Candy Waschtrockner  CSW G485D-84

Reparaturtipps zum Fehler: Waschgang - FI löst aus

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  07:43:01      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner


Autor
Waschtrockner Candy CSW G485D-84 --- Waschgang - FI löst aus
Suche nach Waschtrockner Candy

    







BID = 1121536

Zymbo

Neu hier



Beiträge: 34
 

  


Geräteart : Waschtrockner
Defekt : Waschgang - FI löst aus
Hersteller : Candy
Gerätetyp : CSW G485D-84
S - Nummer : 3100754917043050
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,
ich muss mich leider erneut in Bezug auf unseren Waschtrockner bei euch melden.
Leider fliegt seit letzter Zeit irgendwann während des Waschprogramms immer mal wieder der FI-Schalter. Manchmal läuft das Programm auch mal durch, dann wieder nicht.
Auf der Suche nach dem Fehler habe ich zunächst den Heizstab ausgebaut, bestmöglich gereinigt und von Kalk befreit. Die Widerstandsmessung mit dem Multimeter hat keine Auffälligkeiten gezeigt, so dass ich eigentlich davon ausgehe, dass er generell noch intakt ist. Da er schon mal draußen war, habe ich durch die Öffnung auch den Bottich und den Ablaufschlauch zur Pumpe bestmöglich von Flusenresten gereinigt und dabei immerhin noch 5 Cent und einen Haargummi gefunden
Danach lief die Maschine zweimal ok, dann flog auch wieder der FI.
Bei der weiteren Fehlersuche habe ich nun erfolglos nach problematischen Kabelverbindungen oder Leckagen Ausschau gehalten.
Als ich zuletzt die Bedienblende abgenommen habe, um mir die Platine anzusehen, bot sich mir das angehängte Bild. Hier scheint mir etwas durchgebrannt zu sein.

Prüfen, welche Komponenten kaputt sind, um diese zu ersetzen, schaffe ich heute nicht mehr. Sollte da jemand Tipps für die sinnvollste Vorgehensweise haben, gerne her damit.
Wie wahrscheinlich ist es, dass der Fehlerstrom durch diese durchgebrannten Komponenten erzeugt wird (kann ich das irgendwie vorab überprüfen) oder sind sie eher Resultat eines anderen Problems?

Sorry, falls ich dumme Fragen stelle.

Viele Grüße
Zymbo




BID = 1121537

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg

 

  


Zitat :
Zymbo hat am 28 Jan 2024 03:15 geschrieben :

Wie wahrscheinlich ist es, dass der Fehlerstrom durch diese durchgebrannten Komponenten erzeugt wird ...

Sehr! Die Kokelspuren sind ggf. leitfähig.

Generell: Einen Isolationsfehler, ob im Heizstab oder auf der verschmorten Platine, stellt man nicht mit dem Multimeter fest. Dafür geeignete Messgeräte arbeiten mit Prüfspannungen ab 500 V.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1121539

silencer300

Moderator



Beiträge: 9674
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Das sind keine Kokelspuren, das ist lediglich Abrieb der Motorkohlen und lässt sich wegputzen.
Der Abrieb ist gut leitfähig und kann u.U. unerwünschte Nebenschlüsse erzeugen.
Am Heizelement ggf. noch den Isolationswiderstand messen.
Der kann sich je nach Wasser- und Umgebungstemperatur auch ändern, sollte im Idealfall "OpenLine" sein.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1121554

driver_2

Moderator

Beiträge: 12012
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Bild vom HK bitte.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1121560

Schnurzel

Schreibmaschine

Beiträge: 1259
Wohnort: Bayern

Unter Wärme verzieht sich der Heizkörper.
Ein Neukauf hat noch nie geschadet.
Also: überwinde dich!

BID = 1121562

Zymbo

Neu hier



Beiträge: 34

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Ich denke allerdings, dass es sich nicht nur um Abrieb handelt. Die Platine ist ja ziemlich weit vom Motor entfernt und diese Spuren sind sehr punktuell. Man sieht das Ganze auch am Plastik der Innenseite der Blende (siehe Bild).
Anbei noch ein Bild des Heizkörpers. Das was ich mit Multimeter messen konnte, war in Ordnung, aber ich weiß, dass ich Isolationsfehler damit nicht Erkennen könnte.
Wenn diese Schmorspuren leitend wirken können, gibt es eine sinnvolle Methode die Platine zu reinigen? Oder sollte ich direkt Ausschau nach einer neuen Platine halten.
Falls auch der Heizkörper zu wechseln wäre, mache ich das natürlich.




BID = 1121566

silencer300

Moderator



Beiträge: 9674
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Natürlich ist das Abrieb, auch wenn der Motor weit weg ist, setzt sich der Staub sehr gern an stärkeren elektromagnetischen und -statischen Feldern ab.
Der Staub ist auch sehr fein und erhält durch die Wärme und die Riemenscheibe noch als Ventilator genügend Auftrieb, um überall hinzukommen.
Eine Isolationsmessung der Heizung gegen PE ist mit dem Multimeter nicht sehr genau, zeigt aber auf jeden Fall einen Trend, ob ein Übergangswiderstand vorhanden ist oder nicht.
Bei allen Werten, egal wie hoch, die NICHT "unendlich" (OpenLine) sind, würde ich das Heizelement erneuern.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1121570

Zymbo

Neu hier



Beiträge: 34

Danke für die Erklärung. Dann werde ich im ersten Schritt versuchen zu reinigen und schauen, ob das eventuell schon weiterhilft.
Die Messung Heizung gegen PE mit Multimeter hatte immer OpenLine ergeben.

BID = 1121575

driver_2

Moderator

Beiträge: 12012
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :


Dann werde ich im ersten Schritt versuchen zu reinigen und schauen, ob das eventuell schon weiterhilft.
Die Messung Heizung gegen PE mit Multimeter hatte immer OpenLine ergeben.


Nein, hilft nicht, aber er sieht auch nicht punktuell schwarz verglüht aus wie mein Muster hier:




_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1121577

Zymbo

Neu hier



Beiträge: 34

Ich meinte, ich versuche die Platine von dem Abrieb (siehe Info von silencer300) zu reinigen, da dieser ja scheinbar auch zu diesem Fehlstrom führen könnte.

BID = 1121578

Schnurzel

Schreibmaschine

Beiträge: 1259
Wohnort: Bayern


Zitat :
Falls auch der Heizkörper zu wechseln wäre, mache ich das natürlich.

Na dann mach das. Kostet ja nicht viel....

BID = 1121702

Zymbo

Neu hier



Beiträge: 34

Mal eine kurze Rückmeldung an der Stelle:
silencer300 hatte Recht mit dem Abrieb. Ich konnte die Platine auf beiden Seiten ziemlich gut davon befreien.
Bislang läuft die Maschine seit ein paar Waschgängen ohne Ausfall, aber ich will da noch nicht zu euphorisch sein, denn das tat sie auch zuletzt schon mal und ob ich dauerhaft da etwas Ruhe bekomme, wird sich noch zeigen.

Ich habe aber im Zusammenhang noch eine Frage:
Weiß jemand, wo in diesem Waschtrockner der Feuchtigkeitssensor/Restfeuchtesensor sitzt?

BID = 1121809

Zymbo

Neu hier



Beiträge: 34

Hallo zusammen,
ich muss mich leider erneut an euch wenden.

Das Positive vorab: Bislang noch kein weiterer Ausfall beim Waschprogramm.
Das Negative: Das Klixon löst beim Trockenvorgang wieder/immernoch aus.

Ich habe dann mal einen Trockenvorgang bei geöffnetem Verdeck durchgeführt und gesehen, dass der Ventilator am Heizkanal sich nur in Zeitlupe dreht, was sicher nicht so sein sollte: (wollte hier ein Video auf OneDrive verlinken, ist aber nicht erlaubt, habe jetzt ein Bild von dem Kerlchen angehängt)
Der Kanal wird heiß und es dauert dann nie sehr lange, bis das Klixon auslöst.

Steht hier fest, dass ich einen neuen Ventilatormotor benötige oder kann man da noch irgendetwas machen? Von Hand kann ich ihn durchaus schneller anstoßen, also blockiert scheint da nichts zu sein.

Da ich das alte Thema zur Trocknerfunktion geschlossen hatte, habe ich nun hier weitergeschrieben und hoffe das ist ok. Falls nicht, einfach kurze Info und ich erstelle ein neues.

Vielen Dank und viele Grüße
Zymbo





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Zymbo am  4 Feb 2024 22:16 ]

BID = 1121812

silencer300

Moderator



Beiträge: 9674
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Wenn sich der Lüftermotor nur in Zeitlupe dreht, ist die Überhitzung nur eine logische Folge des fehlenden Luftstromes, der das Heizelement kühlen und die erwärmte Luft in die Trommel transportieren soll.
Ggf. lässt sich der Motor (CANDY/HOOVER 43013591) durch Reinigen der Lager und des Lüfterrades im Gehäuse wieder gängig machen, oder er sollte ersetzt werden.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181353980   Heute : 666    Gestern : 5980    Online : 366        26.5.2024    7:43
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.147767066956