe Steuerung bekommen wie ich schon dran habe.
Er hat sie bei sich abgeklemmt und bei mir dran.
Und siehe da, der selbe sch....
Also wohl doch der Motor einen weg.
Kann man denn den Motor so einfach wechseln bzw die Elkos?

BID = 944259

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

Wenn du mal ordentliche Bilder liefern würdest könnte dir auch geholfen werden. Der Motor wird wohl ein Kondensatormotor sein und auch der verliert mitunter seine Kapazität.
Deshalb je mehr Angaben du machst um so eher können wir uns ein Bild machen.
Kondensatormotoren haben in der Regel ohne Schutzleiter 4 Anschlüsse!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 944377

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 579
Wohnort: Ried

Somfy Axroll RTS -Steuerung Info´s dazu - 2 pdf´s
LT NHK -Rohreinschubmotor Info´s dazu


Zitat :
Und wie geschrieben gibt es daran keinerlei Sicherheitseinrichtung, weder Lichtschranke noch Einklemmschutz
Kann ich mir nur schwer vorstellen. An der Unterkante ist blankes Metall, kein Gummi?
Ist an Klemme 14-15 in der Steuerung wirklich nichts angeschlossen?


Zitat :
Oberen und unteren Endpunkt neu einstellen? Im Handbuch der Steuerung gibt es dazu nichts zu finden, genau wie dieKraftbegrenzung...
Die Endlageneinstellung ist hier wohl auch direkt am Antrieb.
Wenn es ein eh schon leistungsschwacher Motor ist, hat bzw. braucht der evtl. auch keine Kraftbegrenzung.


Zitat :
Ich habe jetzt durch zufall von einem Bekannten (hat auch ein Rolltor) genau die selbe Steuerung bekommen wie ich schon dran habe.
Er hat sie bei sich abgeklemmt und bei mir dran.
Und deine Steuerung funktioniert an seinem Tor?

BID = 944392

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen

Also unten ist eine Schiene in der ein Gummi ist, der ist aber relativ dünn 2-3 mm, wie ein Kedder.
Und an Klemme 14/15 ist nichts dran.

Und ob meine Steuerrung bei Ihm funzt kann ich erst morgen testen, da kann ich erst an sein Tor.








So sieht das Tor in etwa aus.



Und so die unterste Schiene des Rolltores.

Kann man denn eine andere unteres Schiene verbauen oder eine andere Sicherung einbauen?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Howard67 am 21 Nov 2014 19:51 ]

BID = 944411

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

Ich würde als nächstes mal den Motor direkt ansteuern ohne Deine Torsteuerung. Es kann durchaus sein das in dem Motor der Phasenschieber hinüber ist. Dazu solltest du aber die Hilfe eines Elektrikers hinzuziehen. Einen Tipp dazu werde ich hier nicht geben, mit Netzspannung ist nicht zu spaßen. Nur soviel sage ich Jalousieschalter und darüber den Motor ansteuern! Damit sollte sich das Tor problemlos auf und zu fahren lassen.
Edit: ein weiterer Fehler wäre dann noch der Abrollsicherungsschalter. Ob der im Motor oder extern vorhanden ist kann ich nach deinen Angaben nicht sagen!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 21 Nov 2014 22:23 ]

BID = 944425

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 579
Wohnort: Ried


Zitat :
Edit: ein weiterer Fehler wäre dann noch der Abrollsicherungsschalter.
Eine "richtige" Fangeinrichtung hat das Tor wohl nicht. Ist m.W.n. auch erst bei wirklich schweren Elementen vorgeschrieben.
Aber es gibt lt. Anschlußplan wohl ein Relais, welches als "Abrollsicherung" bezeichnet wird. Sitzt anscheinend in der Steuerung. Und genau das halte ich für das 2.te Klicken. Ein Schalten von dem Relais wäre dann aber nur ein sekundärer "Fehler".

Ich hab mir abgewöhnt, bei solchen Sachen sofort von einem richtigen Fehler auszugehen. Glaube eben immer noch eher daran, daß das Tor mal eingebaut wurde und seither nie mehr nachjustiert oder gar (neu) abgeschmiert wurde. Dann läuft so ein Tor aber nicht sauber, sondern macht mehr einen Eiertanz aus abwechselnd klemmen und fallen.


Zitat :
Kann man denn eine andere unteres Schiene verbauen oder eine andere Sicherung einbauen?
Klar! Dieses T-Profil ist universell; in das lässt sich alles von "Mist" bis "Superduper" einschieben.
Die in der Verkaufsbroschüre aufgeführte ´Sicherheitsleiste´ Kontakt-Duo ist z.B. eine Gummilippe die innen bedampft ist; beim zusammendrücken ändert die ihren (elektrischen) Widerstandswert, was die Steuerung bemerkt (u.a. wenn richtig angeschlossen und richtig programmiert).


Erzähl doch mal noch genauere Details. Fotos von der inneren Torseite wären interessant (im geschlossenen Zustand; nur vom Tor, nicht von der Garage). Was für eine Lampe hängt an AUX? Die Klemmleiste von 14-x wäre noch interessant. Baumelt an dem Tor irgendwo ein Spiralwendelkabel? Wie verlaufen die Kabel von der Steuerung zum Motor?

BID = 946978

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen

So, nun mal wieder was, war zwischenzeitlich krankentechnisch etwas lahm gelegt.
Am Tor wurde der Motor gewechselt nachdem ein Elektriker den geprüft hatte. Nun funzt es wieder wie am anfang...

@mlf_by
Wo bitte schmiert man den das nach? Hatte jetzt mal die Klappe ab, rechts / links ist das Rollteil in einen Zapfen gehangen und rechts ist der Motor an der seite angeschraubt. Nirgends was zu sehen wie Schmiernippel o.ä.....


Noch was vergessen, wollte gerne an der Steuerung noch einen Taster zur steuerung anschliessen. (Seite 13 des Handbuches)
Welchen nimmt man da am besten? link wäre nett.

Der evtl.:
http://www.amazon.de/Somfy-9000008-.....aster


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Howard67 am 16 Dez 2014 18:02 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Howard67 am 16 Dez 2014 18:05 ]

BID = 946988

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

Seite 3 liefert 2 Anschaltmöglichkeiten Beiden ist gemeinsam 24 V Steuerspannung. Im ersten Fall mit dem Schlüsseltaster wird nur ein Öffner benötigt im zweiten Fall 3 Schließer.
Ob der von dir verlinkte Taster ein Öffner oder ein Schließer ist kann ich nicht sagen!
Für die Lösung mit 3 Tasten passt ztb dieses Gehäuse die Tasten und Schaltglieder musst du extra kaufen http://www.mercateo.com/p/624HT-201......html

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 947572

Howard67

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Nordsachsen

Hallo!
Ich habe jetzt mal bei Somfy angefragt.
Die haben mir zu dem von mir verlinkten Taster geraten
https://forum.electronicwerkstatt.d.....aster
Der wird an Klemme 14 und 18 angeschlossen.
In der Packung alles dabei, Taster, Kabel und Kabelschellen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 35 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166428467   Heute : 14017    Gestern : 16882    Online : 638        22.5.2022    19:26
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0386338233948