Schraubendreher optimal magnetisieren

Im Unterforum Elektroinstallation und Gerätetechnik - Beschreibung: Vorstellung von Geräten und Schaltungen in der Elektrotechnik.
Achtung Read Only

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation und Gerätetechnik        Elektroinstallation und Gerätetechnik : Vorstellung von Geräten und Schaltungen in der Elektrotechnik.
Achtung Read Only

Autor
Schraubendreher optimal magnetisieren
Suche nach: schraubendreher (1345)

    










BID = 8681

Josef Scholz

Elektro-FAQ Spezialist



Beiträge: 46
Wohnort: Werdohl im Sauerland / NRW
Zur Homepage von Josef Scholz
 

  


Hallo Leute

Hier mal eine brutale, aber sehr wirkungsvolle Methode, um deinen Schraubendreher optimal magnetisch zu machen.

Nehme ein Stückchen Plastikrohr, wickel darüber eine einlagige Spule aus 1,5mm isolierten Kupferdraht 1,5mm2 NYA, schließe die langen Enden dieses Drahtes in einem Schukostecker an.

Schraubendreher in das Rohr einführen, Sicherungsautomat ausschalten, Stecker in Steckdose einstecken .

Wenn jetzt der Sicherungsautomat eingeschaltet wird, so entsteht ein Kurzschluß, der den Automaten sofort ausschaltet.
Da eine Sicherung grundsätzlich im oberem oder unterem Scheitelpunkt der Sinuskennlinie abschaltet, war das Magnetfeld der Spule voll gesättigt, die Moliküle des Schraubendrehers sind daher alle in eine Richtung magnetisch ausgerichtet.

Wie ihr alle zugeben müßt, ich hab nicht zu viel versprochen, es ist wirklich eine brutale Mehode.

Achtung: Vor dem Einstecken des Schukosteckers den Sicherungsautomaten ausschalten.


_________________
Gruß

Josef Scholz

Tips und Schaltpläne zum Herd, Elektro(nik) und zum KFZ:

http://www.josefscholz.de

BID = 9426

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :


....
Da eine Sicherung grundsätzlich im oberem oder unterem Scheitelpunkt der Sinuskennlinie abschaltet....



Was ich von dem Verfahren grundsätzlich halte, habe ich ja schon a.a.O. geschrieben.

Aber warum sollte die Sicherung im Maximum abschalten ?
Da es sich um eine vorzugsweise Ohmsche Last handelt, ist auch Strom und Spannung in Phase.
Wie ich die Sache sehe, entsteht im Moment des Abschaltens ein Lichtbogen, und der wird wohl vorzugsweise in der Nähe des Strom-Nulldurchgangs löschen.

Ich lasse mich aber gern belehren.





_________________
Haftungsausschluß:

Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.

Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.

Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

hier gehts weiter :

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

admin


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Admin am 30 Apr 2004 20:43 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170309341   Heute : 16566    Gestern : 20980    Online : 573        27.11.2022    19:11
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.024099111557