Samsung Wäschetrockner  DV81F5E5HGW

Reparaturtipps zum Fehler: Kompressor springt nicht an

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  12:15:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner


Autor
Wäschetrockner Samsung DV81F5E5HGW --- Kompressor springt nicht an
Suche nach Wäschetrockner Samsung

    







BID = 1122150

zamrate

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: Luxembourg
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Kompressor springt nicht an
Hersteller : Samsung
Gerätetyp : DV81F5E5HGW
S - Nummer : B0YU53AF800066P
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,
ich habe einen Samsung Wärmepumpe Trockner bei dem der Kompressor scheinbar nicht läuft (man hört ihn nicht, und Leitungen werden nicht warm), und so nichts trocknet. Für den Rest läuft der Trockner aber normal, und spuckt auch keinen Fehlercode aus.
Motor läuft, Riemen sind alle OK. Der Widerstand des Kompressor beträgt 6,8 Ohm auf beiden Anschlüssen, was anscheinend normal ist. Der Thermistor hat 70kOhm bei ca. 15 Grad angezeigt und funktioniert auch (Widerstand geht runter sobald er erhitzt wird).
Leider habe ich kein Service-Manual für diesen Trockner gefunden, und weiss jetzt nicht weiter. Tippe auf Elektronik oder den Kondensator (muss ich noch checken), leider ist Hauptplatine mit einer Art Silikon eingeklebt und quasi nicht rauszubekommen.

EDIT: Auf dem Kondensator für den Kompressormotor (das ist der grössere Kondensator von beiden) kommt keine Spannung an. Auf dem Kondensator für den Motor ist eine Spannung von 350V (Wechselstrom).



[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 19 Feb 2024 11:48 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 19 Feb 2024 12:06 ]

BID = 1122165

ThomasE.

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

 

  

Hallo,

ich würde dennoch mal den Anlaufkondensator tauschen, Versuch ist es Wert.

vg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ThomasE. am 19 Feb 2024 19:27 ]

BID = 1122171

zamrate

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: Luxembourg


Zitat :
ThomasE. hat am 19 Feb 2024 19:25 geschrieben :

ich würde dennoch mal den Anlaufkondensator tauschen, Versuch ist es Wert.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: ThomasE. am 19 Feb 2024 19:27 ]


Wenn keine Spannung am Kondensator ankommt, dann brauch ich sicher nicht den Kondensator zu wechseln. Soviel ist sicher.
Was mich freuen würde, wäre wenn jemand das Service Manual auftreiben könnte.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 20 Feb 2024  7:18 ]

BID = 1122174

driver_2

Moderator

Beiträge: 12009
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
zamrate hat am 20 Feb 2024 07:17 geschrieben :


Zitat :
ThomasE. hat am 19 Feb 2024 19:25 geschrieben :

ich würde dennoch mal den Anlaufkondensator tauschen, Versuch ist es Wert.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: ThomasE. am 19 Feb 2024 19:27 ]


Wenn keine Spannung am Kondensator ankommt, dann brauch ich sicher nicht den Kondensator zu wechseln. Soviel ist sicher.
Was mich freuen würde, wäre wenn jemand das Service Manual auftreiben könnte.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 20 Feb 2024  7:18 ]


Mußt dich selbst drum kümmern, die Asiaten rücken nichts raus, weder Ula noch ET ohne daß Du mit denen einen KD-Vertrag hast, deswegen sage ich immer am Telefon, daß ich diese Hersteller nicht repariere.

Vllt kann der Kollege prinz. helfen, wenn er Zeit und Lust hat, der bedient die Billig,- und Asienschiene.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1122182

zamrate

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: Luxembourg

So, muss leider sagen, dass ich ungeduldig war. Der Kompressor springt nach ein paar Minuten an, und wird auch warm (würde schätzen ca 45-50 Grad) - allerdings dauert das ca. 20 Minuten bis er warm wird.

Nur trocknet der Trockner nicht gut. Ich denke ich werde alles auseinandernehmen und mal den Wärmetauscher schön reinigen. Vielleicht geht's dann besser. Der Vorbesitzer (der mir den Trockner geschenkt hat) meinte, der Trockner hätte nicht mehr richtig getrocknet von einem Tag auf den anderen, was an sich gegen Verschmutzung spricht, sondern etwas anderes vermuten lässt. Trotzdem werde ich es versuchen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 20 Feb 2024 12:46 ]

BID = 1122189

driver_2

Moderator

Beiträge: 12009
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
zamrate hat am 20 Feb 2024 12:45 geschrieben :

So, muss leider sagen, dass ich ungeduldig war. Der Kompressor springt nach ein paar Minuten an, und wird auch warm (würde schätzen ca 45-50 Grad) - allerdings dauert das ca. 20 Minuten bis er warm wird.


Normal, dauert idR 30min bis der Kältekreislauf ausgeglichen stabil läuft.


Zitat :
Nur trocknet der Trockner nicht gut. Ich denke ich werde alles auseinandernehmen und mal den Wärmetauscher schön reinigen. Vielleicht geht's dann besser. Der Vorbesitzer (der mir den Trockner geschenkt hat) meinte, der Trockner hätte nicht mehr richtig getrocknet von einem Tag auf den anderen, was an sich gegen Verschmutzung spricht, sondern etwas anderes vermuten lässt. Trotzdem werde ich es versuchen.


Luftführung auf Schmutz prüfen, ggf. säubern.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1122192

zamrate

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: Luxembourg

Also ich habe jetzt mal den Kompressor mit dem Wärmetauscher ausgebaut. Man sieht auf dem ersten und zweiten Bild, dass die Lamellen komplett verkrümmt sind. Denke das sollte auf jeden Fall nicht sein? Nehme an, der Vorgänger ist das Grob mit einem Staubsauger drüber gefahren und hat sie verbogen. Ich habe sie so gut ich konnte wieder gerade gebogen (drittes Bild). Denke das müsste so wieder klappen?!











[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 20 Feb 2024 21:34 ]

BID = 1122194

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11120
Wohnort: Hamm / NRW

Es gibt dafür einen Lamellenkamm

Siebe gründlich auswaschen. Laufen alle Lüfter?

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

BID = 1122195

zamrate

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: Luxembourg


Zitat :
derhammer hat am 20 Feb 2024 23:04 geschrieben :

Es gibt dafür einen Lamellenkamm

Siebe gründlich auswaschen. Laufen alle Lüfter?



OK, hatte zwar keinen Lamellenkamm und hab's dann halt anders gemacht. Habe alles gründlich ausgewaschen, und jeden Staub gereinigt. Lüfter laufen alle. Teste morgen ob besser trocknet. Habe mich übrigens auf dieses Video gestützt, um alles auseinander zu bauen: https://www.youtube.com/watch?v=kyk4i-4_Hfs

[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamrate am 21 Feb 2024  0:14 ]

BID = 1122199

Schnurzel

Schreibmaschine

Beiträge: 1259
Wohnort: Bayern

Spendiere dem Gerät neue Siebe.
Vermute mal dass die am Ende sind bzw verstopft.
Sonst wären die Flusen ja darin gefangen worden.
S

BID = 1122202

driver_2

Moderator

Beiträge: 12009
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Ich sehe jetzt aktuell auf den Bildern keine große Verschmutzung, aber das muß nichts heißen. Mit dem Kärcher oder Gartenschlauch SENKRECHT zu den Lamellen ausspritzen.

Ja, wenn der Kunde so dumm ist und nicht den Möbelpinsel auf das Handrohr des Saugers aufsetzt, wie (bei Miele) in der Anleitung steht, sieht das dann so aus, so einen Wärmetauscher habe ich auch schon wieder mühsam gerade gebogen.

Danke für den Tipp mit dem Lamellenkamm, ich habe bisher den gelben Miele Schlüssel (Spatel) genommen und die von oben nach unten getrichen um sie wieder gerade zu bekommen.





_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1122207

zamrate

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: Luxembourg

Funktioniert wieder einwandfrei!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336788   Heute : 1855    Gestern : 6767    Online : 387        23.5.2024    12:15
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.284202098846