Bauknecht Waschmaschine  WA 3773 WS

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: E2

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Waschmaschine Bauknecht WA 3773 WS --- E2
Suche nach Waschmaschine Bauknecht 3773

    










BID = 865575

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : E2
Hersteller : Bauknecht
Gerätetyp : WA 3773 WS
S - Nummer : 855490503000
FD - Nummer : 319742721738
Typenschild Zeile 1 : ?
Typenschild Zeile 2 : ?
Typenschild Zeile 3 : ?
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Phasenprüfer
______________________

Hallo!

Bin hier neu und würde mich sehr freuen, wenn es jemand helfen könnte, eine Fernanalyse mittels meiner Angaben zu wagen, ob sich ein Besuch des Technikers für unsere Waschmaschine lohnen könnte.

Also: Die Maschine meldete bei Beginn des Spülvorgangs E2. Man hörte vorher einen ständigen Versuch des Absaugens von Restwasser von der Pumpe.

Die Maschine wurde nach der Fehlermeldung E2 vollständig vom Wasser entlehrt durch kippen bei geöffneter Fremdkörperfalle. Stecker gezogen, Wasser abgedreht... etc.also exakt nach Handbuch.

Der Ablaufschlauch ist ohne Knick, wurde gereinigt (ohne Befund) lässt sich frei durchblasen vom Abfluss bis in die Maschine hinein.

Danach bei bei Einstellung z.B. 95˜C läuft die Maschine nach Start völlig normal an mit kräftigem Wasserzulauf durch den Waschmittelkasten, die Trommel beginnt sich ein- zweimal Mal zu drehen, dann wird sofort das Wasser abgesaugt bis auf einen Rest der wohl in der Maschine bleibt und es gibt Fehlermeldung E2.


Dasselbe wieder nach gleichermaßen vollzogener Prozedur s.o.

Da steht sie nun und ich hab noch einen Haufen Wäsche.

Danke für evtl. Hilfe

BID = 866002

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

 

  

Hallo liebe Fachleute unter euch!

Hab ich was falsches geschrieben oder ist mein Problem so kompliziert, dass sich niemand traut.
Wenn mein Geschreibsel der Grund ist, würd ich gern wissen, wo ich mich verbessern kann.

Beim Typenschild bin ich mir bei der FD Nummer nicht sicher (steht so nicht drauf)
und bei Zeile 1- 3 steht nur WA 3773WS; 250V ~ 50 Hz ; 2,2 KV 10 A
Deshalb habe ich dort "?" gemacht. (Überall gesucht, auch auf Rückseite ist nichts)
Vielleicht könnte mir jemand sagen, was eine FD Nummer ist.

Danke!






BID = 866042

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Hallo Thora,

unten im Boden Deiner Waschmaschine ist eine Wanne eingebaut, in der ein Schwimmer mit Schalter sitzt. Läuft jetzt durch ein Leck in der Maschine Wasser in die Bodenwanne, schwimmt der Schwimmer hoch, der Schalter schaltet, Wasserzulauf wird sofort gestoppt, Abpumpen wird gestartet und E2 angezeigt.

Durch das Kippen läuft das Wasser aus der Bodenwanne und die Maschine startet wieder, bis erneut irgendwo Wasser ausläuft.

Bei dem Fehler heißt es eigentlich "Selbst ist die Frau"! Erste Anlaufstelle für Leckagen aller Art ist der Einspülkasten, wo das Waschpulver reinkommt und gerne alles verklebt:

- Einspülbehälter rausnehmen und reinigen
- Einspülfach mit Bürste reinigen (speziell die Einspüllbohrungen oben)
- Netzstecker ziehen, Deckel oben losschrauben (zwei Kreuzschlitze hinten), Deckel ein Stück nach hinten ziehen und abheben. Verbindungsschlauch zwischen Einspülbehälter und Bottich abbauen, reinigen und wieder einbauen.
- bei weiterem Fehler E2 Deckel wieder abnehmen und Gerät beim Einspülen beobachten (Vorsicht, Finger weg von allen Innereien bei eingesteckten Netzstecker - Lebensgefahr!!!!)

Viel Spaß!

TAB




_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?

BID = 866156

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Hallo!!

Danke, für den Tipp!
Habe alles so gemacht. Musste jedoch feststellen, dass die Bodenwanne unten trotzdem wieder voll läuft.
Alle Leitungen oben (eben auch die die zum Bottich), auch der Spülkasten rundum sind ohne Befund. (Also Reinigung hat nichts bewirkt) Alle Behälter, Zu- und Abläufe bleiben beim Test vollkommen trocken.

Gruß Thora

BID = 866165

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Hallo Thora,

Sch...ade, dann geht's eben weiter. Wenn Du von oben guckst, ist nichts zu erkennen? Dann vorziehen, Rückwand ab und schauen, wo die Inkontinenz liegt.

Grüße

TAB

_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?

BID = 866196

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Hallo TAB!

Hab's geschafft hinten die Verkleidung aufzumachen. Die beiden mitgesandten Fotos zeigen die Stellen (Pfeile), wo das Wasser rauskommt.

Bei der Absaugpumpe hinten bin ich mir nicht sicher, ob das Wasser aus dem schwarzen Schlauch nach der Klemme kommt oder ob es versteckt von hinten durchquillt.

Kannst Du's Dir mal anschauen? Danke.

Gruß Thora


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 866198

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Musste die Bilder nochmal verkleinern!

Anbei 2 Fotos

Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 866201

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Und nochmal!




BID = 866206

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Hallo Thora,

wo führt der dünne Schlauch hin, der da unter dem Motor liegt? Zum Einspülkasten? Dann läuft da oben ggf. doch irgendwo was vorbei.

Wenn der Schlauch zur Laugenpumpe kein Loch hat (BH-Bügel oder so) könnte das ebenfalls von oben runtergelaufen kommen. Leuchte mal mit der Taschenlampe an dem grauen Gummibalg, der zwischen der Tür und dem Bottich sitzt runter, ob das da irgendwo nass ist.

Grüße

Thomas



_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?

BID = 866233

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Hallo Thomas!

Könnte Wasser von oben sein. Ich erinnere mich als ich den Testlauf gemacht habe, stand die Maschine nicht ganz in der Waage, also ein klein wenig nach vorn geneigt; da kam einlaufendes Wasser vorne unter dem Laugenkasten heraus.
Unsicher macht mich auch, dass ich während des Wassereinlaufs nach dem Start des Waschprogramms den Laugenkasten öffnen konnte, ohne dass die Maschine gestoppt wurde.

Um sicher zu gehen, was du meinst mit "Grauer Balg" hab ich mal ein Foto von der Stelle gemacht wo ich dahinter geschaut habe. Also die Trommel dahinter ist rundum mit Wassertropfen benetzt.

Mit BH-Bügel meinst du sicher kein technisches Detail am Schlauch oder?

Gruß Thora



BID = 866263

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Hallo Thora,

nee, ich meine die Außenseite von dem Gummibalg, also wenn Du von oben bei abgenommenem Deckel innen an der Vorderwand runterguckst. Ist es da naß (vom Einspülkasten runtergelaufen?) oder im Bereich des Gummibalgs (Türdichtung nennt man den) außen, weil der möglicherweise ein Loch hat?

Das Wasser würde dann nämlich außen am Bottich runterlaufen und außen über den Ablaufschlauch Richtung Laugenpumpe und dort runtertropfen.

Mit BH-Bügel meine ich die Drahtbügel aus jenem weiblichsten aller Kleidungsstücke, daß nach der Geschichte auf den Sanitätsgefreiten Neumann zurückgeht. Sollte Dir als Frau doch bekannt sein?

Die machen Löcher in Türdichtungen, verschwinden an der in Deinem Foto gezeigten Stelle unter der Trommel, machen Schleifgeräusche oder werden von der sich drehenden Trommel dergestalt in den Ablaufschlauch zur Laugenpumpe geschossen, daß sie diesen durchbohren.



Grüße

Thomas

P.S.: Bei http://www.waschmaschinendoktor.de/ gibt es ein Video mit einem BH-Bügel und auch sonst viele Infos zum Thema

_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: TAB am  5 Jan 2013 20:41 ]

BID = 866271

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10641
Wohnort: Hamm / NRW

Der kleine Schwarze Schlauch führt zum Waschmittelkasten. Es ist ein Überlauf. Prüfe mal den dicken Schlauch, der von der Schublade zum Bottich führt. Dieser ist öfters durch Waschmittel verstopft.
Dann läuft das Wasser nicht mehr schnell genug ab. Dieses Wasser läuft dann in die Bodenwanne

BID = 866285

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Hallo Thora,

wir meinen den dicken Schlauch, der unten vom Einspülkasten weggeht
Bild eingefügt, der sieht dann von innen oft so aus Bild eingefügt nicht den, der hier fehlt: Bild eingefügt

LG

Thomas



_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: TAB am  5 Jan 2013 22:39 ]

BID = 866334

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Hallo ihr Lieben!!

Ich bin euch so dankbar!
Ihr habt mich auf die richtige Spur gebracht.
Es war eine Verstopfung durch fest gewordenes Pulver-Waschmittel in der ersten Krümmung zum Trommel-Einlauf. (Ich hatte in letzter Zeit nur noch Flüssigwaschmittel verwendet) Mit einem alten abgeschnittenen Elektrokabel konnte ich den Kloß durchschieben.

Und alles läuft wieder.

Bis danne

Thora

BID = 866359

THORA

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart

Noch was zum Verständnis:

Der schwarze Schlauch zum Bottich oben war es nicht, sondern direkt unter dem (am) Spülkasten geht ein Plastikrohr senkrecht herunter,das nach zwei starken Krümmungen dann im oberen Türbereich des grauen Balgs mündet !

Nochmals Danke!



Liste 1 BAUKNECHT    Liste 2 BAUKNECHT    Liste 3 BAUKNECHT    Liste 4 BAUKNECHT   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 149687615   Heute : 6247    Gestern : 16272    Online : 180        10.12.2019    14:07
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,23396897316