Peilsignal per 433 MHz übertragen: Sender-/Empfänger-Lösung

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  04:51:15      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk


Autor
Peilsignal per 433 MHz übertragen: Sender-/Empfänger-Lösung
Suche nach: empfänger (4527)

    







BID = 413396

speedyll

Neu hier



Beiträge: 22
 

  


Hallo,

ich brauche einen sehr kompakten batteriebetriebenen Peilsender (Haustiertracking) und Empfänger auf 433 MHz Basis.

Folgende Kriterien sollte das Teil haben:

-hohe Reichweite des Senders (min. 100m im Freifeld, 200 - 400m wären natürlich optimal)
-Feldstärkeanzeige am Empfänger wäre nicht schlecht, aber muss nicht zwingend sein
-und sollte natürlich so günstig wie möglich sein

Hab mir schon mal die 433 MHz Module mit 10mW bei Conrad angeschaut, aber da frage ich mich halt wie weit die Dinger wirklich kommen. Vor allem soll der Empfänger der Module ja nicht wirklich leistungsstark sein...

Die Module müssen ja soweit ich gelesen habe digital angesteuert werden, also müsste es doch reichen, wenn ich über einen Mikrocontroller z.B. fortlaufend eine "1" sende und am Empfänger einen Mikrocontroller so programmiere dass eine LED aktiviert wird sobald fortlaufend die "1" empfangen wird.

Hat da jemand ein paar Tipps oder Schaltungen?

Vielen Dank und Gruß
speedy

BID = 413403

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Die Sender dürfen nicht dauernd getastet werden. Außerdem haben diese Dinger den Nachteil das du dann sämtliche Garagentoröffner, Funkkopfhörer, Babyphone und Autoschlüssel der Umgebung ebenfalls anpeilst.

Die LED würde also dauerhaft leuchten.

Um die Feldstärkeanzeige am Empfänger kommst du also absolut nicht rum.

Bleibt nur noch das rechtliche Problem. Um sowas legal zu Betreiben brauchst du nämlich eine Ausnahmegenehmigung der BNetzA. Sollte das ein Forschungsprojekt sein bekommst du sowas, ansonsten mußt du dein Tier weiterhin ohne Hilfsmittel suchen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 413568

speedyll

Neu hier



Beiträge: 22

Naja wenn der Empfänger die LED nur aktiviert, wenn er ein bestimmtes Signal empfängt, dann sollte das kein Problem sein.

Für was soll die Ausnahmegenehmigung gut sein? Dann müsste ich mir für jedes Funkthermometer, Babyfone oder Funkkopfhörer der auf dieser Frequenz läuft auch sowas holen.

Wenn du jetzt mit der Genehmigung gemeint hast, dass ich damit quasi einen Kanal im Umkreis des Senders dicht mache, wäre es natürlich auch möglich, dass der Sender nur alle paar Sekunden ein kurzes Signal sendet, hauptsache das Vieh ist lokalisierbar

Wie kann ich denn die Feldstärke ermitteln? Entsprechend angepasste Antenne (Halbwellendipol oder so?) über Diode und Kondensator an ein empfindliches Voltmeter hängen?


BID = 413578

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Für was soll die Ausnahmegenehmigung gut sein? Dann müsste ich mir für jedes Funkthermometer, Babyfone oder Funkkopfhörer der auf dieser Frequenz läuft auch sowas holen.


Es macht vor dem Gesetz einen Unterschied ob du ein Tonsignal oder ein anderes Signal sendest. An einem CB-Funkgerät darfst du z.B. kein Mikrofon mit Feststelltaste oder Sprachaktivierung betreiben. Ein Babyphon auf der gleichen Frequenz darf sprachaktiviert sein, der Arzt darf mit seinem Kurzwellentherapiegerät dort einen unmodulierten Dauerträger senden.

Entsprechende Peilsender werden auch kommerziell angeboten, allerdings ebenfalls nicht für Privatleute.
http://www.reimesch.de/peilsender.html


Der Sender besitzt keine allgemeine Genehmigung, daher ist eine Abgabe ohne Sonderzulassung der Bundesnetzagentur leider nicht möglich. Eine Genehmigung als Privatperson kann man leider nicht erhalten.



Zitat :
Wie kann ich denn die Feldstärke ermitteln? Entsprechend angepasste Antenne (Halbwellendipol oder so?) über Diode und Kondensator an ein empfindliches Voltmeter hängen?

Ganz so einfach wird das nicht gehen, außer du baust dem Tier einen Leistungsstarken Sender auf den Rücken. Da solltest du dann aber schon Elefanten halten. Die könntest du dann im Umkreis von 30m Orten. Aber da Elefanten sich schlecht hinter Bäumen verstecken können ist das auch ohne Sender kein Problem.
Du brauchst dafür einen geeigneten Empfänger mit Feldstärkenanzeige.

Wenn jeder seiner Katze oder seinem Hund einen Sender umbinden würde, gäbe es nur noch Störungen auf den ohnehin überlasteten ISM-Bändern. Daher wird es sowas nicht geben und ist auch nicht genehmigungsfähig. Die geforderte Reichweite ist bei den kleinen Sendern legal ohnehin nicht machbar, oder das Tier müßte mit einer langen Antenne auf dem Rücken rumlaufen.

Das Thema haben wir auch schon mehrfach hier durchgekaut (Forensuche). Legal ist das ganze in der geforderten Art nicht machbar.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 413733

Yoshi2001

Gesprächig



Beiträge: 164
Wohnort: Leer (Ostfriesland)

Um das ganze legal zu halten kann man ein GSM Modul mit nachgeschalteten GPS Empfänger benutzen.

Das Modul sendet alle 2min eine sms mit den aktuellen Positionsdaten an ein Handy was mit ein PC verbunden ist.
Und auf dem PC wertet ein Programm dann die Standortdaten wieder aus, die dann in einer Karte angezeigt werden.

Diese art ist zwar ziemlich teuer ( Hardware und Handyvertrag) aber es ist zumindest legal.


_________________

BID = 413734

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Es gibt auch die Möglichkeit ein reines Handy, ohne GPS Empfänger, zu orten. Das läuft dann über die Entfernung zu verschiedenen Zellen.
Sowas wird von der Polizei zur Ortung vermisster Personen eingesetzt, wird aber auch, gegen entsprechende Gebühr, von Firmen oder Netzbetreibern angeboten.
Problematisch ist dann nur die Befestigung des Gerätes am Tier. Bei größeren Tieren mag das gehen, bei Katzen oder Hunde wird das Tier durch das Gerät behindert und kann in Gefahr geraten. Schon ein Halsband kann z.B. einer Katze zum Verhängniss werden.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181461785   Heute : 496    Gestern : 4332    Online : 476        14.6.2024    4:51
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
In 525 Sekunden wird ein Backup gestartet. Bitte beenden Sie alle Eingaben. Das Forum wird dann für 10 Minuten abgeschaltet !
0.108685016632